Gerardo Seoane

  • Die Entlassung war nicht zwingend. Man hätte an anderen Stellschrauben drehen sollen (Entlassung Rolfes und Kiess, Disziplinamaßnahme gegen Paulinho, um ein Exempel zu statuieren).

    Hä? Die Disziplinarmaßnahme gegen Paulinho wurde doch unter Seoane durchgeführt?! Inwieweit spielt die Mannschaft besser, wenn die sportliche Leitung außerhalb der Transferphasen ausgetauscht wird?

  • Kieß entlassen hätte der Mannschaft massiv geholfen, ganz sicher...

    Er ist ein wichtiges Element der Wohlfühloase. Siehe sein Interview am Samstag.

    Natürlich hätte diese Entlassunga keine aktuellen Vorteile gebracht, aber zusammen mit Rolfes' Entlassung hätte man verhindern können, dass er künftig weiteres Unheil anrichtet, sei durch Passivität oder durch eine absurde Kaderzusammenstellung.

  • Er ist ein wichtiges Element der Wohlfühloase. Siehe sein Interview am Samstag.

    Natürlich hätte diese Entlassunga keine aktuellen Vorteile gebracht, aber zusammen mit Rolfes' Entlassung hätte man verhindern können, dass er künftig weiteres Unheil anrichtet, sei durch Passivität oder durch eine absurde Kaderzusammenstellung.

    Eine Wohlfühloase, die sich selber aber nicht als Wohlfühloase sieht, wird in diese Richtung niemals Leute entlassen. Und Rolfes ist genau wie Kieß noch ein Greenhorn, das ist korrekt. Die aber dann direkt auf den Scheiterhaufen zu bringen, kann ja wohl nicht die Lösung des Kernproblems sein. Zudem sollte man bei aller Kritik auch den Rest der Truppe sehen ... und das fängt beim Gesellschafterausschuss an und geht über Völler bis hin zu Carro. Rolfes hat den Kader ja so sicherlich nicht komplett allein zusammengestellt, sondern da hatte ein Rudi die Jahre zuvor auch noch ein Wörtchen mitzureden. Und wenn ein Team, was im ersten Jahr des neuen Trainers regelrecht überperformed dann im zweiten Jahr down ist, dann liegt die Verantwortung hier auch ein Stückweit beim Trainer, der zwar mal wieder sehr sympathisch daherkam, aber scheinbar auch nicht der Richtige war für diesen Job. Und was hatte er schon groß vorzuweisen? Seoane reiht sich nahtlos in den illustren Kreis der Boszs, Schmidts, Labbadias, Dutts und COs ein. Nicht mehr, nicht weniger! Warum den hier Einige auf Händen tragen, bleibt mir persönlich ein Rätsel.

    Und wenn man schon Kritik anbringt und fordert, dass diverse Köpfe rollen sollen, dann erwarte ich zumindest, dass mögliche Lösungen aufgezeigt werden wer dann stattdessen das Ruder übernehmen soll. Alles andere ist mir persönlich zu einfach und zu billig.

  • Und wenn man schon Kritik anbringt und fordert, dass diverse Köpfe rollen sollen, dann erwarte ich zumindest, dass mögliche Lösungen aufgezeigt werden wer dann stattdessen das Ruder übernehmen soll. Alles andere ist mir persönlich zu einfach und zu billig.

    Die Topmanager würden Schlange stehen... vielleicht diskutiert man mal lieber über die Position des Sportdirektors? Ich denke ein erfahrener Fachmann mit guten Verbindungen (als Bsp. Eberl) würde unserer Führung nicht schlecht zu Gesicht stehen.

  • Die Topmanager würden Schlange stehen... vielleicht diskutiert man mal lieber über die Position des Sportdirektors? Ich denke ein erfahrener Fachmann mit guten Verbindungen (als Bsp. Eberl) würde unserer Führung nicht schlecht zu Gesicht stehen.

    Genauso wie hier keine Top-Trainer Schlange stehen, werden auch keine Topmanager Schlange stehen, eben weil man in der Experten-Szene den Bayer kennt und weiß, dass die Firmenpolitik hier eine andere ist als bei den "klassischen" Fußballvereinen. Aber wenn ich mir da Jemand wünschen könnte, dann wäre es der "Professor" Ralf Rangnick, der dann Trainer und Sportdirektor in einer Person sein könnte.

