Werbung

Werbung

You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

321

Monday, February 25th 2019, 7:59am

Ist alles wie immer. Individuelle Fehler verhindern den Erfolg. Das kann man hier dauernd schreiben. Manchmal ist eher die Offensive betroffen und (häufiger) mal die Defensive.
Favres Mannschaften sind ja dafür bekannt, zu "überperformen". Das war gestern wieder ein sehr gutes Beispiel. Für "Überperformance" sind wir hingehen eher nicht bekannt...
Gonzo, gib Gas! Wir wollen hier gewinnen!


Bayer Schneider - Bernd Leverkusen!

Werkself Liga 3: Baumann --- Hernandez, Strohdieck, Roussillion, Bicakcic, Gießelmann --- Kalou, Demme, Davies, Guerreiro, Hofmann --- Raffael, Volland, Burgstaller, Herrmann

322

Monday, February 25th 2019, 8:19am

Die, die du jetzt verschwiegen hast. Kiese Thelin und Paulinho.

Zumal ersterer ja als kopfballstarker Stürmer beschrieben wurde bei seiner Verpflichtung.
In einer Endphase, wo die Brechstange her muss den nicht zu bringen ist schon interessant bzw. dem Spieler gegenüber auch ein klares Zeichen.
Mit der Rückkehr von L. Bender, Bellarabi und irgendwann Danger und Retsos sollte sich die Anzahl der Alternativen auf der Bank aber deutlich erhöhen.
Letzteren hatte ich schon fast vergessen. :LEV18
Paulinho ist ein A-Jugend Spieler, der braucht noch und zu Thelin sage ich besser nichts... :LEV6

323

Monday, February 25th 2019, 8:21am

Wir haben schon seit Chicharitos 1. Saison keine wirkliche Durchschlagskraft mehr. Es gibt wenige Spiele wo wir wirklich nur mit 3-5 Chancen auch mal 2 oder mehr Tore machen. Ansonsten brauchen wir meist um die 10-15 Chancen um 2 Tore zu machen. Muss aber auch jedem klar sein, wenn man einfach keinen eiskalten Knipser vorne drin hat. Volland und Alario sind das einfach nicht. Der Eine weil er es noch nie war und nie werden wird und der Andere weil er einfach keine Spielpraxis hat. Ohne Bellarabi auf Außen fehlt dann noch mehr überraschende Wucht um gute Abschlüsse und gefährliche Szenen zu kreieren.

Ein Stürmer mit Potenzial für 20 Tore pro Saison, einen weiteren LAS/RAS und 2 AVs müssen nächste Saison her.

Zum Spiel kann man nur sagen: Der Verein mit mehr Spielglück hat gewonnen. 10 von 11 Spielern kann ich keinen Vorwurf machen, der Elfte sollte einfach nicht mehr zum Einsatz kommen.
W11-1.Liga <= Deutscher Kicker-Meister 2016/2017 =>

Da geht er, ein großer Spieler. Ein Mann wie Steffi Graf! (Jörg Dahlmann zum Abschied von Lothar Matthäus)

324

Monday, February 25th 2019, 8:34am

Man könnte z.B. auch kritisieren, dass man in den ersten 30 Minuten 110% Powerfussball spielt ohne eine einzige Torchance zu kreieren. Wozu dann der ganze Aufwand, wenn der ERSTE Konter direkt zum Gegentreffer führt.
Dortmund war nicht gut - aber zum Sieg hat es gereicht. Sagt schon alles.

Wo war das Power Fußball? Das war ganz normal mit Flach und Kurzpass gespielt mit sehr vielen Ruhephasen für die Offensivspieler. Das sah nur so Powermäßig aus weil der BVB keinen Zugriff hatte. Siehe Düsseldorf.

Hätte der BVB in der Phase wie er es wollte den Ball mehr gehabt wäre er doch gefährlicher gewesen.

Wir haben gegen Düsseldorf auch nicht gleich alle 10 Minuten Tore gemacht aber verhindert das die welche gegen uns machen mit dieser Spielweise.
Mensch, Stammtischtrainer, wir haben wirklich alle verstanden, dass du den Ball haben willst. HH glaubt an Gott, du an ein Mantra, das dir PB mit auf den Weg gegeben hat. Damit kannst du aber nicht alles erklären.

