Goodbye liebe Freunde


  • Kannst du uns einen letzten Gefallen tun? Wenn du schon gehst, nimm doch bitte caminos mit


    Da du Mitglied einer kriminellen Vereinigung namens CDU bist und in Europa den Irrsinn versuchst, die Quadratur eines Kreises zu organisieren - eine Gemeinschaft unter dem Dach eines Wettbewerbs "Jeder gegen Jeden" - muss ja irgendwer auf dich aufpassen. Deine Verantwortungslosigkeit gegenüber einem neuen Erdenbürger habe ich da noch gar nicht erwähnt; auch wenn deine von den dummen Steuerzahlern finanzierten goldenen Wasserhähne und Windeln aus Samt & Seide das kommende Leid abfedern werden...

    "Vieles wünscht sich der Mensch und doch bedarf er nur wenig." (J.W.Goethe)

  • Vielleicht kann mir einer noch verraten, wie ich hier mein Profil löschen kann.
    Wenn das nur der Admin kann, dann bitte ich hiermit darum.

  • Mir ging es einst als gebürtiger Düsseldorfer genauso wie Bird. Meine Liebe wechselte vom "Traditionsverein Fortuna Düsseldorf" zum "Plastikclub der Farbenstadt". Wenn ich mir manche Kommentare so durchlese, müsste ich mich ebenso schämen. :LEV11 :LEV7 :LEV6

  • Ich kann auch jeden verstehen der keinen Bock mehr auf unsere Werkself hat, bin jetzt ca. 25 Jahre Fan und das Dasein ist geprägt von falschen Hoffnungen und Enttäuschung. Dazu kommen etliche Entscheidungen die man als Außenstehender nicht nachvollziehen kann und die Entwicklung zur grauen Maus hin, die uns die Traditionsfans schon seit Anfang der 00er andichten wollen. Ich wüsste auch nicht warum ich als Kind aktuell Leverkusen Fan werden sollte.


    Bei mir fing es damals mit Ulf Kirsten an und mein Herz hängt leider so sehr an dem Verein das ich bei allem rationalen Denken nicht loslassen kann, und das wird auch bis an mein Lebensende so bleiben. Als Hesse fiebere ich mittlerweile auch beim SV Wehen Wiesbaden mit und war vor Corona auch regelmäßig dort im Stadion, aber die emotionale Ebene die der Bayer bei mir erreicht schafft der SVW leider / zum Glück nicht ganz.


    Wer sich aufs Sportliche konzentriert macht mit RB nicht viel falsch, muss man leider anerkennen.

    Niemals Meister
    tut so weh
    scheiß egal
    SVB!

  • Aber jetzt mal ernsthaft Michel.


    Wir Fans vom Bayer, dass wir uns beschweren ist doch Meckern auf höchstem Niveau. Was sollen Fans von Vereine wie z.B Kaiserslautern, Essen oder sogar HSV sagen? Klar, gibt es zu viele Spiele die mich selber auch auf die Palme bringen geschweige denn mit der „Komfortzone“ hier beim Bayer. Trotz all den Sachen käme ich nie auf den Gedanken den Verein zu wechseln. Das war wahrscheinlich sowieso nur Ironie von Bird aber so welche „Fans“ gibt es ja tatsächlich in der Realität auch.
    Vor Corona: Wen ein Spieltag vom Bayer war, z.B jetzt ein Heimspiel, da bin ich morgens um 6:07 mit dem Zug losgefahren ab Frankfurt a.M 5 Std hin und 5 Std zurück (nur RB), dazu kommt das ein ganzer Tag draufgeht aber ich mach das gerne weil ich den Verein einfach zu sehr liebe. Ich könnte mir nie vorstellen woanders Fan zu sein. Trotz der Eintracht die hier das sagen hat, bleibe ich für immer ein Löwe. Hoffentlich findet in naher Zukunft wieder solche Reisen statt.

  • Aber jetzt mal ernsthaft Michel.


    Wir Fans vom Bayer, dass wir uns beschweren ist doch Meckern auf höchstem Niveau. Was sollen Fans von Vereine wie z.B Kaiserslautern, Essen oder sogar HSV sagen?


    wobei selbst Fans von diesen Vereinen persönlich häufig sagen, dass sie dieses Versagen bei uns kurz vorm Ziel psychologisch aus Fansicht schlimmer finden, als das komplett Versagen beim eigenen Verein

    w11 Liga2 2019/2020: Schwolow, Flekken - Sinkgraven, Sane, Zimmermann, Halstenberg, Torunarigha - Haberer, Duda, Sabitzer, Schmid, Serdar, Darida - Mateta, Weghorst, Finnbogason, Mamba

  • Aber jetzt mal ernsthaft Michel.


    Wir Fans vom Bayer, dass wir uns beschweren ist doch Meckern auf höchstem Niveau. Was sollen Fans von Vereine wie z.B Kaiserslautern, Essen oder sogar HSV sagen?


    Für mich hat das nichts mit dem sportlichen Niveau zu tun auf dem sich unser Verein bewegt, sondern unabhängig davon mit dem Nicht-Erreichen der gesteckten Ziele.


    Anfang der 00er war die Meisterschaft ein realistisches Ziel, welches mehrfach verpasst wurde. Mittlerweile hat man die Ansprüche den Umständen entsprechend angepasst und die Zielsetzung lautet Platz 4. Mich ärgert das sau dämliche Verpassen der CL letzte Saison genauso wie das verschenkte Pokalfinale gegen Bayern oder eine vor ~15 Jahren verpasste Meisterschaft. Da man gegen Bayern im Finale mit der Niederlage rechnen musste während man 2 Spieltage vor Schluss noch auf Platz 4 stand und alles selbst in der Hand hatte war das Versagen in der Liga mMn. sogar deutlich ärgerlicher. Wenn man mit einem Verein mitfiebert und nach realisitischen, erreichbaren Zielen strebt ist es mMn. egal ob es um den Champions League Titel, einen Europa League Platz oder den Klassenerhalt in der dritten Liga geht. Klar hätte ein Pokalgewinn (vor allem im vollbesetzten Olympiastadion) emotional im Positiven nochmal deutlich mehr zu bieten als Platz 4 in der Liga, das Ärgernis beim Verpassen dieser beiden Ziele fühlt sich für mich aber ziemlich gleich an.

    Niemals Meister
    tut so weh
    scheiß egal
    SVB!

    Edited 4 times, last by m1chL ().

  • Mir geht das im Moment so, dass ich mich nicht mehr so freuen kann wie früher, wenn wir die Bayern besiegen. Irgendwie kommt direkt der Gedanke, dass wir die gewonnenen drei Punkte mit irgendwelchen Luschispielen sowieso wieder verschenken. Die Konstante, dass wir seit mehreren Jahren nicht mehr konstante Leistung über die Saison hinweg bringen, sondern von Spiel zu Spiel völlig anders auftreten, nagt am Nervenkostüm.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!