Stimmung / Support Bayer 04 Leverkusen Thread NR.11

  • Ich hatte immer nur Stress mit der Polizei als ich jung, dumm und naiv war...


    Da war ich es selbst schuld nach dem Motto: wie man in den Wald reinschreit, kommt es auch wieder hinaus.


    Heutzutage habe ich keine Probleme mehr. :/

    Schön, dass du aus deiner eigenen Brille argumentierst. Anderen mag es aber anders ergehen.


    Zumal du die konkreten Zusammenhänge offenbar nicht zu kennen scheinst (ich übrigens auch nicht). Deswegen würde da weniger Meinung auch eine Option sein, statt die bösen Ultras an den Pranger zu stellen.

  • Na dann warst du wohl aber noch nicht bei Europapokalspielen auswärts dabei. Da geht das unter Umständen ratzfatz, ganz egal wie du in den Wald rein schreist

    Muss man dafür im Ausland unterwegs sein? Bei den Bildern vom Hamburger Derby bekomme ich immer noch rasende Wut wenn ich da an die Polizeigewalt denke. Ich befürchte in Zukunft werden noch mehr schlecht ausgebildete Polizisten umher laufen.

  • Muss man dafür im Ausland unterwegs sein? Bei den Bildern vom Hamburger Derby bekomme ich immer noch rasende Wut wenn ich da an die Polizeigewalt denke. Ich befürchte in Zukunft werden noch mehr schlecht ausgebildete Polizisten umher laufen.

    Mein persönliches Gefühl ist , dass es im Ausland nochmal eine Ecke schlimmer ist. Grundsätzlich ist sowas aber (leider) überall möglich, da hast du absolut Recht.

  • Anderes Thema: Hatte mich vor Spielbeginn bereits über die große Polizeipräsenz mit Mannschaftswagen etc vorm C-Eingang gewundert - erklärt es vielleicht?


    Bayer Leverkusen: Polizei beendet Hooligan-Schlägerei vor CL-Spiel
    Vor dem Champions League-Spiel Bayer Leverkusen gegen Brügge haben sich Hooligans zu einer Schlägerei verabredet.
    www.express.de

    "Ich bin kein Messias, ich kann nicht in drei Tagen den FC Remscheid auf den Kopf stellen. Aber eins kann ich: Ich kann in den Köpfen der Spieler eins sagen. Dass sich andere Zeiten in Remscheid ändern!"

  • Anderes Thema: Hatte mich vor Spielbeginn bereits über die große Polizeipräsenz mit Mannschaftswagen etc vorm C-Eingang gewundert - erklärt es vielleicht?


    https://www.express.de/nrw/bay…gerei-vor-cl-spiel-366797

    Der Zusammenhang besteht sicherlich. Es gab diese Auseinandersetzung und einen ziemlich großen Marsch der Brügge-Fans und dieser wurde abgesichert.


    DanMarino:

    Mit "Wie man in den Wald reinruft, so schallt es hinaus"-Taktik kann man viele Dinge vermeiden, da gebe ich dir Recht.

    Bei der Madrid-Sache, die jetzt per Transparent aufgegriffen wurde, trifft es allerdings nicht zu.


    In manchen (Bundes-)Ländern herrschen polizetechnisch ganz andere Sitten als bei uns.

  • Muss man dafür im Ausland unterwegs sein?


    Der entscheidende Unterscheid ist - meiner Erfahrung nach - dass du in Deutschland in Ruhe gelassen wirst wenn du einfach mit deinem Bier zum Stadion latschst. In Spanien und Frankreich reicht das Trikot des gastierenden Vereins unter Umständen aus um dich aus 'ner Gasse mit Kneipen zu knüppeln und zwar ohne Vorankündigung.

  • Ich hatte immer nur Stress mit der Polizei als ich jung, dumm und naiv war...


    Da war ich es selbst schuld nach dem Motto: wie man in den Wald reinschreit, kommt es auch wieder hinaus.


    Heutzutage habe ich keine Probleme mehr. :/

    Sehr naiv.

    Dann fahr als Fan mal auswärts, vor allem außerhalb D. Da bist Du als Fan per se ein Verbrecher.

  • Schön, dass du aus deiner eigenen Brille argumentierst. Anderen mag es aber anders ergehen.


    Zumal du die konkreten Zusammenhänge offenbar nicht zu kennen scheinst (ich übrigens auch nicht). Deswegen würde da weniger Meinung auch eine Option sein, statt die bösen Ultras an den Pranger zu stellen.

    Und aus welcher Brille argumentieren die Ultras? Um mal mit deinen Worten fragen :LEV14

    Jemanden als Hurensohn zu bezeichnen ist übrigens kein Argument sondern eine Beleidigung :thumbdown:

  • In diesem speziellen Fall argumentieren sie aufgrund von Erlebnissen beim Auswärtsspiel in Madrid und der Behandlung der anwesenden Fans durch die Polizei.

    Es gibt mit Sicherheit Anlass zur Diskussion und solche Ereignisse müssen zwingend aufgearbeitet werden, soweit bin ich bei dir.

    Aber nochmal, auch wenn ich mich wiederhole... Dieses Spruchband ist kein Argument, sondern einfach nur eine Beleidigung :thumbdown:

    In wie fern sollte/könnte dieses Transparent zur Diskussion, geschweige denn zur Klärung der Geschehnisse beitragen?

  • Provokation = Aufmerksamkeit = mediale Präzens = Diskussion

    würdest du gerade über die Geschehnisse diskutieren, wenn es besagtes Banner nicht gegeben hätte? Da hast du deine Antwort :)

    Wir diskustieren hier gerade über das Banner selbst, nicht über das was im Vorfeld passierte ist ;)

    Mehr wird man mit Beleidigungen (oder wie du es nennst Provokation) auch nicht erreichen...

  • Wir diskustieren hier gerade über das Banner selbst, nicht über das was im Vorfeld passierte ist ;)

    Mehr wird man mit Beleidigungen (oder wie du es nennst Provokation) auch nicht erreichen...

    Ja, darüber diskutieren wir. Ich hab auch nur neutral (ohne meine Meinung zum Inhalt oder ähnlichem wiederzugeben) dargestellt, was das Banner zur Diskussion oder Klärung der Geschehnisse beiträgt. Es wird Aufmerksamkeit darauf gelenkt. Je mehr Aufmerksamkeit auf etwas gelenkt wird, desto weniger kann man es einfach unter den Tisch fallen lassen.

  • Es gibt mit Sicherheit Anlass zur Diskussion und solche Ereignisse müssen zwingend aufgearbeitet werden, soweit bin ich bei dir.

    Aber nochmal, auch wenn ich mich wiederhole... Dieses Spruchband ist kein Argument, sondern einfach nur eine Beleidigung :thumbdown:

    In wie fern sollte/könnte dieses Transparent zur Diskussion, geschweige denn zur Klärung der Geschehnisse beitragen?

    Spätestens seit den Vorfällen bei unserem CL-Spiel in Paris weiß man das man mit konstruktiver Kritik leider nicht weiterkommt.

    Da haben Fanvertreter sich mit dem ganzen auseinander gesetzt und die damalige Vereinsführung hat es unter den Tisch gekehrt respektive keinerlei Anstalten gemacht sich auf die Seite seiner Anhänger zu schlagen.


    Genau das würde auch hier passieren, wenn man hinter den Kulissen versuchen würde irgendetwas zu klären.

    Daher erzeugt man sich eine gewisse Öffentlichkeit mit einem provokanten Spruchband.


    Vermutlich enden beide Stränge an der gleichen Stelle, nämlich auf dem Haufen der Geschichte von Polizeigewalt und sinnlosen Polizeieinsätzen beim Fussball die völlig folgenlos bleiben.

  • Erste Halbzeit war wie das Spiel.

    Versucht, aber nicht überragend. Muss auch gestehen, dass ich mit jeder weiteren Minute der ersten Halbzeit immer nervöser und frustrierter wurde.


    In der zweiten Halbzeit ist dann wirklich auch der Knoten geplatzt.


    Was genau hatte es mit den Handy Lichtern auf sich? Kannte ich nicht und mache das auch auf Konzerten schon nicht mit.

    Kenne das nur kurz vor Weihnachten mit den „Schlüsseln“…