Jugendarbeit in Leverkusen

  • Da es zu diesem sehr allgemeinen Thema keinen speziellen Thread gibt, mache ich einfach mal einen auf.


    Mich wundert schon seit einigen Jahren, dass aus unserer so hochgelobten Jugendarbeit es kaum ein Spieler in unsere Profimannschaft schafft. Gonzalo Castro war vor nunmehr 5 (!) Jahren der letzte Feldspieler, der den Sprung direkt geschafft hat, Rene Adler hat 2007 von der Sperre für Jörg Butt profitiert und sich etabliert.


    Von den gefühlten 100 verliehenen Spielern hat es lediglich Stefan Reinartz wieder zurück geschafft. Der Rest dümpelt inzwischen in der 2. oder 3. Liga rum. Da diese Spieler aber allesamt ziemlich erfolgreichen Jugendteams angehört haben, stellt sich mir die Frage, ob diese Leihgeschäfte mit Zweitligisten wirklich förderlich für die Spieler sind.


    2007 sind unsere A-Junioren mit einem Finalsieg gegen Bayern München deutscher Meister geworden. Diese Spieler waren an dem Tag aktiv:


    Quote

    Bayer Leverkusen: Hohs - Petersch (78. Kaptan), Oczipka, Reinartz, Falkenberg - Selmani, Risse, Hegeler (74. Hettich), Schauerte (46. Sukuta-Pasu/114. Nowak) - Schmidt, Naki.


    Bayern München: Kraft, Engelmann (64. Ekici), Benede, Kopplin, Langkamp - Badstuber, Müller (71. Schneider/109. Buch), Kroos, Rohracker - Yilmaz (89. Bopp), Riess.


    Quelle: http://www.kicker.de/fussball/…tartseite/artikel/367113/


    Wenn ich das richtig sehe, dann spielen von der siegreichen Leverkusener Mannschaft aktuell 2 Spieler in der 1. Liga, 7 Spieler in der 2. Liga und einer in der 3. Liga.


    Bei der Bayern-Mannschaft haben zwei Spieler den Sprung zu Stammspielern beim aktuellen Tabellenführer und einer zum Stammspieler beim Tabellendritten geschafft. Zwei davon sind inzwischen sogar Nationalspieler.


    Waren diese Bayern-Spieler damals schon so viel besser als unsere Jungs, oder haben sie vor allem davon profitiert, sich bei den Profis des besten deutschen Profivereins weiterentwickeln zu dürfen, statt sich in der 2. Liga teilweise bei Abstiegskandidaten durchwurschteln zu müssen?


    Ich habe verzweifelt nach den Aufstellungen des Finals von 2003 gegen den VfB Stuttgart (2:5) gesucht, leider aber nichts gefunden. Kennt jemand eine Seite, wo die zu finden sind?

  • also ich hab grad zufällig mitgelesen... und mal ne runde gegoogelt^^


    http://www.meisterjaeger.org/alte_news/newsjul03.html


    Leverkusen: Adler; Cannata (80. Olivier), Schaffrath, Callsen-Bracker, Hergesell; Cozza, Öztürk (64. Beckers), Röttger, Wolff, Müller, Sahin


    VfB Stuttgart: Bonertz; Aslantas, Jarosch, Caligiuri, Franz; Schaschko, Ricciardi, Gentner, Mamajev (89. Walter); Müller, Gomez (89. di Biccari)


    ich hoffe, dass ich helfen konnte...


    gruß
    BKO :LEV19

    Er hat mir signalisiert, dass er in einer Minute ausgewechselt werden möchte.
    (Christoph Daum über Ulf Kirsten, der den Mittelfinger zeigte)

  • Und in Liga 3 spielen derzeit 3 von den damals aufgestellten Bayer Spielern (Schmidt, Schauerte, Kaptan).
    Zudem saßen auf der Bank noch mindestens ein weiterer aktueller Drittliga Spieler(Texeira) und einer aus unserer aktuellen 1. Mannschaft (Giefer)

    RED BLACK GENERATION


    Und wie der Schwabe ganz richtig sagt: Mit Knödli im Dödli ist Vögli..mhm nit mögli ;)

  • Es ist doch gar nicht die Qualität der Spieler, die ist mindestens genauso hoch, wie bei den anderen Teams. Man muss sich halt nur trauen einen jungen Mann ins kalte Wasser zu werfen und genau das hängt vom Trainer ab.
    Auch bei den Bauern wird das ja erst seit van Gaal gemacht, bei uns hat man da einfach zu große Hemmungen. Das finde ich auch schade, insbesondere bei Spielern wie Sukuta-Pasu, die eigentlich in einer Liga von Kroos etc. spielen (das Beispiel habe ich deswegen gewählt, weil Kroos und SP zusammen bei der U17 WM vor ein paar Jahren das deutsche Team zum 3. Platz geführt haben).

