Jens NOWOTNY Thread

  • weil der Klub die Lohnfortzahlung verweigert


    Von ALEXANDER HAUBRICHS
    Leverkusen – „Der Jens ist ein Denkmal in Leverkusen“, sagt Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser über den am Kreuzband verletzten Kapitän.
    Ein Denkmal, mit dem sich trefflich streiten lässt. Vor allem vor Gericht.


    Denn Nowotny, der heute nach Donaustauf ins Reha-Zentrum fährt und für sein Comeback schuftet, hat wieder Probleme mit seinem Klub. Sechs Wochen nach seinem vierten Kreuzbandriss stellte die Bayer 04 Fußball GmbH die Zahlungen ein.


    „Im Vertrag ist eine Lohnfortzahlung ausdrücklich ausgeschlossen“, sagt Holzhäuser. „Das wäre unseren anderen Angestellten gegenüber auch unfair. Die müssen sich auch selbst versichern. Das ist Gesetz. Es geht hier um Millionen!“


    Sein Anwalt Harald Martin riet Nowotny trotzdem zur Klage. Schließlich sei es gang und gäbe, Topspielern eine längere Fortzahlung einzuräumen. „Bei Lucio war es so, bei Ulf Kirsten auch“, sagt Martin. „Und bei den ersten beiden Kreuzband-Verletzungen bekam Jens ebenfalls das Gehalt durchbezahlt.“ Holzhäuser: „Das gibt es nur, wenn das vertraglich festgelegt ist.“




    Die Berater des Nationalspielers, dem nicht nur Franz Beckenbauer noch Chancen auf einen Start bei der WM 2006 einräumt, pochen auf mündliche Vereinbarungen mit Ex-Geschäftsführer Reiner Calmund.


    „Ich habe Reiner Calmund gefragt, der bestreitet dies. Damit bleibt es beim Vertrag. Ich hoffe, dass wir uns einigen. Ich habe Jens schon eine namhafte Summe angeboten, um die Sache aus der Welt zu schaffen. Aber das haben seine Berater abgelehnt“, sagt Holzhäuser.


    So platzte der Gütetermin am letzten Mittwoch. Am 21. September trifft man sich vor Gericht. Pikant: Der Showdown am Arbeitsgericht Solingen (Dienststelle Opladen) ist nicht der erste Streitfall zwischen Bayer und seinem Kapitän.


    Gleichzeitig geht es in Köln um die Frage, wer die 10 Millionen € „Handgeld“ versteuert, die Bayer ab Sommer 2002 in fünf Tranchen zahlen musste. Das Geld ging an die GTS Marketing GmbH, die Firma des Nowotny-Beraters Georg Bischoff.


    Der Berater führte Körperschaftssteuer für die Provision ab, der Klub und das Finanzamt Leverkusen argumentieren, dass sei eine Lohnzahlung gewesen. Das könnte GTS eine Million € kosten.


    Die Fronten zwischen den Parteien sind verhärtet. „Der Sachvortrag in beiden Fälle kommt vom Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser. Und beide Vorträge sind falsch“, behauptet Nowotnys Anwalt Harald Martin, der vorm Oberlandesgericht einen Teilerfolg errang: Die Kölner Richter folgten seiner Argumentation und erklärten das Landgericht für zuständig.


    Im August geht es da in der GTS-Geschichte zur Sache. Martin: „Die Zeit der Freundlichkeiten ist vorbei. Jetzt ist Schluss mit lustig.“


    Nowotny macht sich derweil mehr Gedanken um seine Gesundheit: „Die Sache muss halt geklärt werden. Aber es ist sicher unglücklich, dass man mich so dazu drängt, schnellstmöglich wieder fit zu werden.“


    express.de

  • Is ja wohl nich wahr ?!! Der Kerl verdient 1000-mal mehr Kohle als unsereins und ist dann noch zu geizig sich zusätzlich zu versichern.
    Mir zahlt die Firma auch kein Geld mehr, wenn ich länger als 6 Wochen krank bin. Man,man,man wo lebt der Kerl.

