Posts by lalaland3

    Wenn er so weiterspielt, werden die Angebote aus England kommen. Tah möchte aber nur nach München?

    So wie Anton sich für uns entschieden hat, wegen besseren sportlichen Perspektive und persönlichen Gespräch mit Alonso!

    Was heute gilt, kann morgen wieder komplett anders sein.

    Am Tag X ist Spieler A glücklich und möchte verlängern. An Tag Y unterschreibt er dann doch woanders.


    Wenn in England Transferkarussell bei den Großen in der IV in Gang geraten sollte, könnte Angebot von einem Top-Verein kommen.

    Wenn da ein Verein mit höherem Gehalt als Bayern kommt (und das wäre für die gar kein Problem) und gar CL, wird Tah bestimmt nicht abgeneigt sein.

    Aber auch außerhalb von den 4 CL-Teilnehmern (City, Liverpool, Arsenal, Aston Villa) gibt es noch paar, die gleiche oder evtl. gar mehr Ablöse und Gehalt zahlen können. Aus den Top 9 sehe ich alle dazu in der Lage: Chelsea, United, Tottenham, Newcastle, West Ham.

    Natürlich sportlich evtl. uninteressanter als Bayern, dafür bei einigen wohl mehr Gehalt.

    Grade Chelsea und United haben letzte Jahre deutlich mehr Ablöse und Gehalt rausgehauen für meiner Meinung nach schwächere Spieler. Und sehe da keine Abkehr von der Einkaufspolitik.

    Nur mal so als Hinweis, bis Oktober/November wurden unsere Trikots in sämtlichen Versionen bei 11teamsports teilweise mit 40% Rabatt verramscht.

    Im Januar/ Anfang Februar war es in den Shops kein Problem ein Heimtrikot (auch Pro) oder Auswärtstrikot (auch Pro) zu kaufen.


    Ebenfalls war die Red Black Edition etliche Tage erhältlich und die Pokaledition wurde noch in Berlin angeboten.

    Ich beziehe mich nur auf online im originalen Shop.


    Die normale Trikot-Version war auch schon im Januar in XL kurz ausverkauft. Zumindest an Tag X-Y, wo ich kaufen wollte. Danach kann ich Situation erst wieder erst ab März beurteilen, wo es nonstop für mich nichts zu holen gab. Evtl hab ich einfach schlechten Tag im Januar erwischt für die Größe.


    Die Pokaledition waren in XL und XXL innerhalb 30Minuten weg.

    Ich war 30Minuten vor Verkauf auf Homepage. Und direkt im Warteraum, als es losging. Ca. 30Minuten später konnte ich bestellen, aber schon alle XL und XXL weg.

    Dass man vor Ort noch Trikots kaufen konnte oder Fan-Shop noch massig auf Vorrat hatte, zweifle ich nicht an.

    Aber im Jahr 2024 online bei uns ein Trikot in Normalvariante in Größe XL oder XXL zu bestellen, war enorm schwer.

    Eher ist man für alle Spiele an Tickets gekommen (samt Home-Coming und Finale).

    Ich konnte sowohl auswärts Tickets Dortmund und Frankfurt kaufen ohne Probleme. Zudem DFB-Pokal-Finale und Dublin (letzteres verzichtet).

    Aber wenn ich Mail über Verfügbarkeit bekomme hatte, war ich immer am selben Tag noch auf der Homepage - manchmal wenige Minuten nach der Mail. Jedes mal leer ausgegangen.


    Und ja im Herbst war es natürlich kein Problem ein Trikot zu kaufen. Ich selbst habe auch Sonderedition mit schwarzer Aufschrift.

    Vielleicht habe ich es überlesen, aber wir scheinen beim Emirates-Cup in London teilzunehmen. Das Spiel vs. London wird am 07.08 sein, das Spiel vs. Lyon dann vermutlich am 09.08?!

    Würde ich begrüßen. Freundschaftsspiele auf hohen Niveau braucht man in der Zeit sowieso. Und so ein kleines Turnier macht das dann noch etwas attraktiver.


    Aber nehmen nicht immer 4 Mannschaften daran teil und gibt nur 2 Spiele pro Mannschaft, die am selben Tag stattfinden.

    Sprich am 7. August gegen Arsenal und dann am 11. August gegen den vierten Teilnehmer.

    Lyon spielt dann am 7. August gegen den vierten Teilnehmer.

    Wir würden in dem Fall also nicht gegen Lyon spielen.


