Bayer 04 Leverkusen Transfergerüchteküche Saison 2022/2023 (Diskussion erlaubt)

  • Früher war auch nicht alles besser. Aber ein Ramelow, ein Nowotny, hätten sich gegen diese Niederlage mehr gewehrt.

    1999/00 Aus in der ersten Pokalpartie gegen den SV Waldhof mit Ramelow in der Startelf

    2003/04 Aus im Pokal gegen den damaligen Regionalligisten Hoffenheim mit der Abwehrformation Juan, Nowotny, Lucio


    Kann nicht erkennen, dass sich da jemand mehr gewehrt hätte. Aufs Ergebnis hatte das jedenfalls auch keinen Einfluss!


    Schlecht aussehen konnten wir im Pokal gegen die Kleinen immer schon sehr gut!

  • Ansteff Ja, hast recht. Hast dir aber die kleinsten Gegner und die Niederlagen raus gepickt ;) In dem Zeitraum waren danach auch noch ein Halbfinale und zwei Viertelfinals dabei. Und ein Finale.

  • Das ist doch auch das, was wir am Fußball alle so lieben. Bei 5x 1. Liga gegen 3. Liga gewinnt nun mal 1x der Drittligist. Auch die Bayern sind in der näheren Vergangenheit gegen unterklassige Gegner ausgeschieden. Und die stehen gemeinhin nicht unter dem Verdacht keine Mentalität oder Siegeswillen zu haben.


    Diese Spiele hat es immer gegeben und wird es auch künftig immer geben. Und das ist auch gut so.

  • Das ist doch auch das, was wir am Fußball alle so lieben. Bei 5x 1. Liga gegen 3. Liga gewinnt nun mal 1x der Drittligist. Auch die Bayern sind in der näheren Vergangenheit gegen unterklassige Gegner ausgeschieden. Und die stehen gemeinhin nicht unter dem Verdacht keine Mentalität oder Siegeswillen zu haben.


    Diese Spiele hat es immer gegeben und wird es auch künftig immer geben. Und das ist auch gut so.

    Damit schließen wir das Thema ab. Ansteff  kaka-8 :) Forza Bayer!

  • Kurzer Nachtrag zu dem Thema, weil eigentlich keine Diskussion von Transfergerüchten: Ja, wir haben auch in der Vergangenheit mal Erstrundenniederlagen gegen unterklassige Teams im Pokal gehabt. Scheint so unser Ding zu sein. Mich würde mal ne Statistik interessieren, welche Bundesligisten am häufigsten gegen Dritte Liga und niedriger rausgeflogen sind.


    ABER, mein Punkt hier: die Fallhöhe in der Kaderplanung. Wir haben bislang so gut wie keine Transfers, und man gratuliert dennoch dem Management, dass man die Erfolgsmannschaft aus der letzten Saison zusammengehalten hat. Erwartung: Diese Mannschaft ist schon weit und gut und eingespielt, das ist mehr wert als ein paar neu gekaufte Stars, die erst mal integriert werden müssen - das Team wird direkt auf hohem Niveau loslegen.

    Ergebnis: Die tolle, eingespielte Mannschaft versagt direkt im ersten Spiel, und es offenbaren sich gewaltige Defizite in allen Mannschaftsteilen.


    Das ist für mich das Problem. Die Erwartung war: Wir sind mit diesem Team WEITER als BVB oder Bayern, die erste noch neue Leute integrieren müssen. Realität aber: Wir sind SCHWÄCHER.


    Das heißt, dieses eine Spiel stellt in der Tat unsere ganze Transferstrategie infrage. Bayern, Dortmund, Frankfurt mit zahlreichen Neuen haben stärkere Gegner geschlagen.


    Natürlich muss man jetzt mal abwarten, was sich in den ersten BL-Spielen für ein Bild ergibt. Aber die Schwächen im Zentrum und in der Abwehr - aktuell gibt es ja nur Gerüchte zu weiteren Offensiven - scheinen doch eklatant, und es wundert, dass man da so wenig Bewegung seitens der Kaderplanung sieht. Es gab ja zB noch gar kein (neueres) Gerücht zu Abgängen von Spielern wie Sinkgraven oder Aranguiz.

  • Kann man zwar so sehen, aber die erste Pokalrunde hat selten irgendetwas mit dem späteren Saisonverlauf zu tun

    w11 Liga2 2019/2020: Schwolow, Flekken - Sinkgraven, Sane, Zimmermann, Halstenberg, Torunarigha - Haberer, Duda, Sabitzer, Schmid, Serdar, Darida - Mateta, Weghorst, Finnbogason, Mamba

  • Also wer diese Erwartung hatte hat sowieso einen an der klatsche oder heißt Jon Snow

    Du bist für uns die beste Mannschaft auf der Welt, deine Fans sind immer bei dir...Wenn hier ein Spiel beginnt, gibt es nur einen der gewinnt ... Bayer 04!

  • Wenn man den DFB Pokal als eine von 3 Möglichkeiten sieht - und diese Möglichkeit als realistisch möglichstes Erfolgs-Szenario begreift, ist die Saison natürlich durch.. Bleiben aber noch die anderen 2/3. Jetzt gilt es, Variante 2 am Leben zu halten... 3. in der CL-Gruppe und später EL Halbfinale.. Um mehr zu schaffen, müsste man bis 31.08. bereit sein Dinge zu tun, die man wirtschaftlich eigentlich nicht will. Daher würde mich eine große Rochade echt umhauen... Ausser: Dortmund geht schief und keine 6 Punkte aus den Heimspielen.. Aber: die werden eingefahren!