    RED BLACK GENERATION


    Und wie der Schwabe ganz richtig sagt: Mit Knödli im Dödli ist Vögli..mhm nit mögli ;)

  • Quote

    Original von Behrendt
    Und wenn es in 5 Jahren nur ein Adler und ein Castro sind, die in die 1.Mannschaft kommen, dann spart das auch schon knapp 30 Millionen €. Find ich gut!


    Mal abgesehen von der ganzen Kohle, die in diese für den Verein nicht wirklich fruchtbare Jugendarbeit gesteckt wird.


    Wenn es da nur alle 3 oder 4 Jahre mal einer in die Profimannschaft schafft, dann kann man sich den ganzen Aufwand auch sparen. Ich würde mir wirklich mehr Mut wünschen. Also mal die Spieler nicht in die zweite Liga verleihen, sondern ins kalte Wasser werfen und ihnen keine gleichalte und/oder preiswerte Konkurrenz vor die Nase setzen.

  • Quote

    Original von BigB


    Mal abgesehen von der ganzen Kohle, die in diese für den Verein nicht wirklich fruchtbare Jugendarbeit gesteckt wird.


    Wenn es da nur alle 3 oder 4 Jahre mal einer in die Profimannschaft schafft, dann kann man sich den ganzen Aufwand auch sparen. Ich würde mir wirklich mehr Mut wünschen. Also mal die Spieler nicht in die zweite Liga verleihen, sondern ins kalte Wasser werfen und ihnen keine gleichalte und/oder preiswerte Konkurrenz vor die Nase setzen.


    Ich denke hierfür gibt einige Trainer, die dazu den Posten vom
    Sportdirektor mitübernehmen könnten.

  • Die Jugendarbeit kann man sicht nicht sparen. Es ist einfach eine wichtige Ergänzung zur Bestückung des Lizenzspielerkaders. Wir haben auch keine wesentlich schlechtere Jugendarbeit als andere Vereine. Nirgendswo schaffen pro Jahr 1-2 Spieler den Sprung in die 1.Mannschaft, wenn ein Verein unsere Ansprüche an einen Spieler hat.

  • Quote

    Original von BigB


    Mal abgesehen von der ganzen Kohle, die in diese für den Verein nicht wirklich fruchtbare Jugendarbeit gesteckt wird.


    Wenn es da nur alle 3 oder 4 Jahre mal einer in die Profimannschaft schafft, dann kann man sich den ganzen Aufwand auch sparen. Ich würde mir wirklich mehr Mut wünschen. Also mal die Spieler nicht in die zweite Liga verleihen, sondern ins kalte Wasser werfen und ihnen keine gleichalte und/oder preiswerte Konkurrenz vor die Nase setzen.


    Ich finde deine Kritik kommt zum völlig falschen Zeitpunkt. Adler,Reinartz und Castro gehören zum Stammpersonal. Risse hat erst am Samstag ein Top-Spiel für Nürnberg gemacht und könnte uns nächste Saison schon wieder weiterhelfen, als Kroos Ersatz. Hegeler entwickelt sich in Augsburg richtig gut und ist gesetzt. Die Sache mit Sukuta-Pasu ist halt nicht optimal verlaufen. Er spielt momentan kaum, aber er ist ja auch erst seit ein paar Monaten im Kader und da fällt es schon mal schwer direkt Fuß zu fassen.

  • Quote

    Original von Behrendt
    Nirgendswo schaffen pro Jahr 1-2 Spieler den Sprung in die 1.Mannschaft, wenn ein Verein unsere Ansprüche an einen Spieler hat.


    Vor allem diese Saison spricht da aber eine ganz andere Sprache.


    Ich hätte statt der Sarpeis und Zdebels (die ja anderswo nicht mehr gebraucht wurden) dieser Welt lieber einen Ozcipka, einen Risse, einen Naki oder einen Sukuta-Pasu auf der Bank. Das sind Spieler, bei denen man sich sicher sein kann, dass sie bei einem Einsatz alles geben würden. Die sind mit Herzblut dabei, weil sie auch für eine gute Karriere kämpfen, während andere ihre hier ausklingen lassen.


