• Wenn er in den GSA wechselt, Völler auf seinen Posten gelobt wird, Boldt auf Völler seine Position rückt und Ballack als Sportdirektor darunter auf der Bank Platz nimmt... Schon. :levz1


    Ist klar, du kotzt dich permanent über Völler, Boldt aus und willst nun ausgerechnet Schade in den Gesellschafterausschuß "loben", die augenscheinliche Wurzel allen Übels.


    Wenn der Mann im kommenden Jahr in Rente geht ist das okay und er sollte sein Rentenalter genießen. Auf einem Platz innerhalb der Fußball GmbH möchte ich ihn nicht mehr sehen.


    Finde es ja auch immer wieder belustigend, mit welchen Namen hier hantiert wird. Ist klar, Ballack übernimmt den Sportdirektor Job und schwupp kehrt sich hier alles zum Besten.
    Das gleiche könnte ich auch über Kahn und andere Wunschkandidaten schreiben. Kahn bekommt übrigens noch nicht einmal einen Job bei den Bayern bzw. WILL er ihn gar nicht.
    Aber logisch, wir pfeifen und Person X oder Y hat nichts anderes zu tun, als den Posten des Sportdirektors zu übernehmen :(


    Solange der Bayer, resp.die Bayer AG nebst ihrem Gesellschafterausschuss agiert und schlussendlich das Sagen hat, wird sich da rein gar nichts ändern.
    Da kannste auch Perlen für die Säue werfen.

  • Ähm ich kritisiere Völler,ja. Boldt? Ihn nehme ich doch oft in Schutz. Also bitte nicht mit anderen Verwechseln.


    Ob sich dann alles zum guten Wendet bliebe Abzuwarten. Es besteht aber nach den Aussagen von Ballack die Chance das er andere Ziele für uns vorgibt und diese auch vorlebt. Dazu weiß er wovon er redet. Die Spieler waren 10 bis 15. als er seine Titel holte. Sie ihn also kennen werden.


    Auch hat er nun schon öfter sich kritisch zu uns geäußert und wird auch damit bei SZ und anderen wahr genommen. Wer A sagt sollte auch B machen wenn er nicht nur Seifenblasen produzieren will.


    Außerdem hat er eine Vergangenheit bei uns. Er passt also sehr gut. Boldt hat auch oft mehr gewollt für uns. Aber wurde oft von Völler natürlich begrenzt. Beide zusammen würden sicher andere Ansprüche formulieren und Völler müsste als PR Mann sich raus halten wie Schade Aktuell halt.


    Wenn du mich kritisiert für meine Meinung ist das OK aber biete mal selber Lösungen an. Immer nur zu sagen die AG macht das nicht hilft nicht.


  • Was Ballack (momentan als Aussenstehender) sagt, spielt doch überhaupt keine Rolle. Er hat von Bayer 04 gesprochen und dazu gehört nunmal der komplette Club, nicht nur Völler, Boldt oder Schade.


    Ist es denn wirklich so schwer zu verstehen, dass es der Bayer AG inkl. dem Aufstichtsrat der Bayer 04 Fußball Gmbh evtll. genug/ egal ist mit der momentanen "Werbung"? Das ganze Prozedere, wie "die andere Familie", die unsäglichen weiteren Werbemaßnahmen seitens Bayer, welche mehr als peinlich sind. Wer hat sich solche "Medienexperten" überhaupt an Land gezogen? Völler/Boldt?


    Die Bayer AG zahlt derzeit ca. 25 Mio.p.a. Sponsoring (an den eigenen Verein) dessen Werbewert lt. Statistik wesentlich höher liegen müßte.


    Ich bin mir nicht sicher, aber irgend ein User schrieb, dass z.B. der Aufsichtsrat b. einer Ablöse oberhalb der 10 Mio. eine Genehmigung erteilen muss. Ich weiß nicht, ob dies zutrifft, wundern würde es mich jedoch nicht.


    Man muß, bzw. sollte sich einmal davon frei machen, dass jegliche Personalentscheidungen lediglich in der Hand von Völler oder Boldt liegen. Und im Endeffekt weiß Niemand welchen Betrag/Gewinn? wir schlussendlich abführen müssen oder zur Verfügung gestellt bekommen.


    Mir möchte doch hier bitte keiner erzählen, dass Völler, Boldt oder wer auch immer nicht gerne aus dem Vollen schöpfen würden/wollten, wenn es denn genehm wäre.


