Die Mannschaft nach dem Spiel am Zaun oder in der Kurve....

  • Das ist leider eine Spirale, wir pfeiffen, weil sie nicht an den Zaun kommen und die kommen dann nicht mehr an den Zaun, weil wir pfeifen.


    Aber es geht ja nicht nur um das heutige Spiel, in K'Lautern war es doch dasselbe, und wir haben nicht gepfiffen, und sie sind abgerauscht in die Kabine ...


    Also so wie ich das jetzt gesehen habe, auch auf den Fotos, war die Mannschaft 3x in / an der Kurve, gegen Rom, Madrid und Bayern, 3 grosse Vereine ...


    mehr war da nicht !

  • ich möchte dass dich schönreden...fand das spiel selber scheiße...aber kann man keine drei punkte und mal wieder einen sieg feiern???

    Yesterday is history, tomorrow is a mystery and today is a gift


    This is why its called *present*

  • Auswärts - Stuttgart, kein Blick
    Auswärts - Berlin, kein Blick, Schneider, Nowotny, Balitsch in der Kurve
    Heim - Rom, Welle gemacht, Nowotny kommt an den Zaun
    Auswaärt - K'lautern, kurz richtung Kurve klatschen, Nowotny kommt was näher
    Heim - Bielefeld, kurzes Klatschen von Voronin, Freier, Krzynowek, Nowotny, Balitsch, Schneider kommt noch bis zur Bande, wird zur Welle "gezwungen".




    Wird immer besser.... :LEV17
    Sowas kann einem die Laune auch nach nem Sieg vermiesen. Sind WIR das schuld, an diesem ... Desinteresse der Mannschaft an uns? Irgendwie kotzt mich das langsam echt an...

  • Tja sehe ich auch so der Block war super Leer weil ja alle schnell nach hause musten wahrscheinlich wegen arbeit aber hmmm gegen Rom und Real wo es noch 24 minuten später ist kann man noch was bleiben oder wie find ich persöhnlich sehr schade.


    Dazu ja was soll die Mannschaft in der Kurve die in ner Halbzeit ausgepfiffen wurde wo sie eigentlich sehr gut gespielt hat oder nicht ja okay gegen Tor aber sind wir das nicht schon langsam aus den Jahren und aus der Saison gewohnt und trotzdem drehen sie es um.


    Dazu kommt mittlerweile gar nix mehr an unterstützung. Weiß leider nicht woran es liegt nur ich denke manche Fans die NUR bei MAdrid oder Bayern oder ROM mit amchen also stimmungsmäßig und sowas sind für mich erfolgsfans geworden nach der CL saison hört sich scheisse an aber bin davon überzeugt das es so ist. Weil nur gegen große macht man mit und wenn man Nürnberg oder Bielefeld nicht mit 5 dinger nach hause schickt ist man ja nicht würdig mal zu klatschen oder bis zum Spielende dazu bleiben.


    Finde seid unserem Gastspiel in Nürnberg wo wir die klasse gehalten haben ging es immer weiter runter mit allem und wir sollten aufpassen das nicht die jenigen die momentan unser Bild zu runter ziehen nicht nachher gewinnen und wir ganz doof da stehen.


    Mfg

  • Quote

    Original von TylerDurden**
    Sowas kann einem die Laune auch nach nem Sieg vermiesen. Sind WIR das schuld, an diesem ... Desinteresse der Mannschaft an uns? Irgendwie kotzt mich das langsam echt an...


    Sehe ich genauso. Jeder der hier sagt, wofür soll sich die Mannschaft bedanken, sollte mal überlegen, ob er gestern alles gegeben hat!!!??? Sowas kann eigentlich nur jemand sagen, der nicht alles gegeben hat.


    Ich für meinen Teil, habe gestern wieder alles gegeben, und hatte mir somit eigentlich verdient, den Sieg mit der Mannschaft zu feiern. Und da finde ich dieses Verhalten, was die Mannschaft gestern nach dem Spiel an den Tag gelegt hat, gelinde gesagt eine Sauerei.


    Dann sollen sie lieber auf direktem Wege in die Kabine gehen. Aber das gestern, war nichts halbes und nix ganzes. Da kann ich dann auch drauf verzichten.

    "Wir sind zufrieden", schöner konnte man die Komfortzone nicht beim Namen nennen!
    Völler raus!!!

  • Hm, das kommt mir hier vor wie der Streit darum, ob zuerst das Ei oder das Huhn da war. Ich stelle mal ganz einfach ein paar Fragen, die sich jeder alleine beantworten kann.


