Werbung

Werbung

You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

801

Friday, March 29th 2019, 10:36pm

Dieser angebliche Neid ist viel Understatement der anderen Trainer. Da wird vor den Kameras eingelullt. Kohfeldt und Nagelsmann haben uns hinterher den Zahn gezogen. Ganz locker. Ohne diesen angeblich tollen Kader.
Genau das. Geht mir ständig auf die Nerven, wenn unsere Spieler nach guten Spielen gegen Mainz oder Freiburg von allen Seiten in den Himmel gehoben werden. Aber wahrscheinlich glauben es unsere Jungs dann auch irgendwann tatsächlich selbst.

802

Friday, March 29th 2019, 10:36pm

Ja,ja. Fussball zu trainieren ist nicht so einfach.Mal läuft ein Konzept, dann wackelt es plötzlich...andererseits kommt manche Taktik anfangs nicht so zurecht, und plötzlich gibt es Serien.
Fussball ist in v ielerlei Potenzen unergründlich ;-)

Bosz wird hier nicht sooo alt. Defensiv ist das gar nix, oder der Bayer holt 5 neue Top-Leute. Glaub ich aber nicht dran.
Liegt aber nicht am Bosz-System, sondern an solchen Anti-Fussballern, wie Weiser. Verliert den Zweikampf und bleibt einfach stehen. Bitte weg...
Auf geht`s Bayer, kämpfen und siegen!

803

Friday, March 29th 2019, 10:37pm

Das erinnert mehr und mehr an die letzte Saison von Roger Schmidt. Sehr schade. Bosz hat hier teilweise fantastischen Fußball spielen lassen, aber er ist offensichtlich auch sehr leicht zu knacken. Seine Bilanz ist mittlerweile kaum noch besser als die von Heiko Herrlich.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

804

Friday, March 29th 2019, 10:38pm

Dieser angebliche Neid ist viel Understatement der anderen Trainer. Da wird vor den Kameras eingelullt. Kohfeldt und Nagelsmann haben uns hinterher den Zahn gezogen. Ganz locker. Ohne diesen angeblich tollen Kader.

Nenne mir eine Mannschaft außer Bayern und BVB bei der Bailey, Brandt, Havertz, Tah, Bellarabi und Aranguiz nicht gesetzt wären.

Der Kader gehört in die Top 4. Das hat nichts mit einlullen zu tun.

805

Friday, March 29th 2019, 10:39pm

Dieser angebliche Neid ist viel Understatement der anderen Trainer. Da wird vor den Kameras eingelullt. Kohfeldt und Nagelsmann haben uns hinterher den Zahn gezogen. Ganz locker. Ohne diesen angeblich tollen Kader.

Nenne mir eine Mannschaft außer Bayern und BVB bei der Bailey, Brandt, Havertz, Tah, Bellarabi und Aranguiz nicht gesetzt wären.

Der Kader gehört in die Top 4. Das hat nichts mit einlullen zu tun.
Leipzig, Gladbach, teilweise auch Hoffenheim.

806

Friday, March 29th 2019, 10:42pm

Dieser angebliche Neid ist viel Understatement der anderen Trainer. Da wird vor den Kameras eingelullt. Kohfeldt und Nagelsmann haben uns hinterher den Zahn gezogen. Ganz locker. Ohne diesen angeblich tollen Kader.

Nenne mir eine Mannschaft außer Bayern und BVB bei der Bailey, Brandt, Havertz, Tah, Bellarabi und Aranguiz nicht gesetzt wären.

Der Kader gehört in die Top 4. Das hat nichts mit einlullen zu tun.


Nenn mir einen Kader in den Top 6, bei denen Spieler wie Weiser, Jedvaj, Wendel Stamm spielen dürften. :LEV7
Zitat tbg: Beim Calli hätte es so eine Situation nie gegeben - aber da hatte der Verein noch Leben und Seele und nicht den Charm der "Fähnchenschwenker" aus der Sparkassen Werbung ...

#WirMachenDasMitDenRatschen

807

Friday, March 29th 2019, 10:44pm

Ja,ja. Fussball zu trainieren ist nicht so einfach.Mal läuft ein Konzept, dann wackelt es plötzlich...andererseits kommt manche Taktik anfangs nicht so zurecht, und plötzlich gibt es Serien.
Fussball ist in v ielerlei Potenzen unergründlich ;-)

Bosz wird hier nicht sooo alt. Defensiv ist das gar nix, oder der Bayer holt 5 neue Top-Leute. Glaub ich aber nicht dran.
Liegt aber nicht am Bosz-System, sondern an solchen Anti-Fussballern, wie Weiser. Verliert den Zweikampf und bleibt einfach stehen. Bitte weg...
Es sind weit mehr Spieler als ein Weiser, der "unseren" CL- oder International-Ambitionen nicht genügt.
Dir wird das nicht gefallen, aber die Benders sind real auf einem rapide sinkenden Stern. Havertz ist sehr wechselhaft...
Aranguiz ist - ich sehe das im Gegensatz zu vielen hier -auch immer unwirksamer,formloser.Den aranguiz,den ich ich von vor 4,5 Jahren sah, gibt es heuer nicht.
Und: wir haben keinen Knipser mehr,so wie Dich.Und so bleiben heute und blieben in den 2 vergangenen Spielzeiten Chancen liegen, die ein Schwatter geknipst hätte.
Und doch steht für mich unter dem Strich, das wir einfach hinten die Räume dem Gegner schenken, und das ist TRAINERSACHE.

