Werbung
Werbung

Sie sind nicht angemeldet.

15 641

Donnerstag, 16. Februar 2017, 19:09

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

Wenn man sich schon Osram nennt, dann wäre Licht im Oberstübchen nicht schlecht!

Genau diese Kommentare zeigen deutlich wer da bei dem Treffen anzutreffen ist.
Du glaubst ernsthaft du bist mit deiner Meinung im Recht? Kindergarten!
Da würde ich mich als Gf lediglich mit deinen Erziehungsberechtigten treffen.

15 642

Donnerstag, 16. Februar 2017, 19:38


sehe das Problem eher in einer falschen Erwartungshaltung was das Sportliche betrifft, weswegen bei uns einfach mal so gar keine Euphorie mehr aufkommt. Gefühlt sind die meisten mindestens die halbe Saison über das Gezeigte deprimiert.


Sehe ich ähnlich. Ob man die Erwartungshaltung als falsch bezeichnen kann bei den Leistungen, die die Mannschaft über die bisherige Saison bietet, kann man diskutieren. Aber das Leverkusener Publikum kommt weniger über die Eigeninitiative, sondern lässt sich lieber einfangen.

Wann war das Stadion zuletzt mal eine richtige Einheit, 90 Minten Hass gegenüber dem Gegener und dem Schiedsrichter? Wann wurden denn mal Ecken oder Freistöße angefeuert wie früher (schieß ein Tor...)?

Es gibt auch kaum besondere Abende wie bspw. gegen Lazio, als wir aus einem 0:1 ein 3:1 gemacht haben und das ganze Stadion sich erhob und Leverkusen allez gesungen hat...
„Wetklo hat provoziert und geschauspielert. Das kann er in Mainz machen, aber nicht in meinem Stadion. Das ist unsere Festung. Und unsere Festung verteidige ich mit allem, was ich habe.“ - Ömer Toprak

"Ihr Applaus und ihre Zuneigung auch in der Niederlage sind unsere Stärke für weitere Siege." - Giulio Donati

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

15 643

Donnerstag, 16. Februar 2017, 21:57

Die Intelligenzanachoreten haben ja nicht lange auf sich warten lassen...
..."Polizeistaatjünger" schreien und 3 Zeilen später rechtstaatliche Prinzipien flennen...Hut ab!
Einfach sich mal der Mechanismen von Projektion, Introjektion und Verkehrung bedienen, die ambivalenten Gefühle auf andere projezieren und seine Angst hinter Aggressivität kaschieren.
Die üblichen Wahrnemungsprinzipien mit denen die Welt aufgrund bestimmter Einteilungen gesehen wird (Konsumenten-Produzenten, kritiklos-rebellisch, Klatschpapper-Fußballkulturschaffende, aktive Fans-Zuschauer etc.) obligatorisch anfügen und wichtig wirken.

Zaubersprüche...

... scheinbar ist es so, dass diese gelehrte "Magie" und soziale Verbrüderung als fortschreitende Restitution ursprüglicher Freiheit gefeiert wird...

Amüsante Zwischenspiele der Geschichte. Jemand tritt aus der Kulisse und schreit Scheissse, die Kulisse fällt um und gibt den Blick frei auf eine neue.

OT: Großen Respekt an McPorck und Erik M. An eurem Verhalten können sich viele (ich inklusive) eine Scheibe abschneiden. Sehr löblich und bemerkenswert. Danke!
@Eschi das von dir zu lesen tut weh, die aktuelle Gemengenlage entwertet so vieles....selbst für mich, und dabei war ich nie annähernd so aktiv wie du
If you are fat, they will call you a glutton, and if you stay skinny, they call you a runt....

