Kuriose/erschreckende Fussballmeldungen aus aller Welt

  • Wir brauchen gar nicht darüber zu diskutieren, dass es in Babelsberg, Pauli oder sonstwo linke Tendenzen gibt. Über die Form der Präsentation kann man streiten (ich brauche das auch nicht, das kannst du mir glauben ;) ), aber sind die besagten Inhalte solcher Tendenzen, mit denen der Gegenspieler gleichzusetzen?
    Sicher wird auch von der Seite Einfluss genommen, genau wie in anderen Bereichen des gesellschaftlichen Miteinanders. Mir fehlt allerdings immer noch dieses "verwerfliche etwas", dass man diesen Gruppen ankreiden könnte. Irgendwas, das man mit agieren der rechten vergleichen könnte.

    Naja sie wollen beide das "System BRD" überwinden und haben bis auf ein paar Ausnahmen heutzutage auch sehr ähnliche politische Standpunkte. Bei Linksextremen gibt es keine völkische Ideologie das stimmt, dafür wird gegen "Kapitalisten" und "Spießbürger" gehetzt.


    Unser Verein ist übrigens eine GmbH und Bayer ist eine AG

  • Das ist der springende Punkt: Wie drückt sich diese Hetze aus?


    Von einem anderen System überzeugt zu sein, ist keine Gefahr für irgendwelche Menschenseelen... bis eben doch irgendeine Ideologie durchkommt. Und da könnte man jetzt ganz weit ausholen, was wir in einem Fußballforum aber nicht tun werden ;) Du wirst ja bestens wissen worauf ich hinaus will.


    Ich glaube niemand hat ein Problem damit, im Stadion neben einer Person zu stehen, die andere politische Ansichten hat, als man selbst. Spielt aber Diskriminierung, gegen welche Personengruppen auch immer, eine Rolle, so werden wir uns einig sein, dass man das nicht einfach so hinnehmen kann.


    In Aachen hat sich die ACU sicher nicht zurück gezogen, weil Teilen ihrer Gruppe, vom Rest des Stadion die Unterstützung bei der Überwindung des "Systems BRD" versagt wurde.

    RED BLACK GENERATION


    Und wie der Schwabe ganz richtig sagt: Mit Knödli im Dödli ist Vögli..mhm nit mögli ;)

  • Hier ist eine erschreckende Fussballmeldung:


    Der deutsche Rekordmeister FC Bayern München, selbsternanntes Aushängeschild des deutschen Fussballs in Europa und der Welt, verpflichtet einen Trainer, der nur eine professionelle Trainerstation vorzuweisen hat. Ein junger Mann namens Guardiola, der nach seiner aktiven Laufbahn als Trainer der zweiten Mannschaft eines spanischen Erstligisten gearbeitet hatte und von dort aus auf den Cheftrainerposten gehievt wurde, fiel besonders dadurch auf, dass er sich umgehend mit vier der besten Spieler der Mannschaft (Ronaldinho, Deco, Eto'o und später Ibrahimovic) anlegte und diese aus dem Kader warf. Nach vier Jahren nahm sich der Trainer eine Auszeit. Dies wird sonst wohl Burnout genannt. Dieser Trainer, der der deutschen Sprache nicht mächtig ist, wird ab der kommenden Saison das Starensemble des FC Bayern auf "sein System" einstellen. " "Mein System ist ganz einfach" sagte er auf Nachfrage, ob dieses Vorhaben denn klappen könne, und "Ich will Spaß haben."


    Damit werden die Gerüchte verstummen, dass Mehmet Scholl, Bayern eigener kleiner Guardiola, gleichzeitig Trainer der 2. Mannschaft und trotz des Namens der deutschen Sprache sehr wohl mächtig, den Posten übernehmen werde.


    - Ich verzichte auf einen Link!

  • Naja sie wollen beide das "System BRD" überwinden und haben bis auf ein paar Ausnahmen heutzutage auch sehr ähnliche politische Standpunkte. Bei Linksextremen gibt es keine völkische Ideologie das stimmt, dafür wird gegen "Kapitalisten" und "Spießbürger" gehetzt.


    Unser Verein ist übrigens eine GmbH und Bayer ist eine AG



    Ich hab dir mal ne PN geschickt. Der admin will keine Politik hier auf werkself.de, was ich schade finde, aber bevor es ausartet, sollte man die Diskussion lieber verlagern.

    C. Streich: "Ich habe zwar einen deutschen Pass, aber ich fühle mich nicht als Deutscher. Ich bin ein Mensch, der einen Pass hat, in dem deutsch drin steht"
    Möge die Macht mit Bayer04 sein!


