• Kann ich auch absolut nicht nachvollziehen, dieses gehässige Verhalten. Mir tut es eher leid für ihn. Nach so vielen Jahren hätte ich ihm das als Verantwortlichen so sehr gegönnt. Rudi liebt unseren Verein. Wie oft hat er unseren Bayer gegen alle Widerstände verteidigt? Ihm gebührt Ehre, kein Hohn.

  • Rudi hat grosse Verdienste, aber die liegen lange zurück. Carro bezeichnet es im RTL-Interview vom Montag - guter Clip - als seine schwierigste und wichtigste Entscheidung, Simon zum Sportchef gemacht zu haben.


    Ich mag ihn, aber er war immer mehr ein Aushängeschild als ein Gestalter.


    Wie wichtig die Schlüsselfiguren hinter dem Trainer sind, sieht man am HSV, der ne gute Chance hat noch ein Jahr 2. Liga zu spielen.

  • Rudi hat grosse Verdienste, aber die liegen lange zurück. Carro bezeichnet es im RTL-Interview vom Montag - guter Clip - als seine schwierigste und wichtigste Entscheidung, Simon zum Sportchef gemacht zu haben.


    Ich mag ihn, aber er war immer mehr ein Aushängeschild als ein Gestalter.


    Wie wichtig die Schlüsselfiguren hinter dem Trainer sind, sieht man am HSV, der ne gute Chance hat noch ein Jahr 2. Liga zu spielen.

    Ich glaube, da ging es nicht um die Entscheidung Völler abzulösen. Die war nämlich schon vorher. Zwischen Völler und Rolfes gab es noch Boldt. Und das schwierige (wenn) war die Entscheidung Rolfes zum Chef zu machen, was zwangsläufig die Degradierung des langjährigen Mitarbeiters Boldt (oder wie es gekommen ist, zur Kündigung) führte. Den eigentlich sollte Boldt Völlers Nachfolger werden, der Plan war aber nach 6 Monate Geschichte.

    Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
    Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

  • Ich glaube, da ging es nicht um die Entscheidung Völler abzulösen. Die war nämlich schon vorher. Zwischen Völler und Rolfes gab es noch Boldt. Und das schwierige (wenn) war die Entscheidung Rolfes zum Chef zu machen, was zwangsläufig die Degradierung des langjährigen Mitarbeiters Boldt (oder wie es gekommen ist, zur Kündigung) führte. Den eigentlich sollte Boldt Völlers Nachfolger werden, der Plan war aber nach 6 Monate Geschichte.

    Falls irgendwer den Plan hatte, den Blender Boldt als Völlers Nachfolger zu installieren, dann muss derjenige von allen guten Geistern verlassen gewesen sein :LEV7

  • Habe das auch so verstanden, dass die Causa Boldt seine schwierigste Entscheidung war. Rolfes Aufstieg innerhalb des Klubs ging ja vergleichsweise schnell während Boldt hier von der Pike auf alles gelernt hat, um dann doch abgesägt zu werden. Stand heute, war es die richtige Entscheidung. Den Mut muss man anerkennen. Auch zur Alonso Verpflichtung. Nur die Freundschaft zu Tönnies ist schräg...

  • Falls irgendwer den Plan hatte, den Blender Boldt als Völlers Nachfolger zu installieren, dann muss derjenige von allen guten Geistern verlassen gewesen sein :LEV7

    Der Plan war da, gab ja ich ne PK dazu.

    Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
    Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

  • Boldt hatte zu dem Zeitpunkt einen überragenden Ruf. Nicht nur hier, sondern in ganz Deutschland.


    Klar, im Nachhinein ist man immer schlauer.

    Er konnte sich medial gut darstellen. Ein Blender halt. Es geht nicht um anfängliche Scouting Erfolge (Vidal), sondern um seine Bilanz als Führungskraft. Und da stehen Drago, Retsos, Jedvaj und ein Leistungsabfall in seinen letzten Dienstjahren zu Buche. Carro wird dies erkannt haben.

  • Kann ich auch absolut nicht nachvollziehen, dieses gehässige Verhalten. Mir tut es eher leid für ihn. Nach so vielen Jahren hätte ich ihm das als Verantwortlichen so sehr gegönnt. Rudi liebt unseren Verein. Wie oft hat er unseren Bayer gegen alle Widerstände verteidigt? Ihm gebührt Ehre, kein Hohn.

    Rudi Völler ist so gesehen der Harry Cane aus Deutschland...

  • Er konnte sich medial gut darstellen. Ein Blender halt. Es geht nicht um anfängliche Scouting Erfolge (Vidal), sondern um seine Bilanz als Führungskraft. Und da stehen Drago, Retsos, Jedvaj und ein Leistungsabfall in seinen letzten Dienstjahren zu Buche. Carro wird dies erkannt haben.

    Naja. Er war kein Schlechter. 1.) Geht's hier ja um Völler und auch er hatte seine Verdienste. 2.) Was Boldt betrifft, solltest du mal , nach all den Jahren, ne andere Platte auflegen. Die Drago - Platte hat ziemliche Sprünge und ist schon sichtlich abgenutzt.

    Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
    Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)