Gegen Bremen und Hoffenheim muss man als Trainer über seinen Schatten springen können,und vor allem wissen und aufstellen: auf keinen Fall verlieren. Das ist dämlich von Bosz, sorry. mir ist sowas nie passiert.

808

Friday, March 29th 2019, 10:46pm

Dieser angebliche Neid ist viel Understatement der anderen Trainer. Da wird vor den Kameras eingelullt. Kohfeldt und Nagelsmann haben uns hinterher den Zahn gezogen. Ganz locker. Ohne diesen angeblich tollen Kader.

Nenne mir eine Mannschaft außer Bayern und BVB bei der Bailey, Brandt, Havertz, Tah, Bellarabi und Aranguiz nicht gesetzt wären.

Der Kader gehört in die Top 4. Das hat nichts mit einlullen zu tun.


Dann hast du die Spiele in dieser Saison nicht verfolgt. Mitnichten gehört diese Truppe auf Platz 4. In Leipzig hätte bspw. ein Tah schon längst eine Denkpause erhalten für sein behäbiges Spiel. In Leverkusen genießt er Narrenfreiheit. Von den vielen Nulpen im Kader, die immer wieder ran müssen ganz zu schweigen.

809

Friday, March 29th 2019, 10:46pm

Dieser angebliche Neid ist viel Understatement der anderen Trainer. Da wird vor den Kameras eingelullt. Kohfeldt und Nagelsmann haben uns hinterher den Zahn gezogen. Ganz locker. Ohne diesen angeblich tollen Kader.

Nenne mir eine Mannschaft außer Bayern und BVB bei der Bailey, Brandt, Havertz, Tah, Bellarabi und Aranguiz nicht gesetzt wären.

Der Kader gehört in die Top 4. Das hat nichts mit einlullen zu tun.
Leipzig, Gladbach, teilweise auch Hoffenheim.

Bullsh*t. Die würden dort alle einen Stammplatz finden. Teilweise auch beim BVB oder Bayern.
Wir haben kein Qualitätsproblem sondern die gleichen Probleme, die wir in den letzten 10 Jahren auch haben, die sich auf Mentalität, Konstanz etc beziehen.

Wenn Peter Bosz diese Borniertheit nicht ablegt dann wird sich das auch fortsetzen.
Ich hoffe, dass er lernt und sich auch andere Konzepte anschaut außer dieses Ballgeschiebe und extreme Draufpressen.

Wie kann man beim Stand von 1:3 weiterhin versuchen den Gegner mürbe zu spielen, um sich dann Konter für Konter einzufangen?

810

Friday, March 29th 2019, 11:02pm

Nächste Woche gegen Leipzig kann er zeigen das er was gelernt hat.
Allein mir fehlt etwas der Glaube.

811

Friday, March 29th 2019, 11:02pm

Das erinnert mehr und mehr an die letzte Saison von Roger Schmidt. Sehr schade. Bosz hat hier teilweise fantastischen Fußball spielen lassen, aber er ist offensichtlich auch sehr leicht zu knacken. Seine Bilanz ist mittlerweile kaum noch besser als die von Heiko Herrlich.


Herrlichs Ansatz die Defensive zu stabilisieren und vorne auf die individuelle Klasse zu setzen ist zwar nicht so spektakulär, aber er hatte verstanden, was diese Mannschaft braucht.

812

Friday, March 29th 2019, 11:09pm

Das erinnert mehr und mehr an die letzte Saison von Roger Schmidt. Sehr schade. Bosz hat hier teilweise fantastischen Fußball spielen lassen, aber er ist offensichtlich auch sehr leicht zu knacken. Seine Bilanz ist mittlerweile kaum noch besser als die von Heiko Herrlich.


Herrlichs Ansatz die Defensive zu stabilisieren und vorne auf die individuelle Klasse zu setzen ist zwar nicht so spektakulär, aber er hatte verstanden, was diese Mannschaft braucht.

Jau, für Platz 10-14 hätte das auch garantiert gereicht. Ein leeres Stadion war der bereits realisierte Nebeneffekt. Abgänge hochkarätiger Spieler, wenn man davon sprechen darf, waren bereits programmiert.
Einmal Löwe, immer Löwe!

