• Der Arsenal-Transfer dürfte sich zumindest erledigt haben soeben :)

    glaube nicht das der von einer CL Quali abhängt, zu Arsenal wechselt man auch so wenn man das möchte

    w11 Liga2 2019/2020: Schwolow, Flekken - Sinkgraven, Sane, Zimmermann, Halstenberg, Torunarigha - Haberer, Duda, Sabitzer, Schmid, Serdar, Darida - Mateta, Weghorst, Finnbogason, Mamba

  • naja zu Arsenal ist nicht gerade ein großer Schritt, eher ein Schrittchen.


    und ohne CPL naja

    sportlich mag das sein, finanziell und vom renommee sieht das ganz anders aus

    w11 Liga2 2019/2020: Schwolow, Flekken - Sinkgraven, Sane, Zimmermann, Halstenberg, Torunarigha - Haberer, Duda, Sabitzer, Schmid, Serdar, Darida - Mateta, Weghorst, Finnbogason, Mamba

    Edited once, last by BayerMania87 ().

  • Moussa Diaby ist sicher einer - wenn nicht DER auffälligste Spieler auf seiner Position den wir je hatten. Unter Bosz konnte der Junge selbst dann nicht geschont werden, wenn er dringend eine Pause benötigte. Sein Aufwand im Spiel ist enorm. Er flitzt die Linie rauf und runter und ist der überwiegende Matchwinner für uns gewesen. Warum soll der nicht mal meckern??? Wer sonst sollte das dürfen? Wer sonst - ausser Andrich - tat dies? Man darf nicht unterschätzen wie ätzend es ist, wenn Du hunderte Male umgenietet wirst und das mit einer doch eher schmächtigen Statur. Wie häufig habe ich mir gedacht: "Das wars jetzt für ihn, die treten ihn einfach weg .." Dass einem dann irgendwann die Hutschnur durchgeht, kann ich persönlich absolut nachvollziehen. Da gebe ich den Vorrednernrecht, die ebenfalls gekickt haben. Wichtig ist doch nur, dass er robuste Mitspieler an die Seite bekommt, die ihn "absichern". Mit Sicherheit wird er sich zukünftig cleverer verhalten. Ist doch das gleiche wie bei Bailey... Er macht den Sprinter, wird abwechselnd von allen Gegnern umgetreten und scheut zum Schluß die Aktion.. Bodyguards für unsere Aussen.. :)

  • Moussa Diaby ist sicher einer - wenn nicht DER auffälligste Spieler auf seiner Position den wir je hatten. Unter Bosz konnte der Junge selbst dann nicht geschont werden, wenn er dringend eine Pause benötigte. Sein Aufwand im Spiel ist enorm. Er flitzt die Linie rauf und runter und ist der überwiegende Matchwinner für uns gewesen. Warum soll der nicht mal meckern??? Wer sonst sollte das dürfen? Wer sonst - ausser Andrich - tat dies? Man darf nicht unterschätzen wie ätzend es ist, wenn Du hunderte Male umgenietet wirst und das mit einer doch eher schmächtigen Statur. Wie häufig habe ich mir gedacht: "Das wars jetzt für ihn, die treten ihn einfach weg .." Dass einem dann irgendwann die Hutschnur durchgeht, kann ich persönlich absolut nachvollziehen. Da gebe ich den Vorrednernrecht, die ebenfalls gekickt haben. Wichtig ist doch nur, dass er robuste Mitspieler an die Seite bekommt, die ihn "absichern". Mit Sicherheit wird er sich zukünftig cleverer verhalten. Ist doch das gleiche wie bei Bailey... Er macht den Sprinter, wird abwechselnd von allen Gegnern umgetreten und scheut zum Schluß die Aktion.. Bodyguards für unsere Aussen.. :)

    Um es mit den Worten des Users zu nennen, der "auch schon mal gekickt hat": Schwachsinn!


    Unseren Außen einen Guard zur Seite zu stellen, wie im Football ist nicht zielführend. Bei Ballverlust sind zwei Spieler direkt überspielt und fehlen in der Rückwärtsbewegung.

    Das sein Aufwand enorm ist? Diskutabel. Nach vorne gibt er durchaus ne Menge. Geht der Ball verloren sieht seine Arbeit nach hinten meist dürftig aus.

    Das Meckern bezieht sich zumeist auf seine Mitspieler, die ihn entweder gar nicht in Szene setzen, oder aus seiner Sicht ungenügend., was viele hier nicht gutheißen.


    Und nein, das Foul von Diaby war kein Foul der Kategorie "im Rahmen". Das kann auch mal taktisches Kalkül vom Gegner sein. Diaby hat eine durchaus kurze Zündschnur... Nervst du ihn mit einigen nickligen Fouls, kommt eine härtere Aktion von ihm und er fliegt vom Platz. Dann hat der Gegner alles erreicht.

    ,,Der ging nicht rein...das war n zu spitzer Winkel!"
    ,,Was??Spitzer Winkel ist wenn du hinterm Tor stehst!"

  • Ja - ich schaue die NFL. Erwischt! Und nein, "der Bodyguard" kann nicht ernsthaft ernst genommen werden. Es liegt an der Verteilung von Fouls auf alle Teammitglieder, die sich solche Sonder"Aufgaben" teilen. Weiss ich, dass mein Mitspieler auf Aussen von AB oder C getackelt wird, bekommt AB oder C im richtigen Moment .. So etwas muss man immer verteilen..

  • Ja - ich schaue die NFL. Erwischt! Und nein, "der Bodyguard" kann nicht ernsthaft ernst genommen werden. Es liegt an der Verteilung von Fouls auf alle Teammitglieder, die sich solche Sonder"Aufgaben" teilen. Weiss ich, dass mein Mitspieler auf Aussen von AB oder C getackelt wird, bekommt AB oder C im richtigen Moment .. So etwas muss man immer verteilen..

    ?????? Hä?

    C2H5 - OH

  • ?????? Hä?

    Er meint damit, dass sich beispielsweise ein Andrich und ein Demirbay "merken", wer zwei Minuten vorher den Diaby umgetreten hat und besagten Gegenspieler dann über die Klinge springen lassen z.B.

    ,,Der ging nicht rein...das war n zu spitzer Winkel!"
    ,,Was??Spitzer Winkel ist wenn du hinterm Tor stehst!"

  • Sorry, aber das ist ausgemachter Blödsinn... Wo hat das was mit "Teamgeist stärken" zu tun?

    Ein Andrich wird sich nicht freuen, für einen anderen Mitspieler Fouls zu verüben... er braucht das ein oder andere taktische Foul pro Spiel, um mal einen Angriff zu unterbinden. Hat er vorher 2-3 mal den "Auftragskiller" für Diaby gespielt, ist er vllt. weg vom Fenster...

    Du kannst den Jungs doch keine Strichliste mitgeben, wonach abgearbeitet wird, wer das nächste Foul begeht.


    Technisch starke Spieler müssen damit rechnen, öfter gefoult zu werden, denn nur so sind sie meist zu stoppen. Es obliegt dem Schiedsrichter, die Gegenspieler dann zu ermahnen und bei Wiederholung zu bestrafen/verwarnen. Diaby beschwert sich zumeist, weil er schon bei leichterem Kontakt den Foulpfiff haben will und man den nicht unbedingt immer bekommt.

    Dann aber zu sagen, dass ein Revanchefoul, wo er eine schwere Knieverletzung des Gegners billigend in Kauf nimmt , "okay" ist, ist kein "Fussball", den ich sehen möchte.

    Spieler mit Klasse, wie Messi bspw. (Ja auch er hat glaube ich schon wegen einer Tätlichkeit Rot gesehen, aber da lag man auch 0:4 zurück oder so). wird gelegt, kriegt den Pfiff und steht ruhig auf und spielt weiter. Denn er weiss, wenn der Gegenspieler das noch 1-2 mal macht, dezimiert der Gegner sich selbst.

    ,,Der ging nicht rein...das war n zu spitzer Winkel!"
    ,,Was??Spitzer Winkel ist wenn du hinterm Tor stehst!"

  • Absolut nicht. Es ist doch vollkommen üblich, dass man an der "Taktiktafel" die entscheidenden Punkte bespricht. Es gilt der Teamerfolg und selbstverständlich will man seine Trümpfe ausspielen. Wenn Spieler A o. B seine Qualitäten nicht ausspielen kann, werden Lösungen gesucht. Das ist nun wirklich nicht neu. Es soll sich niemand opfern, aber der "Schutz" eines Mitspielers und das setzen " entsprechender Duftmarken" klappt doch gerade wegen Andrich so gut. Es wird doch sogar ein 2. o. 3. Andrich " gefordert"! Dies ist doch gerade der Hintergrund solcher "Wünsche". Sollte sich indessherausszellen, dass ich als "defensive Tackle" immer die Arschkartehabe, weil sich mein Mitspieler dumm verhält.. wäre ich sauer.. hier sehe ich das aber als taktische Aufgabenverteilung und selbstverständlich gehört das zu einem jedem Fussballspiel - wie der Einwurf, den die Bayern etwa 5 Meter vorverlegen und "der gemeine Leverkusener" erst einmal zum Schiri schaut, ob es so denn auch genehm ist. - Ich bring das mal auf den Punkt: Diaby ist nicht allein verantwortlich für seine vielen Karten und eine gewisse Unterstützung hätte sicher einige Tickets verhindert. - Hieraus folgt die ein oder andere Sperre für einen Unterschiedspieler. Meine Meinung.

  • Mit Diaby würde uns einer von drei Unterschiedsspielern verlassen. Der zweite (Wirtz) wird uns in der kompletten Hinrunde nicht helfen können. Das wäre schon ein herber Schlag, wenn man tatsächlich einen Titel oder vielleicht mal ein Champions League Viertelfinale angreifen will.


    Neben seiner extremen Klasse spricht für Diaby auch seine Beständigkeit. Ich kann mich nicht erinnern, dass er letzte Saison mal verletzt war. Hat die gesamte Saison in allen Wettbewerben durchgespielt und hatte im Saisonendspurt immernoch Power (nach einer Schwächephase während des Ramadan). Diese Beständigkeit und Resistenz gegen Verletzungen ist aus meiner Sicht ein sehr wichtiger Faktor.

  • Mit Diaby würde uns einer von drei Unterschiedsspielern verlassen. Der zweite (Wirtz) wird uns in der kompletten Hinrunde nicht helfen können. Das wäre schon ein herber Schlag, wenn man tatsächlich einen Titel oder vielleicht mal ein Champions League Viertelfinale angreifen will.


    Neben seiner extremen Klasse spricht für Diaby auch seine Beständigkeit. Ich kann mich nicht erinnern, dass er letzte Saison mal verletzt war. Hat die gesamte Saison in allen Wettbewerben durchgespielt und hatte im Saisonendspurt immernoch Power (nach einer Schwächephase während des Ramadan). Diese Beständigkeit und Resistenz gegen Verletzungen ist aus meiner Sicht ein sehr wichtiger Faktor.

    Ich gebe dir Recht. Allerdings muss man eben auch mittelfristig planen. Wenn wir Diaby verkaufen, können wir uns auch qualitativ in der Breite verstärken. Entscheidend ist: Verkaufen wir einen Unterschiedsspieler müssen wir mit den Transfereinnahmen den nächsten „Diaby“ etc. kaufen. So machen wir es seit Jahren erfolgreich. Mit dem Erreichen der CL schaffen wir Argumente mit solchen Spielern auch mal zu verlängern siehe Schick. Aber auch bei ihm ist ein Abgang nächstes Jahr nicht unrealistisch, wenn er 22/23 genauso performt wie dieses Jahr.


    Es kommt ja auch immer darauf an, was die Spieler wollen. Bei einem kann man sich sicher sein, mit den Diaby Millionen hätten wir satte Transfereinnahmen. Ich hätte in der Vergangenheit auch niemals gedacht, dass wir die Havertz, Volland und Brandt Scorer irgendwie auffangen können und dann kommen Wirtz, Schick und Diaby um die Ecke.


    Wir befinden uns allerdings aktuell in einer Lage, wo wir bei ALLEN fundamental wichtigen Spielern lange Vertragslaufzeiten haben. Das stimmt mich sehr positiv!

  • Mit Diaby würde uns einer von drei Unterschiedsspielern verlassen. Der zweite (Wirtz) wird uns in der kompletten Hinrunde nicht helfen können. Das wäre schon ein herber Schlag, wenn man tatsächlich einen Titel oder vielleicht mal ein Champions League Viertelfinale angreifen will.


    Neben seiner extremen Klasse spricht für Diaby auch seine Beständigkeit. Ich kann mich nicht erinnern, dass er letzte Saison mal verletzt war. Hat die gesamte Saison in allen Wettbewerben durchgespielt und hatte im Saisonendspurt immernoch Power (nach einer Schwächephase während des Ramadan). Diese Beständigkeit und Resistenz gegen Verletzungen ist aus meiner Sicht ein sehr wichtiger Faktor.

