Trainer Wunschbox

  • Tapeworm danke für die Quelle. Dass intern sicher über seine „schwierige“ Art diskutiert wurde, bestreite ich nicht. Es stand anschließend aber fast überall, dass wir ihn wollten.

    Die Absage des Beraters kam aber später und das ist die mündliche Aussage, auf die ich mich beziehe.


    Pascalwerkself du Frankfurter Vollblut Asi brauchst mir hier gar nichts von fronten zu erzählen :LEV14

  • Tuchel ist doch ein völlig unrealistischer Wunsch. Der ist A-Liste, der wird jetzt gucken, wo beim nächsten Spitzenverein ein Plätzchen frei wird.


    Realistisch wäre aktuell wohl die Riege der zuletzt entlassenen BL-Trainer: Tedesco, Hütter, Hoeneß. Keiner davon macht mich völlig wild. Und einen derzeit gebundenen Trainer wird man wohl auch kaum rauskaufen können zu Anfang der Saison.


    Keine leichte Entscheidung. Aber wie gesagt, 6 Niederlagen aus 7... das kann ein Trainer eigentlich kaum überleben bei einem Spitzenverein.

  • Fanis1904


    das eine schließt das andere ja nicht aus. Hab' jetzt keine Quelle, sondern nur Erinnerung, war Wenning nicht so von der Idee begeister.


    Zu Tuchel selber. 1. Das sind Aussagen die Jahre zurück liegen und (wenn ich richtig informiert bin) von seinem damaligen Berater kamen. Also ich sach es mal vorsichtig, Berater verkaufen ihre Klienten in der Öffentlichkeit höchst bietend. Remember Alario = Ferrari. Frage: Hat er noch den selben Berater? 2.) Von Tuchel selber habe ich eher positive Aussagen zu Leverkusen gehört. So soll er Diaby den wechsel zu uns wärmstens ans Herz gelegt haben, weil wir ein guter Verein seien. Auch hat er vor 2 Jahren noch gesagt, er sei ein "großer Fan von Leverkusen Tuchel: "Seitdem bin ich echt Leverkusen-Fan" . 3. Schätze ich ihn so ein, das er erstmal Pause macht. Ob sein nächster Verein wieder Topregal ist, auch da denke ich, das es ihm auch eine Etage tiefer gefällt, sofern das Paket stimmt.

    Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
    Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

  • Obwohl ich Tuchel gerne hier sehen würde, ist das aus 2 Gründen unrealistich: Erstens ist es fraglich, ob er überhaupt zum Bayer will und zweitens ist der Mann doch viel zu unbequem für uns.

    Neverkusen. Es ändert sich ein Buchstabe, aber das verändert die Welt. :bayerapplaus

  • Narzissmus gepaart mit dem ihm oft immanenten Jähzorn und einer ordentlichen Prise Cholerik könnte bei dem aktuellen Kader doch aus einem Bug ein Feature machen :).

    Aber weil das hier ja die Wunschbox ist: Lars Voßler, Miroslav Klose, Kim Kulig fänd ich richtig gut, mit Experimenten kennen wir uns ja aus...

    ...oder Hanno Balitsch aber dann wirklich mit Werner Lorant als As(s)i.....das schlimme ist eigentlich, dass ich mir wirklich vorstellen kann, dass der Simon da anrufen würde....also beim Hanno....

    "Die Spieler wissen, dass ich keine Konzessionen mache. Sie müssen sich in die Mannschaft reinboxen. Das geht nur über die Leistung. Es gibt nichts Anderes" - Don Jupp

  • Obwohl ich Tuchel gerne hier sehen würde, ist das aus 2 Gründen unrealistich: Erstens ist es fraglich, ob er überhaupt zum Bayer will und zweitens ist der Mann doch viel zu unbequem für uns.

    "Leverkusen nachdenklich

    Die Trennung von Borussia Dortmund aus persönlichen Differenzen soll Leverkusen nachdenklich machen. Die Führung bezweifelt offenbar, dass Tuchel nach dem ebenfalls nicht immer pflegeleichten Roger Schmidt die richtige Wahl wäre.

    Die "Schwächen im zwischenmenschlichen Bereich", so der kicker, würden Rudi Völler und Co. Sorgenfalten bereiten. Man würde wohl letztlich lieber auf einen Trainer wie Tayfun Korkut mit großer "menschlicher Kompetenz" setzen, so der Bericht.dazn "


    Allein wenn an diesem Zitat das "fette" stimmt, muss man an der Kompetenz der "Führung von Bayer04" zweifeln.