    Da hier Niemand die wirklichen Hintergründe kennt, nervt es umso mehr, wenn der ewig gleiche Driss aufs Tablett kommt.


    Ist es wirklich nötig permanent und ich rede von 10 oder 15 Beiträgen am Tag die angebliche Unfähigkeit einzelner Personen anzuprangern. Ob es sich nun um Spieler unser Mannschaft handelt oder halt um die momentane GF, ist dies alles einfach nur unsäglich unverschämt und auch naiv.


    Dieses Geheule dass man Spieler abgab, die in gewissen User- Augen als die schlimmsten Abgänge der Bayer Historie angesehen werden, ist doch einfach nur lächerlich.


    Papa / Spielte bei uns lediglich eine Ersatzrolle, da er permanent verletzt war. Dass er wechseln wollte kann man nachvollziehen. Schaun wir mal wie lange das anhält. Ihm wäre es zu wünschen, dem HSV weniger ;)
    Hakan / Über die Hintergründe kann man spekulieren. DER Transfer, welcher mich am negativsten stimmt.
    Chicha/ Ein Weltenbummler, der sich gerne gewisse "Freiheiten" einräumen ließ, die nicht wirklich mannschaftsdienlich waren, was er auch in der Rückrunde durchaus zeigte, bzw. zum Ausdruck brachte.
    Ihn mit einem Jahr Restvertrag für 18 Mio. abzugeben war absolut in Ordung. Der Mann hat sich bereits in der Rückrunde nicht mehr mit der Mannschaft und dem Verein identifiziert, anders ausgedrückt - war ihm alles sch***egal
    Kampl / Jo, er war ein Kämpfer und hat sich nicht hängen lassen (er weiß auch warum :LEV18 ) , aber hört doch mal bitte damit auf, dass er uns die letzten Spiele zum Sieg "geschossen" hätte. Er war genauso an der Misere beteiligt wie alle anderen. Es passte nicht mehr, er wollte weg, möglichst zu R. Schmidt, das China "Angebot" kam zurecht nicht in Frage und man hat schlussendlich das 2. oder 3. Angebot (Leipzig war übrigens bereits im Juni/Juli an ihm dran) angenommen.


    Was nun die Neuzugänge betrifft läuft es doch ähnlich.
    Als wenn hier irgendwer geahnt hätte, dass der Alario Transfer derart schief läuft!? Auf dem südamerikanischen Sektor sind gerade wir relativ erfahren.



    Retsos, unser neuer IV an dem die "halbe" Liga und auch ausländ. Teams dran ware wurde eingetütet. Dass er sich bei unserem "Glück" bei der Nationalmannschaft verletzte war nun nicht vorhersehbar.


    Das "Glück" klebt uns halt seit geraumer Zeit NICHT an unseren Füßen.... nicht umsonst erhielten wir jetzt zum 3. mal (ich ich glaube diesen "Wettbwerb" gibt es erst seit 3 Jahren) die kostenfreien Bratwürte, die immerhin nen ordentlichen Preis in ein gemeinnützigen Projekt (dank der bösen UL und Fanszene) einfließen ließen :bayerapplaus



    Ist es nicht möglich, dass man einfach ein paar Spiele lang die "Backen" hält und abwartet was da kommt?
    Anscheinend nicht! Man hat einfach das Gefühl, dass es User gibt, die sich derzeit an unserem Misserfolg ergötzen!

  • Es wurden umwälzende Veränderungen versprochen. JEDER Stein sollte umgedreht werden. Stattdessen die gleich Sch... wie so oft. Da soll man die Füße stillhalten?!?


    Die gleichen Leute, die hier Ruhe fordern, waren auch die, die bis zum Schluß an Schmidt festgehalten haben. Als dan eeeeeendlich Rudi Ratlos Schmidt gekickt hat, wurde dann auch von diesen Leuten auf Schmidt eingetreten.
    Auch bei Korkut wurde Ruhe gefordert - fast bis zum Abstieg.


    Es muss sich was ändern! Sonst ist hier ganz schnell das Licht aus!


    Wobei, der Rasen wird schon wieder beleuchtet. Prioritäten muss man setzen. :LEV5

  • Ich unterschreibe das letzte Statement von F-Block zu 100%.
    Es sollte tatsächlich möglich sein für ein paar Spiele die Backen zu halten.


    Etwas mehr Optimismus bitte! Diese Heulsuserei steckt am Schluss noch alle an.


    Wir stehen sogar vor K*ln ...

