Werbung

Werbung

You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

3,541

Sunday, January 30th 2011, 8:50pm

Klaro, die Wahrheit der Dinge ist ganz anders als die, von der sich die gemeinen Forumuser die transzendalen Erklärungen anmaßen.
Die Welt ist den Menschen nicht als ein Schöpfung, sondern als eine Ausstoßung überlassen worden, als ein infamer Scheißhaufen, von dem sich Grinsebart, der Alte der Tage, indem er Grinsebart sagte, zurückgezogen hat; nicht um Platz zu machen, sondern um der Gefahr zu entgehen, selbst von ihr berührt zu werden.
Ein ekelhafter Scheißhaufen, der in der Leere, an den Grenzen des unerschaffenen W11-User erwartungsvoll zitterte, ist explodiert;
Und der gemeine W11-User, von den Initiierten höhnisch der Ignorant der Ignoranten genannt, ist aufgesprungen, und hat einen Sprung von, in und
bis zu sich selbst gemacht…


… die Wahrheit ist, daß der zu saubere Mensch gesprungen ist, um sich wie vor einem Furz oder einer Gemeinheit zurückzuziehen, die die erschaffene Welt repräsentiert.
:LEV7 :LEV11

3,542

Sunday, January 30th 2011, 9:00pm

Trotzdem standen im Finale immernoch die SPIELER auf dem Platz und nicht der TRAINER.

Das ist ein POKALFINALE, da muss jeder bis zum geht nicht mehr Motiviert sein. Da ist es doch völlig egal, wer oder was an der Seitenlinie steht.

Und bis auf die Situation wo Helmes über den Ball getreten hat, waren wir extrem ungefährlich wie ich es Jahre zuvor nie gesehen habe.
Du bist für uns die beste Mannschaft auf der Welt, deine Fans sind immer bei dir...Wenn hier ein Spiel beginnt, gibt es nur einen der gewinnt ... Bayer 04!

3,543

Sunday, January 30th 2011, 9:05pm

Trotzdem standen im Finale immernoch die SPIELER auf dem Platz und nicht der TRAINER.

Das ist ein POKALFINALE, da muss jeder bis zum geht nicht mehr Motiviert sein. Da ist es doch völlig egal, wer oder was an der Seitenlinie steht.

Und bis auf die Situation wo Helmes über den Ball getreten hat, waren wir extrem ungefährlich wie ich es Jahre zuvor nie gesehen habe.



Die Spieler stehen immer auf dem Rasen, dennoch hätte Rudi hier einschreiten müssen.

Eine derartige Reaktion wäre das Quäntchen gewesen das den Unterschied ausgemacht hätte - das steht für mich fest!
DAS LEBEN IST DER ERNSTFALL (Jürgen Leinemann)

3,544

Sunday, January 30th 2011, 9:13pm

Und der gemeine W11-User, von den Initiierten höhnisch der Ignorant der Ignoranten genannt, ist aufgesprungen, und hat einen Sprung von, in und
bis zu sich selbst gemacht…

frag mich gerade, wer hier einen Sprung hat .... und wenn es in der Schüssel ist !
[i]Wer kämpft, darf auch verlieren;
wer gar nicht kämpft, der hat schon verloren ![/i]

3,545

Sunday, January 30th 2011, 11:00pm

Ich finde es klasse, dass wir nun seit 1994 (???) also 17 Jahren mit einer kurzen Unterbrechung so eine Legende wie Völler im Verein haben. Ich halte das für wichtig, insbesondere, wenn man Spieler wie Sami oder Ballack ködern will oder auch junge Spieler. Ausserdem gibt er dem Verein ein beliebtes und überall bekanntes Gesicht.=> Unbedingt halten, den Mann!

Aber die letzten Jahre haben gezeigt, dass Völler nicht die Person ist, die mal Reizpunkte setzt oder mal öffentlich auf den Tisch haut, wenn es intern nicht läuft. Genau das fehlt uns aber. Wenn man so eine Person noch im sportlichen Bereich installieren könnte, wäre das ein absoluter Gewinn für den Verein und wirklich nötig, wenn man den letzten weiteren Schritt nach vorne machen möchte. Bei den Bayern gab es bekanntlich auch das Triumvirat Beckenbauer, Rummenigge, Hoeneß, die sich wechselseitig die Rolle des Buhmanns zuschieben konnten. Wenn der Baum dann mal richtig brennt (naja, ein bisschen zumindest - wir sprechen ja von Leevrkusen!), könnte Rudi durch seine verbindliche Art als Mediator wirken.
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

3,546

Sunday, January 30th 2011, 11:30pm

Quoted

Aber die letzten Jahre haben gezeigt, dass Völler nicht die Person ist, die mal Reizpunkte setzt oder mal öffentlich auf den Tisch haut, wenn es intern nicht läuft. Genau das fehlt uns aber.

