Bundesliga-Transfergerüchteküche

  • Kurzer Hinweis von einem Selbstständigen zu Sinn des Arbeitsrechts.


    Unbefristet bedeutet nicht ewig, sondern nur dass es kein vereinbartes Ablaufdatum gibt. Wechseln kann man dann den AG dann entsprechend vereinbarter Kündigungsfristen - sofern die nicht den grundsätzlich geltenden Fristen/Regeln widersprechen, die in den meisten Fällen gelten.

    Das hat nix mit Söldner zu tun.


    Ein Zeitvertrag hat eine feste Gültigkeitsdauer und wird in gewollter Übereinkunft für genau diese Laufzeit geschlossen. So wie z.B. ein Mobilfunkvertrag. Sofern nichts anderes vereinbart wird (Ausstiegsklausel, Sonderkündigungsbedingungen) läuft er automatisch ab - muss also normalerweise nicht gekündigt werden, kann aber in der Regel auch nicht vorzeitig beendet werden.


    Die Unsitte, dass Spieler trotz laufender Verträge wechseln, hat aber auch damit zu tun, dass die Vereine dem oft zustimmen, um hohe Ablösen zu erzielen. Darauf zu bestehen, dass man einen gut dotierten Vertrag einhält, hat aber nichts mit Leibeigenschft zu tun. Umgekehrt erwartet ein Spieler wie Lewandowski ja auch das vereinbarte Gehalt - anders als z.B. in der NFL, in der Verträge jährlich einseitig von den Franchises gekündigt werden können.

    Vertragstreue gilt wechselseitig - da hat Willibert völlig Recht.


    Die Auflösung von Zeitverträgen geht nur im beidseitigen Einverständnis. Der Spieler hat Boni und die Gehaltsgarantie, der Verein die Sicherheit für die Kaderplanung.


    Ich finde Spieler, die einen Wechsel erzwingen wollen zum .....

    Saison 2018/19 W11-1.Liga (M):

  • Viel mehr als 20 Mio bekäme er woanders nun auch nicht wirklich. Die PL Clubs haben zwar deutlich mehr TV Gelder aber auch da wäre er nur bei 7 Clubs in der Lage aus den 20 Mio Brutto mehr zu machen was er bei den Bauern bekommt und das auch nur wenn er gut verhandelt. Dazu käme noch PSG, Real und Barca. Alle anderen wären kaum bereit drüber zu gehen. Auch kein Club aus Italien. Bleiben in etwa 10 Clubs die eventuell mehr Gehalt zahlen könnten.


    Ich sehe von den 10 möglichen Clubs aber nur max 5 die ein Interesse haben könnten und die auch wirklich mehr zahlen wollen. Das sind also Clubs die man an einer Hand abzählen kann. So schlecht zahlt der FCB nun auch nicht. Vermutlich hätte der FCB bei einer VVL auch 22 oder 24 Mio gezahlt wenn er das Thema "Wertschätzung" und seine "Gefühle" bezüglich "Haaland Verhandlungen" gebracht hätte. Also das ist wirklich nicht ohne sein Gehalt.


  • Vertragstreue gilt wechselseitig - da hat Willibert völlig Recht.

    das hat ja auch niemand bestritten. Nur die Söldner Vorwürfe waren Unsinn bei einem Spieler der 8 Jahre bei einem Verein jetzt war. 8 Jahre bei einem Verein schaffen nicht viele Spieler.

    w11 Liga2 2019/2020: Schwolow, Flekken - Sinkgraven, Sane, Zimmermann, Halstenberg, Torunarigha - Haberer, Duda, Sabitzer, Schmid, Serdar, Darida - Mateta, Weghorst, Finnbogason, Mamba

    Edited once, last by BayerMania87 ().

  • Lewandowskis Wechselwunsch ist zu 100% nachvollziehbar. Spielt seit 8 Jahren in München und seit 10-11 Jahren in Deutschland. Hat hier alles gewonnen , was man in Deutschland gewinnen kann und hat den ein oder anderen Rekord gebrochen. CL ebenfalls geholt.


    Was will er noch in Deutschland? Ich könnte mich an seiner Stelle auch nicht mehr motivieren. Dazu hat er gemerkt das er den Ballon D‘ Or in München nicht kriegt.


    Das er in seinem Alter noch mal wechseln möchte, ist also absolut nachvollziehbar. Und Barcelona ist jetzt auch nicht die schlechteste Adresse.


    Das die Art und Weise nicht okay ist, stimmt natürlich. Aber die Bayern fahren ja immer total aus der Haut wie die Spieler es wagen können den großen FC Bayern zu verlassen. Sei es Alaba, Kroos oder jetzt Lewandowski.

    Du bist für uns die beste Mannschaft auf der Welt, deine Fans sind immer bei dir...Wenn hier ein Spiel beginnt, gibt es nur einen der gewinnt ... Bayer 04!

  • das hat ja auch niemand bestritten. Nur die Söldner Vorwürfe waren Unsinn bei einem Spieler der 8 Jahre bei einem Verein jetzt war. 8 Jahre bei einem Verein schaffen nicht viele Spieler.

    Es gab ständig Wechselgerüchte. Nicht nur jetzt, auch schon in den Jahren zuvor.


    Das, was der Kerl jetzt abzieht, ist unter aller Kanone.

