Bayer 04 Leverkusen Transfergerüchteküche Saison 2023/2024 (Diskussion erlaubt)

  • Ist das so? Wir haben als ungefähr so viel investiert wie Frankfurt, Freiburg, Stuttgart und Co.? Manchmal habe ich das Gefühl, es wäre besser gewesen Spahic hätte 4 Mio gekostet, Donati 6 Mio, Son 14 Mio usw. so dass wir ein fettes Minus erwirtschaftet hätten. Dann wären alle glücklich gewesen.

  • Ist das so? Wir haben als ungefähr so viel investiert wie Frankfurt, Freiburg, Stuttgart und Co.? Manchmal habe ich das Gefühl, es wäre besser gewesen Spahic hätte 4 Mio gekostet, Donati 6 Mio, Son 14 Mio usw. so dass wir ein fettes Minus erwirtschaftet hätten. Dann wären alle glücklich gewesen.


    Ich glaube Du verstehst den Inhalt nicht. Es geht nicht um die Summe, es geht doch um die Personalien. Man kann auch einfach Geld unnütz rausschmeißen. Wieso Spieler kaufen, die man einfach wieder verleiht. Wenn man für die Kosten auch Spieler kaufen kann, die einen weiterbringen a la Dortmund.


    Da wird der Bayer mit so einer Politik aber nie hinkommen. :LEV19

  • Quote

    Ist das so? Wir haben als ungefähr so viel investiert wie Frankfurt, Freiburg, Stuttgart und Co.? Manchmal habe ich das Gefühl, es wäre besser gewesen Spahic hätte 4 Mio gekostet, Donati 6 Mio, Son 14 Mio usw. so dass wir ein fettes Minus erwirtschaftet hätten. Dann wären alle glücklich gewesen.


    Du toppst mit solchen Aussagen sogar deinen barnettawitz

  • Wunschspieler kommen nicht, zweite Wahl nicht in der Pipeline. Wir sind echt wieder zur absolut grauen Maus hinter der Spitze mutiert. Schade.
    Na, hoffentlich bleiben wir von Verletzungen und Sperren möglichst verschont. Im Winter wird sicher was zu machen sein (Südamerika?)...

  • Wunschspieler kommen nicht, zweite Wahl nicht in der Pipeline. Wir sind echt wieder zur absolut grauen Maus hinter der Spitze mutiert. Schade.
    Na, hoffentlich bleiben wir von Verletzungen und Sperren möglichst verschont. Im Winter wird sicher was zu machen sein (Südamerika?)...


    achso...bei uns spielen ja nur der aktuelle Torschützenkönig der BuLi, der Top-Fussballer Koreas, einer der Neuentdeckungen der deutschen Nationalmannschaft, Stamm-6er der deutschen Nationalmannschaft bei der kommenden WM, Abwehrchef der bosnischen Nationalmannschaft, Stamm-IV der türkischen Nationalmannschaft, deutschlands kommender Nationaltorhüter, ....


    da sind wir wieder beim klassiker hier im Forum...Mimmimmimmimmi!!!! :LEV15


    jetzt kommt gleich der nächste, der mir erklären will, dass ausser FCB und BVB noch eine andere Mannschaft stärker besetzt ist als wir... :levz1


  • Ich glaube Du verstehst den Inhalt nicht. Es geht nicht um die Summe, es geht doch um die Personalien. Man kann auch einfach Geld unnütz rausschmeißen. Wieso Spieler kaufen, die man einfach wieder verleiht. Wenn man für die Kosten auch Spieler kaufen kann, die einen weiterbringen a la Dortmund.


    Da wird der Bayer mit so einer Politik aber nie hinkommen. :LEV19


    Doch ich verstehe es sehr wohl. Wenn man hier und in der Wunschbox so liest geht es um große Namen und darum das Geld rauszuhauen, weil wir es ja haben.