813

Friday, March 29th 2019, 11:12pm

Ja, die Welt wäre untergegangen. Aus wie vielen Pokalwettbewerben sind wir nochmal ausgeschieden?

814

Friday, March 29th 2019, 11:14pm

Gegen Bremen und heute war doch das System Bosz nur rudimentär zu sehen. Ich kann mir weder Vorstellen das Bosz dies so wollte noch das er etwas Verändert hat was zu diesem Ergebnis führte.

Beispiel 1: Gegen Düsseldorf oder auch gegen die Bayern usw. haben wir hinten den Ball oder wollen klären. Wir bolzen den Ball aber nicht wild nach vorne (wie heute kurz vor dem 1:2) sondern spielen zum freien Mann, der passt gleich mal weiter zum anderen immer schön im Dreieck. Alles mit Flachpass und wer gerade nicht den Ball hat in der Zone der läuft gerade sich etwas frei um Anspielbar zu sein.
Es machte keinen Unterschied ob da ein Bayernspieler, ein Wolfsburger, ein Freiburger oder anderer Gegner angelaufen war. Nie haben wir den Ball wil hoch weg oder durch einen schlechten Pass verloren und kassierten ein 1:2 wie heute. Heute habe ich dies nicht einmal gesehen. Nicht einmal.

Das ist aber ein Markenzeichen von Bosz sein System.

Beispiel 2: Wir wollen unser Spiel den Gegner Aufdrücken und Diktieren ja Dominieren. Das bedeutet nicht nur den Ball zu haben und damit Ballbesitz (manche schreiben immer dummen nutzlosen Ballbesitz) sondern wir wollen mit diesem Ball auch den Gegner mürbe spielen, oder zumindest ist das der Ansatz von Bosz. Ähnlich wie Pep will er durch das sichere Flachpasspiel die Dominaz haben das der Gegner ständig laufen muss, nicht sprinten aber laufen, verschieben und trotzdem nicht an den Ball kommt. Das will er auch drei vier Minuten lang so sehen. Ich übrigens auch. Irgendwann verschiebt der Gegner dann nicht mehr konzentriert, irgendwann läuft dann ein Gegner nicht mehr an und dann kommt die Lücke, der Moment wo wir dann mit unserer Qualität Effektiv das Tor machen.

Das bedeutet A: Geduld, Geduld und weiter viel Geduld. Das bedeutet auch hohe Passicherheit, gutes Mitdenken da ja stets ohne Ball selbst im Dreieck wieder frei gelaufen Anspielbar zu sein. Wer genau hinschaut sieht 3 bis 5 Spieler von uns laufen der Rest ruht sich aus. Somit können wir uns Erholen der Gegner nicht.

Das bedeutet B: Durch die hohe Qualität unserer Spieler stärken wir uns dadurch noch etwas und machen uns besser. Der Gegner, wie heute Hoffenheim, hätte gerade mal zwei drei Kontermöglichkeiten gehabt wie Düsseldorf und evetuell ein oder zwei Tore gemacht wenn sie so Effektiv der der BVB gewesen wären. Aber eher wohl nicht.

Das ist ein Merkmal auch vom Bosz System. Heute nix zu sehen.
Heute sahen wir zwar Ballbesitz aber keine Dominaz. Heute sahen wir kaum mehr als 45 Sekunden diese Ballbesitzphase und am Ende war stets der Ball schnell in die Spitze und dann entweder im Dribbling vergeigt oder per Pass verloren und Hoffenheim schaltete sofort um und wollte schnell durch unser Zentrum oder die Außen variabel uns Auskontern.

Nur ist das kein Knacken vom System Bosz. Das ist auch kein Auscoachen von Bosz durch Nagelsmann. Bosz wollte garantiert so nicht spielen und wollte auch nicht solche Ballverluste oder ständig wie bei Roger Schmidt in paar Sekunden blind Angelaufen in die Spitze kommen. Zumal Hoffenheim das clever machte und wir ständig in der selben Situation uns fest gelaufen haben oder dribbeln wollten.

Entweder haben wir dumme Spieler oder Hoffenheim Spieler die es besser können.

Dummer Ballbesitz war das. Ja... aber das ist nicht Bosz System.

Dann mal zu Kai. Er will Dribbeln auf den Aussen in eigener Hälfte gegen zwei. Ist das Bosz System? Wir haben wir das gegen die Bayern gemacht? Gegen Wolfsburg? Auf engen Raum Abgespielt, gelöst und wenn es 30 Sekunden gedauert hätte oder auch mal hinten herum aber nicht so. Das ist nicht Bosz System.


Bosz steht für was anderes und wenn unsere dummen Spieler es nicht hinbekommen müssen sie weg. Da will ich diesmal keine Gnade. Wer nicht mitzieht muss weg. Es geht nicht darum das sie es nicht können. Sie haben es in vielen Spielen gezeigt. Sie können es perfekt. Dies hat ihren Marktwert gesteigert. Das machte sie besser als ihr Talent. Es machte uns Erfolgreicher.

Jetzt spielen die Spieler wieder Müll. Zwei Spiele wo sie nicht das Bosz System spielen wollten. Wollte Peter Bosz anders spielen? Sich auf was auch immer beim Gegner einstellen? Taktisch oder sonst was? Nein! Er wollte wie jedes Spiel cleveren geduldigen Flachpass Ballbesitz ohne Ballverluste wo wir auf den Moment lauern und Eiskalt diesen nutzen. Siehe und Höre ihn nach dem Freiburg Spiel, nach dem Düsseldorf Spiel, nach dem Bayern Spiel und nach dem Bremen Spiel.

Es ist mir schleierhaft was Volland meint wenn er 100% einfach zu versieben und sich nun wieder mehr an die eigene Nase packen will. Was hat dieser Spieler bitte am System Bosz nicht verstanden? Ist er zu dumm einen Pass über 5m zu spielen oder sich frei zu laufen um den Ball auch zu sichern? Was meint Kai was er da dribbeln will in eigener Hälfte? Haben ihn die Nationalspieler etwa Flausen in den Kopf gesetzt um ihn schön durch den Wind zu jagen damit sie selbst mit ihren Clubs abschneiden? Was denken sich die Benders was sie da Veranstalten? Bolzen wie auf dem Bolz Platz? Und bitte was macht Tah eigentlich? in 4 Wochen was verlernt was vorher er so prima konnte? Weil was? Er keinen Bock hat ala Sokrates?

Wir wurden heute weder Ausgecoacht noch hatten wir keinen Plan B oder C. Wir hatten keinen Plan A weil unsere Spieler entweder keinen Bock mal wieder hatten oder zu dumm sind. Was anderes kann es nicht sein. Weder zu wenig Kraft noch zu wenig Frische im Kopf noch sonst was.

Es ist an der Zeit das die Spieler her zu spüren bekommen was Angesagt ist: Die Vorgaben des Trainers zu 100% umzusetzen. Keine große Fresse vor Spielen, keine Post auf Instra oder sonst wo sondern 100% das Spielen was der Trainer will. Und wenn die das nicht können weil zu dumm oder weil kein Bock müssen sie weg.
Schluss mit Komfortzone: Völler raus!

815

Friday, March 29th 2019, 11:28pm

Viele Worte. Nix gelernt.
Bosz will Ballbesitz .und Dominanzfussball. Das geht gegen individuell schlechtere Teams. Gegen gleiche wie Krasnodar,Gladbach,Bremen,Hoffenheim und co eben nicht- weil der Gegner das taktisch nicht mit macht.
Das ist ganz einfach .- und ein Nagelsmann schmunzelt - leider !!

Und so ging es in Dortmund auch -als die Gegner erst mal hinten dicht machten.
Wir haben nicht die Überklasse,um alle Gegner offensiv zu dominieren.
wenn Bosz nicht schnell umdenkt,ist er kürzer hier als Herrlich.

816

Friday, March 29th 2019, 11:33pm

Das erinnert mehr und mehr an die letzte Saison von Roger Schmidt. Sehr schade. Bosz hat hier teilweise fantastischen Fußball spielen lassen, aber er ist offensichtlich auch sehr leicht zu knacken. Seine Bilanz ist mittlerweile kaum noch besser als die von Heiko Herrlich.


Herrlichs Ansatz die Defensive zu stabilisieren und vorne auf die individuelle Klasse zu setzen ist zwar nicht so spektakulär, aber er hatte verstanden, was diese Mannschaft braucht.

Okay jetzt wird's langsam aber abenteuerlich :LEV14 Herrlich hatte für die Offensive einfach überhaupt keinen Plan und das war einfach gruseliges Gekicke und in vielen Spielen einfach viel Glück, dass wir noch so viele Punkte geholt haben in der Hinrunde.

817

Friday, March 29th 2019, 11:46pm

Gegen Bremen und heute war doch das System Bosz nur rudimentär zu sehen. Ich kann mir weder Vorstellen das Bosz dies so wollte noch das er etwas Verändert hat was zu diesem Ergebnis führte.

Beispiel 1: Gegen Düsseldorf oder auch gegen die Bayern usw. haben wir hinten den Ball oder wollen klären. Wir bolzen den Ball aber nicht wild nach vorne (wie heute kurz vor dem 1:2) sondern spielen zum freien Mann, der passt gleich mal weiter zum anderen immer schön im Dreieck. Alles mit Flachpass und wer gerade nicht den Ball hat in der Zone der läuft gerade sich etwas frei um Anspielbar zu sein.
Es machte keinen Unterschied ob da ein Bayernspieler, ein Wolfsburger, ein Freiburger oder anderer Gegner angelaufen war. Nie haben wir den Ball wil hoch weg oder durch einen schlechten Pass verloren und kassierten ein 1:2 wie heute. Heute habe ich dies nicht einmal gesehen. Nicht einmal.

Das ist aber ein Markenzeichen von Bosz sein System.

Beispiel 2: Wir wollen unser Spiel den Gegner Aufdrücken und Diktieren ja Dominieren. Das bedeutet nicht nur den Ball zu haben und damit Ballbesitz (manche schreiben immer dummen nutzlosen Ballbesitz) sondern wir wollen mit diesem Ball auch den Gegner mürbe spielen, oder zumindest ist das der Ansatz von Bosz. Ähnlich wie Pep will er durch das sichere Flachpasspiel die Dominaz haben das der Gegner ständig laufen muss, nicht sprinten aber laufen, verschieben und trotzdem nicht an den Ball kommt. Das will er auch drei vier Minuten lang so sehen. Ich übrigens auch. Irgendwann verschiebt der Gegner dann nicht mehr konzentriert, irgendwann läuft dann ein Gegner nicht mehr an und dann kommt die Lücke, der Moment wo wir dann mit unserer Qualität Effektiv das Tor machen.

Das bedeutet A: Geduld, Geduld und weiter viel Geduld. Das bedeutet auch hohe Passicherheit, gutes Mitdenken da ja stets ohne Ball selbst im Dreieck wieder frei gelaufen Anspielbar zu sein. Wer genau hinschaut sieht 3 bis 5 Spieler von uns laufen der Rest ruht sich aus. Somit können wir uns Erholen der Gegner nicht.

Das bedeutet B: Durch die hohe Qualität unserer Spieler stärken wir uns dadurch noch etwas und machen uns besser. Der Gegner, wie heute Hoffenheim, hätte gerade mal zwei drei Kontermöglichkeiten gehabt wie Düsseldorf und evetuell ein oder zwei Tore gemacht wenn sie so Effektiv der der BVB gewesen wären. Aber eher wohl nicht.

Das ist ein Merkmal auch vom Bosz System. Heute nix zu sehen.
Heute sahen wir zwar Ballbesitz aber keine Dominaz. Heute sahen wir kaum mehr als 45 Sekunden diese Ballbesitzphase und am Ende war stets der Ball schnell in die Spitze und dann entweder im Dribbling vergeigt oder per Pass verloren und Hoffenheim schaltete sofort um und wollte schnell durch unser Zentrum oder die Außen variabel uns Auskontern.

Nur ist das kein Knacken vom System Bosz. Das ist auch kein Auscoachen von Bosz durch Nagelsmann. Bosz wollte garantiert so nicht spielen und wollte auch nicht solche Ballverluste oder ständig wie bei Roger Schmidt in paar Sekunden blind Angelaufen in die Spitze kommen. Zumal Hoffenheim das clever machte und wir ständig in der selben Situation uns fest gelaufen haben oder dribbeln wollten.

Entweder haben wir dumme Spieler oder Hoffenheim Spieler die es besser können.

Dummer Ballbesitz war das. Ja... aber das ist nicht Bosz System.

Dann mal zu Kai. Er will Dribbeln auf den Aussen in eigener Hälfte gegen zwei. Ist das Bosz System? Wir haben wir das gegen die Bayern gemacht? Gegen Wolfsburg? Auf engen Raum Abgespielt, gelöst und wenn es 30 Sekunden gedauert hätte oder auch mal hinten herum aber nicht so. Das ist nicht Bosz System.


Bosz steht für was anderes und wenn unsere dummen Spieler es nicht hinbekommen müssen sie weg. Da will ich diesmal keine Gnade. Wer nicht mitzieht muss weg. Es geht nicht darum das sie es nicht können. Sie haben es in vielen Spielen gezeigt. Sie können es perfekt. Dies hat ihren Marktwert gesteigert. Das machte sie besser als ihr Talent. Es machte uns Erfolgreicher.

Jetzt spielen die Spieler wieder Müll. Zwei Spiele wo sie nicht das Bosz System spielen wollten. Wollte Peter Bosz anders spielen? Sich auf was auch immer beim Gegner einstellen? Taktisch oder sonst was? Nein! Er wollte wie jedes Spiel cleveren geduldigen Flachpass Ballbesitz ohne Ballverluste wo wir auf den Moment lauern und Eiskalt diesen nutzen. Siehe und Höre ihn nach dem Freiburg Spiel, nach dem Düsseldorf Spiel, nach dem Bayern Spiel und nach dem Bremen Spiel.

Es ist mir schleierhaft was Volland meint wenn er 100% einfach zu versieben und sich nun wieder mehr an die eigene Nase packen will. Was hat dieser Spieler bitte am System Bosz nicht verstanden? Ist er zu dumm einen Pass über 5m zu spielen oder sich frei zu laufen um den Ball auch zu sichern? Was meint Kai was er da dribbeln will in eigener Hälfte? Haben ihn die Nationalspieler etwa Flausen in den Kopf gesetzt um ihn schön durch den Wind zu jagen damit sie selbst mit ihren Clubs abschneiden? Was denken sich die Benders was sie da Veranstalten? Bolzen wie auf dem Bolz Platz? Und bitte was macht Tah eigentlich? in 4 Wochen was verlernt was vorher er so prima konnte? Weil was? Er keinen Bock hat ala Sokrates?

Wir wurden heute weder Ausgecoacht noch hatten wir keinen Plan B oder C. Wir hatten keinen Plan A weil unsere Spieler entweder keinen Bock mal wieder hatten oder zu dumm sind. Was anderes kann es nicht sein. Weder zu wenig Kraft noch zu wenig Frische im Kopf noch sonst was.

Es ist an der Zeit das die Spieler her zu spüren bekommen was Angesagt ist: Die Vorgaben des Trainers zu 100% umzusetzen. Keine große Fresse vor Spielen, keine Post auf Instra oder sonst wo sondern 100% das Spielen was der Trainer will. Und wenn die das nicht können weil zu dumm oder weil kein Bock müssen sie weg.

Du kannst so ein Spiel beginnen, ja. Aber wenn du 1:2 oder 1:3 hinten liegst und das kann immer passieren darfst du nicht sturr an deinem Systen festhalten. Du machst dich mit dem Ballgeschiebe nur selber mürde und müde weil du die Konter durch Sprints verteidigen musst. Da braucht man mehr Variabilität. Dieses Spiel ging eindeutig auf die Kappe von Bosz. Die gleichen Fehler wie in Dortmund.
Ich habe aber die Hoffnung und würde da auch Zeit reinstecken, um das weiter zu entwickeln, wenn diese Borniertheit abgelegt wird.

818

Friday, March 29th 2019, 11:48pm

Viele Worte. Nix gelernt.
Bosz will Ballbesitz .und Dominanzfussball. Das geht gegen individuell schlechtere Teams. Gegen gleiche wie Krasnodar,Gladbach,Bremen,Hoffenheim und co eben nicht- weil der Gegner das taktisch nicht mit macht.
Das ist ganz einfach .- und ein Nagelsmann schmunzelt - leider !!

Und so ging es in Dortmund auch -als die Gegner erst mal hinten dicht machten.
Wir haben nicht die Überklasse,um alle Gegner offensiv zu dominieren.
wenn Bosz nicht schnell umdenkt,ist er kürzer hier als Herrlich.

Du schreibst dies ja gerne weil dein geliebter Roger gefeuert wurde. Ok... sei dir verziehen wegen rosa Brille.

Aber kommen wir mal zu deiner Aussage: Hat Hoffenheim heute so gespielt das sich unser Bosz System nicht entfalten konnte oder haben unsere Spieler das System Bosz gar nicht gespielt?
Um das System Bosz ausser Kraft zu setzen musst du verhindern das wir Ballbesitz und damit Dominanz aufbauen können. Haben unsere Spieler das nicht gekonnt weil Hoffenheim das zerstörte oder weil wir hektisch waren, ungeduldig, schlechte Pässe spielten oder lange hohe Bälle oder gebolzt haben oder oder?

Du führst deren taktische Maßnahmen an um das System Bosz als gescheitert darzustellen. Das hätte nur alles nichts gebracht wenn unsere Spieler einfach so gespielt hätten wie gegen Freiburg. Du meinst, Freiburg hätte schlechtere Spieler und Hoffenheim bessere und deswegen konnten wir das nicht? Schau Dir mal das Spiel gegen Gladbach, Wolfsburg, Bayern oder Dortmund nochmals genau an.
Dortmund hatte in den ersten 25 Minuten trotz deren Qualität null Zugriff. Null. Wären wir auch nur im Standard Bosz Modus gewesen heute, glaubst du ernsthaft Hoffenheim hätte heute 4 Tore gemacht?

Vermutlich bist du nicht bereit zu verstehen weil deine Meinung zu fest ist und daher wird dir das hier oben wenig geben zum Nachdenken. Aber im Grunde schreibe ich das nicht für Dich sondern für andere Leser. Eventuell ist in 12 Monaten deine Meinung anders. Mal schauen. Bis dahin :LEV6
Schluss mit Komfortzone: Völler raus!

819

Friday, March 29th 2019, 11:56pm

Wenn Bosz' Spielidee funktionieren soll, brauchst du Sicherheit. Die Sicherheit z.B. ein paar Hütten vorgelegt zu haben. Zum einen, macht Volland die 2. Nummer rein, ist auch mehr Sicherheit da. Zum anderen hätten heute Alario und Paulinho früher auf den Platz gehört. Auf was hat Bosz gewartet? Das Wunder von Sinsheim?