  • Einige hier sollten mal lernen mit Niederlagen umzugehen. Wer geglaubt hat, dass wir in dieser Saison eine Mannschaft auf dem Platz haben, die auch an schlechten Tagen jeden schlagen kann und keine Rückschläge erleiden wird ist vorab mit zu hohen Erwartungen reingegangen. Kleiner Spoiler: wir werden nicht um Platz 1 spielen, wenn wir nicht extrem überperformen. Findet eucht damit ab. Die mit Frust vollgemüllten Threads ändern nichts daran und sind einfach nur jämmerlich.

  • Ich denke ein wenig an Mönchengladbach in der letzten Saison. Dort hat man auch die Mannschaft zusammengehalten und gedacht das es der große Wurf ist. Das ist fast völlig daneben gegangen. Nun glaube ich das wir in der Substanz die besseren Spieler haben. Trotzdem hätte ich mir etwas frischen Wind im Team gewünscht. Hlozek kann das nicht alleine bringen. Schon deshalb wäre ein Mudryk nicht unwichtig. Ist ja noch Zeit. Aber auch Amiri und co . sind noch bei uns. Irgendwas wird noch passieren müssen.

  • Da hat "Kuba" teilweise recht.. Man muss sich nur die Bayern, BvB und RB in den letzten Tagen angucken.. Da sind schon mal 3 Kader besser besetzt. Jede dieser Mannschaften müsste realistisch vor uns einlaufen. Das macht die Verzweiflung der Fans ja auch aus.. Wenn man immer wieder einbläut, dass im Pokal die Tagesform entscheidet und da immer mal was geht, dann muss der Verein auch für die Fans arbeiten und nicht jedes Jahr selbst die aufkommende Euphorie mit dem Arsch umrennen.. Das ist dann auch nicht der Ultra, der Allesfahrer, der Normalo oder der FC schuld..

  • Trotzdem hätte ich mir etwas frischen Wind im Team gewünscht.

    Ihre berufliche Laufbahn startete Granovskaia in Abramowitschs Ölkonzern Sibneft, seit 2013 ist (war) sie offiziell Direktorin des FC Chelsea. Sie versteht es exzellent, Strippen zu ziehen und sich Netzwerke aufzubauen. Sie gilt als Workaholic und extrem fleißig.

    Die 47-Jährige hat einen Abschluss der Moscow State University und besitzt einen russischen sowie einen kanadischen Pass. Granovskaia spricht fließend russisch, englisch, französisch und italienisch sowie auch ein wenig deutsch.

    Als Vorstandsmitglied ist sie für Transfers der Blues zuständig. Zwischen 2014 und 2016 gelang ihr das für England seltene Kunststück, auf dem Transfermarkt mehr Geld einzunehmen (rund 142 Millionen Euro) als auszugeben (137 Millionen Euro). Eine Quelle aus dem Verein sagte einmal dem britischen Boulevardblatt "Daily Mirror" ehrfürchtig, die Chefin sei "hart, gerecht, wunderschön und absolut brillant in ihrem Job".

    >>>RTL


    2013 zog Granovskaia auch die Fäden beim Transfer von Bayer Leverkusens Andre Schürrle zum FC Chelsea. Für den damals 22-Jährigen zahlten die Engländer eine Ablöse von 22 Millionen Euro. Granovskaia habe einen toughen, kompetenten Eindruck gemacht, erinnerte sich Bayers damaliger Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser, und sie habe sich auffallend im Hintergrund gehalten. „Mir sind Leute lieber, die nicht so in die Öffentlichkeit drängen. Vielleicht ist das auch eine ihrer großen Stärken“, so Holzhäuser.

    Auf den ersten Blick wirkt sie ein kleines bisschen wie eine russische Spionin: attraktiv, geheimnisvoll, kaum greifbar, aber auch gerissen - ein Profi auf ihrem Gebiet.

    Dass mit ihr nicht zu spaßen ist, erfuhr einst auch Chelsea-Legende John Terry, als dem Mannschaftskapitän das vorgelegte Vertragsangebot nicht besonders gefiel. „Nimm es oder geh!“, soll Granovskaia ihn vor die Wahl gestellt haben.

    >>>RTL

    "Vieles wünscht sich der Mensch und doch bedarf er nur wenig." (J.W.Goethe)

  • Es waere super, wenn mudryk noch klappt.


    Von nem sechser traeume ich weiter, aber da wird wohl nur was passieren, wenn wir die ersten spiele wegen schwachem defensiven mittelfeld schlecht spielen oder sich 1-2 spieler dort spontan verletzen - beides auch nicht wuenschenswert.

  • Da hat "Kuba" teilweise recht.. Man muss sich nur die Bayern, BvB und RB in den letzten Tagen angucken.. Da sind schon mal 3 Kader besser besetzt. Jede dieser Mannschaften müsste realistisch vor uns einlaufen.

    Bayern Ja, Rest sehe ich nicht


    ausser Nkunku und Bellingham wüßte ich nicht wer uns da direckt verstärken würde irgendwo

    LE<3ERKUSEN is SCHICK !

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!