Werbung

Werbung

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

2 401

Sonntag, 20. Januar 2019, 19:57

Defensive Zweikämpfe führt er nunmal nicht. Er ist einfach eine Pussy und zieht zurück. Das ist Woche für Woche so und kann in der Zentrale ganz andere Folgen haben.
Offensiv wars gut bis sehr gut und dann wieder unkonzentriert.
Also quasi alles wie die letzten Jahre.

2 402

Sonntag, 20. Januar 2019, 20:11

Ich habe einen einzigen Fehlpass (wenn auch haarsträubend) von ihm gesehen, sonst nur Positives in die Spitze!!
Auf geht`s Bayer, kämpfen und siegen!

2 403

Sonntag, 20. Januar 2019, 23:02

Wahrscheinlich bist du wie immer eingeschlafen und man hat dich nach Abpfiff geweckt!
Oder zufiele Halus geraucht?

2 404

Sonntag, 20. Januar 2019, 23:15

Hast du sie noch alle? Lerne erstmal erwachsen zu werden! Hast du schonmal was Respekt gegenüber anderer Meinungen gehört?

I.DIOT!
Du musst das Spiel schon richtig schauen.....

2 405

Montag, 21. Januar 2019, 08:59

Ich glaub ihr müsst mal genauer hinschauen. Hat meiner Meinung nach das 0:1 verschuldet, in dem er seinen Gegenspieler einfach laufen lässt. Als Folge davon musste Wendell rausrücken, wodurch wiederum sein Gegenspieler frei wurde. Genau das, was hier oft angesprochen worden ist, mangelnde Defensivarbeit. Offensiv auf jeden Fall stark verbessert der Jule, aber ohne die nötige Konsequenz im Rückwärtsgang ist er auf der 8 nicht der geeignete Spieler.
Ich will in JEDEM Spiel, von JEDEM Spieler 100% Einsatz sehen! - Das ist ja wohl das mindeste, was man erwarten kann.

2 406

Montag, 21. Januar 2019, 10:09

Bei dem Gegentor gibt es mehrere "Verursacher". Kann man hiersehr schön sehen.

1. Volland läuft nur neben dem Gladbacher her und stört ihn nicht wirklich. Dadurch kann der sich die Lücke im Defensivverbund ausgucken und ungestört den Pass spielen.
2. Arranguiz ist aus der Viererkette vor der Abwehr zu weit herausgerückt. Dadurch steht Stindl komplett frei zwischen beiden Abwehrkeetn und kann den Ball in Ruhe annehmen.
3. Havertz spekuliert darauf, den Steilpass abfangen zu können. Kann man machen, besser wäre gewesen, wenn er sich nach hinten orientiert hätte.
4. Durch den Pass steht Brandt "unverschuldet" plötzlich hinter dem Ball. Er orientiert sich in Richtung Stindl, hätte aber besser Hofmann in seinem Rücken verfolgt. Da war das Kind aber eigentlich schon in den Brunnen gefallen.

Bender und Wendell verhalten sich in der Szene meiner Meinung nach ordentlich, konnten aber nicht wirklich etwas verhindern. Man muss sagen, dass Gladbach das sehr gut ausgespielt hat. Das sah gut einstudiert aus.

Wir hatten deutlich bessere Überzahlsituationen. Diesehier zum Beispiel. Da trifft Brandt ärgerlicherweise die falsche Entscheidung. Das ist ihm leider häufiger passiert. Oder diese Szene, die fast identisch wie das Gladbacher Tor eingeleitet wird und dann trotz des schlampigen Zuspiels (auch ein Punkt, der deutlich verbesserungsfähig ist) auf Brandt noch mit dem Pfostenschuss von Bellarabi endet. Da hatte der Gladbacher Abschluss 45 Minuten vorher dann das entscheidende bisschen mehr Klasse oder Glück. Möglichkeiten für derartige Steilpässen gab es häufiger. Da müssen insbesondere Brandt und Arranguiz künftig mehr draus machen.
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ansteff« (21. Januar 2019, 10:38)


2 407

Montag, 21. Januar 2019, 10:37

Ich glaub ihr müsst mal genauer hinschauen. Hat meiner Meinung nach das 0:1 verschuldet, in dem er seinen Gegenspieler einfach laufen lässt. Als Folge davon musste Wendell rausrücken, wodurch wiederum sein Gegenspieler frei wurde. Genau das, was hier oft angesprochen worden ist, mangelnde Defensivarbeit. Offensiv auf jeden Fall stark verbessert der Jule, aber ohne die nötige Konsequenz im Rückwärtsgang ist er auf der 8 nicht der geeignete Spieler.


Das Tor spielt Gladbach gut raus, indem sie die Unordnung im Zentrum nutzen. Wenn man hier klar in die Fehlerzuweisung gehen möchte, muss die Hauptschuld an Aranguiz gehen, der zu hoch steht und den Passweg nicht abdeckt.

