Corona Virus - die Diskussion

  • Ich fasse mal zusammen, was die Landesregierung gestern Abend auf den Weg gebracht hat.

    - In den Grundschulen wird ein Pooltest gemacht und im Labor mittels PCR ausgewertet.

    - Die Eltern bekommen eine E-Mail oder SMS, je nach Labor.

    - Ist der Test positiv, steigen alle Kinder gemeinsam mit dem positiven Kind am nächsten Morgen in den Bus ein oder versammeln sich auf dem Schulhof.

    - Dort wird ein Schnelltest gemacht, um das positive Kind zu identifizieren, während dieses weitere Kinder ansteckt.

    - Ist der Schnelltest für alle Kinder negativ, findet der Unterricht normal statt. Das positive Kind nimmt also am Unterricht teil, weil es nicht identifiziert werden kann.

    - Am nächsten Tag wieder ein Pooltest

    - und so weiter.


    Das klingt schon verdächtig nach "Dienst nach Vorschrift". Die Durchseuchung wird sichergestellt aber man hat rechtliche Auflagen erfüllt und ist daher unangreifbar.


    Interessant war die Frage in der heutigen parlamentarischen Fragestunde mit Yvonne Gebauer, ob die Testkapazitäten bei der Entscheidung überhaupt eine Rolle gespielt hätten. Frau Gebauer erklärte mehrfach, sie habe sich gewünscht, dass die Kinder als vulnerable Gruppe eingestuft werden, so dass die PCR Tests an den Schulen in vollem Umfang beibehalten werden können. Die Kultusministerkonferenz habe dies auch so beschlossen. Es sei aber nicht dazu gekommen, dass die Kinder als vulnerable Gruppe eingestuft werden. Die Testung der Kinder würde 40% der Laborkapazitäten in Anspruch nehmen, deswegen sei es notwendig gewesen, die PCR Testungen in den Grundschulen zu reduzieren. Daraufhin wurde es eng für Frau Schulministerin. Wenn sie die Kinder als vulnerable Gruppe einstufen möchte, dann hätte sie ja sicherlich im Vorfeld sicher gestellt, dass die Testkapazitäten dafür auch vorhanden sind. Da man also davon ausgehen kann, dass die Testkapazitäten für den Fall, dass die Ministerpräsidentenkonferenz am Montagabend die Kinder als vulnerable Gruppe eingestuft hätte, auch vorhanden gewesen wären, stellt sich die Frage, warum dennoch am Dienstagabend mit Bezug auf die MPK die PCR Testungen in den Schulen reduziert wurden. Die MPK sei schließlich nicht rechtsverbindlich und wenn genügend Testkapazitäten vorhanden gewesen wären für den Fall, dass die MPK unsere Kinder als vulnerable Gruppe einstuft, warum sind dann die Testkapazitäten plötzlich nicht mehr verfügbar, nur weil die MPK die Kinder NICHT als vulnerable Gruppe einstuft. Und dies so plötzlich, dass Frau Gebauer schon 24 Stunden später, nämlich am Dienstag um 22.14 Uhr den Schulen eine E-Mail schickt, dass sie am nächsten morgen, Mittwoch zu Schulbeginn, alle Kinder aus positiven Pooltestungen selber testen müssen, weil es bereits keine Einzelfall-PCR-Tests mehr gibt. Dies übrigens ohne Schutzkleidung oder anderen Maßnahmen, die in Testungen nicht nur üblich, sondern vorgeschrieben sind.


    Nun ja, Frau Gebauer war damit natürlich in die Ecke gedrängt und hat ihre Position in der Fragestunde im Düsseldorfer Landtag souverän ausgeübt. Ich erwarte natürlich nicht, dass sie eine Antwort auf eine Frage hat, auf die es keine Antwort gibt. Gedient hat sie mit ihrer Maßnahme jedenfalls niemandem, weil es keinen Sinn macht, Kinder, von denen mindestens eins positiv ist, auf den Schulweg zu schicken und im idealfall wieder vom Schulweg zurück.


    Ich schreibe das hier so ausführlich, weil ich der Meinung bin, unsere Bundes- und Landesregierungen machen insgesamt einen guten Job in der Coronakrise. Um so schädlicher ist es für das allgemeine Ansehen der Landesregierung wenige Monate vor der Wahl, sich eine solche Blöße zu geben. Wäre die Anordnung für Donnerstag gekommen, mit mehr Vorbereitungszeit, sähe die Situation anders aus. Aber Dienstagsabend eine Umstellung für Mittwochfrüh anzukündigen, müsste schon deutlich gehaltvoller sein.

    Einmal Bayer immer Bayer
    Mein Bayer - du bes e jeföhl
    Der Bayer ist der geilste Club der Welt!

  • qed. Menschen, die sich über das Verbot hinweg setzen, dort baden und dann nicht sterben gibt es nicht.

    diese Schlussfolgerung auf Basis der vorherigen Aussagen ist nicht korrekt. Hierfür hätte ich schreiben müssen "alle Menschen" oder "jeder", was ich nicht getan habe. Ob es Menschen gibt die das Baden dort überleben oder ob es sie nicht gibt kann man aus den Aussagen nicht schließen.

    Kleiner Tipp: "quod erat demonstrandum" sollte man nicht vor eine Schlussfolgerung setzen, wenn diese völlig daneben ist.

    #Stärke Bayer

  • "quod erat demonstrandum" sollte man nicht vor eine Schlussfolgerung setzen, wenn diese völlig daneben ist.

    Da sie nicht daneben ist sondern Du sie nur als daneben empfindest, passt qed. um so besser, denn es geht bei wissenschaftlichen oder mathematischen Beweisen nicht um gefühlte Wirklichkeit, sondern um Logik und Fakten. Insofern ist Deine Aussage klar. Eine Einschränkung, dass es Menschen gibt, die nicht sterben, obwohl sie sich über das Verbot hinweg setzen und baden gehen, verbietet die von Dir gewählte "und" Verknüpfung.

    Einmal Bayer immer Bayer
    Mein Bayer - du bes e jeföhl
    Der Bayer ist der geilste Club der Welt!

  • Da sie nicht daneben ist sondern Du sie nur als daneben empfindest, passt qed. um so besser, denn es geht bei wissenschaftlichen oder mathematischen Beweisen nicht um gefühlte Wirklichkeit, sondern um Logik und Fakten. Insofern ist Deine Aussage klar. Eine Einschränkung, dass es Menschen gibt, die nicht sterben, obwohl sie sich über das Verbot hinweg setzen und baden gehen, verbietet die von Dir gewählte "und" Verknüpfung.

    nein die verbietet sie nicht, ich versuche es dir an einem Beispiel zu erklären:
    "Es gibt Menschen die in Deutschland leben und Mechaniker sind"

    Deiner Logik zufolge würde dieser Satz bedeuten, dass alle Mechaniker in Deutschland leben, was keine Folgerung ist, die man aus dem Satz schließen kann. Der Satz beschreibt lediglich, dass es eine Überschneidung gibt aus Gruppe 1 (Menschen, die in Deutschland leben) und Gruppe 2 (Mechaniker). Die Schnittmenge an sich bleibt dabei undefiniert.


    Nehmen wir mal meine vorherige Aussage einfach paraphrasiert:
    "Es gib Menschen, die im See baden und dort ertrinken."

    Wir sehen also, dass es Gruppe 1 gibt: Menschen die in dem See baden. Es gibt Gruppe 2: Menschen die in dem See ertrinken. Dadurch, dass das Wort "und" beide Aussagen verknüpft kann man daraus schließen, dass es Menschen gibt auf die beides zutrifft. Wir können jedoch keine Schlussfolgerung daraus schließen, wie groß die Schnittmenge ist.


    Vielleicht solltest du einfach mal in ein paar IQ Tests den Teil der Schlussfolgerung machen, gibt etliche solcher online. Wenn mehrere solcher Schemata gesehen hat kann man das auch besser auf andere Bereiche anwenden.

    #Stärke Bayer

  • Ein lokales Beispiel wäre der Höhenfelder See, gibt natürlich Leute die es besser wissen und dann ertrinken.

    Hier nochmal das Originalzitat. Es lässt keinen Zweifel, dass alle Leute, die es besser wissen, ertrinken.


    Aber lass gut sein, ich verstehe schon was Du meinst. Mit "Es gibt Leute" meinst Du, es gäbe auch andere Leute, die es besser wissen aber dennoch nicht ertrinken.


    Darauf ein Gaffel! :LEV6

    Einmal Bayer immer Bayer
    Mein Bayer - du bes e jeföhl
    Der Bayer ist der geilste Club der Welt!

  • Hier nochmal das Originalzitat. Es lässt keinen Zweifel, dass alle Leute, die es besser wissen, ertrinken.


    Aber lass gut sein, ich verstehe schon was Du meinst. Mit "Es gibt Leute" meinst Du, es gäbe auch andere Leute, die es besser wissen aber dennoch nicht ertrinken.


    Darauf ein Gaffel! :LEV6

    Das ist zu sehr off topic, deswegen sage ich nur noch einmal was dazu:


    Folgender Satz: Es gibt Menschen die Lotto spielen und dann gewinnen


    Würdest du daraus schlussfolgern, dass alle Menschen die Lotto spielen gewinnen?

    #Stärke Bayer

  • Wenn man bedenkt, dass ich Dich mit einem lustig gemeinten Spruch nur auf die Schippe nehmen wollte, nimmst Du das ja ganz schön ernst. Ja, ich verstehe das so, auch das mit dem Lotto spielen und interveniere auch im persönlichen Gespräch wenn jemand eine solche Aussage trifft.

    Einmal Bayer immer Bayer
    Mein Bayer - du bes e jeföhl
    Der Bayer ist der geilste Club der Welt!

  • Wenn man bedenkt, dass ich Dich mit einem lustig gemeinten Spruch nur auf die Schippe nehmen wollte, nimmst Du das ja ganz schön ernst. Ja, ich verstehe das so, auch das mit dem Lotto spielen und interveniere auch im persönlichen Gespräch wenn jemand eine solche Aussage trifft.

    würde ich von abraten, denn da liegst du einfach völlig daneben, aber gut Klappe zu Affe tot

    #Stärke Bayer

  • Ich weiss nicht wohin - aber Für mich ist ein neuer tiefpunkt erreicht was corona regeln angeht. Hautarzt praxis zacharis in den luminaden in wiesdorf haben heute morgen meine frau „rausgeschmissen“ weil keine begleitpersonen erlaubt sind.


    Die begleitperson war meine 5 monatige alte Tochter die gestillt wird. FÜNF MONATE ALT.


    Ich hab Für vieles verständniss was begleitpersonen angeht (ehemann, vll kinder die rumlaufen) ABER DAS setzt dem ganzen die krone auf. man könnte sich doch eine betreuung suchen - genau. Wäre halt die hausordnung


    Das hätte die sprechstunden hilfe mir mal ins gesicht sagen sollen - gut das ich nicht dabei war.

  • Same here. Alleinerziehende Mutter darf ihr zweites Kind (4) nicht mit rein nehmen, der kleine Bruder (1) hat Termin zur U Untersuchung. Ich habe ihr geraten nach der Kinderbetreuung zu fragen.

    Einmal Bayer immer Bayer
    Mein Bayer - du bes e jeföhl
    Der Bayer ist der geilste Club der Welt!

  • Treffender als Elon Musk kann man es gar nicht formulieren: "If you scare people enough, they will demand removal of freedom. This is the path to tyranny". "Vote them out"


    Im deutschen Bundestag werden individuelle Freiheitsrechte als "vulgär" verächtlich gemacht. Diese von Lauterbach gesteuerte Angstbubble klatscht Beifall. Ich frage mich immer wieder: Kann diese Angstbubble nicht einfach mit dem Arsch zu Hause bleiben? Dieses Klientel nennt sich selbst "solidarisch" und zwingt dem Rest der Gesellschaft völlig überzogene Freiheitsbeschränkungen auf.


    Demnächst gibt es dann Punktesystem mit dem Staatstreue und Untergebenheit der Bevölkerung bewertet wird - wie in China. Wenn Bundespräsident Steinmeier Proteste pauschal - völlig unabhängig vom spezifischen Charakter - als illegitim verächtlich macht, dann verkennt er nicht nur Bedeutung der Versammlungsfreiheit für demokratischen Meinungsbildungsprozess, sondern stellt gleichzeitig demokratisches System in Frage.


    Um mal einen großen Philosophen zu zitieren "Der Mensch ist frei geboren und überall liegt er in Ketten". Die Einsicht, dass unsere Freiheit täglich verteidigt und immer wieder neu erkämpft werden muss ist in den heutigen Zeiten aktueller denn je.

    Ich bin jedenfalls dankbar für jede Form des friedlichen Protestes gegen dieses Coronaregime. Dankbar dafür, dass sich in Zeiten in denen die FDP durch Regierungsbeteiligung als freiheitlich-liberaler Gegenpol ausfällt, wenigstens vereinzelt noch Widerstand regt aus Reihen der demokratischen Fraktionen (Chapeau an Frau Wagenknecht). Und verbittert darüber, dass die autoritär-faschistisch angehauchte Rechtsaußenpartei individuelle Freiheitsrechte als Einstellungsmerkmal vermarkten kann.


    Der Herr Lauterbach führt Fachaufsicht über das RKI und ist über eine so bedeutende Entscheidung wie Verkürzung des Genesenenstatus laut eigener Aussage nicht informiert, obwohl seine Staatssekretärin dies ein Tag vorher in einer Rede im Bundestag angekündigt hat. Das lässt nur einen Schluss zu: Entweder ist er mit Leitung des Gesundheitsministeriums völlig überfordert oder er belügt die Öffentlichkeit.

