Posts by lalaland3

    Diehl laut Kicker angeblich mit Stuttgart einig....

    Dabei soll doch Wechsel zu uns schon seit langem klar sein. :LEV8

    Aus Diehls Sicht wohl eine gute Entscheidung.

    Stuttgart setzt schon seit zig Jahren konsequent auf junge Spieler und gibt ihnen auch Spielzeit, wenn es mal nicht ganz rund läuft.

    Bin zudem sehr skeptisch, ob er bei uns auf Spielzeit gekommen wäre.


    https://sport.sky.de/fussball/artikel/amp/vfb-stuttgart-borussia-dortmund-leverkusen-und-leipzig-an-transfer-von-fuehrich-interessiert/13092783/34841


    Wäre weg für Fürhich zu uns ja frei. (nicht ernst gemeint)

    Laut Sky haben wir großes Interesse..

    Zuletzt gegen Bayern wohl eher nicht. Ich würde sogar soweit gehen, dass dies das einzige souveräne Spiel von uns in 2024 war, wo wir nichts haben anbrennen lassen.

    Das wir zuletzt spielerisch mit der Dreierkette nicht mehr so gut waren und sich die Gegner besser auf uns eingestellt haben wird der Hauptgrund für den Systemwechsel sein. Bin sehr gespannt.

    Erstmal ist noch gar nicht klar, ob es wirklich auf 4er-Kette hinausläuft und selbst wenn, wird diese nicht statisch sein.

    Gegen Bayern war es auch taktisch mehr 3er-Kette. Ich habe über Tatik-Kamera geschaut und überwiegen stand man mit 3 Mann in der IV.

    Von Mainz brauchen wir schonmal nichts erwarten

    Ich glaube, wir brauchen von niemanden, was zu erwarten.

    Ich rechne damit, dass es möglich ist, dass die Bayern noch 30 Punkte holen.

    Wir müssen also 21 Punkte holen - fertig aus.

    Ich bekomme zwar schon seit Wochen von allen Seiten gesagt, dass Meisterschaft durch ist, aber sehe das nicht so.

    Bei der Tordifferenz wäre Bayern wohl besser, falls man punktgleich wäre.

    Er war ja quasi die ganze Saison verletzt.

    Gegen West Ham bei der Saisoneröffnung hat er LV gespielt und das mehr als anständig gemacht.

    Ja hat er. Aber ich würde die Erwartungen an ihn nicht zu hochstecken. Ein gutes Testspiel auf der Position,heißt nicht dass er dort auch in Zukunft funktioniert.

    Den Glauben an den Meistertitel haben die Bauern so oder so nicht mehr. Den können wir nur noch selber hergeben. Da hat deren Verbleib in der CL wenig Einfluss, denke ich. Eventuell gehen die Bauern nach einem Ausscheiden sogar in der Liga total baden und ein Verbleib bringt sie wieder ins Rollen. Wir werden es sehen.

    Kann man so oder so auslegen.

    Ausscheiden könnte die Moral komplett zusammenbrechen lassen. Oder eben ein: "Wir sind nur noch in einem Wettbewerb und geben da jetzt alles".

    Weiterkommen könnte natürlich Boost sein für die Moral, aber auch ein "Wir konzentrieren uns nur noch auf die CL, die BL ist eh verloren".

    In Alonso we trust :LEV2 :LEV7



    Also immer, wenn ich bisher Bauchschmerzen bei Aufstellungen hatte, hat mich Alonso eines besseren belehrt.

    Also einfach abwarten und pro Tor von Schick einen Kurzen trinken :LEV6

    Bevor Alonso kam, haben hier auch die meisten Tah auf die Bank gefordert und sich Abgang gewünscht. Und das war auch eine Weile nachvollziehbar. Nun ist er der einzige Verteidiger, der absolut gesetzt ist und wohl niemand anderer Meinung ist.

    Stanisic und Hincpaie waren richtig stark im Januar/Februar. Von Leistung haben sie sich S11 Einsatz verdient.

