Trainer Wunschbox

  • Tja, noch vor 7 Spielen hatte er den besten Punkteschnitt von allen. Bei so wenigen Spielen bewegt selbst eine kurze Sieges- oder Niederlagenserie den Punkteschnitt deutlich. War er vor 8 Wochen deswegen der beste und nun ist er plötzlich der schlechteste Coach? Klingt unsinnig!

    Warum ist Sympathie ein Kriterium? Willst du mit ihm ausgehen?

    Du vergleichst jetzt aber Seoane - 7 Spiele mit Bosz und seinen gesamten 108 Spielen bei uns. Du merkst schon, dass dies wieder nur ein plumper und unzulässiger Einwurf ist, oder?


    Bosz seine letzten Spiele:

    Bern: 0 Punkte (EL 3:4 K.O. Runde)

    Augsburg 1 Punkt

    Bern 0 Punkte (EL 0:2 )

    Freiburg 0 Punkte

    Gladbach 3 Punkte

    Bielefeld 0 Punkte

    Berlin 0 Punkte


    Bedeutet, Bosz liegt mit -7 Spielen, also seine letzten Spiele und die des jetzigen Trainers immer noch vor dem jetzigen Trainer. Er hat sogar 1 Punkt mehr geholt als Seoane in den letzten 7 Spielen. Da aber Seoane weniger Spiele hat holt er bei der PPS auch auf. Bosz dagegen lag bis zum Spiel gegen die Bayern, als wir Platz 1 bis zum 13. Spieltag hatte bei irgendwas um die 2,02 PPS.


    Kurz: Der jetzige Trainer hat eine schlechtere PPS, selbst Herrlich lag hier besser. Die Trainer vor ihm konnten über ein deutlich längeren Zeitraum unsere Divas zu mehr Punkten pro Spiel motivieren. Eine PPS von 1,80 sollte immer angestrebt werden und bei der Wahl eines Trainers und seiner Bewertung maßgeblich mit in die Bewertung einfließen. Es spielt hier auch keine Rolle ob er das über Motivation, Sprache, System oder sonst was kann. Ich selbst habe meine Aufassung ala System Bosz welches aus meiner Sicht am besten zu uns, als Club, passt. Aber am Ende ist mir Erfolg, Platz 4 und mal einen Titel wichtiger als das System. Da kann mit der Trainer auch unsympathisch sein. Wenn da Punkte mit 1,80 + bei raus kommen, super.

    Aber das ist aktuell nicht der Fall und die Werte im Spiel sprechen Bände. Eine PPS von 1,63 ist dazu auch keine Momentaufnahme. Es ist das Ergebnis von 51 Pflichtspielen!

  • Ich glaube nicht, dass diese Vergleiche aktuell helfen.


    Die Frage ist: traut Rolfes (Carro?) Seoane mit dieser Mannschaft noch Platz 5 zu. Von der Qualität der Mannschaft ist man ja prinzipiell überzeugt.


    Wenn ja - sollte er sich klar positionieren und erklären, dass es bis zur WM Pause keine Veränderung geben wird. Egal welche Ergebnisse es gibt.


    Wenn nein - muss er reagieren.


    Rumeiern und auf schönes Wetter hoffen bringt gar nichts.

  • Es geht doch immer nur darum zu kritisieren, dass Bosz entlassen wurde. Dabei wird vergessen, dass er aus seinen letzten 18 Pflichtspielen 15 Punkte geholt hat, also ein Schnitt von weniger als eins.

    All das spielt jetzt eh keine Rolle. Die Frage ist, bekommt die Mannschaft mit Seoane die Kurve oder nur ohne.

  • Selbst wenns Morgen 3 Punkte gäbe, gibts Null gegen A. Madrid. Zur Buli-Pause <10? Wäre für Crowdfunding pro Tuchel.. Vielleicht kriegt man ja 5.000 €uronen zusammen.. Wenn das nicht reicht, gehn wir halt alle ein Eis essen..

    Die Fans haben mehr Herzblut für ihren Bayer, als die Mannschaft Eier. (Frimpong ist bisweilen eine Ausnahme!) Hier müssen Emotionen rein.. Das kann halt kein Trainer sein, der an seiner Bank klebt. Selbst der Ölner wäre hier erfolgreicher .. :LEV11 Der Typ geht bis zur Eckfahne mit.. 100% Leidenschaft .. :bayerapplaus

  • Du vergleichst jetzt aber Seoane - 7 Spiele mit Bosz und seinen gesamten 108 Spielen bei uns. Du merkst schon, dass dies wieder nur ein plumper und unzulässiger Einwurf ist, oder?

    Nochmal gaaaaaanz langsam für dich: Bei nur 50 Spielen haben z.B. 3 Niederlagen in Folge die gleiche Auswirkung auf den PPS Schnitt wie 6 Niederlagen in Folge bei einem mit 100 Spielen. Ich habe mit lediglich erlaubt auf diesen sehr offensuchtlichen Umstand und die Tatsache, dass Seoane vor der Sommerpause in dieser kleinen statistischen Spielerei noch ganz vorne stand, hinzuweisen. In keiner Sekunde habe ich daran gedacht, den von dir überaus verehrten Trainer Bosz anzugreifen. Den ich, nebenbei bemerkt, selbst sehr schätze!


    Du kannst dich also wieder abregen!

  • Das geht aber schlecht. EIne bedingungslose Garantie bedeutet, 3 Punkte bis zur Pause riskieren, das geht nicht. Wir sind nicht Tasmania Berlin.

  • Selbst wenns Morgen 3 Punkte gäbe, gibts Null gegen A. Madrid. Zur Buli-Pause <10? Wäre für Crowdfunding pro Tuchel.. Vielleicht kriegt man ja 5.000 €uronen zusammen.. Wenn das nicht reicht, gehn wir halt alle ein Eis essen..

    Die Fans haben mehr Herzblut für ihren Bayer, als die Mannschaft Eier. (Frimpong ist bisweilen eine Ausnahme!) Hier müssen Emotionen rein.. Das kann halt kein Trainer sein, der an seiner Bank klebt. Selbst der Ölner wäre hier erfolgreicher .. :LEV11 Der Typ geht bis zur Eckfahne mit.. 100% Leidenschaft .. :bayerapplaus

    Sollte das Geld zusammenkommen, würde ich ja gerne die Stadionwurstproblematik nochmal angehen 👨‍🍳


    Naja, mal sehen was das gibt, die ersten Abgesangsätze werden von Seoane bereits geäußert : konzentriert sich nur auf die Dinge, die er beeinflussen kann usw... wirkt gestresst. Wenn Rolfes sich von Völler emanzipieren will, versucht er es hinter den Kulissen zumindest bei dem unrealistischen Tuchel.

    "Die Spieler wissen, dass ich keine Konzessionen mache. Sie müssen sich in die Mannschaft reinboxen. Das geht nur über die Leistung. Es gibt nichts Anderes" - Don Jupp

  • Tuchel ist ein schönes Gedankenspiel - mehr nicht.


    Ob Seoane bei der Mannschaft seine Glaubwürdigkeit vollständig verspielt hat, kann nur und muss Rolfes beurteilen. Er hat das als Spieler mehrfach erlebt und galt intern immer als Rudis Ohr in die Mannschaft.

    Kann er das? Was hat er gelernt, und vorgelebt bekommen? Warum sollte er in Schwierigen Situationen die richtige Entscheidung treffen? Er müsste es, oder man erwartet es von ihm. Mehr aber auch nicht.

    „Manche Saisons sind einfach von Gott gesegnet." Roma Coach Daniele de Rossi nach dem 2:2 in Leverkusen

  • Kann mir jemand einen Grund nennen, warum sich jemand wie Tuchel diesen Mist hier antun sollte? Schön wäre es. Selbst wenn er wollte, Rolfes/Carro würden es doch nicht wollen weil er viel zu unangenehm ist. In der Komfortzone zählt nur die Sympathie.

  • Ich halte sehr viel von Seoane, finde, dass er ein guter Trainer ist, zudem ausgestattet mit viel Charisma und Empathie. Dass wir in eine so gewaltige Negativspirale reingeraten, hätte ich nie für möglich gehalten.

    Fakt ist, dass im Millionengeschäft Fußball nur Ergebnisse zählen. Bleiben diese aus, muss reagiert werden.


    Gemessen an der individuellen Qualität im Kader und den Anspruch, den die Macher von Bayer 04 vor der Saison selbst formuliert haben, darf es bei weiteren Misserfolgen und einer deshalb möglichen und dann auch nachvollziehbaren Entlassung von Seoane, keine weiteren Experimente auf der Trainerposition geben. Dann sollte man bei der derzeitigen Situation auf dem Trainermarkt alles, aber wirklich alles versuchen, einen Thomas Tuchel zu verpflichten. Das wäre ein Impuls, der die Mannschaft, den Klub und das ganze Umfeld euphorisieren würde und auf Sicht mit Sicherheit uns sportlich auf ein höheres Level heben würde.

    Allerdings würde so eine Verpflichtung dem Klub und der AG auch finanziell einiges abverlangen. Sportlich wäre eine Verpflichtung von Tuchel traumhaft und ein Riesengewinn für Bayer 04. Die Frage ist, ob man bereit, ist, dafür zu investieren.

