Der Köln-THREAD

  • Hab einen tollen Reim gefunden:


    Ein Wappentier, dass weiß ein jeder
    Sagt vieles aus über den Träger.
    Es steht für seine Eigenschaft,
    ob Klugheit, Schönheit oder Kraft.


    Nur ein Verein, der hat es schwer,
    da passt kein Adler,Löwe, Fohlen, Bär...
    Denn Eigenschaften, gut und schön,
    Die gab es dort noch nie zu sehn...


    Im Chaosclub in Köln am Rhein,
    genannt FC, der Schrott-Verein.
    Doch wollten die, man kann's nicht fassen,
    Sich trotzdem auch ein Tier verpassen.


    Doch welches Vieh wird so gehasst,
    Dass es zum "FC Kölle" passt?
    So gingen sie von Tier zu Tier
    "Willst Du in unser Wappen hier?"


    Bald suchte man im ganzen Land,
    ob sich nicht doch ein Blödes fand.
    Man fragte wirklich jedes Schwein,
    Doch alle sagten "Danke, nein".


    Selbst Ferkel waren viel zu schlau:
    "Zum EffZeh geht doch keine Sau..."
    Zur Wahl stand schließlich noch 'ne Schnake,
    und eine tote Kakerlake.


    Doch plötzlich eine Chance noch,
    ein Ziegenbock, der grässlich roch...!
    Und weil das Vieh war angebunden
    Konnt' es nicht flieh'n, so ward's gefunden.


    Auf ew'ge Zeit nun angeschi...
    Weil es sich konnt' nicht schnell verpi...
    So grausam können Kölner sein:
    sie packten ihn in's Wappen rein!


    Zu steigern seine Pein und Qual
    Trägt er nun einen Kölner Schal,
    Zum Zeichen seiner großen Schande,
    Steht er in Köln nun an der Bande.


    Und träumt es könnt' ein Löwe sein,
    bei einem richtigen Verein..

  • KVB soll am Freitag streiken


    In Köln sollen am Freitagvormittag keine Busse und Bahnen fahren.


    Ver.di rief die Beschäftigten der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) zu einem Warnstreik auf.


    "Ich rechne mit einer sehr breiten Beteiligung", sagte ver.di-Geschäftsführerin Christa Nottebaum.


    Sollte es durch den Streik am Abend zu Verspätungen kommen, wäre auch der Verkehr zum Stadion betroffen. Dort trifft am Freitag, 18 Uhr, der FC auf 1860 München.


    Quelle: www.express.de


  • Sollen wir jetzt beten, daß sich alle Ziegenjünger die Niederlage gegen München 60 anschauen können ?


    :D

  • zuletzt aktualisiert: 20.02.2008 - 10:29


    Insolvenzverschleppung


    Kölns Vize-Präsident Glowacz unter Verdacht


    Köln (RPO). Gegen Jürgen Glowacz, den Vizepräsidenten des 1. FC Köln, wird wegen Insolvenzverschleppung ermittelt. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft Berlin auf Anfrage des "Kölner Stadt-Anzeiger".


    Auslöser des schlimmen Verdachts ist nach einem Bericht des Kölner Blattes eine Anzeige des Hauptzollamtes Aachen vom August 2006. In der komplizierten Geschichte geht es um CD-Player, eine Steuerforderung von rund vier Millionen Euro, eine nach Ansicht der Zollbehörden rechtswidrige Firmenbestattung und die ehemalige Firma „Wedo Warenhandel GmbH & Co. KG“, die Glowacz und dem derzeitigen FC-Präsidenten Wolfgang Overath gehörte.


    Demnach war Glowacz alleinvertretungsberechtigter Geschäftsführer der Wedo. Bei dem Unternehmen, das Elektroartikel aus Asien für den deutschen Markt importierte, soll es nach Ermittlungen des Zollfahndungsamtes Essen vom September 2000 bis zum Juli 2002 zu Falschmeldungen bei der Einfuhr von CD-Playern gekommen sein.


    In mehr als 200 Fällen seien wissentlich falsche Codenummern angemeldet worden. Die falschen Angaben hätten zu geringeren Zollsätzen bei der Einfuhr der Geräte in die Bundesrepublik geführt. Die Finanzbehörden errechneten daraus eine Steuernachforderung in Höhe von rund vier Millionen Euro.


    Nachdem die Wedo sich von März 2004 an zunächst zu Ratenzahlungen von monatlich 100.000 Euro bereit erklärt hatte, hat das Unternehmen die Zahlungen zehn Monate später im Januar 2005 eingestellt. Weitere zehn Monate später, im November 2005, forderten die Finanzbehörden das restliche Geld.


    Nach Ansicht des Hauptzollamtes Aachen stellte sich bei der Einsicht in die Firmenunterlagen dann jedoch heraus, dass die Firma bereits seit Anfang des Jahres zahlungsunfähig war; zumindest aber habe zu diesem Zeitpunkt die Zahlungsunfähigkeit gedroht.


