Werbung

Werbung

You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

281

Monday, October 24th 2016, 6:23pm

Das ist die Standardsperre. Gibt in den Nachrichten auch einen Beitrag dazu.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

282

Monday, October 24th 2016, 9:01pm

Die Begründung wieso er 2 und Bruma nur ein Spiel ist mit das idiotischste was ich bisher gelesen habe.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
HERRLICH RAUS!!!

283

Monday, October 24th 2016, 9:09pm

Gibt es noch andere Fälle, in denen das mal angewendet wurde?

284

Monday, October 24th 2016, 11:46pm

In der aktuellen Regelauslegung finde ich eine Notbremse im Strafraum (mit Versuch den Ball zu spielen), ja schon besser als ausserhalb.

Ersteres gibt Elfmeter und Gelb. Zweiteres direkten Freistoß, Rot und 1-2 Spiele Sperre......
Zitat tbg: Beim Calli hätte es so eine Situation nie gegeben - aber da hatte der Verein noch Leben und Seele und nicht den Charm der "Fähnchenschwenker" aus der Sparkassen Werbung ... #WirMachenDasMitDenRatschen

Zitat Hartmut: Vorne gewinnt man Spiele, hinten Meisterschaften. Bei uns funktioniert es in der Mitte.

285

Tuesday, October 25th 2016, 12:42am

Quoted

Außerdem besteht wohl auch ein nicht zu vernachlässigender Unterschied zwischen eigenen Ecken und gegnerischen Ecken.

Völlig richtig.
Und was noch viel weniger zu vernachlässigen ist:
Es gibt nicht eine Spielfläche um die 50 Meter Länge, sondern neben der gegnerischen Spielfeldhälfte in dieser Länge leider auch noch eine eigene in gleicher Länge.
Was den zugegebenermaßen lästigen Tatbestand nach sich zieht, dass die Entfernung aus dem gegnerischen in den eigenen Strafraum und umgekehrt nicht um die 40 Meter, sondern um die 80 Meter beträgt.

Wer nun ignoriert, dass man keinen Gegner daran hindern kann, während des Spiels die volle Spielfeldlänge von rund 100 Metern ausnutzen zu wollen;
und wer wider besseres Wissen meint, diese physischen Parameter (Spielfeldlänge plus Anwesenheit des Gegners in deren Gänze) dadurch aushebeln zu können, indem er den Gegner schlichtweg mit allen 10 eigenen Feldspielern im Dauerbetrieb in der gegnerischen Spielhälfte attackiert in dem Irrglauben, das Spielgeschehen damit dauerhaft innerhalb der halbierten (gegnerischen) Spielfeldlänge halten, und viel schlimmer noch, kontrollieren :LEV14 zu können;
der dokumentiert damit nicht etwa sein Genie als Taktikfuchs, sondern ganz im Gegenteil seinen mangelnden Respekt und seine mangelnde Achtung vor dem Gegner, will heißen seine eigene maßlose Arroganz.

Auch wenn es eigentlich in einen anderen Fred gehört:
Genau das ist es auf den Punkt gebracht, was wir hier seit gut 2 Jahren sehen.
Ohne Erleuchtung :LEV19, mit bloßen Augen.

Die pure Arroganz stinkt aus allen Knopflöchern, von den Chefsesseln über die sportlich Verantwortlichen bis hin zum letzten Bankdrücker.
Auch jede Menge Fans lassen sich diesbezüglich nicht lumpen.
Angesichts all dessen kann uns eigentlich gar nichts Besseres passieren, als dass uns das gesamte Konstrukt in Fetzen um die Ohren fliegt.

Das Schlimme ist, das ich mich durch solch unqualifizierte,unreflektierte und einfach nur auf "Meinung" zu reduzierenden Beiträge genötigt sehe, den Herrn Schmidt zu verteidigen, obwohl es in gewissen Fällen einfach faktisch nur einen Schuldspruch geben kann.
Dazu muss man aber - und hier meine ich MUSS - nicht "kann" - wie so oft , den banalen, gemeinen (im Sinn von allgemein) , nah an der Stupidität und Eingleisigkeit vorbeischrammenden Doofbürger ein bisschen studiert haben.
Als solcher stellt sich mir der "Bergische Löwe" dar. Schade. was für ein Name, was für eine Tradition. Da muss mehr Weitblick kommen, mehr Gerechtigkeit, mehr Verständnis in der Tiefe...- und viel weniger bösartiges Spiessbürgerdenken. Ich erwarte das von Bayer04-Fans mit Bezug auf historische und geographische Lokalcholoriten !

Die fett markierten Passagen in deinem Pamphlet sind die schlimmsten.

Es ist einfach eine Fussball-Philosophie, die Schmidt sich zu eigen macht, und an der er konsequent festhält und weiterentwickelt. Darin liegt keine Arroganz, sondern das, was auch "Forscher" brauchen, wenn sie nicht nur wiederkäuen wollen : Durchhaltevermögen. Eine Eigenschaft, die vielen Lohnabhängigen - oder Pöstchenabhängigen vollkommen verloren gegangen ist in der kapitalistischen Welt. Heute gilt umso mehr: wes Brot ich ess, des Lied ich sing. Das ist ein aus moralisch und ethischer Sicht absolut verabscheuungswidriger Geisteszustand.

Da ist Schmidt vollkommen anders. Erfrischend. Stur, ja ! -aber nicht arrogant. Sondern selbsbewusst. Auch in seinem Sinn. Wo endet das gesunde Selbstbewusstsein ?
aber für den Verein ein Profil, das endlich , endlich herausarbeitet, das "wir" (Bayer04) in der Fussballszene schon immer gemobbt wurden.
#Das beginnt schon in Opladen, und macht in Schlebusch keinen Halt.

Hier schreien auch viele Spinner rum, die denken, man holt mal soeben Platz 3 und 4 in der Abschlusstabelle, nur aufgrundf eines Kaders mit etwas mehr Geld. Da hatte der Roger Schmidt keinen Anteil dran...?

Dein letzter Absatz enttarnt Dich aber als einen ,der in jeder Dolchstosslegende gute Chancen auf eine Hauptrolle hätte. Und viele - auch die, welche ich weniger zu den "Angepassten" zähle, unterstützen in fachlicher und sogar menschlicher Sicht den Schmidt.

Nehme Dir bitte mehr Charakter von unseren Altvorderen, welche das Bergische Banner lange aufgrund zutiefst christlicher Überzeugung hochgehalten haben . Mit schmidt hat Bayer04 ein sportliches Profil, das der "Sportlobby" um Sky,DFB, teilweise Kicker und co. nicht passt.
Bedenke bitte, wie sehr diese Lobby " Gutes" an so Typen wie Beckenbauer lässt .

Schmidts Ausraster mit Beleidigung war unsportlich. Das passiert JEDEM engagierten, mit dem Herzen voll dabei seienden Trainer,Spieler,Zuschauer....
Diese "Vorbildsbedatte" ist einfach lächerlich. Auch so ein Pseudo- und Doppelmoralkonstrukt. Oder was machen wir mit Beckenbauer,Schily und Exkanzler Schröder ?

Wenn Du schon verbal da drauf haust, dann bitte auf die wirklich "Schuldigen".
Und gönne dem Bayer das, was er ist. Ein konzernabhängiger Fussballverein, der sich auch in einer kleinen Stadt zu einem grossen, internationalen Verein entwickelt hat.Mit allem drum und dran - auch Skandalen.. ;-)
Aber letztlich mit vielen anderen Trainern, nicht zuletzt aber auch mit Schmidts Dazutun in den letzten 3 Jahren am oberen Limit spielt.

ach oje, und das im Volland Thread...

286

Tuesday, October 25th 2016, 12:54am

Quoted

Außerdem besteht wohl auch ein nicht zu vernachlässigender Unterschied zwischen eigenen Ecken und gegnerischen Ecken.

