RB Leipzig

  • Du wärst da bestimmt ganz tolerant, wenn sowas ähnliches in Köln an unserem Block hängen würde..


    Was willst du denn jetzt damit sagen? Vor Gericht würde ich wegen Plakaten "gegen mich" bstimmt nicht gehen. Und wenn es die Kölner schaffen in unserem Block was aufzuhängen was uns diffamiert, dann ärger ich mich vielleicht, resperktiere aber die Aktion an sich. Letzlich ist sowas doch lustig. Nur streng juristisch eben nicht...

  • Du wärst da bestimmt ganz tolerant, wenn sowas ähnliches in Köln an unserem Block hängen würde..


    es gab schon viel schlimmere und eindeutigere beleidigungen als die ironischen plakate in jena, aber geklagt hat (meines wissens nach) bisher noch kein verein. man denke nur an unser "auf wiedersehen hurensöhne" banner...


    naja für 500€ nochmal ein grosses stück an hass dazugewonnen, glückwunsch.

  • Ich will damit sagen, dass die Hölle los wäre, wenn es Kölner bei uns machen würden.. Man sollte auch immer unterscheiden zwischen "vor Gericht gehen" und "anzeigen"..
    Ich find die ganze Aktion einfach unglaublich kindisch von Jena und ich bin sicher kein RB Symphatisant..




    es gab schon viel schlimmere und eindeutigere beleidigungen als die ironischen plakate in jena, aber geklagt hat (meines wissens nach) bisher noch kein verein. man denke nur an unser "auf wiedersehen hurensöhne" banner...


    naja für 500€ nochmal ein grosses stück an hass dazugewonnen, glückwunsch.


    Die hingen aber nicht am GÄSTEBLOCK. Ansonsten "Hass".. Mein Beileid, wenn man im Fußball von HASS sprechen muss..

  • Was willst du denn jetzt damit sagen? Vor Gericht würde ich wegen Plakaten "gegen mich" bestimmt nicht gehen.


    Vielleicht nicht beim ersten Mal, aber irgendwann vielleicht schon.

    w11 Liga2 2019/2020: Schwolow, Flekken - Sinkgraven, Sane, Zimmermann, Halstenberg, Torunarigha - Haberer, Duda, Sabitzer, Schmid, Serdar, Darida - Mateta, Weghorst, Finnbogason, Mamba

  • Energiedrinks ungesund ?


    http://www.wdr.de/tv/fsstd-tec…true&red=fsstd-tv%2Fmarkt


    Bei RB-Testspielen daheim auf den Trainingsplätzen gabs für jeden der ein Würstchen gekauft hat, ein Döschen Red Bull gratis. Hoffe nicht für auch Kinder !

    Ist ja ein toller Bericht, aber was hat das mit Fußball zu tun? Ich mein, wir könnten jetzt jeden Sponsor auseinander nehmen, Ist Bier gesund für Kinder, ist Wiesenhof tierfreundlich, wie viel Obdachlose hat die Targobank auf den Gewissen und sind da auch Kinder dabei, wieviel Kinder wurden von VWs angefahren...

    Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
    Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

  • Ist ja ein toller Bericht, aber was hat das mit Fußball zu tun? Ich mein, wir könnten jetzt jeden Sponsor auseinander nehmen, Ist Bier gesund für Kinder, ist Wiesenhof tierfreundlich, wie viel Obdachlose hat die Targobank auf den Gewissen und sind da auch Kinder dabei, wieviel Kinder wurden von VWs angefahren...


    Sponsor ist gut...

  • Sponsor ist gut...


    Ja sorry jetzt wird da so ne "Haushaltssendung" gepostet um Red Bull ans Bein zu pissen. Ich möchte nicht wissen wie viel Kinder Bayer schon auf dem Gewissen hat, in seiner 150 jährigen Geschichte...

    Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
    Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

  • Sinnlos, jetzt wieder die Bayer = Red Bull = VW = SAP - Debatte zu führen. Entweder man kennt die Unterschiede oder nicht.