Auf eine Person die öffentlich auf den Tisch haut kann ich gut verzichten, was soll das bringen? Intern auf den Tisch hauen ist da schon eher erstrebenswert.

3,547

Monday, January 31st 2011, 6:35am

Quoted

Aber die letzten Jahre haben gezeigt, dass Völler nicht die Person ist, die mal Reizpunkte setzt oder mal öffentlich auf den Tisch haut, wenn es intern nicht läuft. Genau das fehlt uns aber.
Auf eine Person die öffentlich auf den Tisch haut kann ich gut verzichten, was soll das bringen? Intern auf den Tisch hauen ist da schon eher erstrebenswert.
Das ist ein absolut probates Mittel, die Herren Angestellten mal wach zu rütteln und mehr unter Druck zu setzen, als wenn man unter 4 Augen TAcheles redet (was hoffentlich stattfindet!). Öffentlich aufgebauten Druck habe ich zum Beispiel vor dem Dortmundspiel vermisst. Insbesondere aber auch danach!
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

3,548

Monday, January 31st 2011, 7:21am


Öffentlich aufgebauten Druck habe ich zum Beispiel vor dem Dortmundspiel vermisst. Insbesondere aber auch danach!
Wieso? Wir haben doch 6 Punkte geholt. Mein ich keineswegs ironisch - ich gehe davon aus, dass die Mannschaft aus dem Dortmundspiel ihre Lehren gezogen hat. In der Vergangenheit hätten wir gegen Hannover mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit keine 3 Punkte geholt. Und was Völler intern abzieht, weiß wohl fast keiner von uns. Aber wenn man das Interview nach dem Island Spiel gesehen hat, kann man sich vorstellen, dass auch bei uns im Club nicht immer alles eitel Sonnenschein ist.

3,549

Monday, January 31st 2011, 7:48am

Aber wenn man das Interview nach dem Island Spiel gesehen hat, kann man sich vorstellen, dass auch bei uns im Club nicht immer alles eitel Sonnenschein ist.
Nur hat er auch da die Mannschaft, welche zu dem Zeitpunkt wirklich miserabel gespielt hat, in Schutz genommen. So wie immer. Wenn man den Druck immer von der Mannschaft fern hält, ist es auch nicht mehr ganz überraschend, wenn sie in Topspielen und K.o.-Spielen regelmäßig einknickt. Es hat ja auch seine Gründe, warum die Bayern in eben diesen Spielen seit so vielen Jahren ihre Titel gewinnen. Die stehen permanent unter Druck, da können selbst die unerfahrensten Nachwuchsspieler damit umgehen.

Ich denke, dass zum Beispiel ein Barnetta in den meisten anderen Vereinen längst verkauft worden wäre, weil er einfach nicht konstant das bringt, was man sich von ihm erhofft hätte. In Leverkusen wird er aber weiter behandelt wie ein König. Stammplatz, Vertragsverlängerung und überhaupt kein Druck.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

3,550

Monday, January 31st 2011, 7:59am

Ich denke es sind zwei Philosophien die da aufeinanderprallen: die eine geht davon aus, dass eine Mannschaft nur unter Druck gut spielen kann, bzw. diesem permanent ausgesetzt sein muss, um diesen auch bewältigen zu können. Dagegen sprechen mMn sämtliche Mannschaften im Abstiegskampf, die nur im Pokal und gegen die Bayern gut spielen. Auf der anderen Seite will man Druck von der Mannschaft fernhalten, um diese befreit aufspielen zu lassen.

Der Vergleich mit Bayern hinkt etwas, da die in der Regel nur Routiniers holen, die mit dem Druck sicher mehr Erfahrung haben, als junge Spieler in ihrer 1./2. Buli Saison. Die Ausnahme ist hier evtl. seit van Gaal hier ist, der stark auf junge Spieler setzt - aber so berauschend sind die Leistungen ja bekanntlich nicht.

3,551

Monday, January 31st 2011, 8:09am

Ich denke es sind zwei Philosophien die da aufeinanderprallen: die eine geht davon aus, dass eine Mannschaft nur unter Druck gut spielen kann, bzw. diesem permanent ausgesetzt sein muss, um diesen auch bewältigen zu können. Dagegen sprechen mMn sämtliche Mannschaften im Abstiegskampf, die nur im Pokal und gegen die Bayern gut spielen. Auf der anderen Seite will man Druck von der Mannschaft fernhalten, um diese befreit aufspielen zu lassen.

