Bruno Labbadia Thread

  • Quote

    Original von Der Schwatte
    Ich kann es nicht allumfänglich beantworten, aber ich bin nicht so blind, immer gleich alles nur auf den Trainer zu schieben. Tut mir leid, ist mir zu einfach!!!


    Vor dem Finale war ich auch für eine 2'te Chance. Aber nach Freitag/Samstag sehe ich dafür keine Basis mehr. Gänzlich ohne Schuld Zuweisung, ich kann mir nur nicht vorstellen wie der aktuelle Scherbenhaufen wieder geklebt werden kann. Den Quillo können wir bei der Gelegenheit gleich mit verabschieden, der ist mir in der Rückrunde auch gehörig auf den Zwirn gegangen.

    "Ich hab mir mal richtig was vorgenommen, Torjäger Kanone und so....." Calle Ramelow 12.08.2006

  • Quote

    Original von b4eva
    Kommt wohl darauf an, wie man Erfolg definiert. Ich bin in der Zeit zu diesem Verein gekommen, als er noch in der 2. Liga gekickt hat. Ich muss mich heute noch manchmal kneifen, um alles zu begreifen, was seit dieser Zeit hier alles passiert ist.
    Wenn man allerdings in CL- Zeiten zu dem Verein gekommen ist, sieht das sicher anders aus.


    Ich kann ganz gut damit leben, wenn wir nie Meister werden - solange wir es mit Herz, Schweiß und Leidenschaft versuchen.

  • Quote

    Original von lasker


    Vor dem Finale war ich auch für eine 2'te Chance. Aber nach Freitag/Samstag sehe ich dafür keine Basis mehr. Gänzlich ohne Schuld Zuweisung, ich kann mir nur nicht vorstellen wie der aktuelle Scherbenhaufen wieder geklebt werden kann. Den Quillo können wir bei der Gelegenheit gleich mit verabschieden, der ist mir in der Rückrunde auch gehörig auf den Zwirn gegangen.


    Das weiß ich allerdings auch nicht, aber ich vermute, darüber denken die vll. gerade nach.... :LEV16

  • Ich bin in den ertsen Bundesligajahren zu Bayer 04 gekommen, aber das ist lange her. Ich habe die Befürchtung, dass, wenn Bruno bleibt, hier das gleiche passiert wie mit Frankfurt unter Heynckes. Damals wurde aus einer Spitzenmannschaft in kurzer Zeit ein Zweitligist, eingeleitet durch einen Machtkampf zwischen Trainer und Spieler, den der Trainer nur kruzfristig gewann.


    Aber alleine wegen der monotonen, durchsichtigen Aufstellungen und der katastrophalen Wechsel möchte ich ihn nie wieder an der Seitenlinie von Bayer 04 sehen. Seine Kommentare lassen durchsickern, dass er das auch nicht ändern wird. Hoffentlich geht er zum HSV, damm haben wir einen Konkurrent um den Uefapokal weniger.

  • Quote

    Original von Der Schwatte
    Das weiß ich allerdings auch nicht, aber ich vermute, darüber denken die vll. gerade nach.... :LEV16


    Fällt denen was ein müsste ich ernsthaft überlegen ob ich Leverkusen für den 1'ten Trainer Rauswurf der Saison nominiere. :LEV16 Gibt wenigsten ein paar extra Punkte in der Tipprunde. :LEV15

    "Ich hab mir mal richtig was vorgenommen, Torjäger Kanone und so....." Calle Ramelow 12.08.2006

  • ich bin fest davon überzeugt, dass der hsv schon längst einen neuen trainer benannt hätte, wenn sie nicht genau wüssten, dass laberdia kommt.


    hier geht´s doch nur noch um die knete die noch rausgehauen werden muss ...

    Wer kämpft, darf auch verlieren;
    wer gar nicht kämpft, der hat schon verloren !

  • Einen schönen guten Abend miteinander...


    Tja... was sagt man dazu! Ich habe heute den Tag über die leider freie Zeit (Kurzarbeit) dazu genutzt, hier ein bisschen zu lesen.


    Ich habe mir natürlich auch selbst so meine Gedanken gemacht, aber... folgendes halte ich für mit die qualifiziertesten Beitrag, der hier in diesem Forum heute zum Thema Labbadia geschrieben wurde.



    Liebe Leute... wir haben klasse Spiele in der Hinrunde gesehen... ich war begeistert, trotz der Niederlage gegen die Dortmunder am ersten Spieltag, denn das was ich da gesehen habe war wirklich klasse... das nächste Heimspiel gegen die Hoffenheimer hat dem ganzen natürlich noch einen draufgesetzt.


