Posts by B:AY 1904

    97 Pflichtspiele unterm Bayerkreuz mit 33 Toren und 15 Vorlagen sollten ein ausreichender Nachweis zu seinem "Niveau" sein. Auch hier keine Wertung über seine Persönlichkeit.


    Das "fehlende Bundesliganiveau" hat er dann deiner Meinung nach auch in der CL mit Toren gegen Inter, Real, Liverpool, AS Rom & Newcastle nachgewiesen?

    Danke für die Daten. Das widerlegt meine Aussage in der Tat.


    Meine Erinnerung ist hier anscheinend sehr subjektiv. Klar gab es diese genialen Momente, wie der Aussenristtreffer gegen Kahn. Irgendwie überwiegen in meiner Erinnerung allerdings kläglich vergebene Großchancen aufgrund Unvermögen und Schlampigkeit. Vermutlich basiert meine Sinnestäuschung auf der desaströsen Saison 02/03 und verdrängt die darauffolgenden erfogreichen Jahre,

    sorry, wenn ich einigen hier auf den Schlips trete: für mich einer der schwersten Fehlinvestitionen aller Zeiten. Der Spieler hatte ein mittelmäßiges Spielverständnis, eine mittelmäßige Technik, keinen Kopfball und einen schlechten Abschluss. Die Highlight Compilation täuscht natürlich darüber hinweg.


    Keine Wertung über seine Persönlichkeit. Aber als Fußballer hatte er kein Bundesliganiveau.

    Naja, für mich ist der einfach nur ein ganz normaler, durchschnittlich hohler Fußballprofi. Der kann nur vor einen Ball und die Knochen seiner Mit- und Gegenspieler treten. Erstaunlich ist, dass er fast in ganzen Sätzen redet; aber mir Pausen...


    Oje, hier sind wieder Kindergarten-Ideologen unterwegs. Eine Profifußballmannschaft ist im Durchschnitt von Neid und Missgunst zerfressen. Die bestehen fast ausschließlich aus Egomanen. Es zählt nur das eigene Bankkonto; sonst nichts.

    Holla. Da ist aber einer gefrustet vom Leben...

    Anscheinend herrscht nicht nur bei mir der Glaube, dass die kommende Saison eine außergewöhnlich Gute für uns wird. Es scheint als könnten wir den Kader, der letztes Jahr gut genug für einen souveränen dritten Platz war, größtenteils zusammenhalten und sogar punktuell verstärken.


    Was mich skeptisch stimmt. Die Ausgangslage hatten wir mMn in den letzten 10 Jahren zwei Mal. Einmal sind wir unter Schmidt komplett abgeschmiert und haben uns im erweiterten Abstiegskampf wieder gefunden. Beim zweiten Mal folgte eine eher enttäuschende Saison unter Bosz, die mit der Euro League Qualifikation endete.


    Was mich hoffen lässt, dass es diesmal besser wird: Damals hatten wir Trainer, die sehr straight ein System durchgedrückt haben. Darauf haben sich die Gegner im Laufe der Zeit eingestellt. Seoane hat im ersten Jahr situativ immer wieder umgestellt. Und war mit den unterschiedlichen Spielweisen auch erfolgreich. Ich hoffe, dass Seoane der entscheidende Faktor ist, der diesmal die gute Vorlage in Erfolge ummünzt.


    Erfolgreich wäre die Saison für mich mit 70+x Punkten (damit kann man mit viel Glück mal Meister werden) UND einem Halbfinale in mindestens einem Pokalwettbewerb (Champions League wäre Viertelfinale auch gut).

    Ich habe das Spiel nicht gesehen.


    Ich wollte aber einfach mal nörgeln 🙈😂

    Zu Recht. Ist ein gestandener Profi. Ist jetzt schon den ganzen Juni bei uns und hat nicht eine Torbeteiligung. Scheinbar einer dieser Söldner, die sich einen dicken Vertrag angeln und dann schön die Beine hochlegen.


    Bin sehr gespannt auf ihn. Die Euphorie hier ist ja groß. Ein großes Versprechen für die Zukunft. Ich wünsche ihm ganz viel Erfolg, Gesundheit und Spaß bei uns!

    In meiner Traumwelt spielt er als zweikampfstarker Abräumer mit Torgefahr neben einem Kombinationsspieler, der das Spiel offensiv gestaltet und die entscheidenden Schnittstellenpässe spielt. Zweiteres wäre in meiner Traumwelt ein Palacios, der alle Stärken am Limit zeigt.


    Wenn wir es schaffen die 6 dauerhaft auf dem Niveau zu besetzen, glaube ich an etwas Blech im nächsten Jahr. Dafür braucht es aber neben den beiden Genannten noch einen Arranguiz und einen weiteren Backup (so wie zuletzt Baum).

    wenn diaby zu newcastle will, ist ihm nicht zu helfen. Dann geht er den Weg von Leon b. Im ersten step mehr Geld und dann? Wenn er diese Saison die Bühne CL richtig nutzt,kann er nächste Saison zu ganz anderen Clubs wechseln

    Wenn alles "normal" läuft, hast Du recht. Was Du aber in Deine Rechnung einkalkulieren musst, ist die Wahrscheinlichkeit auf eine Formdelle und vor allem auf eine schwere Verletzung.