2 408

Montag, 21. Januar 2019, 12:00

Sehe ihn mit gemischten Gefühlen.
Zu Beginn war ich überrascht wie stark er die Position gespielt hat.
Aber hatte hier und da schlampige Katastrophenmomente.

Aber tendenziell fand ich es eher gut als schlecht. Teilweise echt viel Dynamik reingebracht.
W11 Liga 3

2016/2017
Jarstein - Wendell, Toljan, Hector, Ostzrolek - Kampl, Dahoud, Sabitzer, P.Hermann, Aranguiz - Finnbogasson, Huntelaar, Seferovic

2017/2018
Pollersbeck - Durm, Toprak, Baumgartl, J.Willems - Meyer, Darida, Bentaleb, Robben, Bruma - Raffael, Niederlechner


2018/2019
Rensing, Wiesner - Bauer, Vejkovic, Konate, Badstuber, Chandler - Latza, Witsel, Zakaria, Gentner, Castro, Bittencourt, Kagawa - Hack, Belfoldil, Wagner, Traore

2 409

Montag, 21. Januar 2019, 12:30

Er polarisiert wie damals Berbatov in seiner Anfangszeit. Allerdings ist Brandt nun schon lange genug da, um auch mal den nächsten Schritt zu machen. Ich kann beide Seiten verstehen. Die, die ihn aufgrund seiner schlampigen Spielweise verfluchen, und die, die ihn aufgrund seines riesigen Talents verteidigen. Unter dem Strich könnte er schon viel weiter sein, aber im Kopf bekommt er das nicht hin. Havertz ist ihm weit voraus.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

2 410

Montag, 21. Januar 2019, 14:57

Er polarisiert wie damals Berbatov in seiner Anfangszeit. Allerdings ist Brandt nun schon lange genug da, um auch mal den nächsten Schritt zu machen. Ich kann beide Seiten verstehen. Die, die ihn aufgrund seiner schlampigen Spielweise verfluchen, und die, die ihn aufgrund seines riesigen Talents verteidigen. Unter dem Strich könnte er schon viel weiter sein, aber im Kopf bekommt er das nicht hin. Havertz ist ihm weit voraus.


Da gebe ich Dir in weiten Teilen Recht.

Allerdings habe ich es am Samstag so gesehen, dass Havertz am Samstag in der Offensive nicht so positiv in Erscheinung getreten ist wie Brandt. Mit einem starken Havertz hätten wir das Spiel nicht verloren.
Gegen Signaturen

2 411

Montag, 21. Januar 2019, 20:51

Er polarisiert wie damals Berbatov in seiner Anfangszeit. Allerdings ist Brandt nun schon lange genug da, um auch mal den nächsten Schritt zu machen. Ich kann beide Seiten verstehen. Die, die ihn aufgrund seiner schlampigen Spielweise verfluchen, und die, die ihn aufgrund seines riesigen Talents verteidigen. Unter dem Strich könnte er schon viel weiter sein, aber im Kopf bekommt er das nicht hin. Havertz ist ihm weit voraus.

Gebe dir grundsätzlich recht, -hätte allerdings noch Anmerkungen zum Vergleich mit Havertz-, und denke auch, dass er schon viel weiter sein könnte. Mich hat es auch eine lange Zeit aufgeregt, dass er nicht mehr aus seinem Talent macht, weil ich der Überzeugung war, dass er mehr kann. Aber die WM in Russland hat mir in Bezug auf Brandt echt die Augen geöffnet, als er nach der Niederlage - man muss ja fast schon sagen "trotzdem" - ein Autogramm gegeben hat. Das total durchdramatisierte und berechnende Geschäft Fußball lässt ihn einfach kalt. Er macht sein Ding und weiß anscheinend, dass Fußball nur eine Nebensache ist. Es ist absolut nicht so, dass er sich nicht reinhängt; wollte ja sogar unter Herrlich noch extra-Einheiten machen, wo ihn HH aus Gründen der Regeneration ausgebremst hat. Ich schätze ihn mittlerweile als ambitionierten, aber nicht verbissenen Spieler ein. Und auch wenn ich mir zunächst diese Verbissenheit gewünscht hätte, freue ich mich mittlerweile umso mehr, dass dem nicht so ist. Ich werde mich auch noch in Zukunft über seine phasenweise geistigen Umnachtungen aufregen (die Freistoßszene finde ich eher amüsant), aber ich bin sehr froh, dass jemand wie Julian für uns und nicht für andere spielt - und ich hoffe, er tut das noch lange.
BigB, an einigen Tagen gehe ich mit deinen Auffassungen durchaus konform, an anderen glaube ich, dir hat während des Postens jemand das Hirn rausgelöffelt.

Heute ist ein anderer Tag.

2 412

Dienstag, 22. Januar 2019, 21:35

Hast du sie noch alle? Lerne erstmal erwachsen zu werden! Hast du schonmal was Respekt gegenüber anderer Meinungen gehört?
I.DIOT!
Du musst das Spiel schon richtig schauen.....

Alter!! Geh heulen!


