Werbung
Werbung

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

4 421

Montag, 21. November 2011, 20:13

Mensch, Haase, jetzt hat dich immer noch keiner persönlich beleidigt oder mit Tiernamen bedacht... :wacko:
So ein Mist aber auch, doch mehr Niveau vorhanden als ich dachte :wacko:

Hier im Thread geht es, wenn ich es nicht völlig falsch verfolgt habe, um die potenzielle Legalisierung von Pyrotechnik in Deutschland. Was und wie irgendwo im Ausland zu legalisieren ist, da haben wir wohl noch weniger bzw. gar keinen Einfluß, als bei uns.
Was im Ausland legalisiert wird und was nicht hat hier überhaupt nichts mit zu tun und war auch nicht Thema. Ich muss dir sicher nicht erklären, dass die Bewegung bei der Pyrotechnik äußerst beliebt ist ihren Ursprung nicht in Deutschland hat. Folglich gibt es diese Bewegung schon länger im Ausland. Daraus können wir schließen, dass Pyrotechnik schon lange in Fußballstadien eingesetzt wird. In den 70ern gab es Pyro wie du schon sagst fast gar nicht.... richtig in Deutschland. Schaut man in andere Länder kann man sehr schön sehen, dass es Pyrotechnik schon um einiges länger gibt, wie von mir schon erwähnt. Einzig allein darum ging es. Pyrotechnik gehört seit Jahrzenten als stilistisches Mittel zum Fußball.

Insofern habe ich wohl das Thema nicht ganz verfehlt, bleibe aber trotzdem mal sitzen, da ich auch zum vermeintlichen Heldentum noch einen Satz loswerden möchte:
Toll, dieses in einen Ruhm-Topf werfen von Pyrobefürwortern, Zündlern und Rettern des Bayerkreuzes, Eck und anderer, lobenswerter Dinge.
Es ist Tatsache, dass sich Sympathisanten von Pyrotechnik sehr für Eck, Bayerkreuz und "andere lobenswerte Dinge" einsetzen und engagieren. Ich will hier niemanden hervorheben oder mit Heldentum anpreisen. Ich gebe lediglich zu bedenken, dass die Leute die so schön auf den letzten Seiten mit sämtlichen Beleidigungen und Titulierungen bombardiert wurden weit mehr zum Verein und zur Stadt beitragen als du es wahrscheinlich jemals tun wirst und diese Leute sich auch in ihrer Freizeit mit sämtlichen Problematiken auseinandersetzen und sich nicht wie andere zu Hause in den Sessel hocken, die Zeitung lesen, Nachrichten gucken und danach sagen: "Jo so ist es halt, können wir nichts daran ändern". Deine, durch den Satz vermittelte, Arroganz zeigt mir, dass du nicht im Stande bist zu sehen was diese Jungs an Freizeit und Herzblut in ihre Stadt und den Verein stecken. Aber hey... hinter der Tastatur sitzen und wirklich respektable Arbeit runterzuspielen und herabzusetzen ist sicherlich genauso anstrengend. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle an dich!

Cool, daß ihr glaubt, das ganz allein hinbekommen zu haben!
Ich habe mit keinem Wort erwähnt, dass irgendwer denkt die Rettung des Bayerkreuzes allein hinbekommen zu haben. Das Bayerkreuz wurde von Leverkusen und seinen Bürgern in Zusammenarbeit gerettet. Man kann bei aller liebe nicht absprechen, dass UL den Stein ins Rollen gebracht hat. Ich wage zu bezweifeln, dass andernfalls so etwas möglich gemacht worden wäre.

Sicher seid ihr auch die Initiatoren von allen möglichen, wenn nicht sämtlichen, Benefizveranstaltungen, gemeinnützigen Einrichtungen und an Rotes Kreuz, Roten Halbmond, Rotary Club, Lions und dergleichen wäre ohne euch wohl dann auch nicht zu denken.
Ich weiß nicht in welchem Forum du unterwegs bist - auch davon steht hier nirgendwo etwas. Aber schön, dass du dir deine eigene kleine Welt zusammen träumst.