820

Friday, March 29th 2019, 11:57pm

Gegen Bremen und heute war doch das System Bosz nur rudimentär zu sehen. Ich kann mir weder Vorstellen das Bosz dies so wollte noch das er etwas Verändert hat was zu diesem Ergebnis führte.

Beispiel 1: Gegen Düsseldorf oder auch gegen die Bayern usw. haben wir hinten den Ball oder wollen klären. Wir bolzen den Ball aber nicht wild nach vorne (wie heute kurz vor dem 1:2) sondern spielen zum freien Mann, der passt gleich mal weiter zum anderen immer schön im Dreieck. Alles mit Flachpass und wer gerade nicht den Ball hat in der Zone der läuft gerade sich etwas frei um Anspielbar zu sein.
Es machte keinen Unterschied ob da ein Bayernspieler, ein Wolfsburger, ein Freiburger oder anderer Gegner angelaufen war. Nie haben wir den Ball wil hoch weg oder durch einen schlechten Pass verloren und kassierten ein 1:2 wie heute. Heute habe ich dies nicht einmal gesehen. Nicht einmal.

Das ist aber ein Markenzeichen von Bosz sein System.

Beispiel 2: Wir wollen unser Spiel den Gegner Aufdrücken und Diktieren ja Dominieren. Das bedeutet nicht nur den Ball zu haben und damit Ballbesitz (manche schreiben immer dummen nutzlosen Ballbesitz) sondern wir wollen mit diesem Ball auch den Gegner mürbe spielen, oder zumindest ist das der Ansatz von Bosz. Ähnlich wie Pep will er durch das sichere Flachpasspiel die Dominaz haben das der Gegner ständig laufen muss, nicht sprinten aber laufen, verschieben und trotzdem nicht an den Ball kommt. Das will er auch drei vier Minuten lang so sehen. Ich übrigens auch. Irgendwann verschiebt der Gegner dann nicht mehr konzentriert, irgendwann läuft dann ein Gegner nicht mehr an und dann kommt die Lücke, der Moment wo wir dann mit unserer Qualität Effektiv das Tor machen.

Das bedeutet A: Geduld, Geduld und weiter viel Geduld. Das bedeutet auch hohe Passicherheit, gutes Mitdenken da ja stets ohne Ball selbst im Dreieck wieder frei gelaufen Anspielbar zu sein. Wer genau hinschaut sieht 3 bis 5 Spieler von uns laufen der Rest ruht sich aus. Somit können wir uns Erholen der Gegner nicht.

Das bedeutet B: Durch die hohe Qualität unserer Spieler stärken wir uns dadurch noch etwas und machen uns besser. Der Gegner, wie heute Hoffenheim, hätte gerade mal zwei drei Kontermöglichkeiten gehabt wie Düsseldorf und evetuell ein oder zwei Tore gemacht wenn sie so Effektiv der der BVB gewesen wären. Aber eher wohl nicht.

Das ist ein Merkmal auch vom Bosz System. Heute nix zu sehen.
Heute sahen wir zwar Ballbesitz aber keine Dominaz. Heute sahen wir kaum mehr als 45 Sekunden diese Ballbesitzphase und am Ende war stets der Ball schnell in die Spitze und dann entweder im Dribbling vergeigt oder per Pass verloren und Hoffenheim schaltete sofort um und wollte schnell durch unser Zentrum oder die Außen variabel uns Auskontern.

Nur ist das kein Knacken vom System Bosz. Das ist auch kein Auscoachen von Bosz durch Nagelsmann. Bosz wollte garantiert so nicht spielen und wollte auch nicht solche Ballverluste oder ständig wie bei Roger Schmidt in paar Sekunden blind Angelaufen in die Spitze kommen. Zumal Hoffenheim das clever machte und wir ständig in der selben Situation uns fest gelaufen haben oder dribbeln wollten.

Entweder haben wir dumme Spieler oder Hoffenheim Spieler die es besser können.

Dummer Ballbesitz war das. Ja... aber das ist nicht Bosz System.

Dann mal zu Kai. Er will Dribbeln auf den Aussen in eigener Hälfte gegen zwei. Ist das Bosz System? Wir haben wir das gegen die Bayern gemacht? Gegen Wolfsburg? Auf engen Raum Abgespielt, gelöst und wenn es 30 Sekunden gedauert hätte oder auch mal hinten herum aber nicht so. Das ist nicht Bosz System.


Bosz steht für was anderes und wenn unsere dummen Spieler es nicht hinbekommen müssen sie weg. Da will ich diesmal keine Gnade. Wer nicht mitzieht muss weg. Es geht nicht darum das sie es nicht können. Sie haben es in vielen Spielen gezeigt. Sie können es perfekt. Dies hat ihren Marktwert gesteigert. Das machte sie besser als ihr Talent. Es machte uns Erfolgreicher.