    Ich glaube du hast den Sinn meines Beitrages nicht verstanden. Das hatte ich auch gar nicht vor, denn das war ja nicht das Thema. Das Thema war ja Red Bull ist "hoffentlich" nicht böse zu Kinder. Ansonsten hätte ich nicht auch Wiesenhof genannt. Jedenfalls ist mir nicht bewusst das Werder die Werksmannschaft von Wiesenhof ist. Spätestens da hättest du merken müssen das es mir nicht um eine wiederholte "F.ucking Traditions Debatte geht", die ich eh zum kotzen finde

    Wenn die Menschen nur über das sprächen, was sie begreifen, dann würde es sehr still auf der Welt sein. (Albert Einstein)
    Ich bin zu alt, um von der Angst vor dummen Menschen beherrscht zu werden. (Charlie Skinner)

  • Drittligist RB Leipzig: Fußball-Party beim Retortenclub

    Ein reines Werbeprodukt, ein Fußball-Club aus der Retorte: So kritisch sehen viele den Drittligisten RB Leipzig. Doch ein Stadionbesuch zeigt, warum so viele Menschen aus der Region mit Begeisterung zu den Spielen des Vereins strömen.


    Es ist Dienstagabend, kurz vor neun, als einige Leipziger Fans in Block 12 einen befremdlichen Gesang anstimmen: "Dritte Liga ist schön, Zeit für uns zu gehen!" Zeit zu gehen? Kann man am 3. September einen Zweitliga-Aufstieg besingen - wenn gerade einmal sieben von 38 Spieltagen gespielt sind?


    weiter: http://www.spiegel.de/sport/fu…etortenclub-a-920334.html


    ----------------------------------


    Ein ganz interessanter Artikel über die durchaus vorhandenen positiven Seiten dieses Vereins:

    Quote

    Bei den Anhängern solcher Traditionsvereine ist RB verhasst - bundesweit. "Ihr macht unseren Sport kaputt", schleudern Fans anderer Vereine den RB-Sympathisanten entgegen, den Club selbst nennen sie voller Verachtung "das Produkt".


    Anders sieht es in Leipzig selbst aus, dort stößt das "Produkt" auf mehr Anklang als erwartet - auch dank geschickter Freikartenaktionen und einer fanfreundlichen Preispolitik: Die Wurst kostet zwei Euro, der große Becher Bier 2,50 Euro, einen Sitzplatz mit bester Sicht gibt es für 15 Euro. Vergangene Saison kamen im Schnitt 7563 Zuschauer, eine Klasse höher sind es bislang schon 12.000. Und in Leipzigs Fußballszene zweifelt kaum einer daran, dass die 44.000-Mann-Arena in der ersten Liga ausverkauft wäre.


    Wer sich vornimmt, die Szenerie einmal vorurteilsfrei zu betrachten, sieht Menschen, die auch zu Hannover 96 oder Fortuna Düsseldorf gehen könnten, kein "Baseball-Publikum", wie oft gemutmaßt wird. Sondern Rentner mit Fanschal, Jugendliche mit 0,33-Liter-Flaschen Cola-Bier und später, vorm Stadion, auch ultra-affine Fans, die sich nicht in den bislang zehn offiziellen Fanclubs organisieren wollen, die der RB-Fanbeauftragte und ehemalige Nationalspieler Ingo Hertzsch verwaltet.

  • Der Wert eines solchen Vereins für die Region wird gerne mal übersehen.


    Aber wie oft wurde das hier schon hin und her diskutiert. Man mag es oder man hasst es.

  • Quote

    "Ich will einfach guten Fußball sehen und danach sicher nach Hause kommen", sagt einer, der bei den RB-Treffern kurz jubelte, beim Kieler Führungstreffer aber nicht sonderlich demoralisiert wirkte. "Das kann ich bei RB, und das konnte ich in den vergangenen Jahren in Leipzig nicht."

    Das sind die entscheidenden Aussagen. Tradition hin oder her, wenn es bei den anderen Klubs ständig nur Randale gibt, dann hat so ein Projekt natürlich umso bessere Aussichten auf Erfolg.

  • Ist doch klar...hätte ich beim bayer ständig Angst das welche randalieren und das nicht zu knapp,würde ich auch nicht mehr ins Stadion gehen


    Das ist doch quatsch, von der meisten Randale kriegt der normale Besucher doch eh kaum bis garnichts mit (lässt man jetzt mal raus dass ein paar Bengalos schon als Randale zählen)...