  • das stimmt, dafür wird gegen "Kapitalisten" und "Spießbürger" gehetzt.


    Rechtsextreme machen doch das Gleiche. SInd auch gegen Kapitalismus. (Austrítt aus der EU, Austritt aus dem Schengener Abkommen, Austritt aus dem EURO und weitere Ansichten). Spießbürger heißen bei den Rechten Gutmenschen. Ein Begriff der allerdings inflationär Verwendung findet.

  • Ich denke auch, dass zum politischen genug gesagt wurde.


    SVB-Denz: Das sind ja fast BigB-Methoden mit denen du hier zwanghaft fehlende Leidenschaft unterstellen willst. Es ist mir zu müßig dir jetzt jedes Detail erklären und widerlegen zu müssen, da deine Meinung ja eh feststeht.


    Abschließend: Natürlich liegt die Wahrheit wie so oft in der Mitte, das liegt in der Natur der Sache oder an unterschiedlicher Interpretation von Fakten. Fakt ist, dass sich heir eine Gruppe aufgelöst hat, weil sie dem Druck von außen nicht mehr stand gehalten hat. Sozialem Druck wohlgemerkt. Es ist ja nicht so, dass sie was verbotenes getan haben und man sie ausgeschloßen hat. Wer sich abweichend von der Norm verhält muss damit rechnen, sich unbeliebt zu machen, aber Gewalt in jeglicher Form hat niemand verdient!

  • Gehts eigentlich noch lächerlicher?


    Neues Chaos bei den Löwen: Eriksson kommt nicht!


    Der große Deal von 1860 München wurde von Vereinsseite schon als perfekt gemeldet. Mit Sven-Göran Eriksson sollte ein großer Name auf der Bank Platz nehmen. Nun die Rolle rückwärts: Wie die Löwen am Freitagnachmittag bekanntgaben, hat der Schwede nun doch abgesagt. Eriksson sei nach einiger Bedenkzeit zu dem Schluss gekommen, das Amt nicht zu übernehmen, hieß es in der Mitteilung.


    :LEV11 :LEV14


  • Peinlich

  • Rechtsextreme machen doch das Gleiche. SInd auch gegen Kapitalismus. (Austrítt aus der EU, Austritt aus dem Schengener Abkommen, Austritt aus dem EURO und weitere Ansichten). Spießbürger heißen bei den Rechten Gutmenschen. Ein Begriff der allerdings inflationär Verwendung findet.

    Ja, deswegen sage ich ja, dass die Unterschiede in manchen Politikfeldern nicht sehr groß sind.


    Ich hoffe einfach, dass beide Elemente aus den Stadien fernbleiben und wir in Leverkusen niemals solche Konflikte bekommen


  • einfach lächerlich .. demnächst malt der Fan halt nur noch Sonnen und Blumen auf Plakate...

  • FC Valencia droht die Verstaatlichung
    SO. 20.01.2013, 15:11
    Der spanische Erstligist FC Valencia steht vor einer möglichen Verstaatlichung. Da der Mehrheitsaktionär des Vereins einen Bankkredit nicht bedienen kann, werden 70 Prozent der Kapitalanteile demnächst voraussichtlich in den Besitz des Staates übergehen. Bei dem Kredit handelt es sich nach Medienberichten um eine Summe von 81 Millionen Euro, die das Geldhaus Bankia 2010 einer vereinseigenen Stiftung des FC Valencia für den Erwerb von 70 Prozent der Klubaktien geliehen hatte.
    Die Regionalregierung zeigte sich nicht erfreut über die Aussicht, demnächst Mehrheitsaktionär des Vereins zu werden. „Uns gefällt das nicht, aber wir werden uns damit auseinandersetzen”, sagte Vizeregierungschef José Císcar. Die Regierung habe nicht die Absicht, sich in die Vereinsführung einzumischen.


    Quelle: bild.de

  • Oje das ist schon sehr bitter....
    ich kann mir aber irgendwie nicht vorstellen das es keine besseren Angebote gab, zumindest sportlich



    Sportlich, soll er auch wohl von Liverpool, PSG und Tottenham welche gehabt haben. Nur keiner wollte seine 6-7 mio. (?) Jahresgehalt zahlen.


    Ein Geldgeier ist er aufjedenfall.

    Du bist für uns die beste Mannschaft auf der Welt, deine Fans sind immer bei dir...Wenn hier ein Spiel beginnt, gibt es nur einen der gewinnt ... Bayer 04!