    Es untermauert den Verdacht, das man einfach keinen unbequemen aber guten Trainer hier sehen will. Daraus ergeben sich die Folgen ,das keine guten und unbequeme Trainer hier aufschlagen wollen / werden.

    Die KOnsequenz daraus ist, das man so schlimme Experimente wie Dutt oder gar Korkut desweiteren in der Zukunft erwarten darf.


    Da kann man nur Seoane wünschen, das jetzt schnell geballtes Spielglück zurückkommt.

  • Die Position des Trainers ist mit der wichtigste Job im Verein. Wenn man da nicht bereit ist, einmal oben ins Regal zu greifen, braucht man sich auch nicht zu wundern, wenn das mit all den Zielen, die man ausgibt, nichts wird.


    Tuchel mag ja unbequem sein, aber er wäre genau der Richtige für uns.

    Neverkusen. Es ändert sich ein Buchstabe, aber das verändert die Welt. :bayerapplaus

  • Von den gehandelten Namen begeistert mich keiner. Hütter fände ich noch am annehmbarsten.


    Tuchel, Bielsa, Villas-Boas etc. habe ich jetzt mal nicht berücksichtigt. Halte ich persönlich für komplett unrealisitisch.

    "Was nehmen Sie für einen Wasserenthärter?"
    "Einen Billigen!!"
    "Wer hat Ihnen den empfohlen?"
    "Niemand!!"
    "Tja, die muss ich mitnehmen..."

  • Einziges Pfand, das wir für Trainer wie Tuchel in der Hand haben, vielleicht die CL?

    Ansonsten graut es mir vor Seoanes Nachfolger.

    You miss 100% of the shots you don't take
    damit jeder weiß woran er ist, damit jeder weiß worum das geht, damit jeder versteht worum es sich hier dreht
    Everything you do is to stop you from dying young, so you can reach your ultimate goal of dying old

  • Die Position des Trainers ist mit der wichtigste Job im Verein. Wenn man da nicht bereit ist, einmal oben ins Regal zu greifen, braucht man sich auch nicht zu wundern, wenn das mit all den Zielen, die man ausgibt, nichts wird.


    Tuchel mag ja unbequem sein, aber er wäre genau der Richtige für uns.

    Du vergisst in deiner Betrachtung leider die Bereitschaft des Trainers uns zu trainieren. Gibt leider einige bessere Teams als uns, da warten die Top-Trainer (die ja meist nur beurlaubt sind und nicht gekündigt und damit weiter ihr Geld verdienen) auf eine bessere Gelegenheit als Bayer 04 Leverkusen. Klopp bspw. sitzt sicher noch sicher im Sattel, aber lass den noch 3-4 Spiele verlieren, dann wird es auch dort langsam schwierig für ihn. Diese "Chance" würde ich als Tuchel & Co. vermutlich nicht komplett ignorieren (außer sie haben als Kind in Bayer 04 Bettwäsche geschlafen :LEV19 ).


    Ich denke auch, dass die Alternativen zu Seoane nicht viel hergeben, wir müssten einfach mal einen richtigen Befreiungsschlag landen. Gegen Mainz war das Ergebnis gut aber das Spiel auch eher mau. Es fehlt an Selbstvertrauen, da würde aus meiner Sicht ein Erfolg gegen Atletico (wie auch immer das gehen soll in der aktuellen Form) vielleicht am meisten helfen.

  • Leute Leute Leute....als ob ein Tuchel hier aufschlägt!! Völlig unrealistisch!!


    Ich finde es sehr mühselig über einen Trainer nachzudenken, der der Truppe hilft und zwar NACHHALTIG! Der in dieser Sportart kurzfristige positive Effekt mag ja kommen, aber wir können all die Dinge, die in den Trainerforen niedergeschrieben werden, im 1-2 Jahres-Rhythmus copy-pasten.


    Man braucht 3-5 Spieler, die sich mit dem Verein identifizieren, eine hohe intrinsische Motivation haben und die Fähigkeit haben die Kollegen, die den Verein als Sprungbrett sehen, zumindest mitreißen zu können. Nur dann würde der Verein den wir so lieben wirklich Erfolg haben und ggf. mal einen DFB-Pokal oder EL-Titel holen. Das sehe ich aktuell aber überhaupt nicht!

  • Pech ist wenn du mal unverdient verlierst, verlierst du aber regelmäßig ist das Unvermögen, egal ob das jetzt toll aussah, man 1000 km mehr gelaufen ist oder 10000 mal auf das gegnerische Tos geschossen hat... nicht umsonst gibt es die A und B Note... zZ haben wir eine halbwegs gute B Note, aber in der wichtigen A Note sind wir scheisse...