Letztlich sind auch die Weitwerfer und Fackelhalter - Mensch jetzt sehe ich die Freiheitsstatue mit ganz anderen Augen... - alle ehrenamtlich tätig und das Fußballtraining der F-Jugend-Mannschaften weltweit wäre ohne sie schlichtweg undenkbar. Samstags nachmittags merkt man euer Fehlen auch bereits in jedem Altenheim dies- und jenseits von Rhein und Mississippi. Nicht auszudenken, wenn wir ins CL-Achtelfinale einziehen sollten...
Soll ich dazu ernsthaft etwas sagen?

Also das erhärtet nochmal meine Meinung zur exklusiven Sicht, die viele deiner - ich weiß, daß es auch anders gestrickte gibt, keine Angst! - Sorte ganz offensichtlich haben.
Deshalb an dieser Stelle zum wiederholten Mal mein Verweis auf Astrid Lindgren und ihr "dann mach ich mir die Welt, wie sie mir gefällt"...
Dass du dir deine Welt zusammenträumst habe ich zur genüge gelesen, danke. Vielleicht solltest du Astrid Lindgren nicht ganz so ernst nehmen =/

Und nun will man es den Leuten absprechen für etwas zu kämpfen was ihnen am Herzen liegt? Okay es ist illegal aber macht man nicht immer etwas illegales um gehört zu werden? In Stuttgart haben die Bahnhofgegener protestiert - hat nicht geholfen, als es dann an illegale Aktivitäten ging wie Beispielsweise das betreten der Baustelle wurde die Politik aufeinmal hellhörig und es wurde kommuniziert.
Sind wir ehrlich, anders erreicht man die Verantwortlichen nicht. Spruchbänder jucken die Leute mit der Kohle in der Tasche nicht und die DFB-Verantwortlichen schauen einfach durch. Und wenn zu viel Kritik geäußert wird passiert das, was in München passiert ist. Drohungen der Vereinsführung gegenüber den eigenen Fans (Koan Neuer Initiative der Schickeria).
Und dabei sollten wir uns bewusst machen wo DFB und Vereinsvorstände ohne uns Fans wären.... Das Haus von Theo Zwanziger haben wir Fans bezahlt, das Auto von Uli Hoenes haben die Fc Bayern Fans bezahlt, den Sommerurlaub von Herrn Holzhäuser haben wir bezahlt, das essen was Herr Klopp täglich auf dem Tisch hat haben die BVB Fans gezahlt. (ja ich weiß überspitzte Darstellung) Diese Herren Leben von uns und sind nicht bereit Gespräche mit uns zu führen geschweige denn Kompromisse einzugehen oder sich überhaupt erstmal den Standpunkt der verfechter von Pyrotechnik anzuhören. Also wie macht man am besten auf sich aufmerksam und versucht zu einem Gespräch zu kommen? Richtig man macht das was die nicht sehen wollen. Ich wette der Holzhäuser hat sich am Freitag in den Ar*** gebissen als der Block gebrannt hat und wisst ihr was? Ich hoffe das tut noch lange weh!
Also erstmal will hier niemand jemandem etwas absprechen, schon gar nicht den Protest oder den Kampf für etwas, was sie gut finden. Das "wie" ist hier aber der springende Punkt. Und mit Pyrotechnik für den Einsatz von Pyrotechnik zu protestieren, das passt nicht zusammen. Schon gar nicht dann, wenn es illegal ist. Es gibt ja reichlich Methoden, seinen Protest auszudrücken, der illegale Weg ist aber in der Regel der ungünstige.
Okay, da hast du sicherlich Recht. Aber es ist ja nicht so, dass nicht schon andere Wege gesucht wurden um wenigstens Gesprächsbereitschaft zu erwirken. (Fandemos, Spruchbänder, Unterschriftenlisten, Briefe, Emails)

