"Die Polizei lernt nicht dazu"

  • Es ist doch sowas von scheißegal was 5 Minuten davor passiert ist!


    Zu diesem Zeitpunkt war doch alles ruhig und es gab doch überhaupt keine Randale oder irgendwie Stress und erstrecht keinen Grund in die Menge zu laufen und jedenm mit dem Knüppel aufs Maul zu hauen!


    Deshalb ist das ein willkürlicher Einsatz!, denn die Lage war doch vollkommen normal

  • Quote

    Original von Der Krieger
    Zu diesem Zeitpunkt war doch alles ruhig


    Warst Du dabei?


    Quote

    und jedenm mit dem Knüppel aufs Maul zu hauen!


    Was für ein undifferenzierter Quatsch.


    Klar sehen die Bilder auf den ersten Blick erschreckend aus. Aber wenn man nicht weiß, was davor war, dann fällt eine Beurteilung schwer. Und JEDEM aufs Maul zu hauen stimmt einfach nicht. Ja, da sind auch Beamte dabei, die ganz offensichtlich fett übers Ziel hinausschießen. Aber egal, is ja das Feindbild Nr. 1 - da kann man schonmal pauschalisieren. Fußballfans sind keine Verbrecher...Polizisten genauso wenig PAUSCHAL, wie Du und ich als Fans PAUSCHAL in einen Topf gesteckt werden wolltm auch wenns spießig klingt.


  • Horschti

  • Quote

    Original von doktormarius
    Anscheinend hat die CF ja nicht mal das Gespräch mit der Polizei gesucht um bezüglich dieser Übung Infos zu bekommen, bzw. auszutauschen.


    Das wäre wohl sinnvoll gewesen bevor man so ein Stellungnahme veröffentlicht in der sogar "Warnungen" an die Polizei ausgesprochen werden.


    :LEV16


    Richtig, aber durchaus nachvollziehbar. Für was sollen solche Übungen eigentlich dienen? Ich verstehe es einfach nicht!

  • Quote

    Original von doktormarius
    Anscheinend hat die CF ja nicht mal das Gespräch mit der Polizei gesucht um bezüglich dieser Übung Infos zu bekommen, bzw. auszutauschen.


    Das wäre wohl sinnvoll gewesen bevor man so ein Stellungnahme veröffentlicht in der sogar "Warnungen" an die Polizei ausgesprochen werden.


    :LEV16


    Die Polizei scheint auch kein Gespäch gesucht zu haben...

  • Quote

    Original von Onkel'78


    Die Polizei scheint auch kein Gespäch gesucht zu haben...


    stimmt, die sollten schließlich ihre einsätze mit den fans abstimmen und diese um erlaubnis fragen...

    w11- 2.Liga (Aufstiegskandidat)


    Kader:
    ter Stegen, Heimeroth - Johnson, Diekmeier, Bellinghausen, Plattenhardt, Daems - Robben, Polanski, Kvist, Niemeyer, Lanig, Baier - Obasi, Novakovic, Pekhart, Hain

  • Quote

    Original von Evertonian


    stimmt, die sollten schließlich ihre einsätze mit den fans abstimmen und diese um erlaubnis fragen...


    Nein, das sollen sie sicher nicht! Schließlich würde dann das ganze Training keine Sinn mehr machen.


    Horschti

  • Quote

    Originally posted by Horschti
    Nein, das sollen sie sicher nicht! Schließlich würde dann das ganze Training keine Sinn mehr machen.


    Warum denn, ich mein wenn sie die Übung hätten abhalten wollen,
    ohne dass es jemand hätte mitbekommen sollen,
    dann hätten sie das Ganze nicht im Stadion machen dürfen.


    Ich persönlich finde es nachvollziehbar,
    dass die Polizei diese Übungen macht.
    Allerdings wäre es besser gewesen man hätte sich
    mit der Fanleitung abgesprochen. Ich würds auch nicht toll finden,
    würde die Polizei sone Übung in unserem C-Block machen !

