Bundesliga 22/23 - 8. Spieltag:München - Bayer 04 Leverkusen: (Freitag , 30.09.2022, 20:30Uhr

  • Das war heute einfach nur Arbeitsverweigerung. Das Spiel war nach 3 Minuten entschieden.. Da war keine Gegenwehr zu sehen, Bayern hat sich um unseren 16er rumgespielt wie bei einem Trainingsspiel - nicht einmal eine GELBE KARTE haben wir gesehen, das es sowas in München mal gibt hab ich nicht für möglich gehalten aber genau dass zeigt, woran es gefehlt hat



    Seoane: In München musst du mutig spielen


    Seoane auch: erstmal 5er-Kette und kein Spiel nach vorne



    Die Auswechslung von Frimpong, gab es eine Verletzung?



    Ich bin weiter Fan von Gerry und der Trainer tut mir auch irgendwie leid.. aber das sieht ziemlich stark nach einer Entlassung like "der Trainer erreicht das Team nicht mehr" aus



    Was würde ich das Team diese Woche im Training ficken für diese Leistung oder besser gesagt "nicht-Leistung"



    PS: Schön das die Ultras nun mal in München dabei waren, die riesigen Fahnen von uns haben mir 70% des Spiels genommen, aber bei diesem grauenhaften Kick ist das sogar OK!!!

  • Was bin ich froh, das ich derzeit gerade wenig Zeit habe mir diese Spiele wegen der Arbeit anschauen zu können. Nach jeder Niederlage schaue ich in meinen Geldbeutel und denke…alles richtig gemacht.

    Wenn Du Frühstück am Bett haben willst, dann schlaf gefälligst in der Küche !!!

  • Der Gegner ist vier Kilometer mehr gelaufen als wir. Drei Fouls in Halbzeit 1. Was war das ????? Was glauben die wie du in München was holen willst ???? Wahnsinn wie sich unsere Truppe gestern präsentiert hat. Würde ich bei der Arbeit so ne Performance abliefern wär ich meinen Job los. Aber alles gut für die Profis … gestern war Monatsende und wahrscheinlich Zahltag, wen interessierts von denen….. Dieses Jahr bisschen Hymne in der CL hören und nächstes Jahr dann woanders oder man sitzt den Vertrag ab ….

  • Wenn es nicht an ihm liegt, wofür ist er denn verantwortlich? Und wie soll man mit ihm da wieder raus kommen?


    Wie schon geschrieben, weiß ich auch nicht, wie man da wieder rauskommen soll. Das gestern hat schon ratlos gemacht. Aber ich bin auch nicht nahe dran am Team, was weiß ich schon...


    Ich sehe nur, dass wir ansich einen guten Trainer haben. Fachlich, in der Außendarstellung und in der Art Fußball, die er spielen lässt. Ich würde es extrem schade finden, wenn er gehen müsste. Und der eigentliche Fehler scheint mir woanders zu liegen. Es kann doch nicht sein, dass wir alle 1,5 Jahre quasi von vorn anfangen. Dann, wenn sich alles eingespielt hat, sind wir mal eine Halbserie ganz gut und kurze Zeit später geht alles von vorne los. Da stimmt doch was grundsätzlich nicht. Ich würde die Situation jetzt nutzen, um mal das Grundsätzliche zu ändern. Und endlich auch mal die Spieler in die Verantwortung nehmen. Momentan hat man mal wieder den Eindruck, dass die Spieler den Kopf einziehen und auf die Ablösung des Trainers warten.


    Ich weiß, es wird nicht so kommen. Ich habe schon vor der Saison befürchtet, dass wir zu Weihnachten einen neuen Trainer kriegen, wie immer wenn wir mit Vorschusslorbeeren in die Saison starten. Dass es nun möglicherweise noch schneller geht, hätte ich mir aber auch nicht vorstellen können.

    Gonzo, gib Gas! Wir wollen hier gewinnen!



    Bayer Schneider - Bernd Leverkusen!

  • Echt, Du bist noch Fan von Seoane? Warum genau? Was spricht aktuell für den Trainer? Dass die Jungs gesagt haben, dass sie gut mit ihm können usw.? ...

  • Wie schon geschrieben, weiß ich auch nicht, wie man da wieder rauskommen soll. Das gestern hat schon ratlos gemacht. Aber ich bin auch nicht nahe dran am Team, was weiß ich schon...


