Posts by Neuville1904

    Unverständlich, aber erwartbar. Wirtz hat einfach keine Lobby bei Nagelsmann und dominiert das Spiel der Nationalelf entsprechend auch nicht so wie das unsere - wie auch, als Linksaußen.


    Er ist offensichtlich reifer in allen Spielbereichen als Musiala, aber Musiala hat mehr Flair. und das zieht offenbar im Turnier. Sanè ist aktuell natürlich drei Klassen schlechter als Wirtz; ehrlich, ich hätte eher Füllkrug reingenommen und Havertz eins zurückgezogen, wenn ich diesen langweiligen Leverkusener unbedingt aus der Mannschaft haben wollte.


    Sollte gegen Dänemark trotzdem reichen. Und vielleicht gut für uns, von wegen Schaufenster und so. Aber es muss frustrierend sein für Flo.

    Man darf bei einem Spieler wie Anton natürlich auch nicht vergessen, dass der sicherlich eine Entscheidung nicht nur für das nächste Jahr, sondern für die fetten Jahre seiner Karriere getroffen hat. Da ist ds Gehalt natürlich zu 75% entscheidend. Dazu kommt: momentan ist Leverkusen eine heiße Nummer, aber man muss ehrlich gesagt natürlich schon damit rechnen, dass wir spätestens Ende der nächsten Saison Schlüsselakteure und unseren sensationellen Trainer verlieren werden.


    Dortmund ist da die sichere Wette: Wird schon immer für die CL reichen, plus Geld, mediale Aufmerksamkeit, wa(h)re Liebe und der ganze Scheiß. Kriegt man halt kommende Saison noch zweimal von Bayer die Hucke voll.


    Man muss auch konstatieren, dass wir es in den letzten Jahren nicht gut geschafft haben, potentielle deutsche Nationalspieler nach Leverkusen zu holen - die gehen alle eher nach Dortmund, Leipzig, Bayern. Das ist natürlich kurzfristig egal, wenn man dafür international so geil einkauft wie Rolfes vor der Meistersaison. Aber ein Kerngerüst aus deutschen Spielern wäre für eine deutsche Mannschaft natürlich schön. Und da sieht es bei uns langsam ja doch sehr dünn aus.


    Insgesamt wird das eine harte Transferperiode für uns. Bei dieser starken Mannschaft helfen uns nur echte Kracher im Kader weiter, und die werden für uns auch als Double-Sieger nicht leichter zu holen. Gleichzeitig werden bestimmt einige Vereine spätestens nach der EM ernsthaft an unsere Stars rantreten. Ich glaube zwar nicht, dass es uns ergehen wird wie Stuttgart, die vor dem absoluten Ausverkauf stehen. Aber ich denke schon, dass Rolfes ehrlich gesagt vielleicht sogar eine härtere Aufgabe hat als in der letzten Saison, wenn er diesen Kader jetzt noch ein Jahr im wesentlichen halten und sogar punktuell verbessern will.


    Aber der Simon macht das schon.

    Wir werden Tah auf jeden Fall qualitativ ersetzen können. Ehrlich gesagt finde ich, dass er dieses Jahr unter Alonso ziemlich überperformed hat und glaube nicht, dass er sich bei Bayern durchsetzen würde.


    Wäre für uns aber schade, einen unserer wenigen deutschen Spieler zu verlieren, dazu noch eine durch lange Vereinszugehörigkeit echte Identifikationsfigur. Und es ist immer, immer, immer schlecht, wenn man zulässt, dass die Bayern mal wieder dem jeweiligen Hauptkonkurrenten die Stützen wegkaufen.


    Unter'm Strich könnte ich einen generellen Abgang von Tah total verstehen; der hat hier alles erreicht, was er erreichen kann, und will im Leben nochmal was anderes sehen. Den Castro-Move zur direkten Konkurrenz fände ich super traurig. Wenn es schon die Bayern sein müssen, dann für 20 Mios + Stanisic, und die Kohle dann direkt nach Stuttgart überweisen und Anton holen.

    Schade. Nach mehreren Jahren mit starken bis geilen Designs jetzt mal wieder ein - aus meinem persönlichen Geschmack heraus beurteilt - Schuss in den Ofen. Langweilig, uninpiriert und wie ich finde auch einfach schlecht zueinander passend designed. Sieht in der Tat aus wie das eine Standard-Design aus Fifa 96. Diese komischen schwarzen Ärmel hätte man auch einfach weglassen können, dann wäre es wenigstens schlicht und elegant gewesen.