15 644

Donnerstag, 16. Februar 2017, 22:30

Die Intelligenzanachoreten haben ja nicht lange auf sich warten lassen...
..."Polizeistaatjünger" schreien und 3 Zeilen später rechtstaatliche Prinzipien flennen...Hut ab!
Einfach sich mal der Mechanismen von Projektion, Introjektion und Verkehrung bedienen, die ambivalenten Gefühle auf andere projezieren und seine Angst hinter Aggressivität kaschieren.
Die üblichen Wahrnemungsprinzipien mit denen die Welt aufgrund bestimmter Einteilungen gesehen wird (Konsumenten-Produzenten, kritiklos-rebellisch, Klatschpapper-Fußballkulturschaffende, aktive Fans-Zuschauer etc.) obligatorisch anfügen und wichtig wirken.

Zaubersprüche...

... scheinbar ist es so, dass diese gelehrte "Magie" und soziale Verbrüderung als fortschreitende Restitution ursprüglicher Freiheit gefeiert wird...

Amüsante Zwischenspiele der Geschichte. Jemand tritt aus der Kulisse und schreit Scheissse, die Kulisse fällt um und gibt den Blick frei auf eine neue.

OT: Großen Respekt an McPorck und Erik M. An eurem Verhalten können sich viele (ich inklusive) eine Scheibe abschneiden. Sehr löblich und bemerkenswert. Danke!
@Eschi das von dir zu lesen tut weh, die aktuelle Gemengenlage entwertet so vieles....selbst für mich, und dabei war ich nie annähernd so aktiv wie du
Was soll es werden, eine angehende Doktorarbeit ??? Es werden so viele Menschen, seit deinem Beitrag, in Wiki eintauchen....Zaubersprüche.........selten so gelacht........ :D :D :D :D

15 645

Freitag, 17. Februar 2017, 08:48

Mich stört der unversöhnlich klingende Extremismus. Ziemlich viele hier sind krisenuntauglich und Hardliner der eigenen Position.
Am Ende wird es nur funktionieren / besser werden, wenn alle Seiten aufeinander zugehen. Wie immer das gehen mag.


Danke für diese Worte! Wie immer das gehen mag, hat gestern abend im Fanprojekt gezeigt. Man redet von Angesicht zu Angesicht, man ist bereit, dem anderen zuzuhören und pocht nicht drauf, seine Meinung als einzig wahre zu sehen. Selbst wenn man nach dem Austausch von Argumenten anderer Meinung bleibt, hilft es trotzdem, wenn man den anderen Standpunkt zumindest verstehen kann, die Motivation desjenigen kennt. Und man geht offenbar von Angesicht zu Angesicht auch deutlich respektvoller miteinander um als das bei manch einem hier im Netz der Fall ist. Es gab gestern abend viele kritische Worte. Ausfällig oder derart respektlos wie ich das teilweise hier lese, ist keiner geworden. Aber es ist eben immer etwas anderes, ob man sich im Netz begegnet oder persönlich. Manchen Tastaturhelden beider Lager kann auch ich ehrlich gesagt nicht mehr ernst nehmen. Aber ich hoffe sehr, dass diese Betonköpfigkeit mancher Leute beider Lager nicht für alle Ewigkeiten festgezurrt ist.
"Dummerweise liebe ich diesen Scheiß-Verein!" (Rüdiger Vollborn)

Nordkurve e.V.: eine Kurve, Deine Kurve, Nordkurve! www.nk12.de

15 646

Freitag, 17. Februar 2017, 09:54

Mich stört der unversöhnlich klingende Extremismus. Ziemlich viele hier sind krisenuntauglich und Hardliner der eigenen Position.
Am Ende wird es nur funktionieren / besser werden, wenn alle Seiten aufeinander zugehen. Wie immer das gehen mag.