Das was du hast, ist doch keine Meinung!! Deshalb kann man das nicht wirklich ernst nehmen! Ich wiederhole es gern...Du bist hier nur ein nöhlender I.DIOT! ohne den geringsten Ansatz einer vernünftigen Meinung! Leute wie dich kann man nicht ernst nehmen.Zurück zum Thema.... ich denke, dass Julian unter Bosz weiter einen Schritt nach vorne machen wird!!
Auf geht`s Bayer, kämpfen und siegen!

2 413

Samstag, 26. Januar 2019, 17:35

Hast du sie noch alle? Lerne erstmal erwachsen zu werden! Hast du schonmal was Respekt gegenüber anderer Meinungen gehört?
I.DIOT!
Du musst das Spiel schon richtig schauen.....

Alter!! Geh heulen!


Das was du hast, ist doch keine Meinung!! Deshalb kann man das nicht wirklich ernst nehmen! Ich wiederhole es gern...Du bist hier nur ein nöhlender I.DIOT! ohne den geringsten Ansatz einer vernünftigen Meinung! Leute wie dich kann man nicht ernst nehmen.Zurück zum Thema.... ich denke, dass Julian unter Bosz weiter einen Schritt nach vorne machen wird!![/quote

Das sehe ich auch so. Vielleicht hört das Gebashe bald auf. Er mag zweikampfstark sein, keine guten Ecken schießen (Aber. Wer schießt schon gute Ecken?), aber er ist spielintelligent, gibt gute Pässe, hat eine gewisse Torgefährlichkeit. Die neue Position ist eine mutige Entscheidung, aber bislang klappt es.

2 414

Samstag, 26. Januar 2019, 17:39

Grausame Ecken und der obligatorische Fehlpass.
Sonst war es ganz gut. :LEV18
W11 - 2. Liga
- - - - - - -
3. Liga Vize Saison 17/18

2 415

Samstag, 26. Januar 2019, 17:40

wie erwartet im Zentrum stärker. Natürlich sehr offensiv mit Havertz und ihm, aber dadurch sind wir immer gefährlich vorne. Weiter so!
wir sind immer dabei, ob nah oder weit!

2 416

Samstag, 26. Januar 2019, 23:33

Der ist voellig unkonzentriert ins Spiel gestartet. 2 leichtsinnig Fehlpaesse und ein Ballverlust in wirklich kritischen Positionen in den ersten 6 Minuten! Das haette leicht ins Auge gehen koennen. Hat danach aber die Kurve bekommen und wirklich gut gespielt. Aber die Ecken sollte kuenftig ein anderer treten und die Konter duerfen gerne auch mal konzentriert ausgespielt werden!
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

2 417

Sonntag, 27. Januar 2019, 00:14

Brandt hat in den letzten beiden Spielen endlich wieder gezeigt, was er drauf hat. Die neue Position ist für ihn wie eine Wiedergeburt. Natürlich waren beide Spiele nicht Weltklasse, aber mit solchen Leistungen macht er unsere Mannschaft definitiv besser! Das war unter Herrlich nicht so. Er hat extrem oft den vorletzten Pass gespielt und hat generell eine unglaublich gute Passquote. Wer ihm jetzt die zwei Fehlpässe um die Ohren schlägt, hat unser System nicht verstanden. Nahezu 90-95 Prozent seiner Pässe kommen an. Das Tor am Ende gönne ich ihm ! Endlich wieder ein Tor...

Und die Standards... Geschenkt , wenn er so weitermacht.

2 418

Sonntag, 27. Januar 2019, 02:03

Jede Ecke entweder zu flach oder zu nah am Torwart.
Kann das niemand anderes? Sonst muss man die Ecken kurz ausführen.... :LEV16

2 419

Sonntag, 27. Januar 2019, 10:58

Wieder eine gute Leistung, gekrönt mit dem Tor. Wenige Fehlpässe, teilweise wieder schwerwiegend. Das muss er abstellen.

Überwiegend aber starke Aktionen, vor allem im schnellen Offensivspiel. Da ist er unser bester Umschaltspieler. Havertz kann das auch, ist aber in einem, für seine Verhältnisse, kleinen Tief
Gegen Signaturen

2 420

Sonntag, 27. Januar 2019, 11:14

Was Havertz ihm voraus hat, ist die geringere Fehlerzahl und die bessere Konzentrationsfähigkeit. Diese teilweise katastrophalen Fehlpässe und Aussetzer von Brandt hat Havertz nicht in seinem Spiel. Im Abschluss sind beide derzeit nicht besonders präzise.

Dennoch haben beide ein gutes Spiel gemacht und fühlen sich sichtlich wohl auf den neuen Positionen, auch weil sie endlich nebeneinander spielen können und bekanntermaßen dicke Freunde sind. Nächstes Wochenende wird sich zeigen, ob sie gegen einen offensivstarken Gegner auch etwas besser nach hinten arbeiten.

Die Standards tritt hoffentlich demnächst ein anderer Spieler.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018