    Aber es werden auch neue Unterschiedsspieler dazu kommen. Das gleiche haben wir über Bailey gesagt. Den Abgang haben wir nicht 1:1 aufgefangen, sondern im Kollektiv.

    Die KombiWirtz, Diaby, Schick wurde erst im letzten Jahr 'gegründet'. Ein Azmoun hat bereits angedeutet, dass er die vorhandene Wirtz-Lücke kurzfristig schließen kann. Hlozek wäre ein weiterer Mann, der das Potential besitzt, nach der Eingewöhnung ein Ausnahmespieler zu werden.

    Und auch bei Adli, der jetzt in sein zweites Jahr bei uns geht, ist ein Leistungssprung zu erwarten.


    Diaby war kaum verletzt. Das stimmt. Aber er fehlte zweimal durch Sperren und die vier bis fünf Spiele während Ramadan sind einem Ausfall gleichzusetzen.

  • wenn diaby zu newcastle will, ist ihm nicht zu helfen. Dann geht er den Weg von Leon b. Im ersten step mehr Geld und dann? Wenn er diese Saison die Bühne CL richtig nutzt,kann er nächste Saison zu ganz anderen Clubs wechseln

    Bayer 04 Fan aus dem Ruhrpott

  • wenn diaby zu newcastle will, ist ihm nicht zu helfen. Dann geht er den Weg von Leon b. Im ersten step mehr Geld und dann? Wenn er diese Saison die Bühne CL richtig nutzt,kann er nächste Saison zu ganz anderen Clubs wechseln

    Wenn alles "normal" läuft, hast Du recht. Was Du aber in Deine Rechnung einkalkulieren musst, ist die Wahrscheinlichkeit auf eine Formdelle und vor allem auf eine schwere Verletzung.


    Bestes Beispiel Bailey. Der hätte nach der verkorksten Saison 21/22 kein annähernd gleichwertiges Angebot bekommen wie letzten Sommer. Diese Gefahr besteht immer. Daher habe ich persönlich Verständnis für Spieler die auch mal lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach nehmen.


    Wobei ich auch der Meinung bin, dass Newcastle für Moussa eine Kategorie zu niedrig ist. Aber bei Angeboten von Mannschaften auf dem Niveau Chelsea, Tottenham oder Atletico hätte ich Verständnis für einen Wechsel.

  • kaka-8 :


    Ich kann deine Reaktion verstehen. Im Grunde hat er aber auch nicht ganz unrecht. Klar, muss es nicht so miserabel für Diaby laufen wie für Bailey , aber wenn er bei uns noch mal so ein Jahr abliefert dann stehen wahrscheinlich 1-2 Teams der Big 6 in England auf der Matte.


    Ich fänds schade wenn er zu Newcastle geht. Aber wenn der Preis stimmt, dann isset halt so

    Du bist für uns die beste Mannschaft auf der Welt, deine Fans sind immer bei dir...Wenn hier ein Spiel beginnt, gibt es nur einen der gewinnt ... Bayer 04!

  • Dieser Bailey-Diaby-Vergleich kommt doch nur durch unsere eigene Brille auf.


    Zumal man Aston Villa auch nicht mit Newcastle vergleichen kann. Letztere wollen wirklich extrem und schnell ganz oben angreifen (Top 6 in der PL ist da nur ein Zwischenziel). Und wenn Moussa da Bock (und die nötige finanzielle Unterstützung..) drauf hat, warum denn nicht? Mir ist es letztlich egal, wo er hingeht (wenn er wechseln sollte - zumal die Bundesliga ja eh keine Option ist).


    Ich finde einen Verbleib natürlich die beste Option, aber alles andere ist doch aus unserer Sicht sehr erhaben, da seine Abwägungen für SEINE Karriere bewerten zu wollen.

  • Newcastle muss da oben aber auch erstmal hinkommen. Die anderen Vereine werden da auch mit Geld überschüttet. Daher sehe ich dort keine kurzfristigen Garantien für den ganz großen Angriff.


    Ansonsten: Wenn man sich das Ganze sehr ordentlich bezahlen lässt, kann man drüber reden. Auch in den letzten Jahren haben wir Ersatz gefunden und sind zuletzt offensiv ja sogar besser geworden. Ggf. geht damit dann eine andere Spielweise einher, mehr spielerische Stärke als Geschwindigkeit

    wir sind immer dabei, ob nah oder weit!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!