Danke für diese Worte! Wie immer das gehen mag, hat gestern abend im Fanprojekt gezeigt. Man redet von Angesicht zu Angesicht, man ist bereit, dem anderen zuzuhören und pocht nicht drauf, seine Meinung als einzig wahre zu sehen. Selbst wenn man nach dem Austausch von Argumenten anderer Meinung bleibt, hilft es trotzdem, wenn man den anderen Standpunkt zumindest verstehen kann, die Motivation desjenigen kennt. Und man geht offenbar von Angesicht zu Angesicht auch deutlich respektvoller miteinander um als das bei manch einem hier im Netz der Fall ist. Es gab gestern abend viele kritische Worte. Ausfällig oder derart respektlos wie ich das teilweise hier lese, ist keiner geworden. Aber es ist eben immer etwas anderes, ob man sich im Netz begegnet oder persönlich. Manchen Tastaturhelden beider Lager kann auch ich ehrlich gesagt nicht mehr ernst nehmen. Aber ich hoffe sehr, dass diese Betonköpfigkeit mancher Leute beider Lager nicht für alle Ewigkeiten festgezurrt ist.


Das Gefühl hatte ich auch das es da allen um unseren Verein ging. Ob Ultra, NK oder Normalo. Aber es waren natürlich die Fans unter sich. Trotzdem wäre es für den einen oder anderen Ultraverachter nicht schlecht gewesen zu hören , wie differenziert auch hier die Einschätzungen sind.
Wenn die Vereinsführung das genauso hinbekommen würde wäre einiges einfacher.
Aber erschreckend fand ich schon zu merken , wie weit die Vereinsspitze von Teilen der Fans entfernt ist. Ein Neuanfang ist sicher notwendig und auch möglich. Aber da ist schon viel verbrannte Erde.
Liebe die ein Leben hält

Diese Zeitung ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen. Jemand, der zu dieser Zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel. Es wäre verfehlt, zu einem ihrer Redakteure freundlich oder auch nur höflich zu sein. Man muss so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das Gesetz gerade noch zulässt. Es sind schlechte Menschen, die Falsches tun." - Max Goldt über die Bildzeitung

15 647

Freitag, 17. Februar 2017, 13:45

...
OT: ich würde NIE jemanden verurteilen, nur weil er Schwächen beim Lesen und Verstehen zeigt
OT: ich würde NIE jemanden verurteilen, nur weil er beim (Nach) Denken über Kopfschmerzen klagt

Nur wenn leider beides zusammen trifft und der Betreffende meint damit in ore omnium esse zu müssen, kann ich mir ein Schmunzeln nicht so ganz verkneifen :levz1
Wenn ein Trainer so etwas sagt, muss man ihn nicht entlassen, sondern erschießen
(Udo Lattek zu Thomas Hörsters Aussage, er habe die Hoffnung aufgegeben)
(Osram zu Thomas Hörsters Sami Hyypiäs Aussage, er habe die Hoffnung aufgegeben keine Ideen mehr und brauche jetzt dringend Hilfe)
wenn der FC Bayern schwächelt, ...
#schmidtmussweg

15 648

Freitag, 17. Februar 2017, 19:23

Scheissse

Ist das ein orthographischer Lapsus oder eine lautmalende Metapher, die als Quintessenz für den gesamten Beitrag steht?

15 649

Freitag, 17. Februar 2017, 19:54

...
OT: ich würde NIE jemanden verurteilen, nur weil er Schwächen beim Lesen und Verstehen zeigt
OT: ich würde NIE jemanden verurteilen, nur weil er beim (Nach) Denken über Kopfschmerzen klagt

Nur wenn leider beides zusammen trifft und der Betreffende meint damit in ore omnium esse zu müssen, kann ich mir ein Schmunzeln nicht so ganz verkneifen :levz1
Trifft vielleicht auf ein gewissen Prozentsatz zu....aber was gibt es da zu schmunzeln? Du machst nichts anderes........

15 650

Samstag, 18. Februar 2017, 01:49

Grad zurück aus dem Stadion.
Enttäuschende Anzahl an Fans von uns, aber die aktuellen Querelen lassen wohl nicht mehr zu.
Für die paar Leute war es ok, bei schwachem Heimpublikum. :LEV2
Selbst mit Sky HD verbessert sich die Qualität eines FC K*ln Spiels nicht!