Völlig richtig.
Und was noch viel weniger zu vernachlässigen ist:
Es gibt nicht eine Spielfläche um die 50 Meter Länge, sondern neben der gegnerischen Spielfeldhälfte in dieser Länge leider auch noch eine eigene in gleicher Länge.
Was den zugegebenermaßen lästigen Tatbestand nach sich zieht, dass die Entfernung aus dem gegnerischen in den eigenen Strafraum und umgekehrt nicht um die 40 Meter, sondern um die 80 Meter beträgt.

Wer nun ignoriert, dass man keinen Gegner daran hindern kann, während des Spiels die volle Spielfeldlänge von rund 100 Metern ausnutzen zu wollen;
und wer wider besseres Wissen meint, diese physischen Parameter (Spielfeldlänge plus Anwesenheit des Gegners in deren Gänze) dadurch aushebeln zu können, indem er den Gegner schlichtweg mit allen 10 eigenen Feldspielern im Dauerbetrieb in der gegnerischen Spielhälfte attackiert in dem Irrglauben, das Spielgeschehen damit dauerhaft innerhalb der halbierten (gegnerischen) Spielfeldlänge halten, und viel schlimmer noch, kontrollieren :LEV14 zu können;
der dokumentiert damit nicht etwa sein Genie als Taktikfuchs, sondern ganz im Gegenteil seinen mangelnden Respekt und seine mangelnde Achtung vor dem Gegner, will heißen seine eigene maßlose Arroganz.

Auch wenn es eigentlich in einen anderen Fred gehört:
Genau das ist es auf den Punkt gebracht, was wir hier seit gut 2 Jahren sehen.
Ohne Erleuchtung :LEV19, mit bloßen Augen.

Die pure Arroganz stinkt aus allen Knopflöchern, von den Chefsesseln über die sportlich Verantwortlichen bis hin zum letzten Bankdrücker.
Auch jede Menge Fans lassen sich diesbezüglich nicht lumpen.
Angesichts all dessen kann uns eigentlich gar nichts Besseres passieren, als dass uns das gesamte Konstrukt in Fetzen um die Ohren fliegt.

Das Schlimme ist, das ich mich durch solch unqualifizierte,unreflektierte und einfach nur auf "Meinung" zu reduzierenden Beiträge genötigt sehe, den Herrn Schmidt zu verteidigen, obwohl es in gewissen Fällen einfach faktisch nur einen Schuldspruch geben kann.
Dazu muss man aber - und hier meine ich MUSS - nicht "kann" - wie so oft , den banalen, gemeinen (im Sinn von allgemein) , nah an der Stupidität und Eingleisigkeit vorbeischrammenden Doofbürger ein bisschen studiert haben.
Als solcher stellt sich mir der "Bergische Löwe" dar. Schade. was für ein Name, was für eine Tradition. Da muss mehr Weitblick kommen, mehr Gerechtigkeit, mehr Verständnis in der Tiefe...- und viel weniger bösartiges Spiessbürgerdenken. Ich erwarte das von Bayer04-Fans mit Bezug auf historische und geographische Lokalcholoriten !

Die fett markierten Passagen in deinem Pamphlet sind die schlimmsten.

Es ist einfach eine Fussball-Philosophie, die Schmidt sich zu eigen macht, und an der er konsequent festhält und weiterentwickelt. Darin liegt keine Arroganz, sondern das, was auch "Forscher" brauchen, wenn sie nicht nur wiederkäuen wollen : Durchhaltevermögen. Eine Eigenschaft, die vielen Lohnabhängigen - oder Pöstchenabhängigen vollkommen verloren gegangen ist in der kapitalistischen Welt. Heute gilt umso mehr: wes Brot ich ess, des Lied ich sing. Das ist ein aus moralisch und ethischer Sicht absolut verabscheuungswidriger Geisteszustand.