    Ich sehe nur, dass wir ansich einen guten Trainer haben. Fachlich, in der Außendarstellung und in der Art Fußball, die er spielen lässt. Ich würde es extrem schade finden, wenn er gehen müsste. Und der eigentliche Fehler scheint mir woanders zu liegen. Es kann doch nicht sein, dass wir alle 1,5 Jahre quasi von vorn anfangen. Dann, wenn sich alles eingespielt hat, sind wir mal eine Halbserie ganz gut und kurze Zeit später geht alles von vorne los. Da stimmt doch was grundsätzlich nicht. Ich würde die Situation jetzt nutzen, um mal das Grundsätzliche zu ändern. Und endlich auch mal die Spieler in die Verantwortung nehmen. Momentan hat man mal wieder den Eindruck, dass die Spieler den Kopf einziehen und auf die Ablösung des Trainers warten.


    Ich weiß, es wird nicht so kommen. Ich habe schon vor der Saison befürchtet, dass wir zu Weihnachten einen neuen Trainer kriegen, wie immer wenn wir mit Vorschusslorbeeren in die Saison starten. Dass es nun möglicherweise noch schneller geht, hätte ich mir aber auch nicht vorstellen können.

    Entschuldige, aber welche Art Fußball meinst Du genau, die Dir gefällt, die Seoane spielen lässt? Außendarstellung? Was genau ist hier positiv bei ihm? Ich sehe eine miese Körpersprache, Coaching an Stellen, wo ich nie auf die Idee kommen würde, dass man da coachen muss ...

    Nicht nachvollziehbare Aufstellungen - gestern wieder Tah und Tapsi in der IV, gegen die wendigen, wachen und dribbelstarken Bauern doch nicht wirklich nachvollziehbar ... Bakker das Gleiche ... Was genau war gestern eigentlich der Plan? Möglichst lange zu Null. Hat nicht funktioniert. Reaktion: Keine.

    Hradecky wirft sich zwei Bälle selbst ins Netz und rutscht dann auch noch aus - warum wird der Typ an der Stelle nicht endgültig ausgewechselt, nachdem sich das doch schon durch die ganze Saison zieht? ...

    Der Trainer macht aktuell nichts richtig, das kann ich durch die Statistiken zu Punkten, Toren, Gegentoren, Laufintensität, Zweikampfführung usw. belegen. Dass er eine Bumstruppe hat, der es scheißegal ist, wie das Ding läuft, steht noch auf einem ganz anderen Blatt.

    Ich würde mich freuen, wenn er gehen muss, denn der nächste Trainer wird vor dem gleichen Problem wieder stehen und vielleicht, ja vielleicht, merkt man dann, dass der Fisch vom Kopf stinkt: Rolfes, Kaderplaner und Torwartträne(r) mache ich als Verantwortliche für den Absturz aus.


    Schönes Wochenende!


  • Nun ich meine die Art Fußball, die uns letztes Jahr in die Champions-League geführt hat. Wir konnten sowohl aus eigenem Spielaufbau als auch aus Kontern Tore machen und haben mit schnellen direkten Pässen über außen den direkten Weg nach vorn gesucht. Wir konnten ruhig und zielgerichtet das gegnerische Pressing ausspielen und haben viele Torchancen und Tore gehabt. Das ist doch klar Seoanes Handschrift gewesen.


    Ich schätze auch seine klare analytische Art, die trotzdem höflich und zurückhaltend bleibt.


    Zur Aufstellung: Klar kann man das anders sehen, aber Tah zum Beispiel hat doch gestern ein ordentliches Spiel gemacht (und hätten wir denn bessere Leute für die Position?), Hincapie (als Ersatz zu Bakker) war unter der Woche unterwegs und wen würdest du denn statt Hradecky ins Tor stellen? Lunev ist verletzt, also Lomb? Den A-Jugend Torhüter? Tapsobah?


    Und zu dem letzten Absatz: Sorry, aber die Trainer stehen seit mindestens 10 Jahren immer wieder vor diesem Problem (im Grunde nach Heynckes). Und immer hofft man, dass es mit dem nächsten Trainer endlich verstanden und besser wird. Man muss JETZT endlich mal anfangen und nicht immer erst nach dem nächsten oder übernächsten Trainer.

  • So ist es, und vor allem geht es um den Verein.


