Werbung
Werbung

Sie sind nicht angemeldet.

11 921

Heute, 09:26

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

die Verantwortlichen haben wahrscheinlich in den nächsten Tagen einen ganzen Haufen Kohle, mit der sie um sich werfen können.

Um sich werfen?
Womit denn?

Die 3 × 25 = insgesamt 75 Mio €uronen, welche normalerweise zu gleichen Teilen in 2016, 2017 und 2018 hätten fließen sollen, wurden 2016 im Vorgriff bereits auf einen Schlag verbraten.
Um sich mit dem teuersten Kader aller Zeiten für immer auf den CL-Plätzen einzunisten und so ganz nebenbei auch noch die enteilten Dortmunder zu attackieren.
Das Ergebnis dieser historischen Bayer 04-Fehlinvestition ist hinlänglich bekannt.

Quid hoc sibi vult?

Diese und nächste Saison gibt es von der Bayer AG notting.
Keinen roten Heller.
NICHTS.
Gleichzeitig fallen die Millioneneinnahmen aus dem Europacup weg.
In dieser Situation kämpft die Bayer 04 Fußball GmbH ums nackte finanzielle Überleben.
Das eigene schlechte Vorbild von kurz nach der Jahrtausendwende gleichermaßen wie jenes der damals fast zeitgleich abgestürzten Dortmunder lassen als Murmeltiere grüßen.

Es müssen sämtliche Großverdiener von der Gehaltsliste plus reichlich Transfereinnahmen in die Kasse, damit der verbleibende Kader in den nächsten beiden Jahren unfallfrei finanziert werden kann.
Im Zeitfenster bis 2018 wird es keine Überschüsse für nennenswerte Investitionen geben.
Im Gegenteil wäre es bereits eine stramme Leistung, diese beiden Jahre zu überstehen, ohne am Ende trotz aller Spielerverkäufe und weiteren Bemühungen rote Zahlen schreiben zu müssen.

Es steht außer Frage, dass auf Sicht ein neuer Aufschwung und mittelfristig auch wieder Europacupteilnahmen machbar sind.
Aber mit anderen Mitteln, als mit teuren Investitionen in naher Zukunft.
Aufhören zu träumen und wach werden ist angesagt.
Auch - oder gerade? - bei uns Fans.

11 922

Heute, 09:33

Zitat

Die 3 × 25 = insgesamt 75 Mio €uronen, welche normalerweise zu gleichen Teilen in 2016, 2017 und 2018 hätten fließen sollen, wurden 2016 im Vorgriff bereits auf einen Schlag verbraten.
Um sich mit dem teuersten Kader aller Zeiten für immer auf den CL-Plätzen einzunisten und so ganz nebenbei auch noch die enteilten Dortmunder zu attackieren.
Das Ergebnis dieser historischen Bayer 04-Fehlinvestition ist hinlänglich bekannt.

Woher hast Du die Information? Diese 3 x 25 Mio wurden 2015 vom Werk angeboten, aber Völler hat damals gesagt, dass das nur ein Angebot war und nicht wahrgenommen wurde.

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

11 923

Heute, 09:34

die Verantwortlichen haben wahrscheinlich in den nächsten Tagen einen ganzen Haufen Kohle, mit der sie um sich werfen können.

Um sich werfen?
Womit denn?

Die 3 × 25 = insgesamt 75 Mio €uronen, welche normalerweise zu gleichen Teilen in 2016, 2017 und 2018 hätten fließen sollen, wurden 2016 im Vorgriff bereits auf einen Schlag verbraten.
Hilf' mir mal auf die Sprünge wo die 75 Mios geblieben sind:

Transferbilanz 15/16: +5,25 Mio
Transferbilanz 16/17: -33,4 Mio
Transferbilanz 17/18: +11 Mio

Quelle: tm.de

11 924

Heute, 09:39

die neuen pissrinnen waren so teuer ...

und die neuen logen ...

:LEV8 :LEV14 :LEV8
Völler zum Thema "Image": "Wir sind die Werkself und stolz darauf, das Bayer-Kreuz zu tragen. Unsere Fans haben vor einigen Jahren eine Kampagne gestartet, um das Bayer-Kreuz in Leverkusen zu erhalten. Das ist doch totale Identifikation zwischen Stadt, Bayer-Werk und Mannschaft.

11 925

Heute, 09:45

die Verantwortlichen haben wahrscheinlich in den nächsten Tagen einen ganzen Haufen Kohle, mit der sie um sich werfen können.

Um sich werfen?
Womit denn?

Die 3 × 25 = insgesamt 75 Mio €uronen, welche normalerweise zu gleichen Teilen in 2016, 2017 und 2018 hätten fließen sollen, wurden 2016 im Vorgriff bereits auf einen Schlag verbraten.

...

Diese und nächste Saison gibt es von der Bayer AG notting.
Keinen roten Heller.
NICHTS.
Gewagte These! Die Transferausgaben der letzten Saison betrugen laut Transfermarkt.de 57.1 Mio €. Dem standen Einnahmen von 23.7 Mio € gegenüber. Einnahmen aus dem Spielbetrieb, TV-Geldern, Sponsoring etc: 125 Mio € (Quelle: Fussball-geld.de)
Macht unterm Strich ein fettes plus von ca 90 Mio € mit dem ganz sicher die laufenden Kosten bestritten werden konnten.

