Zukunfts-/Kaderplanung, Transferpolitik

  • Sei dir mal nicht zu sicher ... Insbesondere nach den Worten von Rudi über Castro.


    Bedeutet das etwa:


    - Keine Castro Ecken, zum kurzen Pfosten mehr?
    - Keine Konter mehr vom Gegner nach einer Ecke?
    - Keine Castro Freistöße mehr in die leere des Raums?


    Eher reaktiviert man H.P. und den Ulf als das Spieler wie Rolfes und Castro in Leverkusen aussortiert werden.
    Oder um es mit den Worten eines früheren Trainers zu sagen: "Die wollen doch noch weiterhin Fußball spielen!"


    Also ich glaube ja nach den Worten von Herrn Schade und einigen (verlässlichen) Insidern daran, dass die nächste Transferperiode eine gute wird, aber, dass gewisse Spieler vom Verein den Wechsel nahe gelegt bekommen, dass glaube ich nicht, denn wenn etwas zu schön ist um wahr zu sein ... ist meistens etwas faul an der Sache ...

    Zitat (Reiner Calmund)

    Quote

    "2000 Unterhaching, 2001 Daum, 2002 dreimal Zweiter, 2003 Abstiegskampf - da hätte ich auch mal einen schöpferischen Gongschlag vertragen können."

  • ---------------------Leno--------------------
    XY---------Spahic--------Toprak-----Wendell
    ------------Can-------Bender/Reinartz----
    XY-----------------------------------------XY
    ----------------Son------------------------
    -------------------Kießling-----------------

    Du bist für uns die beste Mannschaft auf der Welt, deine Fans sind immer bei dir...Wenn hier ein Spiel beginnt, gibt es nur einen der gewinnt ... Bayer 04!

  • ---------------------Leno--------------------
    XY---------Spahic--------Toprak-----Wendell
    ------------Can-------Bender/Reinartz----
    XY-----------------------------------------XY
    ----------------Son------------------------
    -------------------Kießling-----------------


    ---------------------Leno--------------------
    XY---------Spahic--------Toprak-----Wendell
    ------------Can-------Bender/Reinartz----
    XY-----------------------------------------XY
    ----------------Son------------------------
    -------------------Kießling XY!!!!----------------


    Es muss ganz dringend nen vernünftiger Kieß Backup her. Auch dieses Jahr haben wir wieder Glück gehabt das er von einer Verletzung verschont blieb

  • Es wird leider von Spiel zu Spiel klarer, dass die angeblichen Verstärkungen nicht die Qualität besitzen unser Team auf Platz 2-4 zu bringen. Von Hilbert, Wollscheid, Donati über Guardado ist die Liste ellenlang. Hinzu kommt noch, dass gestandene Spieler wie Rolfes, Bender, Castro usw. ihre Qualität nicht mehr auf den Platz bringen. Wir sollten nun den Schnitt machen und uns im Sommer von einigen "Altlasten" trennen und ein neues Team um die jungen Wilden aufbauen. Wenn nicht jetzt wann dann.......

    "Wir schlugen Juve, Barcelona und die Türken sowieso. Liverpool, ManUnited und in Glasgow war ICH schon !!!

  • Ich finde das mit der Kader- und Transferbeurteilung schwierig, weil das auch viel mit dem Trainer und dem System zusammenhängt. Ein Donati wäre sicherlich ein super Rechtsverteidiger, wenn er nur defensive Aufgaben hätte. Da in unserem System aber von den Außenverteidigern Impulse in der Offensive verlangt werden, kann man ihn fast als Fehleinkauf bezeichnen. Gleiches gilt da aber auch für Boenisch, Hilbert oder Guardado, die allesamt in diesem System keine optimalen Besetzungen sind.


    Jetzt kann man das entweder Völler und dem Scouting in die Schuhe schieben, oder dem Trainer, der das System nicht dem vorhandenen Personal anpassen kann. So, wie es aktuell ist, sind weder System noch Personal gut gewählt. Konsequenterweise sollte man im Sommer Sportdirektor UND Trainer entlassen. Wird aber leider nicht passieren.

