Posts by v1nce

    https://www.90min.de/posts/mou…en-wechsel-premier-league


    Newcastle ist schon mal nicht zeitnah ein CL-Sieg Kandidat.

    Versteh den Artikel auch nicht. Wenn diaby sagt er will die ganz großen Spiele, dann kennt der auch genau die aktuellen Angebote aus der Kategorie Newcastle oder West Ham. Das ist doch unsere größte Sorge dass der zu so einem mittelklassigen Geldhaufen Ja sagen könnte. Will er also nicht. Und bei Real Madrid auf der Bank hocken und die WM verpassen will er auch nicht. Also noch ein Jahr Bayer mit CL, oder eben das Preisschild von 100 Mio. Was am Ende dann realistische 70 werden.

    Ich bin mit der Situation ganz zufrieden so wie sie ist.

    Toni Kroos ist bei Madrid kein Stammspieler mehr und längst nicht mehr so gut. Aber für uns reichts. 100.000 Handgeld, 3 Millionen Gehalt und fertig.

    Ich hab' hier ein paar Nullen gefunen. Hast du die bei deinen Zahlen vergessen?

    Hier: 0000

    Spontane Idee: Nmecha von Wolfsburg holen, ein Jahr hinter Schick zum Stürmer 2 machen, zur Not könnte der auch mal so einen halben Aussen spielen und die Perspektive ist, sich als Schicks Nachfolger zu empfehlen.

    Was meint ihr?

    Schick halte ich aber für so vernünftig, dass er sich auf einen Deal/Absprache für Sommer 2023 einlässt ohne zu murren. Bei Diaby hätte ich meine Zweifel

    Bei Diaby haben wir den Vorteil, dass der WM spielen will. Der wird eher nicht riskieren irgendwo in England unterzugehen und sein Ticket für den Winter zu verpassen. Da sind wir die sicherste Option. Hoffe das reicht als Grund zu bleiben.

    Dem Schick ist das egal. Aber ich würde ihn auch vernünftiger einschätzen.

    Gerade im Kicker gelesen. Magath setzt den auf die 6.

    Soll in Berlin n bisschen Verantwortung übernehmen, hat aber anscheinend einfach keinen Bock mehr auf den ganzen Hertha-Murks.


    Ich sag auch eher, der ist nix für uns. Aber ablösefrei für die Breite, ob auf der sechs oder in der Innenverteidigung? Vielleicht doch?


    Edit: Quelle

    Nun, ich bin Bayer Fan seit 42 Jahren. Und feiern durfte ich demnach alle 21 Jahre einen Titel.
    E.I.N.E.N !
    Wir dümpeln immer auf einer nahezu konstanten Linie daher, mit leichten Ausrutschern nach oben oder unten.
    Sonst passiert hier nix. Gar nix.
    Frankfurt, Bremen, Kaiserslautern, Stuttgart, Wolfsburg, Dortmund, Nürnberg!!! und Schalke haben in den letzten fast 30 jahren mehr geholt als wir.
    Ok, einige sind runter gegangen und nicht wieder hoch. Aber mir sind 40 Jahre Erstligazugehörigkeit ohne Abstieg sowas von egal. Lieber 2 mal runtergegangen und dafür 2 Titel mehr geholt.

    Bin absolut anderer Meinung. Klar, n Titel hätte irgendwo mal drin sein müssen und auch gut getan. Aber ich bin stolz darauf, dass wir konstant in der ersten Liga sind. So ein Absturz wie Hamburg, Bremen, Schalke, Gladbach mehrmals, Köln ständig, Kaiserslautern Alter... Das würde doch sehr schmerzen und geht überall mit Missmanagement, Überschuldung, Zerwürfnissen und Krawall einher. Dortmund hat sich auch mal fast in den Ruin gewirtschaftet. Das ist mir als Außenstehender schon peinlich und als Fan würde ich mir die Haare ausreißen.
    Ich weiß ihr haut mir jetzt auf den Deckel, aber der FC Bayern, so wie er finanziell und strategisch geführt wird, ist für mich ein Vorbild und ich bin stolz darauf, wie wir aufgestellt sind und was wir mit unseren Möglichkeiten machen. Ich brauch kein FC Barcelona-Wirtschaften hier. All die obengenannten Vereine sind oder waren Huan der Misswirtschaft und der Überheblichkeit.

    Ist kein Wunsch, aber kennt sich jemand in der russischen Liga aus?


    Der Fußball-Weltverband FIFA hat ein vorübergehendes Transferfenster für ausländische Spieler und Trainer bei Vereinen in Russland und der Ukraine geöffnet. D.h. ausländische Spieler können ihre Kontrakte einseitig bis zum 30. Juni aussetzen. Somit gelten diese Spieler und Trainer bis zum 30. Juni 2022 als vertragslos und es ihnen daher freisteht, ohne irgendwelche Konsequenzen einen Vertrag mit einem anderen Verein zu unterzeichnen", teilte die FIFA mit. Die Wechselfrist gilt bis zum 7. April und ein Verein darf maximal zwei Spieler verpflichten.

    Bei allem Verständnis für die Situation, aber ist man als Spieler nicht auch beim russischen Verband gemeldet und beim russischen Verein angestellt? Wie kann die FIFA hier geltende Verträge für ungültig erklären? Müsste das nicht zumindest erstmal durch den CAS laufen?
    Ist hier jemand, der internationales Sportrecht studiert hat?!

    Naja, wir haben dieses Jahr den Vorteil dass im Winter ne WM ansteht. Wer will denn wechseln und dank einem ersten halben Jahr Eingewöhnung im neuen Verein die Nominierung zur WM verpassen?

    Die spielen doch klugerweise die Hinrunde mit Bayer CL und haben beste Chancen aufs Turnier.

    Gerade Diaby, Frimpong, Bakker, Wirtz.

    N Schick ist in Tschechien eh gesetzt. Aber trotzdem kann ich mir vorstellen dass n Wechsel nach der WM attraktiver ist.

    Die werden ihre Gründe haben, warum es nicht mehr JAKO sein soll. Und wenn es nur mehr Geld ist. Auch fein.

    Aber ich habe mal gegoogelt und nichts schönes von Castore gefunden, ausser: " Wir sind Möchtegern-Gentlemen und spielen Golf oder Tennis, deswegen sehen unsere Klamotten aus wie von alten Leuten. Aber sie sind aus Plastik, deswegen sind sie cool."

    CASTORE PARTNERSCHAFT - VORTEILE & NACHTEILE FÜR MITTLERE TEAMS IM GEGENSATZ ZU VERTRÄGEN MIT GROSSEN MARKE

    Vorteile

    • Individuelle Designs und mehr Input erlaubt
    • Geringere Vorlaufzeit (6 Monate statt 18 Monate für die großen Club-Trikots der großen Marken)
    • Mehr Agilität bei der Bereitstellung zusätzlicher Trikots
    • Wachstumsmodell mit Anreizen, von dem beide Parteien profitieren, wenn mehr Trikots verkauft werden

    Nachteile

    • Mehr Risiko als bei einem Vertrag mit einer großen Marke
    • Kunden haben keine Erfahrung mit der Marke und ihren Produkten
    • Weniger fester Geldbetrag aus dem Deal
    • Weniger Erfahrung im Allgemeinen
    • Kleinere Marken haben keine großen Rücklagen - es besteht immer das Risiko einer Pleite

    Quelle: https://www.nurfussball.com/20…n-die-premier-league.html

    Die ganzen auf Dortmund fokusieten Spielanalysen sind auch reichlich albern: keine Einstellung, mangelnde Zweikampfführung und all die Klischees, die man von unserern Niederlagen kennt.


    Das geht meines Erachtens an der Sache völlig vorbei. Wenn wir so spielen woe gestern, was willste da groß machen? Vom ersten Tor abgesehen waren unsere Tore eigentlich nicht zu verteidigen. Das Tor von Wirtz ist perfekt ausgespielt, der Freistoß von Andrich passt genau (und aus der Position kann Kogel auch nicht die komplette Ecke zumachen), die Abnahme von Tah ist Tor des Monats-Niveau und der letzte Konter auch technisch einwandfrei abgeschlossen.


    Aber dass der Bayer an einem guten Tag einfach eine Nummer zu groß für Dortmund ist, passt halt nicht ins 'Narrative'. Ist uns auch schon diese Saison gegen Bayern passiert; man kann halt auch einfach mal anerkannen, wenn der Gegner besser war.

    Ich hab das Spiel zum Glück auf ESPN geguckt und ja, das hat Spaß gemacht. Die englischen Kommentatoren haben nämlich das ganze Spiel genau so kommentiert. Dass der Bayer heute dem BVC- überlegen ist und wie geiler Fussball das doch ist. Wie die das 2:1 gefeiert haben war so geil. Außerdem war der frimpong nach Abpfiff am Mikro und hat auf Englisch erzählt wie er das Spiel so fand. Macht ja auch Spaß dem kleinen zuzuhören. :thumbup:

    Der ist so n bisschen das was der Amiri mal werden sollte. Wenn der rechts/halbrechts vor dem Frimpong spielt, dann wird der schon Spaß machen.