Stimmung / Support Bayer 04 Leverkusen Thread NR.11

  • Umso besser es sportlich läuft, desto verpeilter das Publikum im Stadion.


    Das merkst du allein daran, wie dämlich die im Weg rumstehen. Teilweise mit Halbzeitpfiff auf der Treppe sitzend am Handy am daddeln, während dahinter hunderte runter in den Umlauf wollen.

  • Bochum war gut. Kurve hat aber Bock gemacht. Trotz vergleichsweise vieler unbekannter Gesichter war es echt top Heute und hat richtig Laune gemacht.



    Was ich mich aber frage: was zur Hölle hat den bayer geritten, dass schon von der Kurve melodisch angestimmte „Weihnachtssingen“ mit diesen unsäglichen elektronischen Varianten von Weihnachtsliedern abzubrechen. Das war ja ein kompletter total Ausfall. 100 mal besser wäre es da gewesen die Musik auszudrehen und die Stimmung der Kurve auf das Stadion übertragen zu lassen.

    Katastrophe wer da am Drücker war.

  • 4:0 sportlich

    0:4 support

    Schreibs doch nochmal, vielleicht findet der Algorithmus ja doch noch den Spamfilter.

    A war schon immer so - jeder der hier unterwegs ist und da schonmal versucht hat was anzustimmen oder - Vishnu bewahre - bei einer spielrelevanten Szene stehenzubleiben, wurde dort doch mindestens schon einmal am Ärmel gezupft, zum Hinsetzen aufgefordert, niedergezischt oder sonst irgendwie passiv-aggressiv am Support gehindert. Das ist einfach nach wie vor der verlängerte Gemütlichkeitsseniorenarm der alten Family Street. Das ändert sich da erst mit 200 DK-Inhabern, die von Nord nach Süd im Pulk umziehen wollen.

    "Die Spieler wissen, dass ich keine Konzessionen mache. Sie müssen sich in die Mannschaft reinboxen. Das geht nur über die Leistung. Es gibt nichts Anderes" - Don Jupp

  • Ok. Vielleicht zu subjektiv beurteilt.

    Aber wenn man in A sitzt, ist das schon krass.

    Da kommt man sich echt vor, wie bei einem Auswärtsspiel. Sicher ist die Wahrnehmung in anderen Bereichen anders. Werde für den Block jedenfalls nie mehr Karten holen. Da vergeht einem alles.

  • Diese Torhymne ist wirklich absoluter Schrott. Wir hatten ja nie wirklich Gute, aber Rockin' all over the world ist mir tausend mal lieber als dieser 90er revival Cascada Mist.

    Da ist mir die 1000x lieber als dieser Uralt Rentner Song der für alles geigneter wäre als für eine Tormusik.

  • Fand die Stimmung gestern gut.


    Was ich aber nie verstehen werde ist, dass bei so einer Saison und auch bei so einem Spiel unser Stadion beim Abpfiff schon zu einem Drittel leer ist. Können diese Leute wirklich keine 5-10 Minuten mehr investieren?

    Das gibt wirklich so ein jämmerliches Bild ab.

    Hat aber auch damit zu tun, dass die Shuttle-Busse nach Schluss nur so kurz fahren.

    Als es früher noch den Nachklapp in der Schwadbud gab hat man z.T. gerade so den letzten Bus erwischt.

    Und bis zum Kurtekotten zu Fuß zu laufen ist kein Spass.

  • Komplett vorbei an der Realität.


    Gemessen an dem dass du die Hinrunde quasi komplettiert bei jedem Spiel hier kommentiert hast und nie im Stadion warst, verständlich.

    Es ist nicht an der Realität vorbei. Im A-Block ist der Gästeanhang brutal laut. Bochum war gestern wirklich gut. Und es fühlt sich wirklich wie ein Auswärtsspiel an (Bezogen auf die Lautstärke) Das war aber schon immer so. Positiv zu erwähnen ist jedoch, dass die Zahl an Auswärtsfans in dieser Saison tatsächlich überschaubarer ist.

    Man könnte überlegen den H- Block wieder umzugestalten (Dauerkarten, variable Sitzer oder oder ), damit man sich die akustischen Vorteile zu eigen macht. Natürlich müssten dann auch Supportwillige dort untergebracht werden. Vielleicht gibt es ja aktive Fanclubs die auf sowas Lust hätten.