Bei deinen Ausführungen zu den Fans solltest du aber differenzieren. Von den 30.000 Leuten bei uns im Stadion befindet sich nur ein kleiner Teil im Fanblock und ein noch kleinerer Teil davon unterstützt diesen Pyro-Protest. Wieviele Leute bei uns überhaupt Pyrotechnik sehen wollen, kann man schwer sagen. Ich hatte im entsprechenden Thread im Grünen Rasen mal eine repräsentative Umfrage unter "Fußballinteressierten" gepostet, die aber (nicht ganz überraschend) von den entsprechenden Leuten nicht akzeptiert wurde.
Hier muss ich kurz dazu sagen, dass Pyrotechnik nicht für die Allgemeinheit verwendet wird. Blödes Beispiel: Wenn ich Karneval rote Haare habe mache ich das nicht weil es den andern gefallen soll, sondern weil es mir gefällt. Ich hoffe du kannst mir folgen :-) Natürlich muss es nicht allen gefallen. Aber muss man den trotzdem darauf verzichten? Pyrotechnik ist für Befürworter sehr schön anzusehen und nur weil einige es nicht so toll finden muss man denen die es mögen den Spaß doch nicht nehmen, oder? Und wenn ich von Schönheit rede, rede ich nicht nur von Pyroaktionen wie man sie aus letzter Zeit kennt - Ein brennender Feuerball unten am Block aus dem es raucht und qualmt - nein an der Stelle rede ich auch von Pyrokationen die nur Möglich sind wenn man diese legal abbrennen dürfte. Man könnte sie zu Choreos verwenden, könnte im Block durch systematisches aufstellen von Rauch und platzieren von Bengalos so wunderschöne Aktionen möglich machen. Ich erinnere an den Abschied der Dresdner von ihrem alten Stadion - auf der Tube zu finden. Einfach Weltklasse :)

Dennoch sollte man sich die Frage stellen, ob man hier für etwas protestiert, das die Mehrheit wirklich will, oder ist es doch nur die Meinung einer Minderheit? Diese Frage wird sich nur leider gar nicht gestellt, genau wie die Frage nach den Folgen und ob es das alles wert ist. Weitsicht ist hier leider nicht vorhanden, dafür ist eher der Trend zum unsäglichen "Wutbürger" erkennbar. Hauptsache gegen den Strom, was interessieren mich die anderen...
Wie schon gesagt, nur weil eine Minderheit diese Art von Stilmittel befürwortet heißt es doch nicht, dass man diese der Minderheit verbieten muss, oder? Pyrotechnikliebhaber kämpfen nicht für die Allgemeinheit oder für Leute die im B-Block das Fußballspiel verfolgen für eine Legalisierung sondern zur Ausübung ihrer eigenen fanatischen Fußballkultur. Es muss ja auch nicht jeder mögen. Ich muss mir im Stadion auch teilweise Sachen angucken die mir nicht gefallen, bin ich deshalb direkt für ein Verbot?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Haase« (21. November 2011, 20:23)


4 422

Montag, 21. November 2011, 20:22

Meinungen soll hier jeder haben. Aber man muss die Meinungen des anderen auch mal hinnehmen und sie auch mal überdenken.

Mittwoch am Eck wäre ich dabei ;-)


Ganz richtig; ich denke das machen wir hier.

Aber das Ergebnis dieser, auch persönlichen Diskussion kann ja nur sein dafür oder dagegen.
Da ich grundsätzlich gegen Pyro bin, und das darf ich ja, bringt auch eine persönliche Diskussion nichts, ausser vielleicht Unverständnis.

Ich habe mich bemüht, alle Meinungen zu überdenken.
Ich akzeptiere die grundsätzliche andere Meinung dazu auch.
Trotzdem bin ich überzeugt, dass die große Mehrheit der Stadionbesucher dagegen ist.
Einen auf die eigene Mannschaft meckernden Rüdiger Vollborn werden wir also im Fanblock nicht erleben? VOLLBORN: Nein! So etwas mache ich nicht!
Pyro--NEIN DANKE !! ANFEUERN statt ABFEUERN !!

4 423

Montag, 21. November 2011, 20:24

Okay, da hast du sicherlich Recht. Aber es ist ja nicht so, dass nicht schon andere Wege gesucht wurden um wenigstens Gesprächsbereitschaft zu erwirken. (Fandemos, Spruchbänder, Unterschriftenlisten, Briefe, Emails)