    So war es zumindest in Vergangenheit laut Wikipedia.

    Natürlich ist Kritik erlaubt. Sie sollte sich halt nur an den Gegebenheiten und Möglichkeiten orientieren. Glaubt doch wohl nicht wirklich jemand, man (Bayer und Castore, sowie andere Trikotverkäufer) ließe mal eben ein paar hunderttausend Euro Umsatz sausen, wenn "man doch locker hätte nachproduzieren können", oder?

    Ganz sicher nicht. Es wird garantiert Gründe geben, aber wegen zu wenig Nachfrage ist meiner Meinung nach ausgeschlossen.


    Jetzt mal etwas Verschwörung. Keine Fakten. Nur Spekulation!


    Spekulation 1:

    Castore hatte ohnehin große Probleme mit Qualität der Produktion. Über Lieferengpässe und minderwertige Qualität gab es bei englischen Vereinen massig Berichte. Sie haben einfach nicht mit der Nachfrage gerechnet und waren schlicht und einfach nicht in der Lage nachproduzieren.

    Oder sie wollten nicht, da sie Qualität gewährleisten wollten. Zwei englische Clubs sind aufgrund der Qualität abgesprungen.

    Jetzt schnell irgendwas hochfahren und dann massig Beschwerden über kaputte oder schlecht verarbeitete Trikots bekommen, wäre fatal für das Image.


    Spätesten nachdem Aston Villa gekündigt hat, wird es eine Analyse und evtl. Umstellung gegeben haben.

    Evtl. wurden sogar Produktionsstätten vorläufig geschlossen, bis Probleme behoben wurden.

    Es würde mich nicht wundern, wenn sie ohnehin mit Ach und Krach die ausgemachten Lieferzahlen produziert haben. Wir sind ja nicht der einzige Kunde.

    Eine große Nachproduktion war evtl. nicht drin.


    Spekulation 2:

    Oder man hat sich schlicht und einfach mit Nachfrage verschätzt. Sei es von Verein oder Castore.


    Aber dass Nachfrage so gering gewesen sein soll, dass es sich nicht gelohnt hat, glaube ich nicht.

    Na, das ist doch prima und was sich jeder Verkäufer nur wünschen kann!

    Oder will jemand allen Ernstes, daß die Dinger noch jahrelang mangels Nachfrage verramscht werden und schließlich auf irgendwelchen ominösen Müllhalden "umweltverschönernd" entsorgt werden?

    Natürlich nicht.

    Aber trotzdem schade, dass komplette Rückrunde es schwer war ein Trikot zu erwerben. Und letzten 3 Monate quasi unmöglich (zumindest online). Übrigens schon im Januar war sie mal ausverkauft, da wollte ich spontan als Geschick eins holen. Wie es sonst von Januar-März aussah, kann ich nicht sagen.


    Die Diskrepanz Angebot und Nachfrage war extrem hoch und nicht nur die letzten 4 Monate. Die Nachfrage war schon im Januar extrem hoch und Angebot klein. Da hätte man locker noch nachproduzieren können.

    Da finde ich die Kritik zulässig. Ich persönlich war sehr enttäuscht. Punkt aus. Und viele andere eben auch. Das kann man mir leider nicht schönreden mit super für die Verkäufer und Umwelt. An mir haben sie 300-400€ weniger Einnahmen gehabt, das ist Fakt.

    Jetzt ernsthaft? Kann doch nicht sein, dass da nix mehr da ist? Ich denke eine gewisse Nachfrage wirds doch weiterhin geben.

    Du hast wohl die Diskussion im Trikot-Thread verpasst.
    Ich habe über Online-Shop seit März probiert ein Trikot in meiner Größe zu bekommen und keine Chance gehabt. PS eines hab ich zum Glück letztes Jahr gekauft, aber wollte mir im Bestfall alle drei Varianten mit Beflockung holen.


    Habe bei allen Trikots Benachrichtigung angehabt, wöchentlich reingeschaut und sogar halbe Stunde vor Verkauf der Sondertrikots auf Homepage gewesen. Leider nicht einmal XXL oder XL zu haben gewesen.

    Ich hatte sogar zweimal angefragt per Mail. Beide Male nicht auf Frage eingegangen und auf Benachrichtigungsfunktion hingewiesen.

    Direkt nach Saisonende wurde dann drauf hingewiesen, dass letzte Trikots verkauft werden.

    Das ist aus. Da kommt nichts mehr.