  • Und sowas vom Mann, der die alberne These aufstellte, daß "Fußball keine Wissenschaft" sei? Lieber Jenne, die finanziell goldenen Zeiten vom SVB sind vorbei. Schon gemerkt? An der Spitze sitzt nicht mehr Prinz Calli, der die Kohle vollhändig unters Fußballervolk bringt, sondern ein Taschenrechner namens Holzi. Gottseidank!!! Du bist ein Klasse- Fußballer, Jenne. Und zurecht deswegen ein "Denkmal"! Aber diese Geschichte finde ich gegenüber dem Verein einfach nicht O.K.! Vielleicht ist Fußball ja keine Wissenschaft, aber nur Geschäft ist es eben auch nicht, lieber Herr Nowotny!

  • Quote

    Original von bayersonja1986


    Nowotny macht sich derweil mehr Gedanken um seine Gesundheit: „Die Sache muss halt geklärt werden. Aber es ist sicher unglücklich, dass man mich so dazu drängt, schnellstmöglich wieder fit zu werden.“


    So dazu drängt ? Was will er uns denn damit sagen ? Daß er arbeiten muß ,damit seine Familie etwas zu Essen hat ?


    Vielleicht einfach mal seinen 435.000 EUR McLaren-Mercedes in der Garage lassen ; das spart schon 'ne Menge Sprit.


    Nowotny ist seit 1996 im Klub.Inklusive der Handgelder schätze ich mal ganz vorsichtig,daß er vom Bayer insgesamt 20 Mio (!) EUR bekommen hat.
    Dürfte eher weit drüber liegen.


    Die Zahl kann man mal in Ruhe sacken lassen.


    Sicherlich steht man auch unter dem Einfluß der gierigen Berater.Aber in so einem Fall gegen einen Klub vor Gericht ziehen zu wollen,der einen dermaßen reich gemacht hat,ist unterste Schublade.


    Etwas Eigenverantwortung sollte auch bei den verwöhnten Multi-Millionären
    an der Tagesordnung sein.


    Daß der Bayer einerseits ein Monstergehalt und andereseits dieses ebenfalls
    auch noch absichern soll,ist der Unverschämtheit zu viel.


    Mit so einer Einstellung kann Nowotny ganz zackig den dünnen Ast absägen,auf dem er derzeit sitzt.


    Wie immer gilt natürlich die Voraussetzung,daß die journalistischen Angaben stimmen.

    I've given a million ladies a million foot massages and they all meant somethin'. We act like they don't, but they do.That's what's so fuckin' cool about 'em.

  • Nur 6 Wochen Lohnfortzahlung im Vertrag?


    Dann weiß ich nicht was das ganze soll.
    Krankenzusatzversicherung heißt das Zauberwort, kann da ein Lied von singen.
    Ich kriege seit 10 Wochen keine Lohnfortzahlung mehr, weil es so im Tarifvertrag steht.
    Und weil es vertraglich festgehalten ist, würde ich nicht auf die Idee kommen und meinen Arbeitgeber in der Sache verklagen.


    Und nur weil in der Vergangenheit mit ihm oder anderen Spielern anders vorgegangen worden ist, muss sich auch ein Jens Nowotny an die jetzt gültigen, vertraglichen Vorgaben halten.
    Und wenn ihm egal sein sollte, ob sein Arbeitgeber eine Lohnfortzahlung leistet oder nicht, müsste er seinen Berater samt Anwalt zurückpfeifen.

  • Quote

    Original von bl1904-der Mann
    Und wenn ihm egal sein sollte, ob sein Arbeitgeber eine Lohnfortzahlung leistet oder nicht, müsste er seinen Berater samt Anwalt zurückpfeifen.


    :bayerapplaus :bayerapplaus :bayerapplaus :bayerapplaus

    I've given a million ladies a million foot massages and they all meant somethin'. We act like they don't, but they do.That's what's so fuckin' cool about 'em.

    Edited once, last by Vincent Vega ().

  • Quote

    Original von SchwattePower
    Quelle : Express , noch fragen?


    Ja!
    Was ist wenn's stimmt???