  • Quote

    Original von Evertonian


    stimmt, die sollten schließlich ihre einsätze mit den fans abstimmen und diese um erlaubnis fragen...


    Natürlich müssen die nicht um Erlaubnis fragen, aber es hätte sicher auch nicht geschadet, da vorher Kontakt aufzunehmen. Die Stellungnahme der CF ist natürlich auch übertrieben...wir warnen die Polizei, ja, nee, is klar...

  • Um Sicherhheitsbstimmungen einzuhalten spielt Essen-Schönebeck jetzt am Uhlenkrug bei SW Essen Damenbundesliga und eine Trbüne für 2000 Zuschauer ist dem DFB zu klein und deshalb wird umgebaut.


    Hat mal jetzt Angst vor Hooligans beim Damenfußball ??


    Die sollten froh sein über jeden der sich das anschaut !!

  • Quote

    Original von Onkel'78


    Wer hat das gefordert?


    gefordert hat das keiner, aber hier wird - bewusst oder unbewusst - gern der eindruck vermittelt, dass alles, was die polizei macht, erstmal einer vorherigen absprache mit fans bedarf. wieso sollte sie denn das gespräch suchen, wenn sie für den ernstfall probt?

    w11- 2.Liga (Aufstiegskandidat)


    Kader:
    ter Stegen, Heimeroth - Johnson, Diekmeier, Bellinghausen, Plattenhardt, Daems - Robben, Polanski, Kvist, Niemeyer, Lanig, Baier - Obasi, Novakovic, Pekhart, Hain

  • Düsseldorf - Konsequenzen


    Fortuna-Randale: Polizei feuert Einsatzleiter
    Von G.CLASSEN
    Jetzt rollen Köpfe bei der Polizei! Nach zwei völlig missratenen Einsätzen gegen weitgehend harmlose Fußballfans vor dem Fortuna-Spiel gegen Union Berlin (19. April) und gegen echte Hooligans nach dem Aufstiegsspiel gegen Werder Bremen II (23. Mai) soll Einsatzleiter Norbert Topka gefeuert werden.


    Das will die Polizeiführung in Kürze offiziell bekanntgeben. Polizeipräsident Herbert Schenkelberg zieht vor Beginn der neuen Fußballsaison mit Fortuna in der 2. Bundesliga die Reißleine.


    Die Polizei hatte Konsequenzen zugesagt. Jetzt kommen sie knüppeldick! EXPRESS erfuhr: Norbert Topka, seit über sieben Jahren Inspektionsleiter Nord an der Ulmenstraße, dann an der Wilhelm-Raabe-Straße, hat ausgedient.


    Sein überharter Einsatz mit der Einkesselung friedlicher Fans im April vor der Gaststätte „Kastanie“ und der Hooligan-Krieg Ende Mai in der Altstadt haben das Fass zum Überlaufen gebracht.


    Topka werden logistische Fehler, Kommunikationsprobleme mit seinen Einsatzkräften und menschliche Defizite angelastet. Ein leitender Polizeibeamter, der bei den Einsätzen dabei war, erhebt schwere Vorwürfe: „Topka ist in Fragen der Einsatz- und Personalführung deutlich überfordert.“


    Auch die Bundespolizei am Flughafen ist unzufrieden: „Der Mann ist ein Unsicherheitsfaktor für die Sicherheit in den Terminals.“


    Polizeipräsident Schenkelberg will es nicht bei der Ablösung Topkas belassen. Es gibt weitere personelle und strukturelle Folgen. Es heißt: „Wir sind gut aufgestellt, haben gute Beamte und alle Mittel. Das muss nur richtig umgesetzt werden. Auch die Kooperation mit dem OB ist viel besser, als bestimmte Kreise dies glauben machen wollen. Man versucht, Keile zu treiben.“