Gäbe es tatsächlich eine Mehrheit in den Fußballstadien, die Pyro gut findet und haben will, hätte man etwas in der Hand. Aber solange es diese Mehrheit nicht gibt bzw. keiner es in Erfahrung bringt, fehlen die Argumente für eine Legalisierung. Mal ganz davon abgesehen, dass ein kontrolliertes Abbrennen nicht automatisch das unkontrollierte Abbrennen verhindert. Ich glaube aber, dass bei einer Umfrage unter allen anwesenden Zuschauern im Stadion keine Mehrheit für Pyro zu Stande kommt.
Hier muss ich kurz dazu sagen, dass Pyrotechnik nicht für die Allgemeinheit verwendet wird. Blödes Beispiel: Wenn ich Karneval rote Haare habe mache ich das nicht weil es den andern gefallen soll, sondern weil es mir gefällt. Ich hoffe du kannst mir folgen :-) Natürlich muss es nicht allen gefallen. Aber muss man den trotzdem darauf verzichten? Pyrotechnik ist für Befürworter sehr schön anzusehen und nur weil einige es nicht so toll finden muss man denen die es mögen den Spaß doch nicht nehmen, oder? Und wenn ich von Schönheit rede, rede ich nicht nur von Pyroaktionen wie man sie aus letzter Zeit kennt - Ein brennender Feuerball unten am Block aus dem es raucht und qualmt - nein an der Stelle rede ich auch von Pyrokationen die nur Möglich sind wenn man diese legal abbrennen dürfte. Man könnte sie zu Choreos verwenden, könnte im Block durch systematisches aufstellen von Rauch und platzieren von Bengalos so wunderschöne Aktionen möglich machen. Ich erinnere an den Abschied der Dresdner von ihrem alten Stadion - auf der Tube zu finden. Einfach Weltklasse :)

Das mit den Haaren ist wirklich ein blödes Beispiel, schließlich sind die nicht illegal und haben keine Folgen, die möglicherweise alle betreffen. Ob Pyro nun toll ist oder nicht, das ist Geschmackssache. Ich brauche das nicht. Als Jugendlicher fand ich das noch toll, aber aus dem Alter bin ich raus. Wenn ich sowas sehen will, geh ich zu Kölner Lichter.
Wie schon gesagt, nur weil eine Minderheit diese Art von Stilmittel befürwortet heißt es doch nicht, dass man diese der Minderheit verbieten muss, oder? Pyrotechnikliebhaber kämpfen nicht für die Allgemeinheit oder für Leute die im B-Block das Fußballspiel verfolgen für eine Legalisierung sondern zur Ausübung ihrer eigenen fanatischen Fußballkultur. Es muss ja auch nicht jeder mögen. Ich muss mir im Stadion auch teilweise Sachen angucken die mir nicht gefallen, bin ich deshalb direkt für ein Verbot?
Keiner verbietet eine Minderheit. Allerdings spielt diese Minderheit mit dem Feuer (geile Metapher, oder?). Die Sachen, die dir im Stadion nicht gefallen sind aber nicht illegal und können keinen Schaden zufügen, weder direkt noch indirekt. Es gibt keinen passenden Vergleich für dieses Thema, aber die Sachlage ist ziemlich eindeutig.

Erstmal werden jetzt die Strafen für uns kommen, sicherlich nicht nur finanziell. Und dann wird diese Diskussion mit jeder weiteren Maßnahme weiter angefeuert. Es geht ausschließlich in eine Richtung und das ist nicht die der Pyro-Leute.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

4 424

Montag, 21. November 2011, 20:31

Die Frage ist doch ...wer stellt die Mehrheit dar ? Für mich ist es nichts Wert wenn von 90 % Pyro-Gegnern 50% Event-Ottos sind ...deren Meinung berührt mich nicht.

4 425

Montag, 21. November 2011, 20:31

Ergänzend zu obigen Beitrag meinerseits:

Insofern habe ich wohl das Thema nicht ganz verfehlt, bleibe aber trotzdem mal sitzen, da ich auch zum vermeintlichen Heldentum noch einen Satz loswerden möchte:
Ich will hier niemanden hervorheben oder mit Heldentum anpreisen. Ich gebe lediglich zu bedenken, dass die Leute die so schön auf den letzten Seiten mit sämtlichen Beleidigungen und Titulierungen bombardiert wurden weit mehr zum Verein und zur Stadt beitragen als du es wahrscheinlich jemals tun wirst und diese Leute sich auch in ihrer Freizeit mit sämtlichen Problematiken auseinandersetzen und sich nicht wie andere zu Hause in den Sessel hocken, die Zeitung lesen, Nachrichten gucken und danach sagen: "Jo so ist es halt, können wir nichts daran ändern". Und damit meine ich nicht nur das Kreuz sondern beispielsweise von der Renovierung und Neugestaltung und Inbetriebnahme des neuen alten Stadionecks. Was dort binnen weniger Wochen geschafft und erschaffen wurde ist der absolute wahnsinn. Ich finde es eine Frechheit solch einer Arbeit gegenüber solche eine Arroganz udn Ignoranz an den Tag zu legen! :LEV17

4 426

Montag, 21. November 2011, 20:32

EIn Vergleich fällt mir gerade ein:

Nehmen wir an ich definiere mein Fansein dadurch, dass ich gerne Nackt über das Spielfeld flitze. Diese Flizer gab es schon immer und wird es immer geben, auch wenn es Verboten ist. Quasi gehört das Flitzen zur Fußballkultur dazu, auch wenn es Verboten ist und es auch eine Ordnungwidrigkeit sein kann.

Und nur weil der Mehrheit das Verhalten von mir und meinen Flitzerfreunden nicht gefällt, sollte man es trotzdem legalisieren, damit ich es ausleben kann?

:levz1
Selbst mit Sky HD verbessert sich die Qualität eines FC K*ln Spiels nicht!

4 427

Montag, 21. November 2011, 20:36

Die Frage ist doch ...wer stellt die Mehrheit dar ? Für mich ist es nichts Wert wenn von 90 % Pyro-Gegnern 50% Event-Ottos sind ...deren Meinung berührt mich nicht.
Ob dich deren Meinung interessiert, tut überhaupt nichts zur Sache. Da von Pyro aber das ganze Stadion betroffen ist (Rauch, Spielunterbrechung/-verzögerung), sollte auch das ganze Stadion befragt werden. Da gehören nun mal auch Event-Ottos dazu.

@ MaddinB04: Flitzen schadet ausschließlich dem Flitzer. Deshalb hinkt der Vergleich.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

4 428

Montag, 21. November 2011, 20:36

EIn Vergleich fällt mir gerade ein:

Nehmen wir an ich definiere mein Fansein dadurch, dass ich gerne Nackt über das Spielfeld flitze. Diese Flizer gab es schon immer und wird es immer geben, auch wenn es Verboten ist. Quasi gehört das Flitzen zur Fußballkultur dazu, auch wenn es Verboten ist und es auch eine Ordnungwidrigkeit sein kann.

Und nur weil der Mehrheit das Verhalten von mir und meinen Flitzerfreunden nicht gefällt, sollte man es trotzdem legalisieren, damit ich es ausleben kann?

:levz1



Wenn deine Freundin es ausleben will, wäre ich dafür.
Du persönlich kannst es ja im Wald des Sauerlandes ausleben :D

Aber trifft schon ganz gut!
Einen auf die eigene Mannschaft meckernden Rüdiger Vollborn werden wir also im Fanblock nicht erleben? VOLLBORN: Nein! So etwas mache ich nicht!
Pyro--NEIN DANKE !! ANFEUERN statt ABFEUERN !!

4 429

Montag, 21. November 2011, 20:37


@ MaddinB04: Flitzen schadet ausschließlich dem Flitzer. Deshalb hinkt der Vergleich.


Naja nicht unbedingt...Zum einen kann der Anblick dieses Flitzers die Allgemeinheit stören! Zum anderen könnten bei vermehrtem Auftreten von FLitzen auch Sicherheitsmaßnahmen erhöht werden. ZB höhere Zäune.
Selbst mit Sky HD verbessert sich die Qualität eines FC K*ln Spiels nicht!

4 430

Montag, 21. November 2011, 20:37

Die Sachen, die dir im Stadion nicht gefallen sind aber nicht illegal und können keinen Schaden zufügen

Die Sachen die mir nicht gefallen schaden, in meinen Augen, unserem Sport! Aber das ist wieder eine neue Diskussion :-)
Danke, dass man mit dir normal diskutieren kann. Ich denke ich hab alles gesagt was ich los werden wollte. Ansichten kann man nicht ändern, nur erklären :-) Ich habe meinen Standpunkt als Pyroliebhaber vertreten (keine Gruppenmeinung, meine persönliche) und habe mir eure Standpunkte angesehen. Durch die unterschiedliche Grundeinstellung werden wir wohl nie zu einen gemeinsamen Nenner finden, was nicht heißt, dass ich eure Meinung nicht aktzeptiere :-) Einen schönen Abend noch!