    Müssen sich die Spieler bedanken?
    Müssen die Fans ein bescheidenes Spiel ausgiebig feiern?
    Heißt Fan sein: kritiklose Unterstützung?
    Gibt es nur bedingnugslose Unterstützung bis zur nächsten Blocksperre?
    Haben sich die Spieler gestern Beifall verdient?


    Ich persönlich fand das Spiel gestern schlecht und wenn ich ehrlich bin, hatte sich Bielefeld einen Punkt durchaus verdient. Was da teilweise in der Abwehr ablief hatte nicht mal mehr was von einem Hühnerhaufen. Dass Herr Ponte es trotz Rückstand immer wieder mit Hacke-Spitze-Eins-Zwei-Drei probierte war einfach nur schrecklich. Dass der Schneider in den ersten 20 Minuten Probleme hatte den eigenen Mitspieler zu finden war gruselig. Das ließe sich beliebig weiter ausführen (ja, mit ein, zwei Ausnahmen)


    Für mich hat die Mannschaft gestern ein sehr schlechtes Spiel abgeliefert und gewonnen hat eigentlich nur einer: Woronin und das war der Einzige, der sich meiner Ansicht nach wirklich Beifall verdient hatte.


    Es gibt ein Sprichwort, dass man den Spielern dringlich in die Kabine hängen sollte und das lautet: Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich pfeif. Das Brot für die Spieler kommt schlußendlich nur von den Fans. Alleine dafür "Danke" zu sagen ist eigentlich nicht zu viel verlangt, auch wenn mal Kritik aus den Reihen derjenigen kommt, die den Verein nicht so einfach wechseln, die nicht nach drei, vier Jahren einen neuen Vertrag aushandeln oder sich einen neuen Verein suchen, sondern ihr Geld, ihre Freizeit und ihr Herzblut in nur den einen Verein stecken. Das gilt aber nicht nur für Bayer 04 sondern für alle Vereine.


    Aber, das ist nur meine bescheidene Meinung



  • Toller Beitrag, gebe dir zu 100 Prozent Recht. :bayerapplaus
    Ohne Fans sind die Herren auf dem Platz einen Sch....
    Aber deren Ignoranz gegenüber uns Fans wird immer schlimmer, ich habe das auch schon dem Schneider ins Gästebuch geschrieben. So lustlos, wie die teilweise auf dem Platz stehen, so lustlos betrachten die uns Fans. Wie ein lästiges Anhängsel.
    Schneider machte gestern nur die Welle, weil er vom "Brian" genötigt wurde. Na danke. :LEV16
    Aber wenigstens war er noch da zum nötigen. Wo waren die anderen?
    Wir müssen denen mal zeigen, WIE wichtig wir sind.

  • Quote

    Original von Schnix25
    Wir müssen denen mal zeigen, WIE wichtig wir sind.


    Du weißt es, wie wichtig wir sind, ich weiß es. Aber der Profi-Fußball im Allgemeinen ist derzeit soweit abgehoben, dass einige Leute den eigentlichen Sinn und damit die Basis vergessen oder verdrängen. Das sind nicht nur die Spieler, die machen nur nach was andere ihnen zeigen. Da sind die Offiziellen, denen eine Logengalerie mehr wert ist als Fans, das sind die alten Herren, die Fußball nach fernsehgünstigen, zielgruppengerechten Anstoßzeiten sortieren, da sind alte Männer, die sich neue Regeln einfallen lassen ohne Sinn und Verstand, da ist das Geld, das die Sinne vernebelt und einen Fußballverein zu einer Firma macht mit möglichst viel Profit ... was sollen da bitte schön die Spieler anderes sehen? Heute jubeln ihnen die Fans von Leverkusen zu, morgen halt die von München ... was macht den Unterschied. Auch das Geld, das sie verdienen hat hier wie da die gleiche Farbe es wechselt nur das Trikot.
    Das ist etwas Wesentliches, was den Fan von den meisten Spielern unterscheidet. Zu selten gibt es Spieler, die sich mit Verein und Fans identifizieren ... meines Erachtens sterben derartige Spieler aus.

  • das habe ich mir auch gedacht. (siehe an deren thread zum spiel gegen uns) selbst unser spieler kommen nach ner niederlage noch in die kurve! eure sind wirklich zu verwöhnt!

  • Toller Beitrag von roginho. Kann mich dem ganzen nur anfügen. Weiß auch nicht was mit der Mannschaft los ist. Wir fahren doch auch zu jedem Spiel und sind sicher nicht immer gut drauf. Wir fahren um sie zu unterstützen, da ist ein an den Zaun kommen doch das wenigste.

  • Quote

    Original von Ulli04
    Auch ich sehe das so...
    Ich hoffe, daß jemand sich heute ein Herz faßt und Calle Ramelow heute auf dem Stammtisch sachlich drauf anspricht.


    Toll, und dann??


    Dann kommen dieselben Lippenbekenntinisse wie immer. Ein, evtl. auch zwei Wochen gehts gut - und dann geht der selbe Mist wieder los.


    Endlosdiskussion Allez...


    Wenn die es selber nicht begreifen, wie es gehen muss, dann sollen sie es halt lassen.

    "Wir sind zufrieden", schöner konnte man die Komfortzone nicht beim Namen nennen!
    Völler raus!!!

  • Quote

    Original von roginho
    Für mich hat die Mannschaft gestern ein sehr schlechtes Spiel abgeliefert und gewonnen hat eigentlich nur einer: Woronin und das war der Einzige, der sich meiner Ansicht nach wirklich Beifall verdient hatte.


    Warum wurde der eigentlich nicht gefeiert nach so einem Spiel? Ich käm mir da ziemlich verarscht vor, wenn ich drei Tore mache, es aber nur "Berbatov"-Sprechchöre gibt. So wird den nach dieser Saison wohl auch nix hier halten und er geht wirklich wieder zurück nach Köln.

  • Quote

    Original von roginho


    Du weißt es, wie wichtig wir sind, ich weiß es.


    Sind wir das noch ausser als zahlende Menschen? Juckt die Spieler noch, was wir machen? Den ein oder anderen, ja. Die grosse Mehrzahl: klares nein.

  • Quote

    Original von roginho


    Das ist etwas Wesentliches, was den Fan von den meisten Spielern unterscheidet. Zu selten gibt es Spieler, die sich mit Verein und Fans identifizieren ... meines Erachtens sterben derartige Spieler aus.


    Das stimmt leider. Etwas sehr wichtiges wird es im Fußball bald nicht mehr geben: Daß sich die Spieler total mit dem Verein indentifiziert. Somit auch mit den Fans. Das gibt es ja heute schon kaum noch.
    Wichtig ist nur noch das Geld. :LEV17

  • Was mir am meisten zu Denken gibt is, dass ein Nowotny jezz schon nich mehr in die Kurve kommt, Ramelow is auch direkt in die Kabine verschwunden. Butt klatscht nur mal kurz in Richtung Fans.


    Letzte Saison, nach ner Niederlage, haben Schneider, Berbatov und Bierofka noch ne "Ehrenrunde" gemacht, nach ner Niederlage!
    Und jezz schaffts nichmal 1/4 der Mannschaft in die Kurve, und das nach einem Sieg. :LEV18

  • Quote

    Original von lex-sVb


    genau darum geht es in meinem Beitrag zuvor...


    Zu sagen: "Die Spielen nicht gut, dann unterstütz ich sie auch nich" ist die größte Scheisse die es gibt. Die Manschaft brauch auch Unterstützung, wenn es nicht läuft.
    Aber bei uns gibt es halt zu viele Leute die das nicht verstehen.. LEIDER...


    Dann mach das beim nächsten mal deutlicher!
    Ich habe gestern nicht gepfiffen. Ich war zwar sauer, aber die WUt habe ich eher in den Support gepackt statt das ganze ins Pfeife zu verschwenden.

  • Quote

    Original von BigB


    Warum wurde der eigentlich nicht gefeiert nach so einem Spiel? Ich käm mir da ziemlich verarscht vor, wenn ich drei Tore mache, es aber nur "Berbatov"-Sprechchöre gibt. So wird den nach dieser Saison wohl auch nix hier halten und er geht wirklich wieder zurück nach Köln.


    Tja, dann musst Du halt mal länger im Stadion bleiben. Als er dann mit den andern am 16er war gabs vom verbliebenen Rest auch noch Voronin-Sprechchöre.

  • Quote

    Original von Erik M.
    Tja, dann musst Du halt mal länger im Stadion bleiben. Als er dann mit den andern am 16er war gabs vom verbliebenen Rest auch noch Voronin-Sprechchöre.


    Ich war noch da und habe es nicht gehört. Können ja nicht viele gewesen sein. Ich hab das immer nach den Toren angestimmt, war aber alleine.