  • Ich finde das mit der Kader- und Transferbeurteilung schwierig, weil das auch viel mit dem Trainer und dem System zusammenhängt. Ein Donati wäre sicherlich ein super Rechtsverteidiger, wenn er nur defensive Aufgaben hätte. Da in unserem System aber von den Außenverteidigern Impulse in der Offensive verlangt werden, kann man ihn fast als Fehleinkauf bezeichnen. Gleiches gilt da aber auch für Boenisch, Hilbert oder Guardado, die allesamt in diesem System keine optimalen Besetzungen sind.


    Jetzt kann man das entweder Völler und dem Scouting in die Schuhe schieben, oder dem Trainer, der das System nicht dem vorhandenen Personal anpassen kann. So, wie es aktuell ist, sind weder System noch Personal gut gewählt. Konsequenterweise sollte man im Sommer Sportdirektor UND Trainer entlassen. Wird aber leider nicht passieren.

    :bayerapplaus

    "Some people think football is a matter of life and death. I don't
    like that attitude. I can assure them it is much more serious than
    that."

  • Ich bin ja der altmodischen Auffassung, dass es die Aufgabe des Trainers ist, sich den vorhandenen Kader anzuschauen, dessen Schwächen und Stärken zu erkennen, und dann das bevorzugte System danach auszurichten.
    Und das kann unser Trainer ja nachweislich nicht. In unserem Verein wird es nie so sein, dass ein Trainer - wer auch immer - hier diktieren darf, wen er für SEIN System denn gern hätte. Und das ist im Grunde auch gut so. Mitsprache - ja. Aber bitte kein Alleinherrscher auf der Trainerbank. Also wird hier ein Trainer benötigt, der flexibel ist - und aus dem Kader das Beste rausholt, der da ist. Das wird immer so sein. Nichtsdestotrotz möchte ich Schönwetterkicker wie Castro, Derdiyok oder Rolfes sowie Rumpelfußballer a la Schwaab (der ja Gott sei Dank schon weg ist), Reinartz oder Hilbert hier nicht mehr sehen. Aber es wird eben nie so sein, dass hier alles internationale Spitzenfußballer rumlaufen, die entweder speziell für das Lieblingssystem des Trainers gekauft werden oder dieses mal eben so antizipieren.

  • Andererseits spielen wir dieses System seit der vergangenen Saison, nur dass es stetig schlechter funktioniert. Man hat aber bereits im Sommer gezielt für dieses System eingekauft, nur leider die falschen Leute.


    Viele Variationsmöglichkeiten bei den Spielsystemen lässt dieser Kader gar nicht mehr zu. Es fehlen zum Beispiel richtige Flügelspieler oder genug Mittelstürmer für ein 4-4-2, dafür haben wir ein Überangebot an Sechsern, die im aktuellen System als Achter nicht gut aufgehoben sind. Der Schuh drückt an mehreren Stellen, die nicht alle der Trainer zu verantworten hat.

  • wenn man das momentane system dauerhaft fortsetzen möchte, müsste man alle außenverteidiger austauschen! jahrelang war bayer bekannt für ein homogenes 4-4-2 system. jupp stellte um auf 4-2-3-1 als kies sich lönger verletzt hatte. jetzt spielen wir ein 4-3-3 mit dem kern der mannschaft, die schon im 4-4-2 bzw. im 4-2-3-1! nicht jeden spieler, kannst du in ein x-beliebiges system zwängen!

    Werkself ist die KOMFORTZONE schlechthin!


    XXXX ist "der personifizierte widerspruch"

  • Jetzt kann man das entweder Völler und dem Scouting in die Schuhe schieben, oder dem Trainer, der das System nicht dem vorhandenen Personal anpassen kann. So, wie es aktuell ist, sind weder System noch Personal gut gewählt. Konsequenterweise sollte man im Sommer Sportdirektor UND Trainer entlassen. Wird aber leider nicht passieren.


    Rudi ist doch hier der Heilige - bevor der entlassen wird, spielen wir nicht mehr Bundesliga :LEV18
    Bedauernswert finde ich allerdings, dass wir nie den richtigen Trainer finden, der mal kontinuierlich gute Leistungen abruft. Wer daran die Schuld trägt, sollte auch mal überdacht werden.