Der Druck im Abstiegskampf ist aber nicht zu vergleichen mit dem Erfolgsdruck, den die Mannschaften oben haben. Im Abstiegskampf spielt schließlich die Angst eine große Rolle.
Der Vergleich mit Bayern hinkt etwas, da die in der Regel nur Routiniers holen, die mit dem Druck sicher mehr Erfahrung haben, als junge Spieler in ihrer 1./2. Buli Saison. Die Ausnahme ist hier evtl. seit van Gaal hier ist, der stark auf junge Spieler setzt - aber so berauschend sind die Leistungen ja bekanntlich nicht.
Naja, die Bayern sind letzte Saison mit Spielern wie Badstuber, Müller oder Contento sehr erfolgreich gewesen. Meisterschaft, Pokalsieg und CL-Finale. Wenn du bei den Bayern aus der Jugend kommst, dann kennst du das einfach. Auch wenn das Beispiel Toni Kroos dagegen spricht. Der war bei uns stark, in München kommt er nicht klar.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

3,552

Monday, January 31st 2011, 9:32am


Öffentlich aufgebauten Druck habe ich zum Beispiel vor dem Dortmundspiel vermisst. Insbesondere aber auch danach!
Wieso? Wir haben doch 6 Punkte geholt. Mein ich keineswegs ironisch - ich gehe davon aus, dass die Mannschaft aus dem Dortmundspiel ihre Lehren gezogen hat. In der Vergangenheit hätten wir gegen Hannover mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit keine 3 Punkte geholt. Und was Völler intern abzieht, weiß wohl fast keiner von uns. Aber wenn man das Interview nach dem Island Spiel gesehen hat, kann man sich vorstellen, dass auch bei uns im Club nicht immer alles eitel Sonnenschein ist.


Ja, die Spiele danach sind tatsächlich einigermassen ordentlich gelaufen. Aber meiner Meinung nach war das Ballack-Comeback der Wachrüttler. Meine Forderung nach etwas mehr "Stinkstiefel" in der Geschäftsführung war auch mehr perspektivisch gemeint. Dieses mehr fordernde von oben fehlt uns eigentlich schon immer.

Rudi platzt sicher auch ab und zu mal der Kragen und dann wird es sicher auch intern mächtig krachen. Dafür muss sich bei ihm aber schon sehr viel Frust angesammelt haben (s. Island-Spiel) und der Wutausbruch scheint dann auch eher emotional und weniger bewusst eingesetzt, also um noch ein wenig mehr aus der Mannschaft herauszukitzeln. Ansonsten ist er doch eher der harmoniebedürftige Typ. Das ist nicht schlimm. Man baucht auch diesen Typ in der Führung und das macht ihn ja letztendlich auch so sympathisch. Was man aber auch braucht ist der kleine Drecksack, den man respektiert, der aber permanent unbequem ist weil er immer ein wenig stichelt und die Messlatte immer etwas höher hängt. So etwas fehlt bei uns komplett. Ich habe immer die Hoffnung gehabt, Ulf könnte eine solche Rolle mal bei uns einnehmen. Vom Typ her repräsentiert er den total ehrgeizigen, immer nach etwas mehr strebenden Veteranen und sein Ansehen im Verein und Umfeld sind super. Aber er scheint seine Zukunft ja eher auf der Trainerbank zu sehen.

Ich glaube übrigens nicht, dass junge Spieler an solch einer Konstellation zerbrechen würden. Erstens haben wir einen Trainer, der seine Jungs gut aufbauen und schützen kann. Und zweitens sieht man an den Beispielen München und Schalke, wo gerade die jungen Spieler bei einem ziemlichen Druck aufbauenden Umfeld in den letzten Jahren die Leistungsträger waren.
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

3,553

Monday, January 31st 2011, 9:03pm

Nun bin ich mal gespannt, ob Rudi Völler den nächsten Schritt auch geht, oder wir

mit einem derzeit absolut mittelmäßigen Sturm die Rückrunde absolvieren und damit ganz klar die CL-Teilnahme gefährden.

Bei mir besteht durchaus etwas Hoffnung, dass Bayer noch was macht....
DAS LEBEN IST DER ERNSTFALL (Jürgen Leinemann)

3,554

Monday, January 31st 2011, 9:16pm

wie sollen wir denn noch was machen? 18 Uhr war doch Feierabend?
"Dummerweise liebe ich diesen Scheiß-Verein!" (Rüdiger Vollborn)

Nordkurve e.V.: eine Kurve, Deine Kurve, Nordkurve! www.nk12.de

3,555

Monday, January 31st 2011, 9:23pm

Aber doch nur für Spieler die woanders unter Vertrag stehen, oder? Wie wärs mit Ailton? :D

3,556

Monday, January 31st 2011, 9:53pm

Ailton war zumindest ein guter Stürmer und wurde mit Bremen Deutscher Meister!