Da ist Schmidt vollkommen anders. Erfrischend. Stur, ja ! -aber nicht arrogant. Sondern selbsbewusst. Auch in seinem Sinn. Wo endet das gesunde Selbstbewusstsein ?
aber für den Verein ein Profil, das endlich , endlich herausarbeitet, das "wir" (Bayer04) in der Fussballszene schon immer gemobbt wurden.
#Das beginnt schon in Opladen, und macht in Schlebusch keinen Halt.

Hier schreien auch viele Spinner rum, die denken, man holt mal soeben Platz 3 und 4 in der Abschlusstabelle, nur aufgrundf eines Kaders mit etwas mehr Geld. Da hatte der Roger Schmidt keinen Anteil dran...?

Dein letzter Absatz enttarnt Dich aber als einen ,der in jeder Dolchstosslegende gute Chancen auf eine Hauptrolle hätte. Und viele - auch die, welche ich weniger zu den "Angepassten" zähle, unterstützen in fachlicher und sogar menschlicher Sicht den Schmidt.

Nehme Dir bitte mehr Charakter von unseren Altvorderen, welche das Bergische Banner lange aufgrund zutiefst christlicher Überzeugung hochgehalten haben . Mit schmidt hat Bayer04 ein sportliches Profil, das der "Sportlobby" um Sky,DFB, teilweise Kicker und co. nicht passt.
Bedenke bitte, wie sehr diese Lobby " Gutes" an so Typen wie Beckenbauer lässt .

Schmidts Ausraster mit Beleidigung war unsportlich. Das passiert JEDEM engagierten, mit dem Herzen voll dabei seienden Trainer,Spieler,Zuschauer....
Diese "Vorbildsbedatte" ist einfach lächerlich. Auch so ein Pseudo- und Doppelmoralkonstrukt. Oder was machen wir mit Beckenbauer,Schily und Exkanzler Schröder ?

Wenn Du schon verbal da drauf haust, dann bitte auf die wirklich "Schuldigen".
Und gönne dem Bayer das, was er ist. Ein konzernabhängiger Fussballverein, der sich auch in einer kleinen Stadt zu einem grossen, internationalen Verein entwickelt hat.Mit allem drum und dran - auch Skandalen.. ;-)
Aber letztlich mit vielen anderen Trainern, nicht zuletzt aber auch mit Schmidts Dazutun in den letzten 3 Jahren am oberen Limit spielt.

ach oje, und das im Volland Thread...

:bayerapplaus :bayerapplaus :bayerapplaus
Das ist vielleicht das beste, was jemals in diesen Forum geschrieben wurde.
H₂C=C=O

This post has been edited 1 times, last edit by "rippi" (Oct 25th 2016, 1:00am)


287

Tuesday, October 25th 2016, 9:58am

In der aktuellen Regelauslegung finde ich eine Notbremse im Strafraum (mit Versuch den Ball zu spielen), ja schon besser als ausserhalb.

Ersteres gibt Elfmeter und Gelb. Zweiteres direkten Freistoß, Rot und 1-2 Spiele Sperre......
sieht man das stumpfes anwenden von regeln/ gesetzen ohne auslegung im einzelfall lebensunwirklich sind

ausserdem hat volland schon 90 min (1 spiel) gefehlt und hoffenheim (dadurch) gewonnen...

Tradition ist Bewahrung des Feuers und nicht Anbetung der Asche. Gustav Mahler


288

Tuesday, October 25th 2016, 11:06am

Quoted

Außerdem besteht wohl auch ein nicht zu vernachlässigender Unterschied zwischen eigenen Ecken und gegnerischen Ecken.

Völlig richtig.
Und was noch viel weniger zu vernachlässigen ist:
Es gibt nicht eine Spielfläche um die 50 Meter Länge, sondern neben der gegnerischen Spielfeldhälfte in dieser Länge leider auch noch eine eigene in gleicher Länge.
Was den zugegebenermaßen lästigen Tatbestand nach sich zieht, dass die Entfernung aus dem gegnerischen in den eigenen Strafraum und umgekehrt nicht um die 40 Meter, sondern um die 80 Meter beträgt.