    Wir waren Tabellenführer... Hallo... Sicher sind die Ergebnisse in der Rückrunde alles andere als zufriedenstellend gewesen, aber ich mache das nicht allein am Trainer fest.
    Wenn da wirklich so vieles hinter den Kulissen gemauschelt wurde und sovieles schief ging dann verstehe ich so einiges. Aber... WIR - FANS und der Rest von Fußball Deutschland wissen Nichts von dem... nur das was in der Presse durch den Kakao gezogen wurde... Ich frage mich an dieser Stelle wieviele von Euch, tatsächlich den Artikel gelesen haben in dem Bruno sein Leid geklagt hat.


    Ich bin genau so gespannt wie Ihr, wie diese Sache nun ausgeht...


    Und ich freue mich schon auf die Spiele in der neuen Bayarena... mir einem Team das dann hoffentlich begriffen hat das sie das Heft in die Hand nehmen müssen und sich mal den Arsch aufreißen müssen...


    Beste Grüße


    André

    ***************************
    Beste Grüße...


    LevDesperdo
    ***************************

  • Quote

    Original von LevDesperadoIch frage mich an dieser Stelle wieviele von Euch, tatsächlich den Artikel gelesen haben in dem Bruno sein Leid geklagt hat.


    Hab ich gelesen.

    "Ich hab mir mal richtig was vorgenommen, Torjäger Kanone und so....." Calle Ramelow 12.08.2006

  • komplett gelesen und das nicht nur einmal.


    In dieser Position sollte man den Zeitpunkt wählen können an dem man an die Öffentlichkeit geht.


    Es sei denn, der Verein ist dem trainer egal, dann war der Zeitpunkt 100%ig der Richtige.

    Wer kämpft, darf auch verlieren;
    wer gar nicht kämpft, der hat schon verloren !

  • So toll das Forum hier ist, besser lese ich in diesem Thread nicht weiter, ich ertrage es nicht mehr. Immer die gleichen Argumente: 13 gute Spiele zählen mehr als 21 schlechte, dazu das Pokalfinale mit den Wechseln (das hat mich echt traumatisiert).


    Die Aussagen und Interviews von Labbadia können noch so toll sein, entscheidend ist seine Arbeit als Trainer. Und da sehen wir seit November nur noch katasrophale Resultate. Das kann man sehen, egal wie die Stimmung ist, wer gegen wen intrigiert. Er hat es in der Hand die richtigen Spieler aufzustellen und einzuwechseln. Und wenn man da kein Risiko eingeht, hat man vorher aufgegeben, das werfe ich ihm vor, und da sind die Spannungen zwischen Trainer und Mannschaft völlig unerheblich.

  • Warum vertagen sie die Entscheidung und was heißt für sie Ende der Woche? Freitag oder vielleicht Sonntag?


    Ich könnte es mir nur so erklären, dass mit Bruno alles geklärt ist und er bleibt. Die folgenden Gespräche handeln jetzt von intensiver Fehleranalyse und Gespräche für den zukünftigen Kader.


    Oder es kann auch sein, dass Bruno nun verabschiedet wird, aber der neue Trainer noch nicht fix ist. Irgendetwas ist da ganz komisch. Vielleicht wird der neue Trainer direkt vorgestellt.

  • Habe das mit dem SZ Interview erst nach der Rückkehr aus Berlin gelesen und mich während des Spiels auch über die späten Wechsel aufgeregt.


    Jetzt lese ich so Sachen, wie


    - Spieler nehmen Co-Trainer nicht ernst
    - Spieler haben im Hotel (vor dem Spiel darüber gesprochen), ob Bruno den Pokal anfassen darf
    - Reschke intrigiert
    - Labbadia stänkert rum, will weg / ist weg


    Alles Käse.


    Bruno hat am Wochenende allen schön den Stinkefinger gezeigt und keiner hats gemerkt.


    Es haben genau die Spieler gespielt, die einen auf dicke Hose gemacht haben. Die Spieler, die glauben, sie hätten irgendwas gerissen (Nationalspieler geworden, Super Torschütze, Angebote aus England und haste nicht gesehen).


    Die hat er durchspielen lassen, nach dem Motto "ihr haltet euch für die Größten? Dann mal los!"


    Egal wie die Sache ausgeht. Den größten Hals habe ich auf die Spieler. Wo war bitte Rolfes, wo war Helmes, wo Castro, um nur einige zu nennen. Wo der Biß, der unbedingte Wille?


    Wenn man so sehr mit sich selbst beschäftigt ist, bleibt halt nicht viel Restgehirn für den Gegner.


