Stimmung / Support Bayer 04 Leverkusen Thread NR.11

  • Vor allem viele ältere (sorry) Personen verstehen auch noch nicht, wie elementar Social Media und Vlogs in der heutigen Zeit sind. Solche Videos generieren Klicks, Aufmerksamkeit und langfristig höhere Reputation und Fans. Wie hier ja schon oft angemerkt wurde, werden die ganz großen Vlogger ja sogar von den Vereinen selbst eingeladen. Und generell duldet man dies als Verein, weil es in der Regel Werbung for free ist.

    Mach ich ja und ist mir durchaus bewusst. Und auch wenn das nicht mein Ding ist, kann man sie "qualitativ" beurteilen. Wie gesagt den von BFORDLancer fand ich ganz okay/amüsant.

    Das sehe ich grundlegend anders.

    Gewöhnen sollte man sich daran auf keinen Fall.

    Das ist aber "leider" so.

    Wenn dem so ist, dann wird auch in diesem Feld in naher Zukunft eine Professionalisierung und Bereinigung stattfinden. Warten wir mal ab.

    So schauts. Wird zu einem "Selbstreinigungprozess" kommen. Ist durchaus zu begrüßen.

    Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
    Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

  • Wäre ja ein Anfang, wenn sie ihre Nachbarschaft im Stadion per Tiefenunschärfe unkenntlich machen würden. Sowas geht heutzutage technisch problemlos. Vielleicht nicht mit einer 0185-Kamera. Aber die Jungs & Mädels nutzen ja teils Profi-Equipment.


    Dass manche - nicht alle! - während der Spiele live viel Müll erzählen: Ja, gab es auch schon früher, nur ohne Videoaufzeichnung. Was ich teilweise für einen Quatsch in meinem Umfeld während der Heimspiele/Auswärtsspiele hören musste. Eigene Spieler, die aufs Übelste beleidigt werden, etc.

  • Stimmung heute besonders erste Hälfte top. B9 hat sich ca. in der 25.min!! das erste Mal hingesetzt.

    Hab ich so noch nicht erlebt. Zweite Hälfte bißchen schwächer, da war die Luft auch schon raus.

  • Das "Berlin Berlin wir.........." direkt nach dem 4-0 war aus meiner Sicht das lauteste in dieser Sasion als Fangesang was ich wahrgenommen haben. Und wieso kann Frau Dahl nicht kurz 20 Sekunden Feingefühl haben und keine Anti Pyrotechnik Durchsage machen während Viktor Boniface Hymne gesungen wird. Hat den Vibe gekillt.

  • Das "Berlin Berlin wir.........." direkt nach dem 4-0 war aus meiner Sicht das lauteste in dieser Sasion als Fangesang was ich wahrgenommen haben. Und wieso kann Frau Dahl nicht kurz 20 Sekunden Feingefühl haben und keine Anti Pyrotechnik Durchsage machen während Viktor Boniface Hymne gesungen wird. Hat den Vibe gekillt.

    Daa kommt vom Band. Da kann sie gar nix dafür.

  • Ganz dünner Auftritt der Fortunen heute. So, wie die vorher in ihrem Forum rumgetönt haben, hätte ich da deutlich mehr erwartet. Gut, die haben sich schon um 14 Uhr auf der Bolker Straße getroffen. Wahrscheinlich war dann zu Spielbeginn der Großteil einfach schon zu voll zum supporten.

  • Also erst einmal: die Choreo war grandios!!!Der Support der ganzen Nordkurve war grandios!


    Trotzdem ist es nach wie vor so, dass wenn man in B1 oder B6 sitzt, fast nur die Gäste hört, die aber in Anbetracht des Ergebnisses auch wirklich stark supportet haben. Könnte mit der stärkste Gäste Support diese Saison gewesen sein (habe allerdings auch nicht alle Spiele gesehen. Anyway, was mir so gar nicht passt, es geht um alles, um den Einzug in ein Finale und deutlich mehr als die Hälfte des Stadions wirkt mehr oder weniger emotionslos. Was passt den Leuten nicht? oder sind die schon so erfolgsverwöhnt, dass sie einfach satt sind? Ich erinnere mich zuletzt an das Kiessling Abschiedsspiel, wo wirklich das GANZE Stadion supportet hat, es ist also möglich! Was fehlt?

    Wir schlugen Juuuuuve,Baaarceloona und die Tüüürken sowieso...Liveeerpool und ManUnited, und in Glaaasgow war'n wir schon...

  • Also erst einmal: die Choreo war grandios!!!Der Support der ganzen Nordkurve war grandios!


    Trotzdem ist es nach wie vor so, dass wenn man in B1 oder B6 sitzt, fast nur die Gäste hört, die aber in Anbetracht des Ergebnisses auch wirklich stark supportet haben. Könnte mit der stärkste Gäste Support diese Saison gewesen sein (habe allerdings auch nicht alle Spiele gesehen. Anyway, was mir so gar nicht passt, es geht um alles, um den Einzug in ein Finale und deutlich mehr als die Hälfte des Stadions wirkt mehr oder weniger emotionslos. Was passt den Leuten nicht? oder sind die schon so erfolgsverwöhnt, dass sie einfach satt sind? Ich erinnere mich zuletzt an das Kiessling Abschiedsspiel, wo wirklich das GANZE Stadion supportet hat, es ist also möglich! Was fehlt?

    Kurz dazu: der m.E. herausragenste support war der von Bochum, auch ohne nennenswerte Anteile in Heimblöcken.

    Ich hatte insgesamt einen guten Eindruck ausserhalb von Nord, auch in den B-Blöcken wird inzwischen signifikant mehr mitgezogen (in jeder Hinsicht).

    Die "Lücken" oder dead spots, die aus meiner Sicht heute in die Heimblöcke einsickerten, waren auf den Gästeanteil dort zurückzuführen. Ohne das im Gesamtbild überzubewerten, es ist halt scheixxe..nicht mehr und nicht weniger.

  • Der Ami ist sehr bekannt und hat auch enorme Reichweite; daher konnte er ins Innere der Arena. Manch andere der Vlogger sind unglaubliche Schreihälse, die immer die gleichen Worte/Sätze brüllen. Und trotzdem folgen ihne zig Leute...🤷

    Nöö. Das nennt nicht Guerilla-Marketing. Und die Vereine lassen diese Influencer ins Stadion. Bei der tube wird mich ständiger dieser Scheiß vorgeschlagen. Krieg immer nen Affen, wenn mir ständig diese Visage von dem SabriVlog entgegen grinst. Irgendwann wurde ich schwach, hab dann mal reingeschaut. Der Hammer, der Typ steht steht vorm Graffiti von Kirsten, und meint: Cooles Graffiti. Weiß aber gerade nicht, wer das ist." Peinlich der Typ. Zum Qualitätsvergleich hab ich mir dann mal ein Vlog eines Amerikaners angeschaut. Das war unterhaltsam, War wohl drei Tage in Leverkusen. Filmte die Stadt, etc. Am Spieltag, war er u.a. im Innenraum, in den Kabinengängen und im Hintergrund konnte man weitere erkennen, die "gedreht" haben. Also der/die waren in Bereichen, die man nur mit Zusage des Vereins erreicht.

  • Waren überhaupt Düsseldorfer im Stadion?

    In B6 kamen die leider schon lauter rüber als die Nord. Vielleicht tatsächlich Schalltrichter, who knows...


    Erschreckender war die Tatsache, dass es in B6 eine echte D-Dorf-Ansammlung gab. Dem Spielverlauf geschuldet waren die natürlich schnell ruhig und passiv, aber das waren doch deutlich mehr, als dass sich das über den Kauf von freigeworden Einzelkarten erklären ließe.


    Hier hat das neue Konzept vom Bayer definitiv nicht gegriffen.