Werbung
Werbung

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

341

Samstag, 9. Dezember 2006, 19:59

Das Spiel war scheiße,aber am Ende zählen nur die Punkte

Hoffentlich wird dadurch jetzt nicht zu viel zugedeckt,was es an Problemen und Defiziten gibt
Bayer 04 Fan aus dem Ruhrpott

342

Samstag, 9. Dezember 2006, 20:08

Zitat

Original von dr7000
Das Spiel war scheiße,aber am Ende zählen nur die Punkte

Hoffentlich wird dadurch jetzt nicht zu viel zugedeckt,was es an Problemen und Defiziten gibt


Alles was jetzt zugedeckt wird wie du sagst, wird spätestens am Donnerstag wieder aufgedeckt. Von daher erübrigt sich jede weitere Diskussion darüber. Lasst uns doch einfach den Donnerstag abwarten!
Ich will in JEDEM Spiel, von JEDEM Spieler 100% Einsatz sehen! - Das ist ja wohl das mindeste, was man erwarten kann.

343

Sonntag, 10. Dezember 2006, 02:01

Weder noch

Das Spiel war weder derartig gut, noch waren wir wirklich grottig.
Das ist zumindest meine Meinung.


Komme gerade aus'm Kino in Siegburg und vor dem Film kam unser Pillendreher/ Werkself Spot :bayerapplaus

Also ich bin nicht über alles Euphorisch, aber nach dem Tag des Sieges und der Spot in einer anderen Stadt....DAS HAT WAS.
Wenn man mal drüber nachdenkt: Welcher Verein macht das? Vielleicht die Bayr.Deppen aber sonst?
(Ich wäre am liebsten aufgestanden und hätte lauthals BAYER gerufen aber in solchen Situationen fehlt mir noch manchmal der Mut :D)

Wenn nun noch andere Dinge besser zueinander passen würden, wäre das für unseren Verein gar nicht schlecht.

-----------------

Nochmal zum Spiel:

Was mich ärgert an der ganzen Sache ist die Tatsache, dass offensichtlich aus Fehlern nicht gelernt wird.
Wenn ich den Erfolg haben will und auch genau weiss wie das "pusht", dann muss ich verdammt nochmal an den Dingen arbeiten die mir den Weg versperren. Ich schnall das nicht.

Wenn Hertha die Möglichkeiten konsequent ausgenutzt hätte, wären wir mit 2:4 oder 2:5 bestraft worden. Auch die Freude darüber das wir diesmal nicht die Deppen waren, darf den Blick auf das Spiel der Mannschaft auf'm Platz nicht vernebeln.

Die Winterpause muss dringend dazu benutzt werden am Erfolg zu ARBEITEN!!! (Ich weiss ich wiederhole mich jetzt):

- Laufwege besprechen
- genaue Arbeitsweisen der einzelnen Mannschaftsteile ausarbeiten
- Taktische Erklärungen müssen jedem klar gemacht werden
- Konzentration auf "mein" Spiel

Mit unseren Möglichkeiten im Kader, können wir Spiele nur gewinnen wenn wir den Gegener über 90. min unter Druck setzen.
Das ist sehr Lauf und Kampfbetont, kostet Kraft/Ausdauer und permanente Konzentration.
Wenn jeder einzelne erst im Spiel selber merkt, dass dies den Erfolg ausmacht, hat er schon zu lange nachgedacht.

Beispiel [Achtung Lieblingsthema]: Wenn ich mit der Taktik Ball_einfach_mal_planlos_nach_vorne_schlagen nicht das gewünschte Ziel erreiche, muss ich in der Lage sein mein System notfalls auch mal zu ändern.
Merkwürdigerweise klappt das nämlich schon einigermassen, wenn die Mannschaft es mal anwendet über aussen zu kommen.
Das passiert leider viel zu wenig und daher sieht man halt immer wieder dieses B-e-m-p-n-v-s.

Ich brauche nicht jedes Mal im Training Torschüsse, Kopfbälle o.ä zu trainieren. Das müssen die Jungs von Haus aus drauf haben.
Aber man muss erkennen, auch mal andere/tiefere Wege im Training zu gehen als sonst, um Erfolg zu haben.


Grüßle
UEFA- Pokal Sieger 1988
DFB- Pokal Sieger 1993
Champions- League Finale 2002

344

Sonntag, 10. Dezember 2006, 11:28

chancen für 4 oder 5 tore hatten die garnicht. hochstens für 3. und in der 2. halbzeit so gut wie garkeine mehr. und wenn wir alle chancen rein gemacht hätten hätten wir bestimmt auch 5 dinger machen können. ich denk nur an das ding von barbarez in der ersten halbzeit also ganz so wie du es sagst war es nicht. denn bayer hat in der 2. halbzeit quasi alleine gespielt!
Lieber tot als Hertha-fan!!!!!!!

345

Sonntag, 10. Dezember 2006, 11:52

Ich glaube die Warheit liegt in der Mitte.

Leverkusen war die ersten 25 Minuten erschreckend. Verunsicherung hin oder her, da war kein Feuer drin, keine Leidenschaft.

Hertha hat eigentlich richtig gespielt, gegen Leverkusen mußt du nix machen, du wartest auf die Fehler und die kommen mit Sicherheit. Dieses mal war es als Auslöser der Rolfes, der einen derartigen Fehlpaß sicherlich nicht erklären kann. Dass sich dann noch Juan abkochen läßt wie ein Anfänger kommt dann noch erschwerend hinzu.

Danach mußte Hertha schon zweimal die Wundertüte aufmachen um Leverkusen den Ausgleich zu ermöglichen. Schon die Chance von Barbarez war wirklich geschenkt. Der Angriff mit Schuss von Athirson war einfach nur klasse ... mit dem Glück, dass der Abwehrspieler den Ball auf die Brust vom Freier schießt und nicht auf die Tribüne. Aber wenn man Geschenke verteilt, darf man sie auch ruhig mal annehmen.

Danach war das Spiel eigentlich recht ausgeglichen, Vorteile konnte ich für keine Mannschaft entdecken. In der zweiten Halbzeit ging es so weiter, richtige Vorteile erspielte sich von zwei nicht ganz so dollen Mannschaften keine. Der Freistoß von Babic war ein Genuß und die Gegenwehr von Hertha danach auch nicht so das Wahre. Insofern geht der Erfolg in Ordnung. Herausheben möchte ich - obwohl ich zur Zeit kein Freund von ihm bin - Schneider. In der ersten Halbzeit fast völlig abgetaucht kramte er am Ende als Einziger noch Kondition und Kampfkraft aus irgendeiner verborgenen Schublade. Respekt. Castro hingegen war nach 70 Minuten fertig mit der Welt ... so oft wie in diesem Spiel ist er wohl noch nie überlaufen worden.

Fazit für mich: Ein verdienter Sieg, vielleicht nicht aufgrund der eigenen Stärke, sondern auf Grund der Schwäche des Gegners. Aber auch sowas sollte man annehmen - hätte das der Bayer immer gemacht, würden wir wesentlich besser dastehen.

Fakt ist aber auch, dass im Spielaufbau einiges Stückwerk ist. Das Zusammenspiel sieht häufig so aus, als würde sich die Mannschaft erst finden. Nach 16 Spieltagen sollte das eigentlich nicht mehr auftreten. Konditionell scheint es auch bei dem einen oder anderen nicht sonderlich gut zu laufen.

Hoffen wir mal, das wir auch auf dem Zahnfleisch das Glück in diesem Jahr noch 2 x zwingen können. Verdient wäre es eigentlich nicht (ich fasse mich an den Kopf mit 1 Punkt im UEFA Cup noch die Möglichkeit zu haben eine Runde weiter zu kommen - Bremen mit 10 Punkten in der CL ausgeschieden) aber auch hier gilt: Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul.

346

Sonntag, 10. Dezember 2006, 15:07

haben wie der einmal mehr Glück gehabt als alles andere. Können froh sein das Hertha zurzeit sich auch einwenig in der krise befindet. Sonst ...

Skibbes aussagen - da habe ich immer so ein Gefühl - welches Spiel meint er !!

347

Sonntag, 10. Dezember 2006, 16:32

Die ständige Moserei selbst nach gewonnenen Spielen ist nervtötend. Wieso kann man nicht mal anerkennen, dass die Mannschaft nach einer schwachen halben Stunde ordentlich gespielt und verdient gewonnen hat. So wird es auch in der Mehrzahl der Zeitungen und in den Fernsehberichten gesehen.
Wer mitverfolgt hat wie die Bayern gestern ihr Spiel gegen Cottbus gewonnen haben und welches Gemoser und Runtermachen bei Vielen hier vorherrschen, da kann ich einfach nur sagen: "Was soll das?" Jetzt kommen die großen Strategen und erzählen was von mangelnder Klasse und glücklich gewonnenen Spielen. Tatsache ist alle Mannschaften gewinnen Spiele glücklich und verlieren unglücklich. Also einfach die Dinge mal so nehmen, wie sie sind. Auch nach einem Sieg! Und etwas mehr Unterstützung beim Spiel wäre hilfreicher als altkluges Geschwätz nach jedem Sieg und jeder Niederlage. Das hat mit konstruktiver Kritik nichts - aber auch gar nichts zu tun.

348

Sonntag, 10. Dezember 2006, 22:21

Wir sind der Gewinner des Spielstages.
Direkten Knkurrenten besiegt,
den größten Sprung von Platz 10 auf 7 gemacht.
Den direkten Anschluss an Platz 5 hergestellt.
Alle unsere Mitfavoriten haben Federn gelassen.
Das heißt natürlich nicht, dass man sich darauf ausruhen kann.

Auf nach Dortmund und die nächsten Punkte einfahren.
I got an 0 and i'm not afraid to let it go - if you can beat me, beat me! Keith Thurman

349

Montag, 11. Dezember 2006, 10:46

naja, wollen wir mal abwarten.

@Troisdorfer aber immer alles schön reden, bringt niemanden voran.

Meine Meinung zu dem Spiel, es traten 2 Mannschaften aufeinander die zu Zeit sich in einer Krise befinden und wir als glücklicher Gewinner vom Platz gegangen sind. 1 HZ gehörte Berlin, 2 HZ uns !!!

Zu dem Spiel hat noch ein Eigentor gefehlt.

350

Montag, 11. Dezember 2006, 13:11

Die kicker-Noten:

Butt (2,5) - Castro (5), Callsen-Bracker (3,5), Juan (3,5), Babic (3) - B. Schneider (4), Rolfes (4) - Freier (3), Athirson (3,5) - Kießling (4,5), Barbarez (4,5)
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher