Bayer 04 Leverkusen Finanzen

  • Quark mit Soße.


    Die GmbH hat 49 Millionen Euro an die AG abgeführt und im Bericht steht durch nicht genutzte Transfererlöse. Der Gewinn kommt also aus Einnahmen die wir nicht reinvestieren haben. Sprich was zum Ende des Geschäftsjahres über war. Völler hat oft genug bestätigt das es eine Gewinnabführungsvertrag gibt.


    Die AG beteiligt sich nicht an Transfers oder Teilrechten. Dafür hat es die GmbH.


    Lieber Stammtischtrainer, wenn Du hier irgendwelche Behauptungen aufstellst, solltest Du mal lernen richtig zu lesen.
    Ich zitiere aus dem Bericht, den Du hier anführst:

    Weiterhin konnte aus dem Verkauf von aktivierten Transferrechten bei der Bayer 04 Leverkusen Fussball GmbH Deutschland ein Gewinn in Höhe von € 49 Mio erzielt werden

    Kicker Manager Pro
    2010 Vizeweltmeister
    2010/2011 Qualifiziert für erste Liga
    2011/2012 Deutscher Meister
    2012/2013 Deutscher Meister
    2013/2014 Abstieg in Liga 2
    2014/2015 Ziel Aufstieg

  • Da steht doch das die GmbH Transferrechte aktivierte und dadurch ist ein Überschuss von 49 Mio an Gewinn an die AG abgeführt worden. Wir haben das Geld schlicht nicht ausgegeben.
    Das steht auch 2016 und 2015 so drin.


    Wenn wir Leistungen und Einnahmen von der AG pro Jahr von 25,1 Mio bekommen und wir nun insgesamt. 130 Mio an die AG zurück überwiesen für 2015,2016 und 2017 so hat die AG 55 Mio Netto an Gewinn bekommen und jede Werbung durch uns gratis. :levz1


    Da sage noch Mal einer Investoren verdienen nix. :LEV8

  • Da steht doch das die GmbH Transferrechte aktivierte und dadurch ist ein Überschuss von 49 Mio an Gewinn an die AG abgeführt worden. Wir haben das Geld schlicht nicht ausgegeben.
    Das steht auch 2016 und 2015 so drin.


    Wenn wir Leistungen und Einnahmen von der AG pro Jahr von 25,1 Mio bekommen und wir nun insgesamt. 130 Mio an die AG zurück überwiesen für 2015,2016 und 2017 so hat die AG 55 Mio Netto an Gewinn bekommen und jede Werbung durch uns gratis. :levz1


    Da sage noch Mal einer Investoren verdienen nix. :LEV8


    :)


    Nun müssen die z,Zt. zurecht aktivierten Rechte, wenn sie gezogen werden, auch den entsprechenden Wert bringen. Also erst hurra schreien, wenn man den Fisch sicher am Haken hat.

  • Dürte das nicht theoretisch alles egal sein?
    Laut finacial fairplay haben wir diese Einnahmen und düften dementsprechend auch so agieren.
    Darüber hinaus hat jede Münze zwei Seiten - klar haben wir eine Gewinnabführung - aber wenn wir im Jahr danach die Einnahmen trotzdem investieren muss in dem Fall die AG die Minussumme dann auch übernehmen.


    Somit wäre doch wieder alles ausgeglichen oder sehe ich das falsch?

    Zitat (Reiner Calmund)

    Quote

    "2000 Unterhaching, 2001 Daum, 2002 dreimal Zweiter, 2003 Abstiegskampf - da hätte ich auch mal einen schöpferischen Gongschlag vertragen können."

  • Da steht doch das die GmbH Transferrechte aktivierte und dadurch ist ein Überschuss von 49 Mio an Gewinn an die AG abgeführt worden. Wir haben das Geld schlicht nicht ausgegeben.
    Das steht auch 2016 und 2015 so drin.


    Wenn wir Leistungen und Einnahmen von der AG pro Jahr von 25,1 Mio bekommen und wir nun insgesamt. 130 Mio an die AG zurück überwiesen für 2015,2016 und 2017 so hat die AG 55 Mio Netto an Gewinn bekommen und jede Werbung durch uns gratis. :levz1


    Da sage noch Mal einer Investoren verdienen nix. :LEV8


    Wenn die Fussball GmbH einen Spieler x für 10 Mio € kauft und die Bayer AG beteiligt sich zu 50% am Kauf dieses Spielers. Dann hat die Bayer AG sich beim Weiterverkauf ein Anteil von 50% gesichert. Der Spieler x ist dann im August für 30 Mio € weiterverkauft wurden und da die Bayer AG 50% Anteil an dem Spieler hat erhalten Sie von der Fussball GmbH 15Mio € so einfach ist das und die Fussball GmbH hat ja auch im Jahr 2017 nicht nur Spieler verkauft sondern auch verpflichtet und an jedem Spieler stellt die Bayer AG Geld zu Verfügung und bei dem späteren Verkauf erhalten Sie den entsprechenden Anteil zurück.



    Du solltest auch mal aufzählen was die Bayer AG über all die Jahre ohne Gegenleistung in den Fussball gesteckt hat.


    2002 hat die Fussball GmbH Schulden gehabt, wovon alleine die Bayer AG ohne Gegenleistung 200Mio € übernommen hat
    Teldafax Mio Rückzahlung
    Bau des Stadions plus Modernisierungen Umbau Infrastruktur und was da alles sonst noch angefallen ist
    Bau der Trainingsanlage
    Bau des Jugendzentrums
    u.s.w


    vielleicht für manche interessant http://www.handelsblatt.com/sp…reich-macht/14973700.html

    Kicker Manager Pro
    2010 Vizeweltmeister
    2010/2011 Qualifiziert für erste Liga
    2011/2012 Deutscher Meister
    2012/2013 Deutscher Meister
    2013/2014 Abstieg in Liga 2
    2014/2015 Ziel Aufstieg

  • Wenn die Fussball GmbH einen Spieler x für 10 Mio € kauft und die Bayer AG beteiligt sich zu 50% am Kauf dieses Spielers. Dann hat die Bayer AG sich beim Weiterverkauf ein Anteil von 50% gesichert. Der Spieler x ist dann im August für 30 Mio € weiterverkauft wurden und da die Bayer AG 50% Anteil an dem Spieler hat erhalten Sie von der Fussball GmbH 15Mio € so einfach ist das und die Fussball GmbH hat ja auch im Jahr 2017 nicht nur Spieler verkauft sondern auch verpflichtet und an jedem Spieler stellt die Bayer AG Geld zu Verfügung und bei dem späteren Verkauf erhalten Sie den entsprechenden Anteil zurück.

    Und wo verstecken sich diese Investitionen in Fussballspieler in der Bilanz der AG? Ich halte es für ein Gerücht, dass das ein Konstrukt ist, das tatsächlich praktiziert wird.


    Zum Thema Schulden für Stadionbau etc. gab es seinerzeit die klare Aussage von Holzhäuser, dass diese zurückgezahlt werden. Zum Teil durch Verrechnung mit dem "Jahresbeitrag" der AG. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass die abgeführten Gewinne mit den bestehenden Schulden verrechnet werden. Sinnvoll wäre es ja allemal.


  • Der erste Satz ist völliger Blödsinn. Es gab bis dato nur den Ballack-Transfer an dem sich Bayer in den letzten 10 Jahren direkt beteiligt hat. Sämtliche Überschüsse der Gmbh am Ende des Jahres werden an die AG überführt. Zu den letzten Punkten, da hast du Recht. Der Verein zahlt mit den Überschüssen auch das Stadion und diverse Kosten ab.


    Was nicht bedacht wird: Auch wenn ein Großteil der Überschüsse an die AG überführt werden, können ein Panos Retsos, ein Lucas Alario und ein Sven Bender für insgesamt über 55 Millionen gekauft werden. Nimmt man Leon Bailey dazu sind die 80 durch Transfers erwirtschafteten Millionen fast reinvestiert. Jonathan Tah und Lars Bender haben schon verlängert und werden nicht weniger verdienen. Mit unserem Trikotsponsor und der Bayer AG haben wir 30 Millionen durchschnittlich im Jahr. Damit können wir das Gehlatsgefüge hochhalten. Und der Kader ist wunderbar bespickt.


    Wenn man grob schaut erkennt man, dass der Kader den 30 Mio + Fernsehgelder im Jahr absolut gerecht wird.

  • Kann jemand was dazu sagen,wie lange wir noch für das Stadion abezahlen ?

    Liebe die ein Leben hält


    Diese Zeitung ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen. Jemand, der zu dieser Zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel. Es wäre verfehlt, zu einem ihrer Redakteure freundlich oder auch nur höflich zu sein. Man muss so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das Gesetz gerade noch zulässt. Es sind schlechte Menschen, die Falsches tun." - Max Goldt über die Bildzeitung

  • Du solltest auch mal aufzählen was die Bayer AG über all die Jahre ohne Gegenleistung in den Fussball gesteckt hat.


    2002 hat die Fussball GmbH Schulden gehabt, wovon alleine die Bayer AG ohne Gegenleistung 200Mio € übernommen hat
    Teldafax Mio Rückzahlung
    Bau des Stadions plus Modernisierungen Umbau Infrastruktur und was da alles sonst noch angefallen ist
    Bau der Trainingsanlage
    Bau des Jugendzentrums

    Im Bericht steht 200.Mio Umsatz, die Rücklagen im Teldafax Fall (verlorener Prozess) wurden laut Holzhäuser, bei der GmbH gebildet! Sind schließlich eigene Werbeeinnahmen. Wo hatten wir denn mal 200.Mio Schulden?
    Erklärung wäre hilfreich...

  • Und wo verstecken sich diese Investitionen in Fussballspieler in der Bilanz der AG? Ich halte es für ein Gerücht, dass das ein Konstrukt ist, das tatsächlich praktiziert wird.