    Naja, kann nicht jedes Jahr gut aussehen, das Trikot. Und Geschmäcker sind ja nun mal eben auch verschieden.

    Die Mannschaft hat, denke ich, drei Hauptprobleme.


    Erstens mangelnde Eingespieltheit in der Abwehr. Die Spieler kommen alle aus unterschiedlichen Vereinen, und sind jetzt nicht alle unbedingte Weltklasse. Die können nicht nach einer Woche europameisterlich eingestellt sein. Der Torwart als Einzelperson sticht m.E. nicht übermäßig negativ raus. Neuer hat zu Spielbeginn einmal Weltklasse pariert. Und Ter Steegen hat in der N11 noch nie was gerissen.


    Zweites Problem, Gündogan. Der leistet auf der 10 seit längerer Zeit nicht mehr viel. Ist aber als Kapitän gesetzt. Eigentlich hätte aber klar sein müssen, dass er mit Kroos' Rückkehr als Kapitän und Stammspieler raus war. Wirtz gehört auf die 10, und dann entweder Sane oder Havertz auf die Außen.


    Das führt zu drittens, Havertz als Stürmer. Die Mannschaft bräuchte einen Zielspieler und Knipser, keinen Dribbler mit 10% Chancenverwertung. Füllkrug oder besser Undav rein.


    Aber selbst mit diesen Änderungen sehe ich da keine riesigen Titelchancen. Es gibt einfach bessere Teams. Und Deutschland scheint es auch nicht richtig zu wollen.

    Koss war diese Saison in der ersten Hälfte überraschend überragend, und seit dem AC enttäuschend erwartbar. Den wird man jetzt aber sicherlich nicht abgeben, sondern in der nächsten Saison schauen, auf welchem Niveau er sich einpendeln wird.


    Die Nummer gestern war natürlich blöd. Die erste Gelbe war sicher zu früh und zu hart, das zweite Ding war aber einfach nur dämlich, zumal für einen vorbelasteten Spieler.


    Aber hey, Pokal steht in der Vitrine, also kostenloser Lerneffekt für den Spieler. Passt schon.

    Wir müssen das Ding jetzt holen, alleine schon, um diese geile Saison nicht mit sehr saurem Beigeschmack ausklingen zu lassen. Ich schätze dieses Team aber auch eher so ein, dass man nach der ersten Niederlage ausgerechnet im EL-Finale mit Wut im Bauch spielt, und nicht denkt "Ach, jetzt ist es auch eh egal".


    Ich hoffe nur, Xabi macht die Aufstellung diesmal nicht zu experimentell ;) Stürmer wäre schon nett.

    Schade, dass dieses Spiel jetzt ausgerechnet unseren Nimbus zerstört. Und dann noch direkt so eine Klatsche vor der europäischen Öffentlichkeit.

    Aber was soll es. Meisterschaft war der wichtige Titel. Und wir hatten auf diesem Wege schon so viel Spielglück dieses Saison - irgendwann musste das aufgebraucht sein. Wie gesagt, schade, dass es jetzt sein muss. Wäre doppelt schade, wenn der BVB jetzt die CL gewinnt und uns damit international die Aufmerksamkeit abläuft.


    Jetzt kommt am Samstag noch der unwichtigste Titel - hoffentlich verspielen die Jungs den jetzt nicht auch noch, das wäre dann irgendwie ein blödes Ende einer tollen Saison. Ich hätte den DFB-Pokal mit dem potentiellen Erfolgserlebnis gerne vor der EL-Geschichte gehabt.

    Immer noch surreal. Ja, es war eine gute Transferphase, aber dass wir das Ding ausgerechnet diese Saison so rocken... dass wir überhaupt mal Meister werden... fällt einem nix zu ein. Ich sitz hier gerade mit meinen 3 Jungs, die wir seit Jahrzehnten in unserem gallischen Dorf umgeben von Horden von Ziegenfans die Bayer-Fahne hochhalten, und wir wissen gar nicht so recht, was wir machen sollen. Wird vermutlich erst mal auf Bier hinauslaufen :D

    Ganz klar, die Meisterschaft ist sein Verdienst. Wir hatten schon öfters talentierte Teams, wir hatten schon öfters hochklassige Trainer. Aber wir waren halt auch immer Leverkusen, haben immer versagt, wenn es wichtig wurde.


    Dann kommt Xabi, wir werden am 29. Spieltag Meister, schießen unsere Tore in der 95. Minute, sind 43 Spiele ungeschlagen. Was ist das für ein Typ. Was hat der aus diesen Jungs gemacht.


    Unfassbar. Noch unfassbarer, wenn er wirklich noch ein Jahr bleiben sollte.

    Ich hätte mir eigentlich auch gewünscht, dass sich die Bayern mit Tuchel als Trainer intern noch ein paar Wochen weiter zerlegen, so dass der dann kommende Interimstrainer eigentlich nur den Job haben könnte, Platz 2 zu sichern und die Spieler aufzubauen, die man nächstes Jahr noch im Team haben will.


    Wenn die Bayern jetzt schon diese Woche wechseln, könnte man fast fürchten, dass sie nochmal jemanden holen, der nochmal an der Spitze angreifen soll.


    Aber ehrlich gesagt, wayne! Wir haben die Afrika-Cup Zeit sensationell überstanden, jetzt 8 Punkte vor und eine stabile Mannschaft. Wenn nicht jetzt, wann dann. Da können die Bayern jetzt Zidane holen, die 8 Punkte darf man nicht mehr verspielen.

    Ich weiß gar nicht, warum hier Guirassy ernsthaft diskutiert wird. Wir haben aktuell zwei Mittelstürmer mit Potential für die absolute Bundesligaspitze. Gut, der eine ist demnächst mal für 5 Spiele weg, aber da verpflichtet man ja nicht mal eben den drittbesten Stürmer der Liga als Ersatz*? Da schaut mal wenn, dann vielleicht eher, ob man noch einen flexiblen Offensivmann für die Rückrunde ausleiht - obwohl man mit Hlozek eigentlich genau diesen Typen im Kader hat. Wenn man ihm jetzt nicht vertraut, wann dann?


    Ich denke tatsächlich eher, dass wir mit dem Ausfallen von Adli, Tella und eben leider auch Arthur eher noch einen für die Breite auf Außen brauchen könnten. Wenn wir nochmal etwas mehr Geld in die Hand nehmen wollen, dann vielleicht eher für die IV, wo mit Tapsoba und Koss einfach zwei Leute mit momentan absolutem Klasseniveau wegbrechen. Hincapie - Andrich - Tah ist auch nicht total schlecht als Dreierkette, aber danach kommt eben genau nichts mehr.


    *Kane klammern wir hier mal aus der Rechnung aus, der läuft außer Konkurrenz, natürlich. Hat auch doppelt so viel gekostet wie die drei übrigen Genannten zusammen.

    Es ist echt krass, wie fortgesetzt unterwältigend die Nationalmannschaft auftritt. Mal ganz ehrlich, die Spieler sind nicht so weit weg von internationaler Klasse wie die Jungs, die zB ein Erich Ribbeck zur Verfügung hatte - aber die Ergebnisse sind vergleichbar schlecht.


    Aber das hat sich unter Nagelmann und Flick ja nur fortgesetzt, losgegangen ist es unter Löw und seitdem einfach nicht besser geworden, obwohl dieselben Spieler mit ihren Vereinsmannschaften teils die Champions League gewonnen haben.


    Fehlt es an der Einstellung? Der Teamchemie? Den Leistungsspitzen auf kritischen Positionen wie der 9? Ich weiß es wirklich nicht. Aber scheinbar geht es nun schon dem dritten Nationaltrainer ja genauso...


    Und das schöne ist ja: In Zukunft darf man nicht auf Besserung hoffen, die kommende Generation deutscher Spieler hat nicht mal mehr die (theoretische) spielerische Klasse.


    Ich würde ja sowas sagen wie "Ich bin mal gespannt, wie sich das entwickelt" - aber die Wahrheit ist, dass mich die Nationalmannschaft inzwischen genau 0 interessiert. Auch das ist schon unter Löw losgegangen. Vielleicht ein Zusammenhang? Vielleicht ist da einfach irgendwann zwischen 2016 und 2020 die Luft rausgegangen, und das fühlen nicht nur die Fans, sondern auch die Spieler - entprechend dann ihre Leistung?


    Naja. Ich schätze mal, Nagelsmann wird jetzt noch ein wenig weiterwurschteln, in der EM verkacken und sich dann vielleicht einen anderen Job suchen. Sein Nachfolger ist nicht zu beneiden...