15 651

Samstag, 18. Februar 2017, 12:47

Grad zurück aus dem Stadion.
Enttäuschende Anzahl an Fans von uns, aber die aktuellen Querelen lassen wohl nicht mehr zu.
Für die paar Leute war es ok, bei schwachem Heimpublikum. :LEV2



Jetzt aber nicht übertreiben. Wir hatten innerhalb von 2 Wochen, 2 weite Freitags Auswärtsspiele. Da sollte es klar sein, dass dort keine 1000 Fans mitreisen. Das hätte bei den anderen Teams nicht viel besser ausgesehen.

15 652

Samstag, 18. Februar 2017, 12:50

Zitat

ich kann mich noch an Spiele erinnern um 2009-2010 herum da hatte man noch "große" Auswärtsfahrten (Karneval in Hoffenheim oder Auswärts in Bochum-->ohne Ultras/ohne Capo), wo die ganze Halbzeit durchgesungen wurde und die Fanszene zwar kleiner aber gefühlt viel lebendiger war....


Meine mich erinnern zu können, dass bei diesem Kick auch Kreativität & Humor der Leverkusener ein schönes Gesamtbild ergaben. Sascha Dum vor der Kurve beim Aufwärmen: "Du hast die Haare schön..du hast die Haare schön.." :LEV18

Die Verkniffenheit und Spröde der jetzigen Grabenkämpfe gehen mir völlig ab. :LEV16

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »portello« (18. Februar 2017, 12:55)


15 653

Samstag, 18. Februar 2017, 15:26

Meine mich erinnern zu können, dass bei diesem Kick auch Kreativität & Humor der Leverkusener ein schönes Gesamtbild ergaben. Sascha Dum vor der Kurve beim Aufwärmen: "Du hast die Haare schön..du hast die Haare schön.." :LEV18
Ähnliche Erinnerungen habe ich ans Pokalspiel (?) in Mainz damals, als die Ultras aus Protest fern geblieben sind. Die Stimmung war wild und durcheinander, aber dafür kreativ und gut gelaunt. ("Pass auf Juan, der Pokal hat seine eigenen Gesetze!)
W11 Liga 1

15 654

Samstag, 18. Februar 2017, 16:00

Alles klar, früher war alles viel besser. Das ist so ein Quatsch . Ich bin kein Ultra und finde trotzdem das unsere Ultas dazu gehören. Wer sich jetzt was von spielbezogenen Support zusammenbastelt dem ist nicht zu helfen. Gegen Frankfurt war das von der Stimmung her ein Auswärtsspiel.
Liebe die ein Leben hält

Diese Zeitung ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen. Jemand, der zu dieser Zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel. Es wäre verfehlt, zu einem ihrer Redakteure freundlich oder auch nur höflich zu sein. Man muss so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das Gesetz gerade noch zulässt. Es sind schlechte Menschen, die Falsches tun." - Max Goldt über die Bildzeitung

15 655

Samstag, 18. Februar 2017, 16:14

Das einzige was daran so ein Quatsch ist, ist deine Affektheuristik!
Weder Portello noch BigB haben gesagt noch suggeriert dass früher alles besser war. Beide haben Einzelspiele erwähnt, sonst nix.

Egal, du bist in bester Gesellschaft....weiter so!

Bitte beim nächsten mal sagen, dass du Johnny Weissmüller zitierst, Danke
If you are fat, they will call you a glutton, and if you stay skinny, they call you a runt....

15 656

Samstag, 18. Februar 2017, 17:18

Das einzige was daran so ein Quatsch ist, ist deine Affektheuristik!
Weder Portello noch BigB haben gesagt noch suggeriert dass früher alles besser war. Beide haben Einzelspiele erwähnt, sonst nix.

Egal, du bist in bester Gesellschaft....weiter so!