    Wenn ich mir Carro und Rolfes vor der Saison so anhöre, dann müssten sie eigentlich alles in die Waagschale werfen, um die AG von einer Verpflichtung von Tuchel zu überzeugen – natürlich immer vorausgesetzt, dass Seoane die Kurve nicht mehr bekommt.

  • Ich hätte auch nicht mit so einem Absturz von Seoane in dieser Saison gerechnet. Vielleicht kann der Bock ja heute umgestoßen werden :LEV18


    Aber grundsätzlich zählen auch bei Seoane, den ich mag und schätze, dann doch nur die Ergebnisse.


    Bezüglich der Nachfolge: Carro hat ganz klar das Ziel Top 16 in Europa ausgegeben. Aktuell stehen wir btw auf Platz 30. Und dann erwarte ich eigentlich auch einen dementsprechenden Trainer. Außer man glaub die Top 16 mit einem Sebastian Hoeneß erreichen zu können :LEV14


    Irgendwann muss sich die GF schließlich auch an ihren eigenen Zielen messen lassen.

  • Die meisten großen Trainer aktuell sind aber eher keine Leute die langfristig etwas aufbauen wollen, sondern eher viell. 2 Jahre den Erfolg mitnehmen. Klopp ist da derzeit die einzige Ausnahme.

    Tuchel ist natürlich utopisch und ich denke, er wird eh erstmal eine Auszeit bis Sommer 2023 machen.

    Die einzige große Lösung, die realistisch wäre, wäre Löw, aber das möchte hier mit Sicherheit keiner

    w11 Liga2 2019/2020: Schwolow, Flekken - Sinkgraven, Sane, Zimmermann, Halstenberg, Torunarigha - Haberer, Duda, Sabitzer, Schmid, Serdar, Darida - Mateta, Weghorst, Finnbogason, Mamba

  • Warum nicht Tuchel?
    Wer mit Leverkusen Meister wird, hat einen Eintrag in den Geschichtsbüchern sicher.


    Und Deutschland könnte ihm auch wieder gelegen kommen.

    Nachdem er im Ausland nicht immer ganz fair behandelt wurde.

  • Platz 16 nach 6 Spielen.

    Mit 11 Gegentoren fast 2 pro Spiel. Aber nur knappehr als eines geschossen.

    Es droht gar Platz 17.


    Wir haben 4 Punkte nach 6 Spielen. Das sind 4 von möglichen 18 Punkten.


    1/6 der Saison ist um. Das Spiel heute macht nicht deutlich, ja wir dominieren solch einen Gegner aus dem unterem Drittel der Liga.


    Wir brauchen Veränderung um mehr Leistung aus dem Kader zu holen. Mehr Power nach vorne so das unsere Abwehr und 6er weniger Fehler machen und Vertrauen aufbauen kön en in sich.


    Dieser eine Punkt darf nicht reichen um weiter zu warten und zu Hoffen. Es war keine Wende heute. Das reicht nicht.

  • Warum nicht Tuchel?
    Wer mit Leverkusen Meister wird, hat einen Eintrag in den Geschichtsbüchern sicher.


    Und Deutschland könnte ihm auch wieder gelegen kommen.

    Nachdem er im Ausland nicht immer ganz fair behandelt wurde.

    Leverkusen wird nie Meister. Eher wird Trump der nächste Papst.

  • Wenn man geschlagen aus Madrid zurückkommt, dann kommen die ausgeruhten auswärtsstarken Bremer und Weiser trifft zum Sieg.


    Eine Entschuldigung ist kein Zeichen von Größe, sondern von Respekt und Charakter.


    Inzwischen ist das Ausscheiden in Elversberg keine Schande mehr. Kann passieren gegen den Tabellenführer der 3. Liga. Ist doch praktisch auf Augenhöhe.

  • Wenn man geschlagen aus Madrid zurückkommt, dann kommen die ausgeruhten auswärtsstarken Bremer und Weiser trifft zum Sieg.


    Eine Entschuldigung ist kein Zeichen von Größe, sondern von Respekt und Charakter.


    Inzwischen ist das Ausscheiden in Elversberg keine Schande mehr. Kann passieren gegen den Tabellenführer der 3. Liga. Ist doch praktisch auf Augenhöhe.

    Kommen wir drauf zurück wenn wir deinen Fisch Verein nächste Woche abgeschossen haben.


    Wobei mittlerweile hast du auch da Kreuz im Herzen oder? Wer so oft bei nem anderen Verein kommentiert muss doch ne Zwangsneurose haben.

    Du bist für uns die beste Mannschaft auf der Welt, deine Fans sind immer bei dir...Wenn hier ein Spiel beginnt, gibt es nur einen der gewinnt ... Bayer 04!