Jetzt spielen die Spieler wieder Müll. Zwei Spiele wo sie nicht das Bosz System spielen wollten. Wollte Peter Bosz anders spielen? Sich auf was auch immer beim Gegner einstellen? Taktisch oder sonst was? Nein! Er wollte wie jedes Spiel cleveren geduldigen Flachpass Ballbesitz ohne Ballverluste wo wir auf den Moment lauern und Eiskalt diesen nutzen. Siehe und Höre ihn nach dem Freiburg Spiel, nach dem Düsseldorf Spiel, nach dem Bayern Spiel und nach dem Bremen Spiel.

Es ist mir schleierhaft was Volland meint wenn er 100% einfach zu versieben und sich nun wieder mehr an die eigene Nase packen will. Was hat dieser Spieler bitte am System Bosz nicht verstanden? Ist er zu dumm einen Pass über 5m zu spielen oder sich frei zu laufen um den Ball auch zu sichern? Was meint Kai was er da dribbeln will in eigener Hälfte? Haben ihn die Nationalspieler etwa Flausen in den Kopf gesetzt um ihn schön durch den Wind zu jagen damit sie selbst mit ihren Clubs abschneiden? Was denken sich die Benders was sie da Veranstalten? Bolzen wie auf dem Bolz Platz? Und bitte was macht Tah eigentlich? in 4 Wochen was verlernt was vorher er so prima konnte? Weil was? Er keinen Bock hat ala Sokrates?

Wir wurden heute weder Ausgecoacht noch hatten wir keinen Plan B oder C. Wir hatten keinen Plan A weil unsere Spieler entweder keinen Bock mal wieder hatten oder zu dumm sind. Was anderes kann es nicht sein. Weder zu wenig Kraft noch zu wenig Frische im Kopf noch sonst was.

Es ist an der Zeit das die Spieler her zu spüren bekommen was Angesagt ist: Die Vorgaben des Trainers zu 100% umzusetzen. Keine große Fresse vor Spielen, keine Post auf Instra oder sonst wo sondern 100% das Spielen was der Trainer will. Und wenn die das nicht können weil zu dumm oder weil kein Bock müssen sie weg.

Du kannst so ein Spiel beginnen, ja. Aber wenn du 1:2 oder 1:3 hinten liegst und das kann immer passieren darfst du nicht sturr an deinem Systen festhalten. Du machst dich mit dem Ballgeschiebe nur selber mürde und müde weil du die Konter durch Sprints verteidigen musst. Da braucht man mehr Variabilität. Dieses Spiel ging eindeutig auf die Kappe von Bosz. Die gleichen Fehler wie in Dortmund.
Ich habe aber die Hoffnung und würde da auch Zeit reinstecken, um das weiter zu entwickeln, wenn diese Borniertheit abgelegt wird.

Veränderte Barca unter Pep seine Spielweise wenn sie mal 0:2 zurück lagen? Haben das die Bayern gemacht?
Beides nein. Im Gegenteil. Besonders dann, nach einem 1:3 musst du mit dem System Bosz noch mehr versuchen die Dominanz zu bekommen. Die Spieler müssen dann nicht an die ablaufende Zeit denken sondern in den Modus Ballbesitz, Absicherung und noch ruhiger zu spielen um Sicherheit zu gewinnen. Das mag in einem KO Spiel mit 10 Minuten auf der Uhr natürlich anders sein. Aber in einem Liga Spiel nicht. Da geht es dann auch um sicher aus der Nummer ohne weiteren Schaden zu kommen. Noch einmal versuchen Sicherheit in das eigene Spiel zu bekommen und schauen ob doch noch zwei drei Chancen raus springen für ein 2:3 oder gar 3:3.

Bosz macht doch keine Fehler indem er sagt spielt hektisch, Tah mach lange Bälle oder sagt Volland oder Kai los dribbelt mehr besonders in der eigenen Hälfte oder was auch immer. Er sagt auch nicht, werdet Unruhig und spielt so das Hoffenheim seine gesamte Qualität und Stärken voll Ausnutzen kann. Glaubst du ernsthaft er stellt das Tea, so ein das die Reihenweise so dumme Dinge machen?

Das System Bosz ist doch nun wirklich nicht kompliziert oder schwer zu spielen oder so Aufwendig. Da war ja das Schmidt System alleine von Kraft und Kopf her doppelt oder dreifach Aufwendiger.

Es gibt eine Voraussetzung für das System Bosz: Passicherheit und Laufbereitschaft. Das können unsere Spieler. Das haben sie doch nun oft bewiesen und wer von Aussen oder als Spieler nicht sah wie viel besser sie selbst dabei wurden und wie Erfolgreich sie damit wären hat einen an der Waffel. Ernsthaft, deren Talent und Qualität kamen doch da erst so richtig raus.
Wo war das denn heute zu sehen?
Schluss mit Komfortzone: Völler raus!