    Richtig. Das war bei Sokratis so, und bei Auba auch. Für nächste Saison sehe ich Dortmund nicht über uns. Und mehr Antipathie kann ich eigentlich gar nicht mehr haben, nach der Kohler Schwalbe, nach Watzkes ständigen Fernsehgeld Forderungen, nachdem sie (Verein und Fans) glauben sie sind die größten, und sie sind ja auch der Traditionsverein und und und.


    Transfermäßig sehe ich uns attraktiver als den BVB, aber mindestens auf Augenhöhe.

    Ich denke aber mal, dass Dortmund deutlich mehr Gehalt bieten wird als wir.

    Die waren und werden im Gehalts-Etat vor uns stehen.

    Mit Hummels und Reus zwei Top-Verdiener gegangen.

    Sancho und Maatsen auch wieder weg. Dazu Wolf und Morey.

    CL Quli haben sie auch leider geschafft und mit Teilnahme an dieser Club-WM soll man angeblich 50Mio sicher haben...


    Aber alle anderen Punkte sprechen für uns. Größere Fan-Base und Stadion dürften für die meisten Profis kein Faktor sein.

    Lt Calcio Mercato sind wir (neben anderen) an Rafa Marin interessiert: https://www.calciomercato.it/2…rno-piu-rafa-marin-cm-it/

    Wurde schon mal vor paar Monaten darüber berichtet. Hier wurden wir nur nochmal aufgegriffen.
    Real will nur verleihen oder eine "niedrigere" Rückkaufoption.

    Das steht zumindest in beiden Artikel.

    Ich denke, dass wenn ein Tah-Ersatz geholt wird, dieser fest verpflichtet wird.

    Wenn er also einschlagen sollte, wäre er schnell wieder weg.


    Alles richtig, aber es gibt wie immmer Umgehungsmöglichkeiten. Die Parteien können sich mündlich (verboten aber nicht beweisbar) auf einen Vertrag in einem Jahr einigen und den dann in einem Jahr verschriftlichen. Oder man gibt eiin einseitiges (aber bindendes) Vertragsangebot ab (die vorherigen Verhandlungen sind verboten, werden durch das Angebot aber nicht bewiesen - so kann man der anderen Vertragspartei Sicherheit über die lediglich mündliche Einighung hinaus geben).


    Wir können es drehen und wenden wie wir wollen - es spricht so ziemlich alles dafür dass Tah und Bayern sich einig siond und nur über die Höhe der Ablöse verhandelt wird - ich denle das dauert noch eine ganze Weile.


    Letztlich wird man sich wahrscheinlich einigen. Ich will Tah nicht schlechter machen als er ist - die letzte Saison war superklasse - in einem auf (auch) ihn zugeschnittenen System mit dehr vielen Anspielstationen (Nebenleute und MF). Ob das auc bei Bayern so funktionieren wird - andere Frage (glaube ich nicht). Große Schwächung für uns, ggf. keine so große Verstärkung für Bayern.

    Sie könne sogar bis in letzte Vertrags-Detail alles aushandeln. Das wäre nicht verboten.

    Sie können sogar schriftlich alles niederschreiben. Auch nicht verboten. Lediglich können sie keinen Vertrag schließen. Weder mündlich noch schriftlich.

    Fertiger Vertrag kann in der Schublade bei beiden Seiten schon liegen, aber unterschrieben werden, darf er erst ab 1.Januar. Bis dahin kann jede Seite noch ihre Meinung ändern.


    Auch ein einseitiges, bindendes Vertragsdokument wäre verboten! Das wäre nichts anderes wie ein Vertrag zwischen Spieler A und Verein B.

    Das geht nicht.

    Also, auch wenn man alles ausgehandelt hat und beide Seiten es wollen, könnte jede Seite sich noch umentscheiden.


    Und selbst wenn man es illegal macht und man einen Vertrag mit falschem Datum unterschreibt, der in Schublade liegt und dann im Januar vorgestellt wird, könnte jede Parteiseite das ganze auffliegen lassen.

    Wird in dem Fall aller Wahrscheinlichkeit niemals passieren. Denn das hätte negative Folgen für beide Vertragseiten.

    Transfersperre für Bayern und lange Spielsperre für Tah (wie damals bei Calhanoglu).

    Trotzt dieses Risikos, machen das einige Vereine. So blauäugig bin ich auch nicht. Aber trotzdem ist es verboten und gibt keine Grauzone, wie man sowas legal machen kann.

    Wäre nicht der erste der dann so "dämlich" wäre. Und unterschreibt er einen Vorvertrag bei Bayern, ist ja auch egal

    Er darf noch gar keinen Vertrag bei Bayern unterzeichnen.

    Das wäre nur möglich mit unserm Einverständnis. Und ich bezweifle, dass wir das geben würden.

    Verhandeln kann er, wie er will. Vertrag unterzeichnen geht aber nur, wenn der aktuelle Verein das erlaubt.

    Ab 1. Januar sieht die Sache anders aus. Dann kann er überall unterschreiben und muss uns noch nichtmal darüber in Kenntnis setzen.


    Wenn ein Spieler ohne unser Einverständnis mit über 6 Monate Restvertrag irgendwo einen Vertrag unterschreibt, wäre der nicht nur nichtig. Sondern es könnte fette Strafe geben, wenn man es vor Sportgerichtshof bringt.


    Quote from Lizenzordnung Spieler (LOS)

    Ein Spieler darf ohne Einverständnis seines bisherigen Clubs einen Vertrag mit einem Club nur abschließen, wenn sein Vertrag mit dem bisherigen Club abgelaufen ist oder in den folgenden sechs Monaten ablaufen wird. Ein Verstoß gegen diese Bestimmungen wird auf Antrag des bisherigen Clubs dem zuständigen DFB-Kontrollausschuss von der DFL GmbH angezeigt und wird als unsportliches Verhalten gemäß § 1 Nr. 4 der Rechts- und Verfahrensordnung des DFB geahndet.

    Möchtest du Gedanken verbieten? Du kannst umgekehrt ebenfalls nicht beweisen, dass es nicht an dieser Injektion gelegen haben könnte. Du spekulierst ebenfalls im Nebel. Aber dafür ist ein Forum da - Gedankenaustausch...

    Nein. Ich spekuliere nicht.

    Ich habe nie behauptet, zu wissen, woran er gestorben ist.

    Ich habe ausdrücklich gesagt, ich weiß nicht, woran er gestorben ist.

    Ich habe keine Theorien aufgestellt. Ich habe nur darauf hingewiesen, dass auch schon vor 2021 Profisportler plötzlich verstorben sind.


    Übrigens habe noch nichtmal ausgeschlossen, dass es etwas mit einer Impfung zu tun haben könnte.

    Ich sagte lediglich, dass ich es geschmacklos finde bei einer traurigen Nachricht, direkt so etwas anzudeuten - ohne dass es irgendein Indiz gibt.

    Ich bin völlig neutral.


    Und nein, ich möchte keine Gedanken verbieten. Der User hat seinen Gedanken niedergeschrieben und ich meine. Ich habe niemals gesagt, dass es verboten ist etwas zu schreiben oder ihn aufgefordert, die Nachricht zu löschen. Ich sagte nur, ich finde es geschmacklos.

    Es ist jedenfalls nicht normal mit 26 Jahren und als trainierter Mann zu versterben. Das ist ja neuerdings in vielen Fällen dieser Art nicht natürlich.

    Leider versterben schon immer gesunde Menschen plötzlich auch im jüngeren Alter und das schon vor 2021.

    Der plötzliche Herztod zum Beispiel ist schon lange bekannt.

    Und grade bei jungen Profisportlern ist Risiko um ein Vielfaches höher als beim Durschschnitt.

    Vor 2021 waren es tragische Tode. Nun ist bei jedem Tod eine Impfung schuld.


    Ich weiß nicht, woran Sarkic gestorben ist. Ich würde jedoch nicht automatisch davon ausgehen, dass sein Tod "nicht natürlich" war, nur weil er jung und gesund war.

    Es ist immer tragisch, wenn ein Mensch so jung und plötzlich verstirbt. Den Tod dann aber direkt für Verbreitung seiner Theorien zu nutzen, ohne irgendwelche Fakten zu haben, ist aber geschmacklos.

    "Verbote" war in Anführungsstrichen. Anführungsstriche sollte signalisieren, dass es keine echte Verbote gibt.


    Zum Thema Verbot:

    Der Bundespolizei war es verboten worden, sich während EM mit Deutschlandflaggen zu zeigen oder gar eine zu hissen. Wegen Neutralität. Dazu ging Anfang des Jahres nochmal ein Schreiben von Innenministerium an die Bundespolizei raus.

    Regenbogenflagge wurde aber erlaubt.

    Darum gab es in sozialen Medien von rechter Seite große Hetzkampagne. Die haben das natürlich groß aufgebaut.