Meiner Meinung nach war es somit ganz sicher nicht nötig, die 75 Mio vom Werk direkt abzurufen. Gewiss auch nicht im Vorjahr, den 2015 wurde ja laut Geschäftsbericht der AG ein Gewinn von über 40 Mio erwirtschaftet. Somit wäre es 2015 also ebenfalls überhaupt nicht nötig gewesen, im Vorgriff auf die kommenden 3 Jahre schon Gelder abzurufen.
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

11 926

Heute, 10:09

die Verantwortlichen haben wahrscheinlich in den nächsten Tagen einen ganzen Haufen Kohle, mit der sie um sich werfen können.

Um sich werfen?
Womit denn?

Die 3 × 25 = insgesamt 75 Mio €uronen, welche normalerweise zu gleichen Teilen in 2016, 2017 und 2018 hätten fließen sollen, wurden 2016 im Vorgriff bereits auf einen Schlag verbraten.

...

Diese und nächste Saison gibt es von der Bayer AG notting.
Keinen roten Heller.
NICHTS.
Gewagte These! Die Transferausgaben der letzten Saison betrugen laut Transfermarkt.de 57.1 Mio €. Dem standen Einnahmen von 23.7 Mio € gegenüber. Einnahmen aus dem Spielbetrieb, TV-Geldern, Sponsoring etc: 125 Mio € (Quelle: Fussball-geld.de)
Macht unterm Strich ein fettes plus von ca 90 Mio € mit dem ganz sicher die laufenden Kosten bestritten werden konnten.

Meiner Meinung nach war es somit ganz sicher nicht nötig, die 75 Mio vom Werk direkt abzurufen. Gewiss auch nicht im Vorjahr, den 2015 wurde ja laut Geschäftsbericht der AG ein Gewinn von über 40 Mio erwirtschaftet. Somit wäre es 2015 also ebenfalls überhaupt nicht nötig gewesen, im Vorgriff auf die kommenden 3 Jahre schon Gelder abzurufen.

http://www.focus.de/sport/fussball/bunde…id_3849353.html

Heißt natürlich nicht unbedingt, dass die 75 Mio. abgerufen wurden, ich kann allerdings auch nichts gegensätzliches finden.
Ab gesehen davon, die 75 Mio. € gab es für die Saison 14/15, 15/16, 16/17.
D.h. jetzt wären wieder 25 Mio. € fällig.
Wir schlugen Juuuuuve,Baaarceloona und die Tüüürken sowieso...Liveeerpool und ManUnited, und in Glaaasgow war'n wir schon...

11 927

Heute, 11:43

Macht unterm Strich ein fettes plus von ca 90 Mio € mit dem ganz sicher die laufenden Kosten bestritten werden konnten.
gewinne werden doch an die muddi abgeführt?

für 2016 waren das:

Zitat

In den übrigen betrieblichen Erträgen ist ein Gewinn von 32 Mio.
€ der Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH aus dem Verkauf von Transferrechten
enthalten. Weiterhin ist eine ...
aus dem bundesanzeiger.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »derB4YER« (Heute, 11:50)


11 928

Heute, 12:26

http://www.focus.de/sport/fussball/bunde…id_3849353.html

Heißt natürlich nicht unbedingt, dass die 75 Mio. abgerufen wurden, ich kann allerdings auch nichts gegensätzliches finden.
Ab gesehen davon, die 75 Mio. € gab es für die Saison 14/15, 15/16, 16/17.
D.h. jetzt wären wieder 25 Mio. € fällig.
Da steht etwas von Bereitstellung. In der Tat bedeutet das nicht, dass es abgerufen wurde.

Wen wir unterstellen, dass das passiert wäre, dann müsste das Geld ja für irgendwas ausgegeben worden sein.
- 2015/2016 wurde es sicher nicht abgerufen, denn da wurde ja sogar ein Überschuss erwirtschaftet, der an die AG zurückgezahlt wurde. In so einer Situation hätte man wohl kaum noch Geld von der AG abgerufen, um das dann postwendend ebenfalls wieder zurückzahlen zu müssen.
- In der Saison davor (2014/15) haben wir einen Transferüberschuss erwirtschaftet und zusätzlich noch über 30 Mio Einnahmen aus der CL.
- Und in der Saison davor (2014/15) haben wir zwar ein negatives Transfersaldo von 18 Mio aber zusätzlich auch noch über 30 Mio Einnahmen aus der CL.

Wofür hätten die 75 Mio in diesem Zeitraum ausgegeben werden sollen?

gewinne werden doch an die muddi abgeführt?

für 2016 waren das:

Zitat

In den übrigen betrieblichen Erträgen ist ein Gewinn von 32 Mio.
€ der Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH aus dem Verkauf von Transferrechten
enthalten. Weiterhin ist eine ...
aus dem bundesanzeiger.
Gewinne entstehen aber erst nach Abzug der Kosten. Aber in der Tat war das 2016 wohl so. Sicher aber auch ein starkes Argument, warum in der Situation nicht auch noch Geld von der AG beansprucht wurde (denn man hätte es damit den Gewinn ja noch zusätzlich erhöht und das erhaltene Geld gleich wieder zurücküberweisen müssen (s.o.).
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

11 929

Heute, 12:32

Zitat

... Diese 3 x 25 Mio wurden 2015 vom Werk angeboten, aber Völler hat damals gesagt, dass das nur ein Angebot war und nicht wahrgenommen wurde.


So habe ich das auch in Erinnerung.

Die bereits angeheuerten prof. Flaschen-Pfand-Sammler zur Sicherung eines Notbetriebs der GmbH konnten gestern wieder nach Hause geschickt werden.

11 930

Heute, 13:13

Hier wird vom nackten finanziellen Überleben geschrieben? Manche Leute sollten lieber die Finger von der Tastatur lassen :LEV14

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher