Trainer Wunschbox

  • Aus meiner Sicht könnte es nur Tedesco werden. Er stand schon auf unserer Liste, ist jetzt frei und somit unser Nächster. Hütter fände ich ebenfalls nicht überraschend.


    Wunsch? Tuchel oder Heynckes, aber die bekommen wir nicht.

  • Bei Tuchel gibt es mehrere Faktoren die auf grün gedreht werden müssten:


    1. In der PL bist du nicht nur Trainer sondern auch Sportlicher Leiter. Also die Rolle die Rolfes davor bei uns inne hatte.

    Da diese Stelle verkannt ist bei uns wäre dies daher kein Hindernis. Aber die Verpflichtung von Spielern müßte er hier schon mit Rolfes und auch mit dem "Beamten-Statut" und dem "Profil" was ein Spieler hier "soll" vereinen. Das könnte er mit Blick auf dem BVB (Wertsteigerung) sicher aber will er das noch?


    2. Das Gehalt! Also wenn wir hier nicht 7-8 Millionen Euro Netto auf den Tisch legen dürfte es schwer sein, dass er überhaupt anfängt am Telefon kurz zu überlegen. Wir geben für einen Spieler wohl geradeso 8 Millionen Euro brutto auf den Tisch. Wie wollen wir daraus Netto machen? Das geht nur wenn das Werk sagt, ok das Gehalt zahlen wir ab Summe X mit.


    3. Die Spieler die er will. In der PL wird er Minimum 100 Millionen Euro ausgeben können in der Saison für neue Spieler. Wir müßten ihn schon mindestens 50 Mio pro Saison und 20 Mio im Winter versprechen. Natürlich mit der Maßgabe hier auch bei Verkäufen zumindest 50% wieder raus zu bekommen. Also 35 Mio. Holt er immer die Cl Qualifikation so ist dies sicher ok. Aber es bleibt ein enormes Risiko und ob ihm 50 bis 70 Mio reichen werden?


    4. Ohne CL Qualifikation braucht er 3-5 Schlüsselspieler die wir halten müssen. Also Wirtz, Tapsoba, Schick, Frimpong und Hincapie. Alleine diese Spieler müßten wir mindestens bis 2025 halten wollen müssen damit er nicht bei fast null anfängt. Klar, ab Summe X wird sicher auch Tuchel überlegen wollen aber ein Nein müßte immer stehen solange Tuchel nicht selbst ja sagt zu einen Transfer diese Spieler.


    5. Wir müßten uns aus seiner Sicht als Club neu erfinden und auch das Werk ein wenig sich bewegen. Das betrifft da so Bereiche welche Tuchel , sagen wir mal, nicht so gefallen. Alleine dieser Punkt dürfte wirklich schwer werden.


    Und wer sollte hier mit Tuchel reden? Das wird nicht Völler sein, das wird nicht Rolfes können. Da bleibt nur Carro. Und der braucht die Zusagen des GSA.

    Es ist daher nahezu unmöglich aber nicht vollständig. Und reizt ihn das Projekt überhaupt? Was ist wenn er mit uns trotz allem auch scheitert? Wie wird sich das auf seinen Marktwert auswirken? Holt er mit uns jedoch die Meisterschaft 2025, oder gar ein CL Finale so steigt sein Wert eher deutlich.


    Aber wir als Club müssten ihn auch erst einmal wollen... wollen wir ihn wirklich?

  • Bei Tuchel gibt es mehrere Faktoren die auf grün gedreht werden müssten:


    1. In der PL bist du nicht nur Trainer sondern auch Sportlicher Leiter. Also die Rolle die Rolfes davor bei uns inne hatte.

    Da diese Stelle verkannt ist bei uns wäre dies daher kein Hindernis. Aber die Verpflichtung von Spielern müßte er hier schon mit Rolfes und auch mit dem "Beamten-Statut" und dem "Profil" was ein Spieler hier "soll" vereinen. Das könnte er mit Blick auf dem BVB (Wertsteigerung) sicher aber will er das noch?

    Aber das war doch einer Gründe warum er gefeuert wurde. Weil Tuchel nämlich die Verantwortung nicht haben wollte.


    Zitat aus einem Kicker-Artikel vom 07.09.2022

    Quote

    In den ersten 100 Tagen im Amt musste Boehly laut englischen Medienberichten zudem feststellen, dass Tuchel wohl nicht bereit war, in die ihm nach dem Ende von Marina Granovskaia offerierte Managerrolle zu schlüpfen und auch abseits des Trainingsplatzes proaktiv mehr Verantwortung zu übernehmen

    Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
    Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

  • 3. Die Spieler die er will. In der PL wird er Minimum 100 Millionen Euro ausgeben können in der Saison für neue Spieler. Wir müßten ihn schon mindestens 50 Mio pro Saison und 20 Mio im Winter versprechen. Natürlich mit der Maßgabe hier auch bei Verkäufen zumindest 50% wieder raus zu bekommen. Also 35 Mio. Holt er immer die Cl Qualifikation so ist dies sicher ok. Aber es bleibt ein enormes Risiko und ob ihm 50 bis 70 Mio reichen werden?

    Allerspätestens an diesem Punkt wären die Diskussionen beendet. Derartige Zusagen wird es hier für keinen Trainer geben. Tuchel hat eh ganz andere Optionen. Ich halte es für völlig unrealistisch, dass der ein Engagement bei uns auch nur ansatzweise in Erwägung zieht.


    Wenn Seoane gehen muss, was nach der blutleeren Vorstellung in München durchaus wahrscheinlich geworden ist, wird ein Trainer aus der Kategorie Hütter oder Tedesco sein Nachfolger. Ich tippe auf Hütter. Und dann beginnt der ewig gleiche Zyklus von neuem...

  • Allerspätestens an diesem Punkt wären die Diskussionen beendet. Derartige Zusagen wird es hier für keinen Trainer geben. Tuchel hat eh ganz andere Optionen. Ich halte es für völlig unrealistisch, dass der ein Engagement bei uns auch nur ansatzweise in Erwägung zieht.


    Wenn Seoane gehen muss, was nach der blutleeren Vorstellung in München durchaus wahrscheinlich geworden ist, wird ein Trainer aus der Kategorie Hütter oder Tedesco sein Nachfolger. Ich tippe auf Hütter. Und dann beginnt der ewig gleiche Zyklus von neuem...

    zu 1.) Das wäre übrigens ein Vorgehen welches ich "nicht" befürworten würde. Ja ein Trainer sollte in der Kaderplanung involviert sein. Aber die Richtung und Parameter hat der Verein vorzugeben. Außerdem widerspricht das der Strategie. Wir wollen keine "teuren fertife" Spieler kaufen. Sondern Talente, die halten und dann verkaufen....


    zu 2.) Das lese ich immer öfters. Aber was denn die "ganz anderen Optionen"? Barcelona? Real Madrid? Manchester United?


    zu 3.) Das wird so sein....

    Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
    Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

  • Wenn Seoane gehen muss, was nach der blutleeren Vorstellung in München durchaus wahrscheinlich geworden ist, wird ein Trainer aus der Kategorie Hütter oder Tedesco sein Nachfolger. Ich tippe auf Hütter. Und dann beginnt der ewig gleiche Zyklus von neuem...

    Richtig! Und gerade deshalb, immer gemessen an den unmissverständlichen Aussagen von Carro vor Beginn dieser Saison, ist die Kategorie Hütter oder Tedesco eigentlich ein No-Go.

    Klar hat Tuchel andere und mit Sicherheit bessere und lukrativere Angebote. Sollte er aber, das weiß man ja nicht, wieder in seiner Heimat arbeiten wollen, dann wären wir eigentlich, gemessen am wirtschaftlichen Aufwand und der individuellen Qualität im Kader, die für ihn naheliegendste Option. Denn Bayern oder auch Leipzig haben derzeit keinen Bedarf und Tuchel in Dortmund wird es nicht mehr geben.

    Also sollte es mit Seoane wirklich nicht mehr weitergehen, dann hoffe ich, dass zumindest versucht wird, einen Tuchel für unser Projekt zu begeistern. Inwieweit so ein Projekt wirtschaftlich realisierbar wäre, das kann ich nicht beurteilen. Aber als Fan wünsche ich mir, nach Daum und später Heynckes, endlich wieder einen Kracher auf der Trainerposition, bei dem die Chance relativ groß ist, dass wir kurz- und mittelfristig Erfolg haben werden.

  • Wieso nicht eigentlich nochmal Bruno Labbadia?


    Ich finde, er wäre - wenn es wirklich zu einer Trainer Entlassung kommen sollte - die beste Alternative.

    ... das ist m.M. nach aktuell nicht die schlechteste deiner Ideen. Wenn dafür die Nacktnummer Fanmarsch um die BayArena wegbleibt.