    Dass heißt natürlich nicht, dass man die Mannschaft verjüngen muss, da bin ich einer ganz anderen Meinung. Aber man könnte sich Verpflichtungen wie die von Schwaab oder Bender auch sparen und stattdessen die eigenen Jugendspieler fördern, statt ihnen Konkurrenz vor die Nase zu setzen, die diesen Platz für einige Jahre nicht räumen wird.

  • Quote

    Original von BigB
    Aber man könnte sich Verpflichtungen wie die von Schwaab oder Bender auch sparen und stattdessen die eigenen Jugendspieler fördern, statt ihnen Konkurrenz vor die Nase zu setzen, die diesen Platz für einige Jahre nicht räumen wird.


    Warten wie hierzu doch erst einmal ab bis die ganzen Leihverträge auslaufen. Wenn die Spieler zurückkommen und besser sind als diese Schwaabs und Benders, dann werden sie auch spielen.
    Ich finde das Konzept mit den Ausleihen eigentlich gut und sinnvoll, bedauere aber, in welchem exzessiven Maß das mittlerweile betrieben wird. Bei einigen Spielern ist der Start ins Profigeschäft bei anderen Vereinen sicherlich sinnvoll, aber die besten der Jungspunde, sollten auch bei uns verstärkt zum Einsatz kommen.


    Allerdings: Dass die Ausfallquote zwischen Junioren- und Profibereich einfach auch extrem hoch ist, zeigen ja auch die anderen Vereine. Beim VfB haben es aus dem Team zwei von elf Spielern gepackt, bei den Bayern drei (und Kroos ist ja nicht einmal ein Eigengewächs...).

  • Quote

    Original von turtle 04
    Ich finde das Konzept mit den Ausleihen eigentlich gut und sinnvoll, bedauere aber, in welchem exzessiven Maß das mittlerweile betrieben wird.


    Auf dem Papier klingt das ja auch sehr sinnvoll, in der Praxis hat es sich aber schon zu Callis Zeiten als Talentvernichtungsmaschine erwiesen. Reinartz ist bisher doch der einzige Spieler aus der eigenen Jugend, der erfolgreich nach einem Leihgeschäft in die Mannschaft integriert wurde. Das ist 1 Spieler von 50. Und Reinartz hatte zudem das Glück, bei einem richtig guten Zweitligaclub untergekommen zu sein, der auf junge Spieler gesetzt hat.


    In 99% der Fälle helfen diese Leihgeschäfte aber weder unserem Verein noch dem Spieler. Die Bayern verleihen zwar auch viele ihrer Nachwuchsleute, aber die gehen in der Regel zu Erstligisten und können sich auf höchstem Niveau entwickeln.


    Man muss sich die Liga ja nur mal ansehen. Selbst die Spitzenclubs ziehen pro Jahr mindestens einen Jugendspieler erfolgreich in ihre Profimannschaft hoch. In diesem Jahr sind es bei Schalke und den Bayern sogar noch mehr.

  • ich behaupte mal, dass ein marcel risse im umfeld einer top-mannschaft, wie wir sie jetzt haben, aufblühen würde... in nürnberg war er eine zeit lang verletzt und hat kein vertrauen von den trainern bekommen, aber wie man jetzt am wochenende gesehn hat, bringt er seine leistungen wenn er mal ran darf.... deshalb wäre es fatal ihn fallen zu lassen und gegebenfalls an die andere rheinseite abzugeben... hoffe das er nächsten saison im bayer-trikot aufläuft...

  • Quote

    Original von BigB


    Man muss sich die Liga ja nur mal ansehen. Selbst die Spitzenclubs ziehen pro Jahr mindestens einen Jugendspieler erfolgreich in ihre Profimannschaft hoch. In diesem Jahr sind es bei Schalke und den Bayern sogar noch mehr.


    Das hätte ich aber mal gerne belegt. Klar, Bayern und Schalke haben das dieses Jahr bravourös gemeistert, aber die Jahre zuvor? Pro Jahr einer? :LEV9


    Und auch bei anderen Vereinen: Hamburg? Wolfsburg? Bremen? Dortmund? Hoffenheim? Das könnte man quasi beliebig weiterführen. Mehr als einer mal alle paar Jahre wäre mir da überall ganz ehrlich gesagt nicht bekannt...