    Demirbays "Hinweis" im Interview nach dem Spiel war vieldeutig. Nach der Beschreibung der Qualitäten des Gegners folgte noch der Satz "...und die haben einen sehr guten Trainer". Tja...

    Genauso hat das Team aber vorher auch gespielt. Alles scheiß egal, wir warten einfach auf den neuen Trainer, uns kann man ja zum Glück nicht rausschmeißen.

    Gonzo, gib Gas! Wir wollen hier gewinnen!



    Bayer Schneider - Bernd Leverkusen!

  • Echt, Du bist noch Fan von Seoane? Warum genau? Was spricht aktuell für den Trainer? Dass die Jungs gesagt haben, dass sie gut mit ihm können usw.? ...


    Treffend geschrieben.


    Er hat auch immer wieder gut taktisch Einfluss in den Spielen genommen, meistens in der HZ. Zb beim Spiel in Stuttgart, wo wir in HZ 1 nach der roten Karte richtig geschwommen sind und nach der taktischen Umstellung NICHTS mehr zugelassen haben und vorne noch die ein oder andere Chance hatten. Das war nicht das einzige mal, wo er gutes ingame-coaching gezeigt hat.


    Was die Truppe dieses Jahr veranstaltet und gerade an individuellen Fehlern macht, da kannste als Trainer auch verzweifeln. Die Truppe hat keinen Charakter, ganz einfach. Und welche Pfeiffe sollen wir dann hinstellen? Tedesco? Hütter? Andere auf Dauer bei Ihren Vereinen gescheiterte Trainer? Na dann..

  • Dennoch: Das liegt nicht am Trainer. Ich würde mir wünschen, dass man ihn behält, komme was wolle. Man muss doch diesen Kreislauf mal durchbrechen. Wird aber nicht passieren. Am Ende zählt halt der kurzfristige Erfolg.

    Die Trennung ist zu befürchten. Allerdings mit der Einschränkung: Wenn der Trainer die Mannschaft nicht mehr "erreicht" = sprich, das Verhältnis mit den Spielern kaputt ist, ist sie unausweichlich. Das kann ich aber aus der Distanz nicht beurteilen. Tedesdco ist möglicherweise ein Beispiel, den man mMn auf Schalke und jetzt in Leipzig zu nervös entlassen hat. Favre in Gladbach und Klopp in Dortmund (und jetzt in Liverpool wieder?) z. B. hatten auch so schwierige Phasen.


    Es ist noch kein Jahr her (17.10.2021), da verloren wir den Kampf um die Tabellenspitze gegen die Bauern zuhause mit 1:5. Schafften doch noch die CL, wenn auch nur nach mehreren Hängern und nur weil Leipzig und Freiburg auch würgten. Aber wer aufgibt, hat schon verloren, alte Binse.

  • Dein Beitrag bietet sich an für ein paar kritische Worte an die Vertreter der Kurve.

    Für wen sollen die denn auch spielen außer für ihre Fitness, ihre individuelle Weiterentwicklung und für ihren Marktwert? Ganz sicher nicht für ein paar Männchen, die sich Fans nennen, an die vorderste Front stellen, Trikots zurück werfen und das noch im Kurvenrat rechtfertigen. Da müssen sich ein paar Leute, es werden weniger als ein Dutzend sein, mal an die eigene Nase fassen müssen was sie in Leverkusen gerade aus Arroganz und Überheblichkeit kaputt machen.

    Sorry aber diese Leute machen das hauptberuflich und bekommen dafür einen Haufen Geld. Da gibt es kein Recht auf Arbeitsverweigerung wenn nicht genügend Fans klatschen.


    Was würde ich das Team diese Woche im Training ficken für diese Leistung oder besser gesagt "nicht-Leistung"

    Genau deshalb dachte ich an Dardai... Rolfes sagte der Auftritt ist nicht zu akzeptieren.... aber er frisst es dennoch. Sowas ist kontraproduktiv.


    Seoane und Rolfes führen das alles zu ruhig und weitsichtig. Das klappt aber bei unserem Kader nicht. Wie bei einem Hund muss eine Reaktion sofort kommen.


    Scheiss Spiel = Anschreien, zur Seite rufen, Auswechseln, 2x auf der Bank lassen, Extratraining....


    Und bei uns? Nix! Aufs nächste Spiel hoffen. Auf gehts Bayer kämpfen und siegen 🤦🤮