  • Ich kann es auch nicht nachvollziehen, was hier für eine Weltuntergangsstimmung herrscht. Hätten wir das Spiel auf Schake gewonnen, würde hier keiner den Mund aufmachen. Außer Dortmund und München kann uns in der Liga keine Mannschaft das Wasser reichen. Wolfsburg kauft seit gefühlten 20 Jahren Spieler ein, die unglaublich viel Geld kosten und bekommt es nicht hin daraus eine Mannschaft zu formen. Gladbach haben wir in unserem Stadion in deren Einzelteile zerlegt. Wenn jetzt noch einer ankommt und mir sagt, dass Hannover und Frankfurt und Co uns gefährlich werden können, dann solltet ihr vielleicht euch einen Verein auf der anderen Rheinseite suchen.

  • achso...bei uns spielen ja nur der aktuelle Torschützenkönig der BuLi, der Top-Fussballer Koreas, einer der Neuentdeckungen der deutschen Nationalmannschaft, Stamm-6er der deutschen Nationalmannschaft bei der kommenden WM, Abwehrchef der bosnischen Nationalmannschaft, Stamm-IV der türkischen Nationalmannschaft, deutschlands kommender Nationaltorhüter, ....


    da sind wir wieder beim klassiker hier im Forum...Mimmimmimmimmi!!!! :LEV15


    jetzt kommt gleich der nächste, der mir erklären will, dass ausser FCB und BVB noch eine andere Mannschaft stärker besetzt ist als wir... :levz1

    Mit 7 Mann gewinnt man kein Spiel. :LEV18
    Willst du allen ernstes behaupten, dass man mit unserem Kader in 3 Wettbewerben GUT! abschneiden kann?

  • Es bestreitet keiner, dass wir einen starken Stammkader haben. Auch nicht, dass wir einige interessante Transfers getätigt haben (Son, Spahic).


    Allerdings muss auch erlaubt sein, darauf hinzuweisen, dass nach allem Ermessen mehr möglich gewesen wäre. Oder hätte möglich sein sollen. Wir hatten Zeit, wir hatten Geld, und wir hatten und haben weiß Gott einige Stellen im Kader, die man hochklassiger hätte besetzen können. Wir hätten also noch mehr in die Qualität investieren können - angesichts unserer Ansprüche und angesichts der Konkurrenz: investieren müssen.


    Weiterhin ist entgegen der Ankündigungen auch die Quantität nicht verbessert worden, die Kaderbreite. Wir haben nicht mehr Spieler als letzte Saison, und nach wie vor ist es gerade in der Offensive sehr dünn. Wir können von der Bank keine nennenswerte Qualität ins Offensivspiel bringen, und wenn gar mal einer der Stammspieler ausfallen sollte, wird es direkt sehr prekär. - Das ist schade, denn selbst wenn wir halt nicht in der Lage gewesen sein sollten, Top-Leute für mehr Qualität in den Kader zu holen - warum auch immer - so sollte es doch wohl möglich gewesen sein, in 2-3 Monaten den ein oder anderen Spieler mehr für die Breite zu holen.


    Man muss ja inzwischen davon ausgehen, dass diese Politik des kleinen, kanpp besetzten Kaders bei uns eben das ist: eine von der Leitung vorgegebene Richtlinie. Verstehen muss man das aber nicht. Die Rechnung, die mir und wohl auch vielen anderen eher in den Kopf passen würde wäre doch: man hat sportlichen Erfolg -> man nimmt mehr Geld ein -> man investiert das Geld sinnvoll in den Kader, um den sportlichen Erfolg noch weiter zu vergrößern.


    Aber offenbar denkt die GF, dass es bei uns auch mit weniger reicht. Dass auch eine sehr kleine, qualitativ nicht verbesserte Mannschaft noch einmal denselben Erfolg einspielen wird.


    Ich finde das sehr mutig. - Oder anders formuliert: ich hätte es lieber gesehen, wenn man auch von der Transferpolitik her offensiver gewesen wäre, wenn man durch 1, 2 größere Transfers seinen Teil dazu beigetragen hätte, den Versuch zu starten, uns als unangefochtene Nummer 3 in Deutschland zu etablieren.


    Tjaja. Aber es ist, wie es ist. Jetzt muss der vorhandene Kader es richten. Mal schauen, wo wir im Winter stehen. Und was dann passiert.