    Verbot wurde aber nun während EM aufgehoben.


    Faeser-Beschluss: Bundespolizei darf Deutschland-Flagge zeigen
    Bislang galt für die Bundespolizei: Sie dürfen im Dienst nicht sichtbar bei der WM mitjubeln. Doch Innenministerin Nancy Faeser (53, SPD) hebt das nun auf!
    www.bild.de

    ------------------------


    Zum Thema Assoziation:

    Ich hatte ein paar Freunde, die bei Antifa aktiv waren. Die haben einen richtigen Hass auf Deutschlandflagge gehabt. Auch bei den Demos gegen Rechts hab ich ein Video gesehen, wo Leute angegangen wurden, die Deutschlandfahne schwenkten. Und das als Teilnehmer.

    Wenn man außerhalb EM/WM-Zeit an einem Haus vorbeigeht, wo Deutschlandfahne gehisst ist, haben leider einige diese Assoziation.

    Zumindest ich kenne einige, die so denken.


    Letzter Beitrag aber von mir zu dem Thema.

    Jetzt nur noch Sport.

    Die Jungs können nix dafür, aber nach dem Wahlergebnis hab ich fast keinen Bock mehr, meine Deutschland-Fähnchen ans Auto zu montieren.

    Aber ich denke, man muss das wohl trennen.

    Schäme mich trotzdem für jeden Blauen.

    Ich selbst war noch nie der Typ, der Deutschlandfahne besitzt oder gar ans Auto macht.

    Aber lass dir doch deine Stimmung nicht kaputt machen.

    Die Deutschlandflagge steht nicht für die AFD.

    Je mehr "Flaggenverbote" und Vermeidung in der Gesellschaft passiert, umso mehr wird aber die Deutschlandfahnen zum Symbol.

    Der ganz linke Flügel verurteilt schon jeden, der eine Fahne hat, sodass schon die Mitte eher Fahne meidet, da es ein rechtes Gedankengut assoziiert.


    Man merkt auch schon jetzt einen extremen Unterschied zu 2006.

    Damals wurde man im Supermarkt von Deutschlandfarben überflutet. Tausend-Fanartikel, Sonder-Edition und auch auf vielen Lebensmitteln Deutschlandfahnen. Das Jahr aber so gut wie überhaupt nichts. Man meidet die Farben um nicht in die rechte Ecke gestellt zu werden.


    Mein Rat wäre, macht einfach das worauf ihr Lust habt.

    Seid ihr wie ich Fahnenmuffel und hab es noch nie gemocht, kein Problem.

    Und wenn ihr gerne eine Fahne schwänkt oder alles in Deuschlandfahnen dekoriert, solltet ihr das tun, ohne nur einen Gedanken an Politik dabei zu verschwenden. Zumindes es bleibt bei schwarz-rot-gold.:LEV14


    Ich finde Fußball sollte im Optimalfall überhapt nichts mit Politk zu tun haben.

    Also wer gerne Länderspiele schaut genießt die EM.

    :LEV3

    wurde von Bröndby fest verpflichtet

    2,55Mio wird bei Transfermarkt als Ablöse angegeben. Andere Quellen schrieben 3Mio.

    Er hat übrigens gute Chancen, während EM für Österreich im Tor zu stehen.

    Wieso eigentlich der Vizemeister und nicht der Pokalfinalist? Stuttgart sollte erst gg Kaiserslautern spielen und der Sieger dann gegen uns.

    Eigentlich soll Pokalsieger gegen Meister spielen.

    Wenn es Double-Sieger gibt, geht das nicht.


    Möglichkeit 1

    Nun könnte man den Supercup ganz ausfallen lassen. Das will man aber nicht.


    Möglichkeit 2

    Vizemeister gegen Pokafinalist zuvor. Das wäre noch ein zusätzliches Spiel, was untergebracht werden muss und das mindestens 3 Tage (optimal 7 Tage) vor dem Finale, wofür auch schon für die Teilnehmer das erste DFB-Pokal-Spiel verschoben wird.

    Dann müsste man auch wieder klären, wo das Spiel stattfinden. Dann zusätzlicher Aufwand mit Planung.

    Für Lautern wäre das Spiel auch schwer unterzubringen, da Liga schon gestartet hat.

    Stuttgart dagegen noch in Endphase der Vorbereitung.

    Für beide wäre das zusätzliche Spiel sehr ungünstig.

    Zudem wäre Interesse an dem Spiel sehr gering und es würde kaum Geld in die Kasse fließen.


    Möglichkeit 3

    Man nimmt Pokalfinalisten. Dann hätte man das gleiche Duell wie im Pokalfinale.


    Möglichkeit 4 (aktuell)

    Man nimmt Vizemeister. Dann hat man ein anderes Finale als im Pokal. Zudem hat Vizemeister über eine ganze Saison gute Leistung gezeigt. Pokalfinalist hingegen evtl. mit Glück ins Finale gekommen.


    Also wenn ich mir alle Möglichkeiten anschaue, finde ich die aktuelle Regelung noch am besten.

    Zumal in dem Artikel in der MARCA, den ich gefunden habe, gar keine eigene(n) Quelle(n) referenziert werden, sondern nur Getuschel von namenlosen Sportdirektoren und Spieleragenten … und die BILD. 😂 Falls es noch eine andere Quelle gibt bzw. Diaz sich erneut geäußert hat, wäre ein Link sehr freundlich.


    Davon abgesehen ist es natürlich nicht unwahrscheinlich, dass Real Wirtz will und er sich nächsten Sommer bereit für den Schritt fühlt. Aber ein solches schriftliches Commitment wäre ja insofern Schall und Rauch, als der Bayer in etwaigen Vehandlungen dem Wechsel auch noch zustimmen müsste.

    Zudem wäre die Sache illegal. Und keine Grauzone in Sicht.

    Erstmal darf Real gar nicht mit dem Spieler verhandeln, ohne uns in Kenntnis zu setzen.

    Und dann darf ein Spieler keinen Vertrag unterzeichnen, solange er keine Freigabe bekommt. Falls doch, ist der Vertrag nichtig, da er noch einen bei uns besitzt.

    Und ein Verpflichtungsvertrag ist nichts anderes. Nein, da gibt es keine Diskussion.


    Selbst wenn Wirtz ablösefrei wäre nächstes Jahr, dürfte er so etwas frühstens ab 1.1.25 unterzeichnen, außer natürlich wir geben vorher die Freigabe und Einverständnis.

    Ja klar, und genauso hat es Bayern mit u.a. Lewandowski und Goretzka gemacht. Da sind auch 0 Euro im „Fußallkreislauf“ geblieben.

    Ist doch nicht vergleichbar..

    Bayern waren sich lange mit den Spielern einig..

    Sie hätten ja gerne eine Witzablöse bezahlt, aber Dortmund und Schalke wollten nicht drauf eingehen..

    So waren sie leider gezwungen, auch ein hohes Handgeld zu zahlen..


    Auch die letzten Jahre haben die Bayern einige Spieler ablösefrei geholt, wo sicher einiges an Handgeld geflossen ist.

    Laimer, Mazraoui und Guerreiro


    Alleine bei den 5 Spielern haben sie sicher auch einiges an Geld dem „Fußballkreislauf“ entzogen.


    Edit:
    Übrigens kann man diese Kritik noch ausweiten. Auch durch übermäßig hohe Gehälter wird Geld dem „Fußballkreislauf“ entzogen.
    Und Bayern zahlt auch einiges an Gehalt. Einige Spieler um die 20Mio/Jahr..

    Irgendwie beides… oder Bayer ist nicht bereit in einem Transferfenster so viel Geld an nur einen Verein zu zahlen.

    Bitte verlang keine vernünftige Erklärung, ich kann es grad nicht 😂

    Nur hätte ich gern Doué bei uns gesehen und glaube nicht mehr so recht dran. Er wäre mir noch am liebsten gewesen ggü. Soulé und Summerville.

    Also, falls Angebot stimmt, wird Rennes an uns verkaufen.

    Und wenn wir ihn haben wollen und Preis im Rahmen ist, werden wir ihn auch holen. Falls Spieler will natürlich.


    Sehe jetzt nicht die Logik, dass Rennes sagt:

    "Nein an euch verkaufen wir nicht, da nehmen wir lieber 5Mio weniger ein und verkaufen an jmd. andren".

    Oder wir sagen:

    "Wir haben euch schon so viel Geld bezahlt, auch wenn er unser Wunschspieler ist, werden wir nun lieber unseren Plan B für 5Mio mehr holen".


    Sollte Doue ganz oben auf unserer Liste stehen und man sich auf angemessene Ablöse einigen kann, sehe ich nicht, dass der Transfer scheitert, da wir schon einen Spieler von ihnen geholt haben.