DO wollte (!) in den ersten paar Minuten den Ball gar nicht. Die wollten lediglich kein Tor kassieren und uns in der Zeit machen lassen. Das hat gegen uns diese Saison schon mehrfach geklappt, siehe z.B. das erste Spiel gegen die Esel. Da hat Hecking das genau so praktizieren lassen. Darauf muss Bosz jetzt eine Lösung finden. Wenn unsere IVs gegen den Tabellenführer ungestraft bis 10m in deren Hälfte aufrücken dürfen, dann sind wir nicht so übermächtig, sondern die haben einen Plan. Spätestens in der Situation hätte Plan B greifen müssen, der heißt: Wir wollen den Ball jetzt auch erstmal nicht. Aber wir haben einfach weiter gemacht, brotlos, ohne Torerfolg.
Ich hoffe, PB hat hier die richtige Antwort im Töpfchen, damit wir so kein zweites Mal auf die Mütze kriegen.


1. Der BVB sollte das so genau nicht. Sagt deren Manager , sagt deren Trainer.
2. Was passiert wenn der BVB mal den Ball länger als 10 sec hat sahen wir nach dem 1:2 vor der Pause. Sahen wir beim 1:3 und sahen wir beim vermeintlichen 1:4. Die spielen uns dann an die Wand und wir hatten keinen Zugriff.

Was für Lösung soll er suchen und welchen Plan B? Plan A ging doch bis zum 1:1 auf. Mit Geduld und ohne Böcke schlagen wir die geduldig 2:1 oder 3:1 dann. Da muss weder Plan B her noch sonst was. Da muss nur ein Spieler her der mal einfachste Dinge auf diesem Level kann.

3. Gladbach hatte einen tollen Plan... aha, wenn wir in Spiel 1 von Bosz getroffen hätten wären die weg gewesen. Haben wir aber nicht. Leider.
Schluss mit Komfortzone: Völler raus!

325

Monday, February 25th 2019, 8:44am

Was Zorc & Co. hinterher erklären, ist ja nicht maßgeblich, und erfahren werden wir's eh erst durch Favres Autobiographie. Aber ich hab auch um Minute 20 immer vehementer gedacht: Die Dortmunder wollen das so - "sollen die sich erst mal müde pressen, und ihre folgerichtigen Konzentrationsfehler nutzen wir dann aus." Nur so ein Gefühl.
A foolish consistency is the hobgoblin of little minds.
(Ralph W. Emerson)

326

Monday, February 25th 2019, 10:04am

Bayer 04 hat aus viel wenig gemacht, und Dortmund hat aus wenig viel gemacht. Tin hatte einen Riesenbock, war ansonsten aber gut. Ich kann jedem Abwehrspieler vor dem mittigen Torbereich (!) nur empfehlen sich mehr auf den Gegenspieler als auf den Ball zu konzentrieren.
Registrierungsdatum
Donnerstag, 30. November 2006, 15:01

327

Monday, February 25th 2019, 12:37pm

In beiden Spielen nahezu Total-Dominanz, aber 7 Hütten gefangen und 0 Punkte. Wer findet den (übergreifenden) Fehler? Einsendeschluss ist Dienstag der 26.02.

328

Monday, February 25th 2019, 1:10pm

Zieht hier auch irgendjemand in Betracht, dass die Qualität der Spieler auch zum Endergebnis beiträgt? Viele Regionalligisten haben einen wirklich guten Plan, spielen auch super, verlieren aber trotzdem im Pokal gegen die Bayern.

Nur mal so...

Meiner Meinung nach ein gutes Spiel von uns. teilweise überraschend stark. Leider nicht effektiv und hinten mit Fehlern, die Du gegen einen starken Gegner nicht machen darfst.
Gegen Signaturen

329

Monday, February 25th 2019, 3:43pm

Wie waren in den ungefährlichen Räumen überraschend stark, ja. Aber das war's dann halt auch. Selbst in den ersten 25 Minuten hatten wir doch keine nennenswerte Torchance. Wenn sich aus einer Dominanz keine gefährlichen Situationen ergeben, dann bringt das alles nichts. Vor allem braucht sich dafür niemand feiern.

330

Monday, February 25th 2019, 3:58pm

Wie waren in den ungefährlichen Räumen überraschend stark, ja. Aber das war's dann halt auch. Selbst in den ersten 25 Minuten hatten wir doch keine nennenswerte Torchance. Wenn sich aus einer Dominanz keine gefährlichen Situationen ergeben, dann bringt das alles nichts. Vor allem braucht sich dafür niemand feiern.


Das ist doch absoluter Stuss. Wir waren in den ersten 25 Minuten klar überlegen. Der BVB hat das gut verteidigt. Trotzdem hatten wir ein paar ganz gute Schussmöglichkeiten. Leider waren die Abschlüsse durch die Bank weg ungenügend.