    Noch absurder wird es, wenn man politische Begründung dieser Entscheidung betrachtet. Lauterbach behauptet, dass diese ausschließlich auf neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen fußt. Belastbare Studien, die das belegen könnten will er aber nicht vorlegen. Er beruft sich einfach auf sein Autoritätsargument.


    Ich kann da jeden Tag aufs neue den Kopf schütteln. Zum Glück geht es Ende nächster Woche wird für längeren Aufenthalt in die USA. Dort wird Deutschland übrigens nur noch belächelt.

  • .... Zum Glück geht es Ende nächster Woche wird für längeren Aufenthalt in die USA. Dort wird Deutschland übrigens nur noch belächelt....

    Naja, Wenn ein denkender Mensch von Amerikanern belächelt wird, ist das für mich ein Zeichen, das er soo falsch nicht liegen kann

    Die heutige Gesellschaft wird durch zwei Extreme geprägt:
    Präzision und Gestammel.
    Meine Äußerungen sind ein Hybrid daraus!

  • Ich kann da jeden Tag aufs neue den Kopf schütteln. Zum Glück geht es Ende nächster Woche wird für längeren Aufenthalt in die USA. Dort wird Deutschland übrigens nur noch belächelt.

    Das nehme ich anders wahr. Die Zahlen sprechen auch nicht wirklich dafür, dass man dort andere belächeln sollte. Die täglichen Todeszahlen sind inzwischen höher als in der ersten Welle und die Hospitalisierungen gar auf Rekordstand.

  • Naja, Wenn ein denkender Mensch von Amerikanern belächelt wird, ist das für mich ein Zeichen, das er soo falsch nicht liegen kann

    Einer meiner Mitarbeiter ist Amerikaner und nach seiner Einschätzung der Lage wäre die Mehrheit dort im Moment lieber hier als drüben, und kann das Geseiere in Deutschland nicht nachvollziehen.

    Einmal Löwe, immer Löwe!

  • Quote from Ex-AfD-Vorsitzender Jörg Meuthen

    Ich sehe da ganz klar totalitäre Anklänge. Gerade in der Coronapolitik hat die AfD etwas Sektenartiges entwickelt.

    Das kann noch heiter werden.

    Showdown gratis für alle.

    Bayer 04 Leverkusen.
    Weil seit 1904 drin ist, was drauf steht.

  • Was sie auch machen - alles nichts als Schwachsinn! Das Thema ist längst durch - sie wissen es nur noch nicht oder wollen es nicht wahrhaben, dass sie völlig versagt haben! Wollen wir hoffen, dass es Dummheit und nicht Absicht war. Sonst wird da noch einiges nachkommen!

    Einen auf die eigene Mannschaft meckernden Rüdiger Vollborn werden wir also im Fanblock nicht erleben? VOLLBORN: Nein! So etwas mache ich nicht!
    Pyro--NEIN DANKE !! ANFEUERN statt ABFEUERN !!

  • OT

    Hartmut

    Apropos NRW-Schulministerium.

    Die betroffenen behinderten Kinder, welche von der web-individualschule Bochum während der Corona-Krise jahrelang auf ihren Schulabschluss vorbereitet wurden, jetzt aber nicht zur Prüfung zugelassen werden sollen, freuen sich über jede Unterschrift ihrer Petiton:


    Petition unterschreiben
    Lassen Sie alle Prüflinge der web-individualschule zur wohnortunabhängigen Prüfung zu!
    www.change.org


    Danke.

    Bayer 04 Leverkusen.
    Weil seit 1904 drin ist, was drauf steht.

  • Quote

    Die Elternschaft der Webindividualschüler*innen kann bezeugen, wie rigoros Kinder und Jugendliche aus dem Regelschulsystem gedrängt werden, sobald Kosten anfallen.

    Das kann ich mir nur zu gut vorstellen :LEV17  Bergischer Löwe Hast Du einen Link wo diese Maßnahme offiziell bekannt gegeben wurde? Der sollte noch in die Petition eingepflegt werden.


    Wie soll das jetzt weiter gehen, sollen die jetzt alle eine Ehrenrunde drehen und ein Jahr weiter den gleichen Stoff durchkauen in der Hoffnung, dass es nächstes Jahr "besser" wird?


    Edit: Ich lese gerade dass die Lokalzeit und heute in Deutschland schon darüber berichtet haben. :thumbup:

    Einmal Bayer immer Bayer
    Mein Bayer - du bes e jeföhl
    Der Bayer ist der geilste Club der Welt!

    Edited once, last by Hartmut ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!