    Zum Thema Schulden für Stadionbau etc. gab es seinerzeit die klare Aussage von Holzhäuser, dass diese zurückgezahlt werden. Zum Teil durch Verrechnung mit dem "Jahresbeitrag" der AG. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass die abgeführten Gewinne mit den bestehenden Schulden verrechnet werden. Sinnvoll wäre es ja allemal.


    Kann ein Gerücht sein, aber wenn man aus dem Geschäftsbericht interpretiert kann es genau so laufen und aus Steuerrechtlichen Sicht würde es auf jeden Fall Sinn ergeben

    Kicker Manager Pro
    2010 Vizeweltmeister
    2010/2011 Qualifiziert für erste Liga
    2011/2012 Deutscher Meister
    2012/2013 Deutscher Meister
    2013/2014 Abstieg in Liga 2
    2014/2015 Ziel Aufstieg


  • Der erste Satz ist völliger Blödsinn. Es gab bis dato nur den Ballack-Transfer an dem sich Bayer in den letzten 10 Jahren direkt beteiligt hat. Sämtliche Überschüsse der Gmbh am Ende des Jahres werden an die AG überführt. Zu den letzten Punkten, da hast du Recht. Der Verein zahlt mit den Überschüssen auch das Stadion und diverse Kosten ab.


    Was nicht bedacht wird: Auch wenn ein Großteil der Überschüsse an die AG überführt werden, können ein Panos Retsos, ein Lucas Alario und ein Sven Bender für insgesamt über 55 Millionen gekauft werden. Nimmt man Leon Bailey dazu sind die 80 durch Transfers erwirtschafteten Millionen fast reinvestiert. Jonathan Tah und Lars Bender haben schon verlängert und werden nicht weniger verdienen. Mit unserem Trikotsponsor und der Bayer AG haben wir 30 Millionen durchschnittlich im Jahr. Damit können wir das Gehlatsgefüge hochhalten. Und der Kader ist wunderbar bespickt.


    Wenn man grob schaut erkennt man, dass der Kader den 30 Mio + Fernsehgelder im Jahr absolut gerecht wird.


    Ballack ist damals ablösefrei zu uns gewechselt auf Anordnung von Herrn Wenning hat die Bayer AG das Gehalt für Ballack gezahlt.


    Ab Was nicht bedacht wird ein super guter Beitrag nur für einige hier zu hoch oder wollen es nicht wahr haben

    Kicker Manager Pro
    2010 Vizeweltmeister
    2010/2011 Qualifiziert für erste Liga
    2011/2012 Deutscher Meister
    2012/2013 Deutscher Meister
    2013/2014 Abstieg in Liga 2
    2014/2015 Ziel Aufstieg

  • Im Prinzip kann dieser hohe Gewinn doch nur aus Transfererlösen kommen und wenn man mal schaut was wir allein dieses Jahr in Transfers investiert haben verstehe ich die Aufregung nicht. Man hat fast komplett die eingegangenen Millionen reinvestiert in Alario Retsos plus Bailey aus dem Winter.


    Am Ende kann man so etwas eh nicht beurteilen weil man die Finanzen bestimmt nicht durch einen Zeitungsartikel bewerten kann. Das Bayer durch uns kein Minusgeschäft macht sollte klar sein.

  • Vor ein paar Jahren lief ein Bericht im TV, wo man die Lizenzerteilung mal "durchleuchtet" hat. Bayer war dabei und gliedert alle Bereiche, die keinen Gewinn erwirtschaften aus, um am Ende ein großes Plus zu haben. Der Konzern gleicht das dann wohl wieder aus. Keine Ahnung woher die Zahlen stammen, ob sie korrekt waren und ob alles so abläuft. Aber wir waren weit von einer schwarzen Null entfernt, wie die anderen Klubs auch.


    Letztlich ist das doch ein Thema, wo vielleicht 2 oder 3 Leute im Verein überhaupt einen kompletten Überblick haben und hier sollte man sich mit Bewertungen wohl etwas zurückhalten.
    Was sollte es mich als Fan auch interessieren?

  • Na ja, der Thread macht zumindest nicht "dümmer". Ich finde es schon interessant, mit welch komplexen finanziellen Strukturen das System (s. Handeslsblatt-Artikel) arbeitet und dass die öffentlich propagierten Zahlen letztlich nur rel. wenig über den tatsächlichen Status aussagen.

  • Zu diesem Thema habe ich in 2017 einen Bericht gelesen (hab ich leider nicht gefunden, da ich mich auch nicht erinnern kann, wo genau ich es gelesen habe

    So hier hat mein iPad einfach mal 80% des Textes beim Absenden vernichtet

  • Kann jemand was dazu sagen,wie lange wir noch für das Stadion abezahlen ?


    Ist das uninteressant oder weiss das keiner ?

    Liebe die ein Leben hält


    Diese Zeitung ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen. Jemand, der zu dieser Zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel. Es wäre verfehlt, zu einem ihrer Redakteure freundlich oder auch nur höflich zu sein. Man muss so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das Gesetz gerade noch zulässt. Es sind schlechte Menschen, die Falsches tun." - Max Goldt über die Bildzeitung