    Habe das gerade einem BVB Fan geschickt. Er hat sofort zugestimmt. Die sind leider alle so verblendet. Da ist Hopfen und Malz verloren.

    Ich hab auch einen BVB-Fan als Kumpel, der glaubte auch noch an die Meisterschaft von Dortmund NACH unserem Sieg gegen die Bayern.

    "Abwarten. Ihr müsst auch noch in Dortmund ran." war die Antwort. :LEV14

    Hätten die wenigstens mal Bayern Punkte angeknüpft diese Saison oder Allgemien. Wir haben diese Saison 4 Punkte gegen die Bayern geholt.


    Der BVB hat in der Liga das letzte Mal 2018 gegen die gewonnen.

    Wir haben in der Zeit VIERMAL gegen die Bayern gewonnen.

    - 18/19 - 3:1

    - 19/20 - 1:2

    - 22/23 - 2:1

    - 23/24 - 3:0


    Man kann eher argumentieren, dass wir durch unseren Sieg letzte Saison dem BVB die Meisterschaft angerichtet haben, sie es aber nicht genutzt haben. :LEV8

    Grundsätzlich bin ich bei dir, ich bin nur sehr verwundert darüber, dass er erst die Pfeife in den Mund steckt, abpfeifen will, noch eine Sekunde wartet und dann abpfeift. Warum pfeift er nicht direkt ab? Wie hat er eine Sekunde gewartet und dann doch sofort abgepfiffen?

    Das weiß niemand außer er. Ich schätze es so ein.

    - Er wollte abpfeifen als der Ball aus dem 16er geklärt wude.

    - Dann gesehen, dass Real-Spieler doch noch rankommt und gezögert

    - Dann gedacht, dass er wohl keine Flanke mehr reinbekommt, da Gegenspieler direkt dran war.

    - Und genau in der Millisekunde wo er pfeift, ist Flanke schon unterwegs.


    Von Video oben

    - Sekunde 7, hat er Pfeife im Mund, als Ball aus dem 16er rollt. (verständlich)

    - Sekunde 8, hat er wieder abgesetzt, da Real-Spieler Ball den Ball kontrolliert. (verständlich)

    - Sekunde 9, er setzt an zum Abpfeifen. Und genau dann kommt doch die Flanke

    Der letzte Punkt ist der Knackpunkt. Das hätte man ausspielen "müssen". Wenn er schon weiterlaufen lässt, sollte man auch gefälligst die Situation abwarten. Es war ja nicht so, dass Realspieler das Spiel verzögert hat. Er ist gerannt und hat ersichtlich probiert Ball reinzubringen.


    Was denkst du denn, warum er erst gezögert hat und dann doch abgepfiffen hat?

    Meine Vermutung ist Fehleinschätzung. Im Internet wird ihm Schiebung vorgeworfen.

    Wäre er gekauft und wollte Spiel zu Ungunsten Madrid entscheiden, hätte er beim ersten Mal nicht zögern müssen. Ecke kommt rein - erste Chance verpasst. Abpfiff. Fertig.

    Ich würde auch sagen, dass es katastrophale Leistung war, aber bei Schiebung würde ich nicht mitgehen.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    also sowas habe ich auch noch nicht gesehen :LEV9

    Auch ein Argument für Nettospielzeit. Uhr läuft und wenn es piept, ist Spiel vorbei. Dann entstehen so Situationen nicht.

    Die Nachspielzeit lief schon sehr lang und Schiedsrichter wollte nur noch die eine Chance abwarten. Der Ball ging aber zu weit und er dachte nicht, dass die Flanke nochmal reinkommt. Er setzt an zu pfeifen und Flanke kommt perfekt. Natürlich sehr unschön, aber das kann man noch als menschliche Fehleinschätzung verbuchen.