Wer nun ignoriert, dass man keinen Gegner daran hindern kann, während des Spiels die volle Spielfeldlänge von rund 100 Metern ausnutzen zu wollen;
und wer wider besseres Wissen meint, diese physischen Parameter (Spielfeldlänge plus Anwesenheit des Gegners in deren Gänze) dadurch aushebeln zu können, indem er den Gegner schlichtweg mit allen 10 eigenen Feldspielern im Dauerbetrieb in der gegnerischen Spielhälfte attackiert in dem Irrglauben, das Spielgeschehen damit dauerhaft innerhalb der halbierten (gegnerischen) Spielfeldlänge halten, und viel schlimmer noch, kontrollieren :LEV14 zu können;
der dokumentiert damit nicht etwa sein Genie als Taktikfuchs, sondern ganz im Gegenteil seinen mangelnden Respekt und seine mangelnde Achtung vor dem Gegner, will heißen seine eigene maßlose Arroganz.

Auch wenn es eigentlich in einen anderen Fred gehört:
Genau das ist es auf den Punkt gebracht, was wir hier seit gut 2 Jahren sehen.
Ohne Erleuchtung :LEV19, mit bloßen Augen.

Die pure Arroganz stinkt aus allen Knopflöchern, von den Chefsesseln über die sportlich Verantwortlichen bis hin zum letzten Bankdrücker.
Auch jede Menge Fans lassen sich diesbezüglich nicht lumpen.
Angesichts all dessen kann uns eigentlich gar nichts Besseres passieren, als dass uns das gesamte Konstrukt in Fetzen um die Ohren fliegt.

Das Schlimme ist, das ich mich durch solch unqualifizierte,unreflektierte und einfach nur auf "Meinung" zu reduzierenden Beiträge genötigt sehe, den Herrn Schmidt zu verteidigen, obwohl es in gewissen Fällen einfach faktisch nur einen Schuldspruch geben kann.
Dazu muss man aber - und hier meine ich MUSS - nicht "kann" - wie so oft , den banalen, gemeinen (im Sinn von allgemein) , nah an der Stupidität und Eingleisigkeit vorbeischrammenden Doofbürger ein bisschen studiert haben.
Als solcher stellt sich mir der "Bergische Löwe" dar. Schade. was für ein Name, was für eine Tradition. Da muss mehr Weitblick kommen, mehr Gerechtigkeit, mehr Verständnis in der Tiefe...- und viel weniger bösartiges Spiessbürgerdenken. Ich erwarte das von Bayer04-Fans mit Bezug auf historische und geographische Lokalcholoriten !

Die fett markierten Passagen in deinem Pamphlet sind die schlimmsten.

Es ist einfach eine Fussball-Philosophie, die Schmidt sich zu eigen macht, und an der er konsequent festhält und weiterentwickelt. Darin liegt keine Arroganz, sondern das, was auch "Forscher" brauchen, wenn sie nicht nur wiederkäuen wollen : Durchhaltevermögen. Eine Eigenschaft, die vielen Lohnabhängigen - oder Pöstchenabhängigen vollkommen verloren gegangen ist in der kapitalistischen Welt. Heute gilt umso mehr: wes Brot ich ess, des Lied ich sing. Das ist ein aus moralisch und ethischer Sicht absolut verabscheuungswidriger Geisteszustand.

Da ist Schmidt vollkommen anders. Erfrischend. Stur, ja ! -aber nicht arrogant. Sondern selbsbewusst. Auch in seinem Sinn. Wo endet das gesunde Selbstbewusstsein ?
aber für den Verein ein Profil, das endlich , endlich herausarbeitet, das "wir" (Bayer04) in der Fussballszene schon immer gemobbt wurden.
#Das beginnt schon in Opladen, und macht in Schlebusch keinen Halt.