    Ich kann mich nur den Vorrednern Haberland, Vincent und Bl1904....


    anschliessen. Finde es ist schlechter Stil und hinterlässt bei mir nen faden Beigeschmack. :LEV16

    W11 ist echt das Sammelbecken, der geballten Doofheit ~Zitat~
    ...und immer öfter überfüllt:-/



  • In der Rheinischen Post stand es heute auch,dass
    Nowotny von der Berufsgenossenschaft €6000 monatlich bekommt und von Bayer mehr Geld haben will.


    Finde es eine Unverschähmtheit von ihm diese Forderung zu fordern von Bayer.Er sollte mal seine Berater feuern.Die haben ihn schlecht beraten,hätten sie ihn gut beraten,hätte er eine entsprechende Versicherung für ihn abgeschlossen.


    Er sollte sich mal Gedanken machen,was der Verein alles für ihn getan hat.Sie haben ihn nie fallen lassen.Waren immer geduldig.


    Bin richtig sauer auf ihn.

    Kicker Manager Pro
    2010 Vizeweltmeister
    2010/2011 Qualifiziert für erste Liga
    2011/2012 Deutscher Meister
    2012/2013 Deutscher Meister
    2013/2014 Abstieg in Liga 2
    2014/2015 Ziel Aufstieg

  • Quote

    Original von Denne


    :LEV14
    Und ich dachte, er würde nen BMW Williams oder nen Jordan Toyota fahren! :LEV14


    Höh,höh....... Du Spaßvogel............


    Ich weiß nicht,womit Du Dich auskennst - aber mit Autos scheinbar nicht.


    Das hier ist Jennes bescheidenes Spielzeug.


    Die ultimative Straßenversion von McLaren-Mercedes für 435.000 Ocken.


    Die technischen Daten zum Auto besorgst Du Dir bitte selber



    [Blocked Image: http://img295.imageshack.us/img295/4421/4x424x300x2propertyoriginal1wz.jpg]


    [Blocked Image: http://img208.imageshack.us/img208/6060/8x424x300x2propertyoriginal1cd.jpg]

    I've given a million ladies a million foot massages and they all meant somethin'. We act like they don't, but they do.That's what's so fuckin' cool about 'em.

  • lt. news hat Holzhäuser ihm bereits ein respektables (was für die Masse der Arbeitnehmer wohl eine eher erträumte Offerte wäre) Angebot unterbreitet. Beim Geld hört aber auch hier anscheinend die Freundschaft auf !? 'Raffe soviel wie du kriegen kannst', so die unerfreuliche "Botschaft", die auch seine Berater mitzuverantworten haben. Aber Jenne sollte intelligent genug sein zu wissen, wann die Grenzen erreicht sind. Übel! :LEV17

  • Ich hoffe, dass Holzhäuser in dieser Angelegenheit hart bleibt.
    Diese Raffgier ist einfach unerträglich.


    Der hat den 4ten Kreuzbandriss und dennoch stehen ihm, auch finanziell, alle Türen offen.


    Jeder Malocher träumt bestenfalls von einer derartig gesicherten
    Zukunft.


    Es freut mich, dass sich die Fans diesbezüglich einig sind!

  • also ehrlich gesagt bin ich jetzt echt mal total enttäuscht von dem!!!!!!!!!!


    meinetwegen kann er sich jetzt sonst wohin verpissen falls der wirklich klagen sollte! so gehts jawohl nun auch nich ne!

    Wer von K*ln nach Leverkusen wechselt, hat den Begriff Traditionsverein richtig verstanden!

  • Das enttäuscht mich auch sehr, hätte ich von ihm nicht gedacht. Ist nicht sein Onkel, sein Berater? Den wird er dann nicht so schnell feuern. Denke aber mal, Holzhäuser bleibt hart. Das die auch immer gleich klagen müssen.

  • Quote

    Original von Ulf9
    Ist nicht sein Onkel, sein Berater?


    Ja ist er.


    Und wenn Holzi nicht hart geblieben wäre, würden Nowotny & Partners nicht klagen.

    W11 ist echt das Sammelbecken, der geballten Doofheit ~Zitat~
    ...und immer öfter überfüllt:-/

    Edited once, last by Marion ().