Piero Hincapié

  • Bis zur Schlussphase war das ein guter Auftritt. Aber in den letzten Minuten strahlte er wie eigentlich alle Defensivspieler eine latente Unsicherheit aus. Wirkt aber für einen 19 jährigen zum Teil schon sehr abgeklärt. Bin gespannt, wie er sich dann Anfang Januar als Innenverteidiger schlagen wird.

  • Würde ihn gerne mal in der IV sehen, wenn Bakker wieder fit ist. Ist ja auch seine eigentliche Position.


    Dazu spielen Tapsoba und Tah momentan einfach sch.eiße

    Du bist für uns die beste Mannschaft auf der Welt, deine Fans sind immer bei dir...Wenn hier ein Spiel beginnt, gibt es nur einen der gewinnt ... Bayer 04!

  • Quote

    Zu Beginn der Vorbereitung auf die Rückrunde muss Bayer 04 Leverkusen auf Piero Hincapie verzichten. Der 19-jährige Abwehrspieler wurde an Weihnachten in seinem Heimatland Ecuador positiv auf COVID-19 getestet.


    Hincapie verbleibt vorerst in Quarantäne. Erst nach einem negativen PCR-Test und in Abstimmung mit den Gesundheitsbehörden vor Ort kann der Werkself-Profi nach Deutschland fliegen.


    https://www.bayer04.de/de-de/n…tiv-auf-covid-19-getestet



    Sind zwar noch 10 Tage bis zum Rückrundenauftakt, aber ist die Frage wie es um seine Fitness gestellt ist und er hat noch einen langen Flug vor sich. Durch die doppelte Impfung kann er sich aber früher von der Quarantäne freitesten. Falls er sich nicht freitesten lassen kann, dann bilden Tah und Retsos zu beginn IV-Duo

  • Dümmstmöglicher Zeitpunkt für sowas. Jetzt könnte man einerseits sagen, ein echter Profi sollte sich in diesen Zeiten so wenig Gefahren, aka Reisen, wie möglich aussetzen. Andererseits, der Junge ist 19, die Familie an Weihnachten eine halbe Welt weg, und die meisten Reisen absolviert er ja nicht trotz, sondern wegen seines Berufs.


    Dumm gelaufen also. Hätte seine Chance sein können, sich im Stamm festzuspielen. Hoffentlich kommt er schnell zurück und verpasst nicht allzu viel.

  • Dumm gelaufen also. Hätte seine Chance sein können, sich im Stamm festzuspielen. Hoffentlich kommt er schnell zurück und verpasst nicht allzu viel.


    naja er ist ja schon im stamm festgespielt. Bei gutem verlauf war der zeitpunkt noch in ordnung. Direkt vor Rückrundenbeginn wäre deutlich tragischer.

    w11 Liga2 2019/2020: Schwolow, Flekken - Sinkgraven, Sane, Zimmermann, Halstenberg, Torunarigha - Haberer, Duda, Sabitzer, Schmid, Serdar, Darida - Mateta, Weghorst, Finnbogason, Mamba

  • Dümmstmöglicher Zeitpunkt für sowas. Jetzt könnte man einerseits sagen, ein echter Profi sollte sich in diesen Zeiten so wenig Gefahren, aka Reisen, wie möglich aussetzen. Andererseits, der Junge ist 19, die Familie an Weihnachten eine halbe Welt weg, und die meisten Reisen absolviert er ja nicht trotz, sondern wegen seines Berufs.


    Dumm gelaufen also. Hätte seine Chance sein können, sich im Stamm festzuspielen. Hoffentlich kommt er schnell zurück und verpasst nicht allzu viel.


    Seine Familie hätte ja nach Deutschland kommen können. Heizung auf 26 Grad wie bei Ze Roberto früher.

  • Heizung auf 26 Grad wie bei Ze Roberto früher.


    Immerhin gehen uns die Südamerikaner nicht mehr wegen der Kälte laufen wie einstmals Zézé bei unseren Freunden auf der anderen Rheinseite :LEV14
    "Nach nur einem Jahr verließ Zézé die Kolner wieder und kehrte in seine
    Heimat zurück, nachdem ein Arzt ihm eine Schnee-Allergie
    diagnostizierte"

  • Quote

    Immerhin gehen uns die Südamerikaner nicht mehr wegen der Kälte laufen wie einstmals Zézé bei unseren Freunden auf der anderen Rheinseite :LEV14
    "Nach nur einem Jahr verließ Zézé die Kolner wieder und kehrte in seine Heimat zurück, nachdem ein Arzt ihm eine Schnee-Allergie diagnostizierte"


    5. Dez. 1964 Sein Mitspieler Fritz Pott erinnert sich: „Auf dem Rasen lag knöcheltiefer Schnee und es war saukalt. Zézé zitterte schon beim Betreten des Platzes am ganzen Körper, ihn da aufzustellen, war schlichtweg wahnsinnig.“ (Wiki)


    Mit Christoph Daum ab '86 war die Schnee-Allergie kein Thema mehr.

  • Quote


    naja er ist ja schon im stamm festgespielt. Bei gutem verlauf war der zeitpunkt noch in ordnung. Direkt vor Rückrundenbeginn wäre deutlich tragischer.

    Dem Jungen würde ich auch ganz sicher keinen Vorwurf machen.


    Die Rückrunde wird uns, trotz der Durchimpfung im Kader, noch viele Ausfälle bringen. Sieht man ja aktuell in der EPL und Spanien. Insofern denke ich, dass Retsos nun eben eine weitere Chance bekommt. Vielleicht nutzt er sie ja?

  • Quote

    Insofern denke ich, dass Retsos nun eben eine weitere Chance bekommt. Vielleicht nutzt er sie ja?


    Die IV mit Tah-Retsos...eine Kombi (Stammspieler + Abgabe-Kandidat), die meines Wissens so noch nie zusammengespielt bzw. ihre Robustheit unter Beweis gestellt hat. Meine Vorfreude hält sich in überschaubaren Grenzen.


  • Die IV mit Tah-Retsos...eine Kombi (Stammspieler + Abgabe-Kandidat), die meines Wissens so noch nie zusammengespielt bzw. ihre Robustheit unter Beweis gestellt hat. Meine Vorfreude hält sich in überschaubaren Grenzen.


    Da gebe ich dir Recht. Aber wat willste machen? Mit Tapsoba, Kossounu, Fosu-Mensa und Hincapie (und Baum) fallen dann 4 (5) potenzielle Innenverteidiger aus. Wenn man das auffangen will, muss man jede Position 6-fach besetzen. Geht halt nicht. Deshalb: "Augen zu und durch". Man muss halt auch sagen: Wenn man Retsos kein Bundesliganiveau zutraut, hätte man ihn verkaufen (verleihen/verschenken) müssen. Von daher ist das dann auch einen Qualitätstest für die Kaderplanung...