4 431

Montag, 21. November 2011, 20:42

Naja nicht unbedingt...Zum einen kann der Anblick dieses Flitzers die Allgemeinheit stören! Zum anderen könnten bei vermehrtem Auftreten von FLitzen auch Sicherheitsmaßnahmen erhöht werden. ZB höhere Zäune.
Und dennoch handelt es sich beim Flitzen um Einzelfälle, schließlich kann das keiner anonym machen, so wie bei Pyro. Ein Flitzer weiß genau, dass er selbst dafür bezahlen muss und so bald kein Stadion mehr von innen sieht. Deshalb gibt es auch nur so wenige Flitzer. Die Zündler zeigen sich ja nicht.

@ Haase: :LEV6
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

4 432

Montag, 21. November 2011, 20:42

der Flitzer-Vergleich ist völliger Mumpitz. Schließlich nimmt er mit Betreten des Spielfeldes direkten Einfluss auf das Spiiel, wohingegen Pyro auf den Rängen wenn überhaupt passiv wirkt.
Sektion China

4 433

Montag, 21. November 2011, 20:45

Naja nicht unbedingt...Zum einen kann der Anblick dieses Flitzers die Allgemeinheit stören! Zum anderen könnten bei vermehrtem Auftreten von FLitzen auch Sicherheitsmaßnahmen erhöht werden. ZB höhere Zäune.
Und dennoch handelt es sich beim Flitzen um Einzelfälle, schließlich kann das keiner anonym machen, so wie bei Pyro. Ein Flitzer weiß genau, dass er selbst dafür bezahlen muss und so bald kein Stadion mehr von innen sieht. Deshalb gibt es auch nur so wenige Flitzer. Die Zündler zeigen sich ja nicht.

@ Haase: :LEV6


Es ging mir eher darum, dass nur weil etwas einer Minderheit von Leuten gefällt, es nicht unbedingt erlaubt werden muss.
Und natürlich können Pyros direkt EInfluß auf das Spiel nehmen, wenn diese zB auf den Platz fliegen, was ja auch schonmal vorgekommen ist
Selbst mit Sky HD verbessert sich die Qualität eines FC K*ln Spiels nicht!

4 434

Montag, 21. November 2011, 20:50

Die Frage ist doch ...wer stellt die Mehrheit dar ? Für mich ist es nichts Wert wenn von 90 % Pyro-Gegnern 50% Event-Ottos sind ...deren Meinung berührt mich nicht.
Ob dich deren Meinung interessiert, tut überhaupt nichts zur Sache. Da von Pyro aber das ganze Stadion betroffen ist (Rauch, Spielunterbrechung/-verzögerung), sollte auch das ganze Stadion befragt werden. Da gehören nun mal auch Event-Ottos dazu.

@ MaddinB04: Flitzen schadet ausschließlich dem Flitzer. Deshalb hinkt der Vergleich.
Oh ja der böse Rauch :LEV15 :LEV15 :LEV15 ... trotz Verbot wird auch in der Bayarena weiter geraucht, villeicht nimmst du dich erstmal dem Problem an :LEV19

4 435

Montag, 21. November 2011, 21:21

Die Frage ist doch ...wer stellt die Mehrheit dar ? Für mich ist es nichts Wert wenn von 90 % Pyro-Gegnern 50% Event-Ottos sind ...deren Meinung berührt mich nicht.
Ob dich deren Meinung interessiert, tut überhaupt nichts zur Sache. Da von Pyro aber das ganze Stadion betroffen ist (Rauch, Spielunterbrechung/-verzögerung), sollte auch das ganze Stadion befragt werden. Da gehören nun mal auch Event-Ottos dazu.

@ MaddinB04: Flitzen schadet ausschließlich dem Flitzer. Deshalb hinkt der Vergleich.
Oh ja der böse Rauch :LEV15 :LEV15 :LEV15 ... trotz Verbot wird auch in der Bayarena weiter geraucht, villeicht nimmst du dich erstmal dem Problem an :LEV19

Hahahaha, wie lächerlich! Der Rauch kann die Sicht behindern und dementsprechend ist er störend... Zu deiner Aussage mit dem Rauchen verkneife ich mir mal lieber 'nen Kommentar.