    Bestes Beispiel Bailey. Der hätte nach der verkorksten Saison 21/22 kein annähernd gleichwertiges Angebot bekommen wie letzten Sommer. Diese Gefahr besteht immer. Daher habe ich persönlich Verständnis für Spieler die auch mal lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach nehmen.


    Wobei ich auch der Meinung bin, dass Newcastle für Moussa eine Kategorie zu niedrig ist. Aber bei Angeboten von Mannschaften auf dem Niveau Chelsea, Tottenham oder Atletico hätte ich Verständnis für einen Wechsel.

    Mit Diaby würde uns einer von drei Unterschiedsspielern verlassen. Der zweite (Wirtz) wird uns in der kompletten Hinrunde nicht helfen können. Das wäre schon ein herber Schlag, wenn man tatsächlich einen Titel oder vielleicht mal ein Champions League Viertelfinale angreifen will.


    Neben seiner extremen Klasse spricht für Diaby auch seine Beständigkeit. Ich kann mich nicht erinnern, dass er letzte Saison mal verletzt war. Hat die gesamte Saison in allen Wettbewerben durchgespielt und hatte im Saisonendspurt immernoch Power (nach einer Schwächephase während des Ramadan). Diese Beständigkeit und Resistenz gegen Verletzungen ist aus meiner Sicht ein sehr wichtiger Faktor.

    Weltklassespieler, der nun vermutlich zu Recht Topverdiener ist. Damit können wir sicher sein, dass er nächste Saison bei uns ist.


    Jetzt wünsche ich ihm auch im Sinne des Erfolgs der Mannschaft vor allem ganz viel Gesundheit!

    Ich finds krass wie hier über Bellarabi gesprochen wird als ob er ein Team-Maskottchen wäre, der keine Leistung mehr bringen kann. Wenn man seine Einsatzzeit anguckt sieht man, dass er diese Saison alle 97 Minuten nen Scorer vorzuweisen hat, alles andere als ein schlechter Wert. Bellarabi ist trotz der vielen Verletzungen immer noch gut im Antritt, gut im 1 gegen 1, und das was viele Fordern: Mentalitätsspieler. Nennt mir mal ein Spiel in dem er den Kopf hängen gelassen hat und nicht nach vorne marschiert ist? Vereinsidentifikation ist auch sowas dass sich immer gewünscht wird, der Mann ist vor 11 Jahren zu uns gekommen!

    Sein großes Problem sind die vielen Verletzungen, der Rest passt. Wenn er weiterhin die Leistung bringt gerne verlängern, Karim gehört zum Bayer.

    Absolut! Wenn er fit war, war er diese Saison unser zweitbester Flügelspieler.

    Er ist nur leider zu selten fit und das wird sich nicht ändern. Man hat ja mit Trainingssteuerung und dosierten Einsätzen schon alles getan, um ihn zu schützen.


    Daher gerne leistungsbezogener Vertrag und vor allem darf man ihn nicht als vollwertigen Rotationsspieler einplanen. Wir brauchen neben ihm 4 weitere Spieler die Flügel spielen können. Dazu zähle ich beispielsweise auch einen Spielertyp Paulinho, der eigentlich ein 10er ist, aber auch außen ansprechende Leistungen bietet.


    Stand jetzt haben wir für die Flügel nur Paulinho und Diaby, bei denen vieles für einen Abgang spricht. Dazu Adli, der noch keineswegs Champions League tauglich ist und zudem aus einer schweren Verletzungen kommt.


    Auf der Position muss und wird sich im Sommer viel tun.

    Es hält sich ja auch hartnäckig das Gerücht, dass er zu den Großverdienern zählt. Das kann er natürlich mit den wenigen Spielen in denen er zur Verfügung steht nicht ansatzweise rechtfertigen.


    Von mir aus soll er so lange bleiben, wie er damit glücklich ist. Dann aber bitte stark leistungsabhängigen Bezügen.

    Ich finde es beschämend, wie manche hier dem Spieler nach zwei schlechten Spielen Charakterschwäche (Arroganz, Selbstzufriedenheit etc. ) unterstellen.


    Was war passiert? Der Junge kommt nach einer längeren Verletzungspause und Afrika Cup zurück und macht 2-3 Spiele unter Normalform. Das kann man sicher kritisieren, zumal es mit Piero eine formstarke Alternative gab. Kein Thema.


    Aber als Fan dem eigenen Spieler kurz nach einer langen Verletzung Charakterschwäche zu attestieren ist für mich vollkommen daneben. Ich finde es grundsätzlich falsch über Menschen zu urteilen, die man - wenn überhaupt - aus 1-2 minütigen Interviews kennt. Aber in diesem konkreten Fall, wenn unser Spieler nach einer Verletzung alle Unterstützung braucht, solche oberflächlichen Anschuldigungen von sich zu geben zeugt von bodenloser Dummheit, kompletter Ignoranz oder beidem.