Hier schreien auch viele Spinner rum, die denken, man holt mal soeben Platz 3 und 4 in der Abschlusstabelle, nur aufgrundf eines Kaders mit etwas mehr Geld. Da hatte der Roger Schmidt keinen Anteil dran...?

Dein letzter Absatz enttarnt Dich aber als einen ,der in jeder Dolchstosslegende gute Chancen auf eine Hauptrolle hätte. Und viele - auch die, welche ich weniger zu den "Angepassten" zähle, unterstützen in fachlicher und sogar menschlicher Sicht den Schmidt.

Nehme Dir bitte mehr Charakter von unseren Altvorderen, welche das Bergische Banner lange aufgrund zutiefst christlicher Überzeugung hochgehalten haben . Mit schmidt hat Bayer04 ein sportliches Profil, das der "Sportlobby" um Sky,DFB, teilweise Kicker und co. nicht passt.
Bedenke bitte, wie sehr diese Lobby " Gutes" an so Typen wie Beckenbauer lässt .

Schmidts Ausraster mit Beleidigung war unsportlich. Das passiert JEDEM engagierten, mit dem Herzen voll dabei seienden Trainer,Spieler,Zuschauer....
Diese "Vorbildsbedatte" ist einfach lächerlich. Auch so ein Pseudo- und Doppelmoralkonstrukt. Oder was machen wir mit Beckenbauer,Schily und Exkanzler Schröder ?

Wenn Du schon verbal da drauf haust, dann bitte auf die wirklich "Schuldigen".
Und gönne dem Bayer das, was er ist. Ein konzernabhängiger Fussballverein, der sich auch in einer kleinen Stadt zu einem grossen, internationalen Verein entwickelt hat.Mit allem drum und dran - auch Skandalen.. ;-)
Aber letztlich mit vielen anderen Trainern, nicht zuletzt aber auch mit Schmidts Dazutun in den letzten 3 Jahren am oberen Limit spielt.

ach oje, und das im Volland Thread...

Ein fantastischer Beitrag. Besser kann man es nicht ausdrücken. :bayerapplaus

289

Tuesday, October 25th 2016, 2:37pm

Quoted

Ein fantastischer Beitrag.

Ist er das?
Wo er doch nicht im geringsten etwas an der enormen Fallhöhe von jenem Ross ändert, auf dem viele hier sitzen?

Im Fußball beackern (beim Anpfiff :D) nun mal 22 Spieler den Platz, und nicht nur die 11 des eigenen Teams.
Wessen Gedanken und Argumente (fast) jeden Gegner von vornherein geringschätzen, weil sich alles immer nur um das "vom Papier/Marktwert her überlegene" Personal des eigenen Teams dreht, der sollte sich nicht wundern, wenn der Schuss nach hinten losgeht.

Sätze, die z.B. mit "Gegen Mannschaften wie Hoffenheim kann es nicht der Anspruch von Bayer 04 sein ..." beginnen, belegen diesen Narzissmus:
Alles, was nicht mindestens FC Bayern heißt, gehört besiegt, und alles andere als die Erfüllung der nur völlig natürlichen Erwartung auf 3 Punkte ist undenkbar, basta.

Mehr Arroganz, als sich in dieser Denke offenbart, geht nicht.
Bayer 04 Leverkusen.
Weil seit 1904 drin ist, was drauf steht.

290

Tuesday, October 25th 2016, 10:11pm

Das hätte heute der Wendepunkt werden können. 2 Tore fürs Selbstbewusstsein und dann so ein Elfer :LEV16

291

Tuesday, October 25th 2016, 10:15pm

Hoffentlich hat dieses Katastrophenspiel auch noch was Gutes und der Knoten bei ihm ist nun geplatzt...

292

Thursday, November 3rd 2016, 8:05am

The Guardian:

90+4 min: Great play from Volland, who runs the ball into the corner to hold it up and waste time. He wins a corner off Dele Alli, right in front of the Leverkusen fans. It’s played short, obviously, then Bayer win another corner, followed by a throw-in. This is a masterclass in running down the clock and their fans are loving it!