4 436

Montag, 21. November 2011, 21:23

Die Frage ist doch ...wer stellt die Mehrheit dar ? Für mich ist es nichts Wert wenn von 90 % Pyro-Gegnern 50% Event-Ottos sind ...deren Meinung berührt mich nicht.
Ob dich deren Meinung interessiert, tut überhaupt nichts zur Sache. Da von Pyro aber das ganze Stadion betroffen ist (Rauch, Spielunterbrechung/-verzögerung), sollte auch das ganze Stadion befragt werden. Da gehören nun mal auch Event-Ottos dazu.

@ MaddinB04: Flitzen schadet ausschließlich dem Flitzer. Deshalb hinkt der Vergleich.
Oh ja der böse Rauch :LEV15 :LEV15 :LEV15 ... trotz Verbot wird auch in der Bayarena weiter geraucht, villeicht nimmst du dich erstmal dem Problem an :LEV19
Nunja, da gibts wohl immer noch einen klitzekleinen Unterschied ;)

Ich bin gewiss nicht oft einer Meinung mit BigB. Aber mit allem, was er hier gepostet hat stimme ich vollkommen überein. Ich verstehe teilweise nicht, warum auch sachliche Argumente nicht angenommen werden. Sanktionen wird es mit Sicherheit, viellt. nicht morgen aber eventuell später geben, wenn man so weitermacht. Dies nutzt doch Niemandem. Und das betrifft alle Fans, ob sie nur 10 Euro oder 50 Euro für eine Karte bezahlen. (immerhin haben wir nicht das Fanvolumen anderer Vereine) ...Anscheinend wird das gerne vergessen. Und bevor es selbst hier und auch in der Fankurve zu einer Spaltung kommt, sollte man einfach mal überlegen, ob man unbedingt auf seiner pers. Meinung beharren muss, bzw. "sein Ding" durchziehen sollte.

4 437

Montag, 21. November 2011, 21:23

Es ging mir eher darum, dass nur weil etwas einer Minderheit von Leuten gefällt, es nicht unbedingt erlaubt werden muss.
Und natürlich können Pyros direkt EInfluß auf das Spiel nehmen, wenn diese zB auf den Platz fliegen, was ja auch schonmal vorgekommen ist
Dann sind wir doch einer Meinung. Oder gibt es einen Dialog zwischen Flitzer-Vereinigung und dem DFB für die Legalisierung des Flitzertums.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

4 438

Montag, 21. November 2011, 21:28

Hey wollte mal kurz fragen wie das Lied ging, das in Kaiserslautern ich glaube 1x angestimmt wurde.
Hatte es nur noch so ungefähr im Kopf

oh oh oh oh oh oh oh oh
oh oh oh oh oh oh oh
oh oh oh oh oh
SVB
oheho
oder so ungefähr. Hat gefallen :LEV2

4 439

Montag, 21. November 2011, 21:28

Ich bin gewiss nicht oft einer Meinung mit BigB. Aber mit allem, was er hier gepostet hat stimme ich vollkommen überein. Ich verstehe teilweise nicht, warum auch sachliche Argumente nicht angenommen werden. Sanktionen wird es mit Sicherheit, viellt. nicht morgen aber eventuell später geben, wenn man so weitermacht. Dies nutzt doch Niemandem. Und das betrifft alle Fans, ob sie nur 10 Euro oder 50 Euro für eine Karte bezahlen. (immerhin haben wir nicht das Fanvolumen anderer Vereine) ...Anscheinend wird das gerne vergessen. Und bevor es selbst hier und auch in der Fankurve zu einer Spaltung kommt, sollte man einfach mal überlegen, ob man unbedingt auf seiner pers. Meinung beharren muss, bzw. "sein Ding" durchziehen sollte.
Das soll jetzt also "sachlich" sein? Das ist reine Spekulation/ Vermutung + Übertreibung.
Keep musicians out of Punk!

4 440

Montag, 21. November 2011, 21:31

Hexenkessel statt Schmuckkästchen ! .... damit verabschiede ich mich für heute :LEV19

Zurzeit sind neben Ihnen 11 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Mitglieder und 9 Besucher

peterrockt, Rheinland