Dann kriegst du so ein Tor nach Standard, weil niemand am kurzen Pfosten steht bzw. Jedvaj da am Fünfer rumhampelt.

Beim 2:1 kommt dann wieder der grandiose Jedvaj mit sauberem Stellungsspiel.

Dass er dann beim 3:1 den Ball nicht klärt, sondern in den eigenen Strafraum köpft rundet eine miserable Leistung ab.


Dieses Spiel haben wir nicht wegen der Taktik verloren, sondern aufgrund fehlender individueller Qualität. Und damit ist in erster Linie Jedvaj gemeint. Das war eine der miserabelsten Vorstellungen eines Spielers. Wenn ich dann seinen Einsatz gegen Heidenheim in Erinnerung rufe frage ich mich was der hier eigentlich noch macht. Der wird 24, ist kein Talent mehr, aber hat nachhaltig keine Bundesligaqualität nachweisen können. Praktisch ein Boenisch 2.0 für die IV und AV Position. Im Sommer kann man den gerne verschenken.

331

Monday, February 25th 2019, 4:04pm

Dazu kommt noch, wie der Kicker richtig schreibt, die fehlende Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor. Wir brauchen viel zu viele Versuche um ein Tor zu erzielen. Gerade wenn du so dominant bist, musst du das direkt in Tore ummünzen um den Gegner nachhaltig zu demoralisieren. Sonst bleibt das Spiel immer auf der Kippe und kann mit einem individuellen Bock komplett umschlagen. Leider ist Chicharito nicht mehr da.

332

Monday, February 25th 2019, 4:11pm

Chicharito würde bei Bosz keine Minute spielen. Dafür ist er zu schlecht am Ball. Für das Kurzpassspiel unbrauchbar.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

333

Monday, February 25th 2019, 4:47pm

Er wäre vermutlich eher am läuferischen, kämpferischen Aufwand gescheitert. Wäre er eine Graupe am Ball, hätte er nie bei Manchester und Real unter Vertrag gestanden.

334

Monday, February 25th 2019, 6:50pm

Er ist eben ein Knipser und ist deshalb bei besagten Vereinen auch nie wirklich über eine Reservistenrolle hinaus gekommen. Das gleiche Schicksal hat bei uns jetzt Alario. Spielerisch zu schwach für den Stammplatz bei Bosz.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

335

Monday, February 25th 2019, 7:05pm

Chicharito war im Kurzpassspeil gut - aber fürs Pressing nicht zu gebrauchen.
Wir brauchen einen Spieler wie Lewandowski und genau das ist das Problem - den bekommen wir nicht.

Ansonsten gilt - solange wir den Ball haben oder der Gegner ihn schnell wieder verliert kassieren wir keine Gegentore.

Meiner Meinung nach fehlten vorne entschlossene 1 gegen 1 Zweikämpfe - Bailey und Volland konnten sich nicht entscheidend durchsetzen - Bellarabi ist so ein Typ - auch wenn er es leider gerne mal übertreibt.
Saison 2018/19 W11-1.Liga (M):

336

Monday, February 25th 2019, 8:09pm

Was Zorc & Co. hinterher erklären, ist ja nicht maßgeblich, und erfahren werden wir's eh erst durch Favres Autobiographie. Aber ich hab auch um Minute 20 immer vehementer gedacht: Die Dortmunder wollen das so - "sollen die sich erst mal müde pressen, und ihre folgerichtigen Konzentrationsfehler nutzen wir dann aus." Nur so ein Gefühl.
... denn auf die Quelle kommt es an. Vielleicht flunkern ja Zorc und Favre ein wenig ;-) ... Nein, meine Quelle gebe ich nicht preis. Aber sie ist gut (jedenfalls für mich).

Ich bin mit dem Fußball, den wir spielen total einverstanden. Stellen wir die Defensivprobleme (Wendell, Jedvaj, Dragovic, Baum) ab und verstärken uns auf den Positionen AV, DM, Sturm so bin ich überzeugt, dass in wir in der kommenden Saison unsere Freude haben werden. Eigentlich habe ich die ja jetzt schon, nur das Ergebnis ärgert mich halt.
"Am liebsten haben wir den Ball. ... Ab und zu ein Tor ..."