    Meinetwegen kann Bruno gehen. Meinetwegen bleiben. Hier ändert sich sowieso nichts.


    Ein Großteil hier auf W11 glaubt anscheinend, dass die Truppe mit dem richtigen Trainer total durchstartet. Und wer der richtige Trainer und wer der richtige Co ist, entscheiden die Spieler? Vor jedem Spiel eine Geheimabstimmung, ob die Taktik O.K. ist?

    "Ich habe in meiner Karriere geraucht, getrunken, Drogen genommen und ein Schaf entführt. Sorry für alles!" John Hartson, Celtic Glasgow

  • @ Walter Posner04


    auch wenn Du das nun nicht mehr lesen wirst... Ich gehe mal stark davon aus, das dein Artikel eine Reaktion auf meinen Artikel war.


    Ich spreche den Trainer nicht frei von Fehlern, aber ich sage defintiv, das wir hier nicht sagen können was da passiert ist. Wir sehen nur das Ergebnis und daran ist nicht allein der Trainer Schuld.


    Glaubst du das die nicht trainieren das Tor zu treffen? Warum haben die in beinahe jedem Spiel 20 Torschüsse oder durchaus mehr auf dem Konto aber in den meisten Fällen max. 10% Trefferquote...


    Ich weiß wir sind hier im beim Trainer und deshalb vertiefe ich das nicht... Aber daran, daran kann ein Trainer nichts großartig ändern. Er kann wechseln und nen anderen Stürmer bringen, ja... er kann die auch durchaus früher bringen... Ich kritisiere in jedem Fall die Welchselstratigie beim Pokalfinale... Ich stehe hinter jedem der sagt, das hätte man anders machen können... ich stelle mich auch davor... aber ich mache den Erfolg und den Misserfolg einer Manschaft nicht am Trainer fest.

    ***************************
    Beste Grüße...


    LevDesperdo
    ***************************

  • Quote

    Original von Waterboy
    Bruno hat am Wochenende allen schön den Stinkefinger gezeigt und keiner hats gemerkt.


    Es haben genau die Spieler gespielt, die einen auf dicke Hose gemacht haben. Die Spieler, die glauben, sie hätten irgendwas gerissen (Nationalspieler geworden, Super Torschütze, Angebote aus England und haste nicht gesehen).


    Die hat er durchspielen lassen, nach dem Motto "ihr haltet euch für die Größten? Dann mal los!"


    Genau das ist mir schon während der Partie durch den Kopf gegangen. Er hat die Leute spielen lassen, die ihm die ganze Scheiße erst eingebrockt haben und die haben sich dann erfolgreich selbst ihr Grab geschaufelt. Charaktertest einmal mehr nicht bestanden.


    Quote

    Meinetwegen kann Bruno gehen. Meinetwegen bleiben. Hier ändert sich sowieso nichts.


    Das ist auch meine Befürchtung. Deshalb stehe ich der anstehenden Entscheidung relativ neutral gegenüber. Gehandelt werden muss nämlich nicht (nur) auf der einen Position.

  • Ich kann es auch nicht mehr lesen.


    Gerade deshalb wünsche ich mir fast schon, dass der Bruno bleibt und in der kommenden Saison den Karren dann voll gegen die Wand fährt.


    Und ich weiß jetzt schon, wer ihn dann immer noch bis aufs Blut verteidegt, wenn wir auf Tabellenplatz 17 stehen.


    PRO Zweite Chance. :LEV6

  • Quote

    Original von LevDesperado
    aber ich mache den Erfolg und den Misserfolg einer Manschaft nicht am Trainer fest.


    Warum brauchen wir dann überhaupt einen? Lass' uns den Deppen doch einfach sparen...

    2007 Entwicklungshelfer in und für *öln
    Seminar-Tätigkeit(en) für *ölner Erwachsene: Der aufrechte Gang;Das
    Atmen; Deutsch ohne Grunzlaute.


  • Krasse Sichtweise, respekt und danke für diesen Einblick... :bayerapplaus :levz1

  • mich kann niemand mehr davon überzeugen, dass es besser wäre, wenn er bleibt ! da kann der artikel noch so sehr zum nachdenken anregen. das habe ich getan und nochmal das interview gelesen, und trotzdem nutzt es nichts ... wer auch immer ihm eine neue chance geben will, bittesehr, anfang september wird er es geschafft haben, dass auch der letzte davon überzeugt ist, dass er weg muss.

    Wer kämpft, darf auch verlieren;
    wer gar nicht kämpft, der hat schon verloren !