  • Quote

    So, wie es aktuell ist, sind weder System noch Personal gut gewählt.


    Durch die Reinartz Verletzung wäre eigentlich das klasische 4-2-3-1 am Besten für unseren Kader. Die Außenverteidiger müssten sich dann nur darauf konzentrieren die Seiten dicht zu halten und mit Bender und Can hätte man zwei Tiere vor der Abwehr. Damit hätte man eigentlich nach hinten genug Stabilität und vorne dann immerhin noch 4 Leute die was reißen können.

    w11 Liga2 2019/2020: Schwolow, Flekken - Sinkgraven, Sane, Zimmermann, Halstenberg, Torunarigha - Haberer, Duda, Sabitzer, Schmid, Serdar, Darida - Mateta, Weghorst, Finnbogason, Mamba

  • Ich schließe mich BayerMania87 an und würde es zur kommenden Saison gerne sehen, wenn wir zu einem 4-2-3-1 System zurückkehren würden.
    In diesem System hätten wir meiner Meinung nach a) mehr Offensivpower und -kreativität, um Gegner mal wieder zu dominieren und b) bräuchten wir den Kader gar nicht mal soooooo dolle auf links drehen.


    Ich begründe das mal anhand der einzelnen Positionen:


    - Torwart: Leno....^^


    - IV: ist für mich mit Toprak, Spahic und Wollscheid ok so, evtl. noch einen 4. dazu aus Verschleißgründen von Emir


    - AV: wenn diese wieder defensiv-orientierter spielen können, könnte Donati auf rechts für mich die erste Wahl sein, da sind seine Stärken, auf links weiß ich ehrlich gesagt nicht, ob Wendell das kann oder auch er (wie Guardado) eher offensiv ausgerichtet ist. Auf beiden Seiten stellt sich dann natürlich noch die Frage der Backups. Da müsste dann sicherlich was gemacht werden, da Hilbert, Boenisch und Stafylidis dafür eher ungeeignet sind


    - Doppelsechs: Mit Bender, Can und Reinartz 3 tolle Spieler für zwei Positionen (sofern Reinartz fit) und mit Rolfes einen 4. in der Hinterhand (kann mir einfach nicht vorstellen, dass sie ihn komplett kicken werden)


    - der 10er: Castro auf die 10, wenn man an ihm festhält, da kann er seine Kreativität auspielen, ansonsten geht da auch Son (dann mehr als hängende Spitze, auch er kann feine Pässe spielen, wenn er den Kopf hoch nimmt)


    - die Außenpositionen in der MF-Dreierreihe: auf rechts brauchen wir unseren Königstransfer, der dann aber auch zur Grundlinie rennt und flanken kann. So nen Typ Farfan. Volland wäre natürlich die Krönung, aber kann der auch gut flanken? Weiß ich grad nicht. Backups könnten Brandt und Öztunali sein. Auf links müsste man sehen, ob man da auch noch was machen muss, oder man geht das Risiko ein und versucht es mit Guardado. oder Brandt?


    - Stürmer: Kießling und dann ein Backup von Form, wenn man mit Derdiyok nicht weiter macht. Drmic wäre natürlich genial, zumal der auch Chancen auf Außen hat, sollte Kieß mal wieder gesund bleiben.

  • Wäre eine konsequente Entscheidung. Ein Systemwechsel steht absolut an; mit einem Zehner im Team kann man weg von diesem passiven Konterstil und hin zu einer aktiven Spielbestimmung. Wir brauchen da auch nur einen Spieler zu holen; mit Castro haben wir bereits einen weiteren Mann im Kader, der das spielen kann.


    Wenn es dann allerdings ein 4 5 1 wird, braucht man auch weiterhin einen Sam-Ersatz für die Außen. Hoffentlich darf Castro dann nicht den Springer für beide Positionen geben; ich träume ja immer noch davon, hier mal wirklich einen doppelt besetzten Kader zu haben (und angesichts der Tatsache, dass wir nächste Saison keine Zweite mehr haben werden, wird man mit einem kleinen Kader auch in zusätzliche Schwierigkeiten kommen...).