    Die rote Karte hingegen ist nach den Informationen, die man bisher hat, ein absolutes Unding. Gelb-Rot okay. Aber glatt Rot, muss man schon was sehr Heftiges sagen. Und bisher habe ich noch nichts gelesen, was das gewesen sein soll.

    Der Schiedsrichter war komplett überfordert mit der Situation.

    „Leverkusen zieht jetzt die Ernte daraus, dass wir die Bayern ins Straucheln gebracht haben.“


    - Sebastian Kehl, BVB


    :LEV14 :LEV14 :LEV14 :LEV14

    Wir holen wohl 80Punkte+ und es sind gar 90Punkte möglich.

    Dortmund holte in deren Rekordsaison (11/12) 81 Punkte.

    Wenn wir das Jahr Meister werden, dann aus eigener Kraft. Und das dürfte jeden, außer den Dortmundern klar sein.

    es ist nicht freundlich, aber was ist an ACAB menschenverachtend?

    Ich finde die Aussage "Alle Polizisten sind Bastarde" schon etwas mehr als nur nicht freundlich.


    Wenn dir jmd der Straße "Ey, du Bastard" zuruft, erzählst du später sicher nich: "Eben hat mich jmd gegrüßt, aber er war nicht freundlich."


    Rest von der Diskussion halte ich mich raus. Finde es nur nicht so prickelnd, wenn klare Beleidigungen nicht als diese angesehen werden und verharmlost werden.


    Einen Banner mit Aufschrift:

    "Alle Flüchtlinge sind Bastarde" würde klar als Menschenverachtend angesehen. Bei Polizisten soll die Aussagen aber in Ordnung sein..

    Einen FunFact habe ich auch noch:

    Das letzte Mail, dass wir nach dem 23. Spieltag auf Platz 1 standen, war in der Saison 09/10 unter Heynckes.

    Da standen wir 17Spieltage auf Platz 1. Ununterbrochen von Spieltag 9-23.

    Am Ende wurde Bayern Meister mit 11 Punkten Vorsprung.


    Natürlich absolut nicht vergleichbar mit dieser Saison. Damals waren die Teams enger beieinander, wir hatten nach Spieltag 23 nur 49 Punkte und waren punktgleich mit den Bayern. Zudem hatten wir kein so starkes Team.

    Trotzdem haben die Bayern im Saisonfinale 11 Punkte mehr geholt als wir. Und das ist auch diese Saison noch möglich.
    Ich bekomme die letzten Wochen ständig aus meinem Freundeskreis zur Meisterschaft gratuliert. Jeder sagt, da kann doch nichts mehr schiefgehen. Ich bin nicht so optimistisch.

    Aber ich bin auch kein Pessimist. Ich glaube momentan, dass wir jedes Spiel gewinnen können und sehe uns immer als Favorit. Trotzdem ist es immer möglich, einzubrechen.

    Ich finde mich tatsächlich komplett in deinem Statement wieder.
    Zu tief sitzen die Wunden von 2000 und 2002. Das geht wahrscheinlich wirklich vielen so. Wobei für mich persönlich 2000 noch viel schlimmer war.


    Und manchmal ertappe ich mich dabei, dass unser Stadionsprecher im Mai verkündet, dass wir Deutscher Meister sind. Dann muss ich mich echt kneifen, denn das scheint, trotz der fantastischen Ausgangssituation, noch so meilenweit weg zu sein.

    Trotzdem muss man aber auch nicht hysterisch sein, so wie das hier manche Kandidaten tagtäglich zelebrieren.

    2000 war zwar wesentlich dramatischer und sicher bitterste zweite Platz, aber dafür hatte man 2002 gleich zwei Matchbälle.

    31. Spieltag und 5 Punkte Vorsprung. Da dachte sicher viele, dass nichts mehr schiefgeht.

    2000 hat man mehr gezittert, da Bayern auch alles gewonnen haben.

    War aber bei beiden Saisonfinale noch zu jung, um davon traumatisiert zu sein. Trotzdem gehöre ich immer zu den vorsichtigen Leuten.