  • Ok. Vielleicht zu subjektiv beurteilt.

    Aber wenn man in A sitzt, ist das schon krass.

    Da kommt man sich echt vor, wie bei einem Auswärtsspiel. Sicher ist die Wahrnehmung in anderen Bereichen anders. Werde für den Block jedenfalls nie mehr Karten holen. Da vergeht einem alles.

    Zum Thema akustisches Sahnestück G/H/A hab ich schon xmal was geschrieben, sogar mal von 'ner (Mini) Kurve im Heim-Bereich dort geträumt. :levz1

    Dort sitzen u.a. halt auch Leute, die vom Sponsor (zB. EVL) Frei-Karten bekommen oder mal reinschnuppern wollen. Ist ja auch ok.


    Meinem Eindruck nach (sitze in etwa Höhe Mittellinie) und bekomme beide Seiten entsprechend mit, waren wir gestern teilw. richtig gut/laut, aber der Gegner hat seinerseits insgesamt den besten Auswärts-Support bislang geliefert und die sagen wir mal - akustischen Vorgaben dort - optimal genutzt.


    Ob die Blau-Weißen ein größeres Kartenkontingent "abgegriffen" haben? Mag sein, mir kam es aber nicht unbedingt (viel) größer vor als das der Frankfurter zuvor. Wenn man Nord weiter optimiert, sind wir auf dem richtigen Weg. Süd wird bei starkem Gästesupport allerdings weiterhin eine Herausforderung bleiben.

  • Kurze Frage: Früher hat man nach dem Spiel immer einen Spieler in die Kurve geholt und mit ihm das Ufta angestimmt. Da hatten auch die Spieler richtig Lust drauf. Warum machen wir das nicht mehr? Gab es da eine Vorgabe das nichr mehr zu tun?


    Gruß Marco

    Ich weiß jetzt auch nicht so genau, was ich meine. :LEV12 schrift max 12 pt

  • Ich sitze schon seit vielen Jahren im C-Block. Zu dem Spiel gestern wollten mein Bruder und mein Sohn mitkommen. Leider konnte ich keine weiteren Karten in C kaufen und habe für die Beiden deshalb 2 Tickets in A3 geordert und mich dann einfach dazugesetzt, da dort noch einige Plätze frei waren.


    Was soll ich sagen? Das war ein echter Kulturschock für mich. Der Gästeblock war megalaut. Man hatte das Gefühl, als wenn die dort alle einen Lautsprecher benutzt hätten. Der eigene Support war doch eher dünn. Mein Sohn meinte, ich wäre einer der Wenigen gewesen, die den Bayer richtig lautstark angefeuert haben. Nie wieder Block A.

  • "Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben."

    (Michail Gorbatschow)


    Dass dieser pragmatische Spruch ausgerechnet das Bayer 04-Ticketing einmal einholen würde, war nun wirklich nicht abzusehen.

    Gab es doch 45 Jahre lang ausgiebig Gelegenheit, sich beliebig viele Bundesliga-Dauerkarten im Wunschblock zu sichern.


    Mit Rückrundenbeginn sind die Plätze in den bevorzugten Blöcken auf unabsehbare Zeit durch 21.500 Dauerkarten-Inhaber komplett belegt.

    Als bestes akustisches Genuss-Mittel für Fans in A und H bietet sich da ein kollektiver ohrenbetäubend lauter Support an.

  • Was soll ich sagen? Das war ein echter Kulturschock für mich. Der Gästeblock war megalaut. Man hatte das Gefühl, als wenn die dort alle einen Lautsprecher benutzt hätten.

    Dein Eindruck entspricht den akustischen Gegebenheiten dort > Schallreflektor über H (Glasflächen), es entsteht sowas wie ein akustischer "Trichter" mit G.

    Wer Hornlautsprecher z.B. im HiFi-Bereich nutzt kennt das Phänomen: > schon ein rel. kl. akustischer Input reicht, der Wirkungsgrad ist gewaltig.


    Quote

    Das ist echt krass wie laut da schon 100 Leute sind.


    Exakt. Ursache > Wirkung