293

Friday, November 11th 2016, 11:21pm

Kevin hat ein Tor geschossen. Nur leider nicht für den SVB. :LEV5
W11 - Liga 1 (Saison 19/20) Red Bull Bird

Sommer, Sippel - Mukiele, Trimmel, Klünter, Brosinski, Collins - de Guzman, Darida, Prömel, Khedira, Kampl, Steffen, Cauly - Werner, Waldschmidt,Ingvatsen, Cordova

294

Saturday, November 12th 2016, 10:46am

Kevin hat ein Tor geschossen. Nur leider nicht für den SVB. :LEV5
kommt schon noch :LEV19 :levz1

295

Saturday, November 12th 2016, 12:26pm

Das Tor tat ihm sicherlich gut, auch wenn nur gegen San Marino war. Vlt gibt ihm das zumindest wieder Selbstvertrauen und Sicherheit.
Schwarz und rot ein Leben lang!

296

Saturday, November 12th 2016, 1:37pm

Das Tor tat ihm sicherlich gut, auch wenn nur gegen San Marino war. Vlt gibt ihm das zumindest wieder Selbstvertrauen und Sicherheit.
Er hat für den SVB doch auch schon getroffen in einem Pflichtspiel. Sogar doppelt. Ist wohl aufgrund des dann im gleichen Spiel verschossenen Elfers in Vergessenheit geraten. Ich denke mal, dass das trotzdem der Knotenlöser war. Er wird schon noch seine weiteren Tore und Vorlagen machen für uns. :LEV2

297

Saturday, November 12th 2016, 11:35pm

Ich hoffe es mal. Bisher bleibt er deutlich unter den Erwartungen.
W11 - Liga 1 (Saison 19/20) Red Bull Bird

Sommer, Sippel - Mukiele, Trimmel, Klünter, Brosinski, Collins - de Guzman, Darida, Prömel, Khedira, Kampl, Steffen, Cauly - Werner, Waldschmidt,Ingvatsen, Cordova

298

Monday, November 14th 2016, 6:52pm

Das Tor tat ihm sicherlich gut, auch wenn nur gegen San Marino war. Vlt gibt ihm das zumindest wieder Selbstvertrauen und Sicherheit.
Er hat für den SVB doch auch schon getroffen in einem Pflichtspiel. Sogar doppelt. Ist wohl aufgrund des dann im gleichen Spiel verschossenen Elfers in Vergessenheit geraten. Ich denke mal, dass das trotzdem der Knotenlöser war. Er wird schon noch seine weiteren Tore und Vorlagen machen für uns. :LEV2
Sorry, ist durch die Begleitumstände in Vergessenheit geraten. Habe das Pokalspiel nicht sehen können. Aber in den BuLi Spielen wirkte er bisher auf mich wie eine Mischung aus übermotiviert und glücklos. Daher hoffe ich auf weitere Erfolgserlebnisse für ihn. Wenn er in echt nur so einschlagen würde wie in meinem Ultimate Team :LEV14 :D Das wird noch :bayerapplaus
Schwarz und rot ein Leben lang!

299

Tuesday, November 15th 2016, 11:30pm

Kevin hat schon wieder ins Tor getroffen. Leider nicht für den SVB und außerdem zählte es nicht.
W11 - Liga 1 (Saison 19/20) Red Bull Bird

Sommer, Sippel - Mukiele, Trimmel, Klünter, Brosinski, Collins - de Guzman, Darida, Prömel, Khedira, Kampl, Steffen, Cauly - Werner, Waldschmidt,Ingvatsen, Cordova

300

Friday, November 18th 2016, 10:57pm

Zu langsam, keine Durchsetzungskraft, keine Spielübersicht, keine guten Zuspiele, kein Timing... zünden diese 20 Millionen Euro noch?
Liegt es am Umfeld, liegt es am Trainer, liegt es an ihm Aktuell?
Schluss mit Komfortzone: Völler raus!