W11 - 3. Liga: Gikiewicz, Nicolas - Otavio; Schlotterbeck, N.; Rekik; Kimmich; Schulz - Zulj; Kramer; Strobl; Löwen; Havertz; Philippp; Witsel - Alario; Eggestein, J.; Ibisevic

337

Monday, February 25th 2019, 8:25pm

Er ist eben ein Knipser und ist deshalb bei besagten Vereinen auch nie wirklich über eine Reservistenrolle hinaus gekommen. Das gleiche Schicksal hat bei uns jetzt Alario. Spielerisch zu schwach für den Stammplatz bei Bosz.


Nein, so wie bei den acht Vorlagen, die er in seiner Zeit bei uns schon gegeben hat. Zusätzlich zu den 18 Toren. Das 1:0 gestern hat er mit seinem Pass auf Volland eingeleitet, im Strafraum dann zwei Verteidiger gebunden, so dass Havertz hinter ihm frei einlaufen konnte. Ich weiß gar nicht, was es da überhaupt zu meckern gibt. Alario gehört zu den spielstärksten Mittelstürmern, die wir in Leverkusen hatten. Er ist mit dem Ball am Fuß deutlich sicherer und wendiger als Kießling oder Chicharito.


:LEV14 Ja, was denn nun? :LEV18

338

Monday, February 25th 2019, 8:33pm

Hahahaha Brüller :D :bayerapplaus
„Das liegt an SIE HERR VÖLLER!!!“

339

Monday, February 25th 2019, 9:32pm

Er ist eben ein Knipser und ist deshalb bei besagten Vereinen auch nie wirklich über eine Reservistenrolle hinaus gekommen. Das gleiche Schicksal hat bei uns jetzt Alario. Spielerisch zu schwach für den Stammplatz bei Bosz.


Nein, so wie bei den acht Vorlagen, die er in seiner Zeit bei uns schon gegeben hat. Zusätzlich zu den 18 Toren. Das 1:0 gestern hat er mit seinem Pass auf Volland eingeleitet, im Strafraum dann zwei Verteidiger gebunden, so dass Havertz hinter ihm frei einlaufen konnte. Ich weiß gar nicht, was es da überhaupt zu meckern gibt. Alario gehört zu den spielstärksten Mittelstürmern, die wir in Leverkusen hatten. Er ist mit dem Ball am Fuß deutlich sicherer und wendiger als Kießling oder Chicharito.


:LEV14 Ja, was denn nun? :LEV18
:LEV14 :LEV5

340

Monday, February 25th 2019, 9:44pm

Man könnte z.B. auch kritisieren, dass man in den ersten 30 Minuten 110% Powerfussball spielt ohne eine einzige Torchance zu kreieren. Wozu dann der ganze Aufwand, wenn der ERSTE Konter direkt zum Gegentreffer führt.
Dortmund war nicht gut - aber zum Sieg hat es gereicht. Sagt schon alles.

Wo war das Power Fußball? Das war ganz normal mit Flach und Kurzpass gespielt mit sehr vielen Ruhephasen für die Offensivspieler. Das sah nur so Powermäßig aus weil der BVB keinen Zugriff hatte. Siehe Düsseldorf.

Hätte der BVB in der Phase wie er es wollte den Ball mehr gehabt wäre er doch gefährlicher gewesen.

Wir haben gegen Düsseldorf auch nicht gleich alle 10 Minuten Tore gemacht aber verhindert das die welche gegen uns machen mit dieser Spielweise.
Mensch, Stammtischtrainer, wir haben wirklich alle verstanden, dass du den Ball haben willst. HH glaubt an Gott, du an ein Mantra, das dir PB mit auf den Weg gegeben hat. Damit kannst du aber nicht alles erklären.

DO wollte (!) in den ersten paar Minuten den Ball gar nicht. Die wollten lediglich kein Tor kassieren und uns in der Zeit machen lassen. Das hat gegen uns diese Saison schon mehrfach geklappt, siehe z.B. das erste Spiel gegen die Esel. Da hat Hecking das genau so praktizieren lassen. Darauf muss Bosz jetzt eine Lösung finden. Wenn unsere IVs gegen den Tabellenführer ungestraft bis 10m in deren Hälfte aufrücken dürfen, dann sind wir nicht so übermächtig, sondern die haben einen Plan. Spätestens in der Situation hätte Plan B greifen müssen, der heißt: Wir wollen den Ball jetzt auch erstmal nicht. Aber wir haben einfach weiter gemacht, brotlos, ohne Torerfolg.
Ich hoffe, PB hat hier die richtige Antwort im Töpfchen, damit wir so kein zweites Mal auf die Mütze kriegen.
Ansätze, die ein guter Trainer haben sollte. Die Fussballwelt -zumindest im Profibereich - erfordert im taktischen Bereich Kopf und Flexibilität.