    Doch anstatt Insolvenz anzumelden, sei die Wedo rechtswidrig abgewickelt worden. „Angezeigt ist Insolvenzverschleppung“, sagte der Pressesprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, Michael Grunwald, dem "Kölner Stadtanzeiger. „Der Vorwurf wird mittels eines Gutachtens geprüft werden müssen.“


    Der Anwalt von Glowacz, Strafverteidiger Norbert Gatzweiler, weist den Vorwurf der Insolvenzverschleppung zurück. Die Strafanzeige des Hauptzollamtes Aachen sei „in wesentlichen Teilen unzutreffend“.



    Quelle

  • Quote

    Original von Bob



    Bus wieder aufgetaucht!


    Fan-Bus für immer weg


    Köln – Der FC-Fanclub „Kölsche Mythos“ muss seine Hoffnungen begraben, seinen gepfändeten Bus doch noch zurückzubekommen.


    „Wir bekommen ihn nicht wieder“, erklärt Kassenwart Michael Bartz geknickt. „Die Finanzierung lief über die Spedition eines Clubmitglieds. Wegen finanzieller Schwierigkeiten wurde der Bus im Auftrag der Bank eingezogen. Auf meine Angebote, in die Finanzierung einzusteigen, wollte sich die Bank aber nicht einlassen.“


    Bis zu 30.000 Euro soll das Gefährt wert sein. „15000 Euro an Eigenleistung haben wir investiert. Die sind jetzt einfach futsch.“


    Der Kölsche Mythos will jetzt einen neuen Bus kaufen. Doch dann fängt die Arbeit wieder von vorne an – schließlich soll auch dieses Gefährt einmal in den FC-Farben erstrahlen.


    quelle: Express


    [Blocked Image: http://www.cosgan.de/images/smilie/verschiedene/p065.gif]

    Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.
    (Sokrates, gr. Philosoph, 470-399 v.Chr.)


    Wenn jemand zu Dir sagt: Die Zeit heilt alle Wunden. Hau ihm in die Fresse und sag: Warte, ist gleich wieder gut.

  • Und 1860 kann auch froh sein noch zu 11. zu sein. Normalerweise zeigt ein Schiedsrichter in so einem Fall Rot, zumal er vorher nen K***** runtergeschickt hat.
    Haben sie Schwein gehabt.

    "Wir sind zufrieden", schöner konnte man die Komfortzone nicht beim Namen nennen!
    Völler raus!!!

  • Quote

    Original von Bob
    Und 1860 kann auch froh sein noch zu 11. zu sein. Normalerweise zeigt ein Schiedsrichter in so einem Fall Rot, zumal er vorher nen K***** runtergeschickt hat.
    Haben sie Schwein gehabt.


    Na ja. Der ist aber auch ganz schön angegangen worden. Gelb fand ich in Ordnung.

    "Ich hab mir mal richtig was vorgenommen, Torjäger Kanone und so....." Calle Ramelow 12.08.2006

  • Quote

    Original von lasker


    Na ja. Der ist aber auch ganz schön angegangen worden. Gelb fand ich in Ordnung.


    Ich wette, in der Phase des Spiels, mit dem Platzverweis vorher, zeigen 3 von 5 Schiedsrichtern Rot. Mindestens. Jedenfalls hat er sehr viel Schwein gehabt.


    Übrigens, ich finde grundsätzlich jede Entscheidung gegen die Deppen in Ordnung. :LEV19

    "Wir sind zufrieden", schöner konnte man die Komfortzone nicht beim Namen nennen!
    Völler raus!!!

    Edited once, last by Bob ().

  • Quote

    Original von Bob
    Ich wette, in der Phase des Spiels, mit dem Platzverweis vorher, zeigen 3 von 5 Schiedsrichtern Rot.


    Die Szenen von vorher sind wurscht. Denk an Cottbus. Jeder Fall ist einzeln zu entscheidend. Und ich fand den Kölner Einstieg recht heftig.

    "Ich hab mir mal richtig was vorgenommen, Torjäger Kanone und so....." Calle Ramelow 12.08.2006

  • Quote

    Original von lasker


    Die Szenen von vorher sind wurscht. Denk an Cottbus. Jeder Fall ist einzeln zu entscheidend. Und ich fand den Kölner Einstieg recht heftig.


    Klar, aber die wenigsten Schiedsrichter machen es. Die meisten lassen sich doch anstecken.


    Wie gesagt, ich kann gut damit leben, dass 60 noch zu 11. ist.

    "Wir sind zufrieden", schöner konnte man die Komfortzone nicht beim Namen nennen!
    Völler raus!!!

    Edited once, last by Bob ().

  • Auf geht's GIESING kämpfen und siegen!


    :bayerapplaus

    (Es galt) "als Kapitalverbrechen, von oben auf ihn herabzusehen, [...] oder in seiner Gegenwart aus irgendeinem Grund das Wort 'Ziege' auszusprechen." (Suetonius über Caligula)