Werbung

Werbung

You are not logged in.

18,101

Yesterday, 6:43pm

Ich selbst bin ein Befürworter der ganz strengen Reglemation. Warum? Meiner Meinung nach können wir nicht weiter an Image verlieren. Es heißt eh schon: Die verschenken Karten, die Gäste machen das Stadion voll, keine Stimmung etc. Da macht ein nicht ausverkauftes Heimspiel ohne großen Gästeandrang auch keinen Unterschied.
Ich denke es geht nicht um den Imageverlust bei Fans anderer Mannschaften, sondern den Imageverlust bei Kunden, die das Event "Bundesliga" feiern.

Tja, hatte ja schonmal so eine Vision: Ein wackeres Häufchen stimmstarker Freiwilliger in H - mitten in Feindesland, gemäß der Devise des Vorsitzenden Mao: "Der Revolutionär bewegt sich im Untergrund wie der Fisch im Wasser". :D
Bitte fange doch an für diese Vorhaben ein paar Leute zu gewinnen, sei dir aber bewusst, dass das auch Folgen haben könnte, die nicht in deinen Ermessen liegen. Ab 100 Leuten könnte das schon für eine sehr interessante Dynamik sorgen. Dann aber bitte in A und nicht in H. Ich wäre dabei. Wir könnten einen Gulash Canona-Zweizeiler entwickeln.
H₂C=C=O

18,102

Yesterday, 7:06pm

Eben das Spiel nochmal auf Sky geguckt und das 2:0 bzw. der "Jubel" auf den Tribünen war an Peinlichkeit nicht zu überbieten.
Da waren fast ausschließlich enttäuschte Gesichter in Blau und Weiß im TV, soviel zum Thema Image.

18,103

Yesterday, 8:16pm

Eben. Es geht um die mediale Außenwirkung, die auch einen Einfluss auf potenzielle Sponsoren nimmt - im Größeren Sinne aber auch die BayerAg zurückfällt.

Natürlich ärgern wir uns jetzt bis zum nächsten Heimspiel über die anwesenden Gästefans. Wenn der Verein allerdings ein Saisonfazit zieht, dann werden wir wieder einen Schnitt um die 28.000 Zuschauer haben. Warum - das ist dann erstmal egal (Mir im übrigen nicht). Vielleicht hat man mit Wolfsburg auch einen Gegenpart der Werkssclubs, der vielleicht auch abschreckend wirkt. Da siehts mit der Zuschauerauslastung nochmal anders aus.

Ich selbst bin ein Befürworter der ganz strengen Reglemation. Warum? Meiner Meinung nach können wir nicht weiter an Image verlieren. Es heißt eh schon: Die verschenken Karten, die Gäste machen das Stadion voll, keine Stimmung etc. Da macht ein nicht ausverkauftes Heimspiel ohne großen Gästeandrang auch keinen Unterschied.

Das wird von Seiten Bayer04 allerdings auf keinen Fall eintreten.
Dank Borsten für die Auskunft!

Da ist doch aber die Krux in der ganzen Geschichte.
Auf der einen Seite hat man Angst vor einem Imageverlust durch "nur" 26T Zuschauer und nicht ausverkauft und nimmt lieber Massenweise Gästefans ins Stadion, auf der anderen Seite wird viel zu wenig getan um eine eigene Starke Kurve zu haben die Strahlkraft besitzt um eine Identifikation zu erzeugen.

Ich denke "die da oben" (Das geht bis hinauf in oberste Bayer AG Kreise) verstehen einfach nicht, das der Vereine ein deutschlandweit viel besseres Image und damit Stahlkraft (Werbefaktor) hätte wenn wir ein Verein mit dem Image alá Frankfurt wären.

Frankfurt ist auch für seine "Assis und Pyrokationen" bekannt, doch das wird im Image und Werbefaktor locker zig mal durch das Image des Vereins mit den "geilsten Choreographien" und "20.000" Auswärtsfans" in der Europa League getoppt.
Die gesamte Presse egal ob vom Kicker bis ARD, lag denen letztes Jahr zu Füßen.
DAS! Ist Werbung für einen Verein meine Herren da oben!
Da kommen die Familien, Bänker, Hausfrauen, Prostituierte, Studenten und Arbeiter um Fußball plus eine geile Atmosphäre zu erleben (Das hat teilweise auch Eventcharakter). Aber dann bist du ein gefeierter Verein, wie sagt man so schön, gehasst und vergöttert trifft doch da recht gut. (Egal ob man es gut oder nicht mit FFM hält, über deren Support/Fanbasis gibt es wohl kaum zwei Meinungen). Dieses Raue/unbeugsame/gefährliche/stürmische besitzt tausend mal mehr Identifikation als Fußball Konsum aus der Petrischale.


Natürlich werden wir wohl nie in die Nähe von FFM kommen, aber die Bayer AG muss endlich verstehen das ein emotionsloses operetten Publikum keinerlei Identifikation erzeugt und somit auch einfach keine/schwierig neuen Fans gewonnen werden können. Kinder/Jugendliche im Rheinland müssen mal im Haberland gewesen sein, nach einem Spiel nach hause gehen und fasziniert von der Atmosphäre und der Stimmung sein, da zieht nicht nur ein einfacher 2:0 Sieg.
Die "Kunden" im B/F Block bleiben sonst einfach nicht beim Bayer hängen und werden zu Fans sondern betrachten solche Spiele aus neutraler Sicht. Falls Wob oder Hopp in den nächsten 1-2 Jahren absteigen und nicht direkt wieder oben dabie sind, sieht man wie sich so ein "künstliches" neutrales Publikum, was nur zum Fußball konsumieren kommt, schnell verdrückt/den nächsten Verein sucht zum Bulli gucken.


Ich könnte grad noch so viel mehr schreiben aber dann liest sich das keiner mehr durch :LEV18

18,104

Yesterday, 11:54pm

Bitte fange doch an für diese Vorhaben ein paar Leute zu gewinnen, sei dir aber bewusst, dass das auch Folgen haben könnte, die nicht in deinen Ermessen liegen. Ab 100 Leuten könnte das schon für eine sehr interessante Dynamik sorgen. Dann aber bitte in A und nicht in H. Ich wäre dabei. Wir könnten einen Gulash Canona-Zweizeiler entwickeln.


Da muss ich mal über Weihnachten drüber nachdenken. Die legendäre Gulash Canona-Referenzkurve wäre geboren. :LEV18

This post has been edited 1 times, last edit by "portello" (Today, 1:52am)