Die Zukunft von Bayer04

  • Ich möchte auf einen Punkt eingehen, der mir neben den genannten und allesamt richtigen Punkten am meisten gefällt unter dem neuen Trainer:
    Es ist die Aggressivität und die Leidenschaft mit der wir spielen. Du siehst da keinen mit hängendem Kopf oder wild gestikulierend weil die anderen Spieler ihn schlecht anspielen. Wie Gerardo das hinbekommen hat, weiß ich nicht, aber das habe ich mir an einem Trainer bei uns immer so sehr gewünscht. Wie um den Ball gekämpft wird und auch die , bei denen man schon weiß dass sie mal ganz oben spielen werden (Diaby, Wirtz) mit nach hinten arbeiten, da geht mir einfach das Herz auf. Dazu gibt es keinen im Kader der nur auf der Bank sitzt und gar keine Chance bekommt. Die Mentalität der Mannschaft stimmt und das sieht man.


    Dazu haben wir keine behämmerte Ballbesitz-um-jeden-Preis-Taktik mehr oder sonstige Schwachsinns-Konzepte. Es macht momentan einfach nur Spaß und das liegt an einer guten Kaderplanung und an einer genialen Trainer-Auswahl.

  • die phase hatten wir unter bosz auch letzte saison, als wir wochenlang grandios spielten und genau mit dieser mentalität, einer für alle.. ich hatte das selten bei uns im team gesehen und dachte, die saison kann was werden.
    am ende war dann doch wieder alles leider so wie immer..
    mut macht mir die saison bisher, weil wir endlich einen trainer haben, so sieht es zur zeit halt aus.. er coacht viel und er verbessert spieler, dazu ein neues system so schnell umgesetzt, hoffe es geht so weiter

  • Jede Position, außer die von Wirtz, steht gerade unter hohem interne Konkurrenzdruck und du siehst wie es sich Auswirkt.
    Kann mich an keinem Kader erinnern der so dicht besetzt war in der Qualität. Es kann sich fast keiner Ausruhen auf seinen Status als Stammspieler.
    Auch bekommen alle (noch) ihre Minuten.


    Ob das Rolfes sein Anspruch ist oder dies nur diese Saison sich so darstellt bleibt Abzuwarten. Es ist jedoch ein gutes Gefühl.

  • Ich kann mich irgendwie noch nicht so richtig freuen, Traumata. Finde bisher auch dass Seoane kompetenter wirkt als Bosz und besser aufs Spielgeschehen reagiert. Aber gleichzeitig erinnert es tatsächlich 1:1 an letzte Saison, inklusive des Matchglücks, das wir derzeit in 2 von 3 Spielen ganz klar auf unserer Seite haben. Letzte Saison reichte ein Rückstand und es ist gekippt. Dann haben wir unsere Chancen nicht mehr gemacht und zuletzt hatten wir dann gar keine Chancen mehr, klassische Negativspirale. Ich bin aber vorsichtig optimistisch, dass es unter dem neuen Trainer besser läuft, ich mag ihn. Und der Kader ist auch so aufgestellt, dass es nur schwer vorstellbar ist, dass auf einmal keiner mehr abliefert.

    Wir schlugen Juuuuuve,Baaarceloona und die Tüüürken sowieso...Liveeerpool und ManUnited, und in Glaaasgow war'n wir schon...

  • solange Wirtz, Diaby und z.T. auch Frimpong fit bleiben kann man optimistisch sein. Wenn diese Spieler ausfallen, würde es eng werden beim kreieren von Torchancen. Alle anderen schaffen wir irgendwie ohne größere Verluste zu ersetzen.

    w11 Liga2 2019/2020: Schwolow, Flekken - Sinkgraven, Sane, Zimmermann, Halstenberg, Torunarigha - Haberer, Duda, Sabitzer, Schmid, Serdar, Darida - Mateta, Weghorst, Finnbogason, Mamba

  • Quote

    Jede Position, außer die von Wirtz, steht gerade unter hohem interne Konkurrenzdruck und du siehst wie es sich Auswirkt.
    Kann mich an keinem Kader erinnern der so dicht besetzt war in der Qualität. Es kann sich fast keiner Ausruhen auf seinen Status als Stammspieler.
    Auch bekommen alle (noch) ihre Minuten.


    Das sehe ich ein bisschen anders. Aber es könnte sich nun perspektivisch zumindest in die Richtung entwickeln.


    Die Viererkette hat sich bislang von selbst aufgestellt. Für Frimpong gibt's keinen adäquaten Ersatz, der seine Fähigkeiten einbringen kann. Gleiches gilt für den ebenfalls offensivfreudigen Bakker.
    In der IV hat nun der Konkurrenzkampf begonnen, mit einem formstarken Hincapie. War aber ähnlich zum letzten Jahr mit Tapsoba/S.Bender/Tah/Drago.


    Unser ZM hat sich auch von selbst aufgestellt, aufgrund von Verletzungen und Sperren.


    Auf den Außenpositionen wurde unabhängig von Diaby viel rotiert. Paulinho,Bellarabi,Adli sind aktuell auf ähnlichem Niveau. Hoffnung gibts vor allem bei Adli, dass er nun schon durchstartet.


    Schick ist vorne eindeutig gesetzt. Alario hat den Torriecher, aber seine Schwierigkeiten mit unserem schnellen Spiel.
    Bei Wirtz gebe ich dir Recht.

  • die phase hatten wir unter bosz auch letzte saison, als wir wochenlang grandios spielten und genau mit dieser mentalität, einer für alle.. ich hatte das selten bei uns im team gesehen und dachte, die saison kann was werden.
    am ende war dann doch wieder alles leider so wie immer..
    mut macht mir die saison bisher, weil wir endlich einen trainer haben, so sieht es zur zeit halt aus.. er coacht viel und er verbessert spieler, dazu ein neues system so schnell umgesetzt, hoffe es geht so weiter


    Richtig. Die Saison beginnt in März, alles davor ist pillepalle. Unfairerweise kann eine Saison aber auch schon deutlich vor dem März enden, siehe letztes Jahr...wenn das ausbleibt, bin ich schon mehr als zufrieden.

  • Mich hatten in der letzten Hinrunde viele Glückstore, teils aus Gewusel heraus, nervös gemacht. Jahrelang stand die Chancenauswertung hoch in der Kritik und mir sah das nicht nach Chancenauswertung aus, sondern zu oft nach Glückstreffern. Das ist heuer völlig anders. Sämtliche Tore sind fein rausgespielt, gut gekontert oder sauber abgestaubt. Ich habe das selbe Trauma und ich war bei der Bestellung von Seoane mehr als skeptisch. Zur Zeit sehe ich die Entwicklung zumindest neutral, was in der Vorbereitung auf eine potentielle Aufarbeitung des Bayer Traumas ein enormer Fortschritt ist. Für mehr sitzt der Stachel noch zu tief.

  • Letzte Saison reichte ein Rückstand und es ist gekippt. Dann haben wir unsere Chancen nicht mehr gemacht und zuletzt hatten wir dann gar keine Chancen mehr, klassische Negativspirale. Ich bin aber vorsichtig optimistisch, dass es unter dem neuen Trainer besser läuft, ich mag ihn. Und der Kader ist auch so aufgestellt, dass es nur schwer vorstellbar ist, dass auf einmal keiner mehr abliefert.


    das war aberr nur in der rückrunde so, in der hinrunde hatte man das gefuehl, dass auch ein 2:0 rueckstand einfachst aufgeholt werden konnte.
    in der rückrunde war halt die moral im sack, ich hoffe mit sea one wird das nicht mehr passieren.

  • Ich weiss nicht so recht, was ich von der Länderspielpause halten soll...


    Auf der einen Seite das Mammutprogramm für unsere Südamerikaner Hincapie,Alario,Aranguiz,Palacios. Letzterer könnte immerhin etwas Wettbewerbspraxis sammeln, vor dem Spiel gegen Bayern...
    Und unsere U21 Leistungsträger Frimpong, Bakker (und Adli), denen eine Pause zwischendrin sicher auch nicht schaden würde.


    Auf der anderen Seite Diaby und Wirtz, die sich in absoluten Topteams beweisen können - vorzugsweise von der Bank kommend, sodass sie nicht überspielt zurückkehren.
    Und auch Spieler, wie Demirbay und Tah, die sich die Pause nun sehr verdient haben, da sie quasi seit Wochen durchspielen.


    Meine Hoffnung liegt darin, dass der Kader im Oktober/November/Dezember, wenn die richtigen englischen Wochen beginnen, voll im Saft steht.
    Tapsoba zurück, Pala fit, Andrich eine Alternative von der Bank... Alario vorne.

  • Letzte Saison reichte ein Rückstand und es ist gekippt. Dann haben wir unsere Chancen nicht mehr gemacht und zuletzt hatten wir dann gar keine Chancen mehr, klassische Negativspirale.

    Letzte Saison haben wir in der Tat nach einem Rückstand nicht mehr viel auf die Kette bekommen. Nur 9 Punkte in den 15 Partien mit einem Rückstand sind eine miserable Bilanz. Wie das diese Saison aussieht, kann man noch gar nicht beurteilen, denn wir haben eigentlich fast immer früh geführt. Zurück haben wir gegen Union gelegen und dann recht zügig den Ausgleich gemacht. Immerhin ein Punkt. Und gegen den BVB konnten wir offenbar den Rückstand nicht mehr drehen. Ob dieser Mangel der Vorsaison gedreht werden kann, wird man wohl in den kommenden Wochen sehen. Am besten einfach nicht in Rückstand geraten.

    Sämtliche Tore sind fein rausgespielt, gut gekontert oder sauber abgestaubt.

    Ja, das ist richtig. Oft natürlich auch mit relativ viel Platz aufgrund einer sehr frühen Führung. Wie bei jedem anderen Trainer zuvor auch, wird jetzt irgendwann eine Phase kommen, in der sich die Gegner besser auf unser Spiel unter dem neuen Coach eingestellt haben. Ich hoffe, das verändert die künftigen Spielverläufe nicht signifikant zu unserem ungunsten.

  • Mich hatten in der letzten Hinrunde viele Glückstore, teils aus Gewusel heraus, nervös gemacht. Jahrelang stand die Chancenauswertung hoch in der Kritik und mir sah das nicht nach Chancenauswertung aus, sondern zu oft nach Glückstreffern. Das ist heuer völlig anders. Sämtliche Tore sind fein rausgespielt, gut gekontert oder sauber abgestaubt. Ich habe das selbe Trauma und ich war bei der Bestellung von Seoane mehr als skeptisch. Zur Zeit sehe ich die Entwicklung zumindest neutral, was in der Vorbereitung auf eine potentielle Aufarbeitung des Bayer Traumas ein enormer Fortschritt ist. Für mehr sitzt der Stachel noch zu tief.


    In der Tat ist es so, dass das Trauma schon seit langem weder im Verein, erst recht nicht bei Spielern oder Trainern zu verorten ist. Nur bei dem ein oder anderen Fan.

  • So lange es in diesem Verein niemanden gibt, der bei solchen Leistungen und Darbietungen an die Decke geht werden wir sowas in schöner regelmäßigkeit weiter erleben. Jeder hier im Forum wusste am ende der ersten halbzeit wie das spiel weitergeht. Jede kontersituation fahrlässig/ überheblich und lustlos verspielt und alle schauen zu. Auf dem platz kein leader und von draußen wird stoisch beobachtet. Und danach ist es für jeden in diesem verein ein Ergebnis welches unnötig war...aber wie immer...der gegner war ja auch schon ein bisschen stark.

  • So lange es in diesem Verein niemanden gibt, der bei solchen Leistungen und Darbietungen an die Decke geht werden wir sowas in schöner regelmäßigkeit weiter erleben. Jeder hier im Forum wusste am ende der ersten halbzeit wie das spiel weitergeht. Jede kontersituation fahrlässig/ überheblich und lustlos verspielt und alle schauen zu. Auf dem platz kein leader und von draußen wird stoisch beobachtet. Und danach ist es für jeden in diesem verein ein Ergebnis welches unnötig war...aber wie immer...der gegner war ja auch schon ein bisschen stark.


    :bayerapplaus :LEV5 :LEV6

    Wenn Schei**e fliegen könnte, dann wäre das Kölner RES ein Flughafen !!!

  • So sieht’s aus. Egal wer hier spielt , egal wer hier Trainer ist. Die Mentalität des Versagens existiert seit über 20 Jahren

    Du bist für uns die beste Mannschaft auf der Welt, deine Fans sind immer bei dir...Wenn hier ein Spiel beginnt, gibt es nur einen der gewinnt ... Bayer 04!

  • Wenn die rausfliegen ist die Saison schon wieder gelaufen. Wie immer Einbruch nach ner Bayern Niederlage.


    Kannste wieder die Uhr nach stellen das der Trainer die Saison nicht überlebt

    Du bist für uns die beste Mannschaft auf der Welt, deine Fans sind immer bei dir...Wenn hier ein Spiel beginnt, gibt es nur einen der gewinnt ... Bayer 04!