    Wenn Schei**e fliegen könnte, dann wäre das Kölner RES ein Flughafen !!!

  • Artemis ist es eigentlich so schwer nach dem du täglich zweistellige Beiträge schreibst, diese auch richtig zu zitieren?


    Deine Beiträge stehen immer in den Zitaten drin, die du zitierst :LEV18

    Du bist für uns die beste Mannschaft auf der Welt, deine Fans sind immer bei dir...Wenn hier ein Spiel beginnt, gibt es nur einen der gewinnt ... Bayer 04!

  • Hä? Die Disziplinarmaßnahme gegen Paulinho wurde doch unter Seoane durchgeführt?! Inwieweit spielt die Mannschaft besser, wenn die sportliche Leitung außerhalb der Transferphasen ausgetauscht wird?

    Na, logo! Wir entlassen Paulinho, weil sich ein paar Foristen hier was zusammen spinnen... :LEV7

    Kießling ist ein Frischling und hatte extremen Einfluß auf die Kaderplanung. Also auch weg. :LEV9

    Rolfes, den ich persönlich nicht mag, hat mit Rudi unter Billigung des Feierabendgremiums und Carro den Laden zusammengehalten, wurde dafür gefeiert, und ist nun schuldig an der Misere. Raus dafür! :LEV14

  • Ich vermag den Anteil an Ironie in deiner Post nicht einzuschätzen. Dafür kenne ich dich zu wenig (durch Posts).


    Pro Paulinho oder gegen ihn?


    Pro Kiess und Völler oder nicht?


    Rolfes ja oder nein?


    Wärst du für Paulinho, endete meine Post hier. Man kann nicht mitreden, wenn einem das Grundverständnis für den Fussball fehlt, man stattdessen nach selbstgewählten Kriterien (zB Sympathie) urteilt.


    Es gibt NICHTS, absolut GAR NICHTS, was für diesen Brasilianer spricht. Ihm fehlt ALLES!!! was es braucht, um in der BULI zu bestehen. Flasche war von Anfang an leer. Dazu eine dümmliche Arroganz, Protzkarre und erhebliche charakterliche Defizite. Das Ergebnis ist ein millionenschwerer Favelero, der es geschafft hat in 3 leverkusener Jahren KEEEEEEEEEIN Wort Deutsch zu sprechen. Zu den genannten Faktoren auch noch ein Dumm-Dödel. Raus fliegen sie - die 18.000.000 Euro aus der Luxusoase. Die Täter entkamen durch die "Repräsentanten-Türe". Danke, Tante Käthchen!


    Rolfes ersetzen! Offenbar sind wir uns hier einig. Rolfes ist der Typus Mannschaftsbetreuer. Im Profisport brauchts abgezockte Manager, um an die Spitze zu kommen!

  • Genauso wie hier keine Top-Trainer Schlange stehen, werden auch keine Topmanager Schlange stehen, eben weil man in der Experten-Szene den Bayer kennt und weiß, dass die Firmenpolitik hier eine andere ist als bei den "klassischen" Fußballvereinen. Aber wenn ich mir da Jemand wünschen könnte, dann wäre es der "Professor" Ralf Rangnick, der dann Trainer und Sportdirektor in einer Person sein könnte.

    die Topmanager gibt es auch einfach nicht. Rangnick ist auch alles andere als ein Erfolgsgarant. Glaube auch mit 64 Jahren hat er ganz sicher nicht mehr die Energie für ein Doppelamt. Selbst Bayern/Dortmund müssen da mit Salihamidzic und Kehl auf gut Glück setzen. Leipzig hat jetzt 1,5 Jahre gebraucht um Eberl zu verpflichten. An einem Heidel, den in Mainz alle gefeiert haben, hat man gesehen wie es in einem anderen Umfeld laufen kann.

    w11 Liga2 2019/2020: Schwolow, Flekken - Sinkgraven, Sane, Zimmermann, Halstenberg, Torunarigha - Haberer, Duda, Sabitzer, Schmid, Serdar, Darida - Mateta, Weghorst, Finnbogason, Mamba

    Edited once, last by BayerMania87 ().