    Im Saisonendspurt war Edmond der gewohnte Fels in der Brandung. Es würde uns allen guttun Formschwankungen nicht nur - aber insbesondere nach schweren Verletzungen als menschlich zu betrachten, anstatt über den Charakter eines Menschen zu urteilen.

    Also ich denke das Flick ein sehr empathischer Mensch ist. Wenn er fit ist, ist er eine Option. Und er grenzt bei seiner Aussage ja selbst ein: "gesund" und "glücklich". Einen 90% fitten Wirtz, wird Flick nicht mitnehmen. Und bevor ein zu ehrgeiziger Florian Wirtz (von dem ich ausgehe, das dem nicht so ist) sind noch einige Instanzen vorgeschaltet. Trainer Seoane, medizinische Abteilung des Verein, sein Vater.

    Ich empfinde Flick auch als empathisch und verstehe auch sein Ansinnen den Jungen in einer schwierigen Situation aufbauen zu wollen.

    Trotzdem bleibe ich dabei, dass eine Aussage wie "Florian wird den nächsten Jahren ein fester Bestandteil der N11 sein. Nun muss er erstmal gesund werden. Dabei unterstützen wir ihn wo wir können... " glücklicher gewesen.


    Ist sicherlich nur ein Gefühl meinerseits. Und meine Absicht war auch nicht Flick an den Pranger zu stellen.


    Ich habe nur gerade Urlaub und zu viel Zeit die Werkselfwelt an meinen Gedanken teilhaben zu lassen :levz1

    ich fand die Aussage vom Bundestrainer, dass er auf jeden Fall dabei ist, wenn er gesund wird nicht glücklich.

    Bei einem ehrgeizigen Menschen kann das dazu führen, dass er zu schnell zu viel will und daraus Folgeschäden entstehen. Baumgartlinger sollte ihm ein warnendes Beispiel sein.

    Ihn jetzt zu schützen und viel Zeit zu geben gehört auch zur viel zitierten Fürsorgepflicht gegenüber unserem größten Talent. Am Ende liegt es auch in unserem (finanziellen) Interesse, dass er uneingeschränkt gesundet.

    Zwar stark verbessert diese Saison, aber einfach zu wenig.


    Bitte verkaufen wenns geht.


    Das wird hier wahrscheinlich nix mehr und als Ergänzungsspieler einfach zu teuer.

    Ich hätte es etwas diplomatischer ausgedrückt, aber im Kern stimme ich überein. Er hat in dieser Saison einen soliden bis guten Part auf der 6 gespielt. Ich sehe allerdings nicht das Potenzial, dass er uns auf Champions League Niveau erfolgreich macht. Quantitativ sind wir mit Pala, Charles, Andrich und Kerem gut aufgestellt auf der 6. Qualitativ sehe ich Optimierungsbedarf.

    Die Bundesligasaison bekommt von mir die Note 1.


    Bis zur Verletzung von Wirtz attraktiver und erfolgreicher Offensivfußball. Danach erfolgreich den Plan B ausgepackt und mit defensiv stabilem Ergebnisfußball die CL Quali klar gemacht.


    Ihm wurde diese Saison wirklich nichts geschenkt. Denkbar schlechter Start mit vielen Spielern die verspätet ohne lange Erholungspause zur Mannschaft gestoßen sind. Im Laufe der Hinrunde gab es immer wieder Engpässe. Höhepunkt das Heimspiel gegen Bayern ohne etatmäßigen 6er.


    Noch getoppt wurde das in der Rückrunde mit den Ausfällen der bis dahin besten Spieler Frimpong, Wirtz und teilweise Schick.


    Am höchsten rechne ich ihm die Konstanz an. Trotz der genannten Widrigkeiten ist ihm immer spätestens nach 3-4 mässigen Spielen der Turnaround gelungen. Das war der entscheidende Unterschied zu den letzten Jahren.


    Zur Wahrheit gehört natürlich auch, dass die Pokalwettbewerbe unbefriedigend verlaufen sind.


    Dennoch bin ich mit der ersten Saison des Trainers zufrieden. Vor allem, weil ich seit langem mal wieder mitreissenden Offensivfußball gesehen habe.


    Danke Trainer!

    schon erstaunlich. Nach der vergangenen Saison ging die Tendenz Richtung Fehleinkauf.


    Diesmal hat uns tatsächlich die Nationalmannschaft enorm geholfen. Bei der EM ist der Knoten geplatzt und auf einmal haben wir einen der weltbesten Stürmer in unseren Reihen.


    Ein Wahnsinnsspieler. Ich hoffe wirklich, dass er noch ein Jahr bleibt.


    Aber egal wie es weiter geht: Kompliment an die Verantwortlichen für diesen Transfer. Riesen Verpflichtung!