Bitte beim nächsten mal sagen, dass du Johnny Weissmüller zitierst, Danke


Dan lese Die die Beiträge mal wirklich durch. Da werden immer wieder Spkele angeführt die ohne die Ultras gnz tolle Stimmung hatten. Wenn man das oft genug macht entsteht genau der Eindruck der entstehen soll: Früher - sprich vor a.lem ohne Ultras - war alles besser. Fakt ist das aktuell die Stimmung ohne Ultras schlechter ist.
Liebe die ein Leben hält

Diese Zeitung ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen. Jemand, der zu dieser Zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel. Es wäre verfehlt, zu einem ihrer Redakteure freundlich oder auch nur höflich zu sein. Man muss so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das Gesetz gerade noch zulässt. Es sind schlechte Menschen, die Falsches tun." - Max Goldt über die Bildzeitung

15 657

Samstag, 18. Februar 2017, 17:37

Oh dann entschuldige bitte meine unwirkliche Lesart. Das "immer wieder" erkenne ich nicht....vermutlich bin ich blind.
Obwohl....."Eindruck" ist ein gutes Stichwort...

ähm....dann liege ich mit meiner Affektheuristik ja gar nicht so weit weg.....

beEINDRUCKend!

Das k in Fakt wirkt vokalverhärtend, wenn du das so schreibst, erwähnte ich das schon? Ist das neutrale Element der Multiplikation nicht mehr die 1? Rein formale Frage....
If you are fat, they will call you a glutton, and if you stay skinny, they call you a runt....

15 658

Samstag, 18. Februar 2017, 17:44

Natürlich ist es mit Ultras, so wie es jetzt ist, schlechter....


Die Fans sind doch dermaßen konditioniert, dass die nur noch auf den Capo schauen und komplett verlernt haben eigenständig und kreativ zu supporten. Das ist ein riesen Defizit, das man eigentlich ganz leicht beheben kann. Und zwar sollte der Capo nur auf den Zaun gehen wenn man ihn für bestimmte Gesänge braucht, die man mit Capo koordinieren muss (da sie sonst nicht funktionieren) und das sind vielleicht 4-5 Stück. Ansonsten sollte man der Kurve einfach viel mehr Freiraum geben, um sich selbst zu regulieren und zu entfalten. Das ist ja im Grunde keine Ultra-feindliche Haltung. Diese Haltung entkräftet lediglich die Position der Ultras zu Gunsten der ganzen Kurve.


"Support" heißt für mich, dass ich starke Spieler- Leistungen mit Spieler-Gesängen belohne, dass ich in Drangphasen extrem pushe oder nach einer hohen Führung ausgelassen feier------> eben auf das Spiel eingehe.

UL + Capos praktizieren das nicht und fördern das auch nicht. Keine Selbstregulierung, keine Kreativität, keine Authentizität, kein Spaß........sondern Support nach Playlist.


Vielleicht war der Support ohne UL+Capos schlechter, aber er hat deutlich mehr Spaß gemacht und er war deutlich authentischer.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »carvajal04« (18. Februar 2017, 17:50)


15 659

Samstag, 18. Februar 2017, 17:46

Affektheuristik.Komme mal wieder runter.. Das ist kein Germanistikseminar.
Liebe die ein Leben hält

Diese Zeitung ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen. Jemand, der zu dieser Zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel. Es wäre verfehlt, zu einem ihrer Redakteure freundlich oder auch nur höflich zu sein. Man muss so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das Gesetz gerade noch zulässt. Es sind schlechte Menschen, die Falsches tun." - Max Goldt über die Bildzeitung

15 660

Samstag, 18. Februar 2017, 17:59

unten!

deine Argumente?
If you are fat, they will call you a glutton, and if you stay skinny, they call you a runt....

Zurzeit sind neben Ihnen 87 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

15 Mitglieder (davon 4 unsichtbar) und 72 Besucher

55 mails per hour, Dominik_SVBAYER, FarbenFanatiker, jeSVB, jonas, LEV-RAPHA, raio, SchneeBlasen, Stefan 1968, wain_smiley, Xavie