    Einen auf die eigene Mannschaft meckernden Rüdiger Vollborn werden wir also im Fanblock nicht erleben? VOLLBORN: Nein! So etwas mache ich nicht!
    Pyro--NEIN DANKE !! ANFEUERN statt ABFEUERN !!

  • Hatte er nicht, gesagt das Politik nix im Stadion zu suchen hat? Und direkt mal Stadionverbote wegen der Stelze verhängt hat?
    Was haben dann die Wahlergebnisse in der Halbzeitpause im Stadion zu suchen?


    Tja, da wäre ich jetzt auch für ein Stadionverbot für Schade!

  • Hatte er nicht, gesagt das Politik nix im Stadion zu suchen hat? Und direkt mal Stadionverbote wegen der Stelze verhängt hat?
    Was haben dann die Wahlergebnisse in der Halbzeitpause im Stadion zu suchen?


    Tja, da wäre ich jetzt auch für ein Stadionverbot für Schade!


    Das gleiche habe ich gestern auch gedacht. :LEV17

  • Politische Stellungnahme bzw. "Politik machen" meint er damit wohl. Eine Hochrechnung, bzw. Prognose ist ja nur ein nüchterne Auszählung.

    C. Streich: "Ich habe zwar einen deutschen Pass, aber ich fühle mich nicht als Deutscher. Ich bin ein Mensch, der einen Pass hat, in dem deutsch drin steht"
    Möge die Macht mit Bayer04 sein!

  • Politische Stellungnahme bzw. "Politik machen" meint er damit wohl. Eine Hochrechnung, bzw. Prognose ist ja nur ein nüchterne Auszählung.

    Das ist das Problem. Heutzutage kennen die Leute nicht mehr den Unterschied zwischen Fakten und Meinung.

    Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
    Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

  • Das ist das Problem. Heutzutage kennen die Leute nicht mehr den Unterschied zwischen Fakten und Meinung.

    Einmal das und schonmal gar nicht die Stadionordnung. Die dort aufgeführten Verbote gelten für Besucher. Der Hausherr (Schade) kann in der BayArena tun und lassen was er will. Wenn er mag, kann er auch das ganze Spiel mit dem Megaphon in der Hand entweder persönlich, oder aber auch durch von ihm beauftragte Personen, Werbung für Parteien machen! Aber hier kann man halt nicht zwingend verlangen, dass jeder lesen kann....

  • Quote

    Wenn er mag, kann er auch das ganze Spiel mit dem Megaphon in der Hand entweder persönlich, oder aber auch durch von ihm beauftragte Personen, Werbung für Parteien machen!


    nein, nicht wirklich.


    Quote from https://www.dfl.de/dfl/files/statuten/Ligastatut/Anhang-VI-Regelwerk-fuer-Stadien-und-Sicherheit.pdf

    Über die Lautsprecheranlage dürfen ausschließlich Durchsagen mit neutralem Inhalt gemacht werden. Die Lautsprecheranlage darf nicht verwendet werden für:
    a) die Verbreitung politischer Botschaften

  • nein, nicht wirklich.

    Ob die rein statistische Abbildung eines wichtigen bundesweiten Ereignisses tatsächlich eine politische Botschaft ist, halte ich für streitbar.
    Solange keine Partei hervorgehoben wird, haftet der Diskussion eh ein eher kindlicher Streitgedanke an ("Aber der Schade macht doch auch Politik im Stadion").

  • ich will hier nicht den klugscheisser spielen. aber gerade so leute wie rabbit sollten erstmal ihren eigenen ansprüchen gerecht werden, wenn sie sich ständig einen auf das hausrecht (und den hausherrn) runterholen und dann noch anderen vorwerfen sie können nicht lesen.


    die anzeige des ergebnisses der bundestagswahl ist natürlich kein politisches statement.

  • 1.) ich will hier nicht den klugscheisser spielen. aber gerade so leute wie rabbit sollten erstmal ihren eigenen ansprüchen gerecht werden, 2.) wenn sie sich ständig einen auf das hausrecht (und den hausherrn) runterholen und dann noch anderen vorwerfen 3.) sie können nicht lesen.


    die anzeige des ergebnisses der bundestagswahl ist natürlich kein politisches statement.

    1.) Hast du aber mal wieder versucht und bist erneut damit kläglich gescheitert.
    2.) Ob es dir passt oder nicht. Das Hausrecht ist nicht meine Erfindung.
    3.) Was du mal wieder eindrucksvoll bestätigt hast (siehe Lautsprecheranlage)