  • Quote

    Original von Giro


    Ich finde deine Kritik kommt zum völlig falschen Zeitpunkt. Adler,Reinartz und Castro gehören zum Stammpersonal. Risse hat erst am Samstag ein Top-Spiel für Nürnberg gemacht und könnte uns nächste Saison schon wieder weiterhelfen, als Kroos Ersatz. Hegeler entwickelt sich in Augsburg richtig gut und ist gesetzt. Die Sache mit Sukuta-Pasu ist halt nicht optimal verlaufen. Er spielt momentan kaum, aber er ist ja auch erst seit ein paar Monaten im Kader und da fällt es schon mal schwer direkt Fuß zu fassen.


    Ich glaube kaum, das Risse wieder zu uns kommt.

    Quote

    Quelle: Kicker Die Ausleihe endet diesen Sommer, bei Bayer besitzt er einen Anschlussvertrag bis 2013. "Ich würde gerne bleiben und fühle mich hier sehr wohl", sagt Risse. Doch so einfach ist es nicht, denn Risse will spielen, mehr als zuletzt. (...) Der FCN will Risse fest binden und besitzt ein Erstkaufsrecht für etwa 400 000 Euro, die er ziehen wird, sollte der Spieler bleiben wollen.

  • Quote

    Original von BigB


    Vor allem diese Saison spricht da aber eine ganz andere Sprache.


    Ich hätte statt der Sarpeis und Zdebels (die ja anderswo nicht mehr gebraucht wurden) dieser Welt lieber einen Ozcipka, einen Risse, einen Naki oder einen Sukuta-Pasu auf der Bank. Das sind Spieler, bei denen man sich sicher sein kann, dass sie bei einem Einsatz alles geben würden. Die sind mit Herzblut dabei, weil sie auch für eine gute Karriere kämpfen, während andere ihre hier ausklingen lassen.


    Ich bin mir sicher, diese Saison hätte uns das richtig was gebracht
    und es wäre wohlmöglich´die ein oder andere gute Konstellation heraus
    gekommen, schliesslich war ja durchaus Bedarf an Alternativen da.

  • Quote

    Original von turtle 04
    Das hätte ich aber mal gerne belegt. Klar, Bayern und Schalke haben das dieses Jahr bravourös gemeistert, aber die Jahre zuvor? Pro Jahr einer? :LEV9


    Und auch bei anderen Vereinen: Hamburg? Wolfsburg? Bremen? Dortmund? Hoffenheim? Das könnte man quasi beliebig weiterführen. Mehr als einer mal alle paar Jahre wäre mir da überall ganz ehrlich gesagt nicht bekannt...


    Du ersparst einem auch keine Arbeit. :LEV17


    Bayern München: Letztes Jahr Ottl und Müller, dieses Jahr Badstuber, Alaba und Contento


    Schalke: Da war es letzte Saison nur Höwedes. Dafür diese Saison Zambrano, Schmitz, Matip und Moritz.


    Hamburg: Beim HSV hat es letztes Jahr tatsächlich keiner geschafft. Diese Saison Tunay Torun.


    Bremen: Diese Saison Bargfrede. Wundert aber auch nicht, schließlich ist Werder nun wirklich nicht für eine tolle Jugendarbeit bekannt.


    Dortmund: Letzte Saison Schmelzer und Sahin, diese Saison immerhin Kurzeinsätze für den 17-jährigen Götze und den 19-jährigen Stiepermann.


    Hoffenheim: Letzte Saison Janker, Groß, Weis, Terrazzino. Diese Saison Gulde, Vukcevic, Herdling.


    Diese Jungs müssen ja gar nicht mal Stammspieler sein. Es reichen ja auch gute Ergänzungen auf der Bank. Bei uns ist das hin und wieder Kaplan, doch der wird ja auch nach Möglichkeit übergangen.


    Stattdessen sitzen Sinkiewicz, Sarpei oder Zdebel auf der Bank. Sind die wirklich so viel besser als unser Nachwuchs?

  • Quote

    Original von BigB


    Diese Jungs müssen ja gar nicht mal Stammspieler sein. Es reichen ja auch gute Ergänzungen auf der Bank.


    Gut, das ist wieder was anderes. Danke für die Arbeit. :D