  • Wechselwille ja. Das rechtfertigt aber nicht das, was er da abzieht.

  • Fänd's viel attraktiver, dem Gerd seinen Rekord abzuluchsen als jetzt mit fast Mitte 30 noch mal eine neue "Herausforderung" zu suchen. Hatte ihn in puncto Rekorden für sehr ehrgeizig eingeschätzt. Vielleicht ist es aber auch alles nur Strategie, um einen neuen, längerfristigen Vertrag mit den Bayern auszuhandeln.

  • Leute Leute, irgendwie scheinheilig, gar heuchlerisch Lewandowski hier als geldgierig hinzustellen und dabei so zu tun, als 99% der Spieler es nicht sind!


    Verdammt nach mal diese Jungs verdienen 10-25Mio im Jahr.

    Selbst die mit 4-5 Mio sind dramatische Multimillionäre!


    Tut doch bitte nicht so, als würden die zur Tagel gehen müssen!


    Der Fußball ist einfach nur krank, und nicht Lewandowski: es ist das System!


    Dann seid zumindest so konsequent und schaut keinen Fußball mehr!

    Meine Stadt - Mein Verein
    Also.... auf gehts! :bayerapplaus

  • Wechselwunsch völlig nachvollziehbar! Weil:


    -Bayern auf Zeit gespielt hat und ignoriert hat als er schon im Herbst über eine Verlängerung sprechen wollte

    -zwischenzeitlich nach Alternativen gesucht wurde um Lewa noch gewinnbringend zu verkaufen (Gespräche mit Haaland) -> nächstes Jahr gibt es kein Geld mehr und das lässt Bayern nicht zu.

    -erst das Bekenntnis zu Lewa als die Haaland-Absage kam und auch sonst kein bezahlbarer Top-Stürmer in Sicht war


    Lewandowski wird hier eindeutig als Notnagel für die nächste Saison gesehen wenn kein Ersatz gefunden wird im Sommer. Das würde ich mir als Weltfußballer auch nicht bieten lassen. Die Bayern stellen hier ihre finanziellen Ziele über einen extrem verdienten Spieler. Also nix wie weg, Lewy

    - Unser Nachbar hat ein Kreuz auf dem Dach... -

  • Uli Hoeneß nennt Lewandowski geldgierig, genau mein Humor

    You miss 100% of the shots you don't take
    damit jeder weiß woran er ist, damit jeder weiß worum das geht, damit jeder versteht worum es sich hier dreht
    Everything you do is to stop you from dying young, so you can reach your ultimate goal of dying old

  • Fänd's viel attraktiver, dem Gerd seinen Rekord abzuluchsen als jetzt mit fast Mitte 30 noch mal eine neue "Herausforderung" zu suchen. Hatte ihn in puncto Rekorden für sehr ehrgeizig eingeschätzt. Vielleicht ist es aber auch alles nur Strategie, um einen neuen, längerfristigen Vertrag mit den Bayern auszuhandeln.

    Welchen Rekord? Die meisten Tore in einer Saison war ja der krasseste Rekord, den hat er ja geknackt. Denke das war so das letzte, was er in der Bundesliga erreichen konnte.

  • Umso wichtiger, dass man zeitig mit Schick verlängert hat. Da haben bei unseren Bossen wohl schon die Alarmglocken geläutet, als sie mitbekamen, dass Lewy diesen Sommer weg will :D

  • War doch damals bei seinem Wechsel vom BVB zu den Bauern genauso. Und mir wäre so, als hätte Hoeneß (oder war es Rolex-Kalle?) daran rumgenölt, dass man sich beim FCB im Gegensatz zum BVB nie im Leben so sehr von einem Spieler so auf der Nase rumtanzen lassen würde.


    Schadenfreude pur!

  • War doch damals bei seinem Wechsel vom BVB zu den Bauern genauso. Und mir wäre so, als hätte Hoeneß (oder war es Rolex-Kalle?) daran rumgenölt, dass man sich beim FCB im Gegensatz zum BVB nie im Leben so sehr von einem Spieler so auf der Nase rumtanzen lassen würde.


    Schadenfreude pur!

    Das war damals zu Ousmane Dembeles Streik gemeint. Aber ja, läuft am Ende aufs Gleiche hinaus.

  • Das war damals zu Ousmane Dembeles Streik gemeint. Aber ja, läuft am Ende aufs Gleiche hinaus.

    Du hast Recht! Sorry, bin da durcheinander gekommen.


    Aber liest sich schon sehr geil:


    "Etwa ein halbes Jahr später behauptete Hoeneß dann: "Ousmane Dembelé hätte ich nicht gehen lassen. Haben Sie schon mal gelesen, dass ein Spieler dem FC Bayern auf der Nase herumtanzt?" Allerdings sei der FC Bayern im Gegensatz zum BVB "nicht börsennotiert, deshalb können wir auch einmal 100 Millionen Euro ablehnen"."


    Quelle:

    Was die Bayern-Bosse über Dembelés Streik sagten
    Ousmane Dembelé steht aktuell beim FC Bayern auf dem Zettel. Als sich der Barça-Profi vor zwei Jahren aus Dortmund "wegstreikte", hatten auch die Münchner…
    www.kicker.de


    :LEV14 :LEV14 :LEV14

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!