Mal schauen wo Bayer04 am Saisonende steht und warum :levz1

@Erik

Ich denk schon den ganzen Tag, heute ist der 30.1. :wacko:
Für mich ein Fehler, Helmes ohne Ersatz zu verkaufen, zumal er gestern noch so vollmundig verkündete,
das "man" Helmes aufgrund der Mehrfachbelastung brauche.
DAS LEBEN IST DER ERNSTFALL (Jürgen Leinemann)

3,557

Monday, January 31st 2011, 10:10pm

Also was die Wutrede angeht, den Konsens hat BigB definitv nicht verstanden.

Ich bin froh, das Herr Völler der Sportdirektor in Leverkusen ist, er ist schließlich maßgeblich dafür verantwortlich, das wir Spieler
vom Kaliber Ballack,Vidal und Hyypiä verpflichtet haben, welche ja auch eine Grundlage für unseren Erfolg sind.
Rudi Völler über Marcel Reif

"Was der sagt, geht mir am Arsch vorbei, dieser Klugscheißer! Das können Sie ruhig so schreiben

3,558

Monday, January 31st 2011, 10:19pm

Das einzige, worüber man sich bei dem Helmes-Transfer aufregen kann, wäre die Summe, aber wer weis wie die wirklich ist.
wir spielen hier die ganze zeit mit EINEM Stürmer, jetzt haben wir noch Kiessling, Derdiyok und Jörgensen, also wieviele wollen manche hier denn noch?
Die die hier noch nen ersatzstürmer wollen, frage ich, wenn bei allen anderen positionen diese Reserve da sein soll, brauchen wir dann 45 mann im Kader??? also, mal schön ruhig bleiben....Masse haben wir jetzt, also bitte in zukunft weiter Klasse dazuverpflichten.

3,559

Monday, January 31st 2011, 11:19pm

1. Helmes

Obwohl es ja nicht mehr so überraschend
kam, bin ich immer noch entsetzt, dass wir tatsächlich unseren
torgefährlichsten Stürmer auf diese Art und Weise vergrault haben. Für
die wichtige Endphase in der Liga und EL sehe ich in Sachen Sturm (und
auch Abwehr) relativ schwarz. Derdiyok ist auf dem Feld im Moment
untragbar, Jörgensen ebenso und Kießling alleine bringt wenig. Sehr
mutig, sich ausschließlich auf das starke Mittelfeld zu verlassen.

2.) Völler selbst

Interessante
Diskussion, insbesondere zwischen ErikM, BigB und Propille. Gerade die
Äußerungen über Spielertypen wie Rolfes, Barnetta und Castro kann ich
hier voll unterschreiben.

Völler als Typ mag ich sehr und ich bin froh, dass er für unseren Verein tätig ist.

Dennoch
vermitteln seine öffentlichen Äußerungen eine stetige Zufriedenheit und
mangelnden Ehrgeiz und ihn als Inbegriff der Komfortzone zu sehen (für
mich ist das ja Rolfes) kann ich da durchaus nachvollziehen. Es sind
schon so ganz andere Zeiten als damals unter Daum, als man
offensichtlich Titel gewinnen wollte, dies klar äußerte und die
Mannschaft dies auf dem Feld auch verdeutlichte. Es war vor allem
dieser Wille und dieser Ehrgeiz, der uns damals fast die Titel hat
gewinnen lassen, nicht allein die Spielerqualität. So wie jetzt auch in
Dortmund.

Ein Zitat von Daum ist mir bis heute noch im Kopf:

Quoted

"Der Wille ist der erste Schritt auf dem Weg zum Erfolg."
Ich
habe allein in dieser Woche 3 Aussagen gehört, die diesen Willen eben
gerade nicht zeigen. Adler, Bender und Völler haben in dieser Woche
(übrigens fast in identischem Wortlaut!) gesagt, dass man nicht nach
oben, sondern nur nach unten schaue. Der 2. Platz sei ok, man werde ihn
kampflos nicht aufgeben (!!!), aber mit den Bayern sei immer zu
rechnen. Es ist nichts Falsches an diesen Aussagen, aber es zeugt doch
von keinerlei Titelgier. Am Ende wird man dann auch dem 4. Platz noch
irgendetwas Gutes abgewinnen können.

Versteht mich nicht falsch,
es ist nicht unbedingt nötig, dass herumgetönt wird. Das tun die
Dortmunder auch nicht. Aber es muss erkennbar sein, dass der Wille zum
Siegen überhaupt da ist. Egal was die Dortmunder äußern, man sieht auf
dem Platz, dass die die Schale UNBEDINGT holen wollen! Und jetzt schaut
man sich mal unser stetiges Auftreten nach der Halbzeitpause an...

Ein
Rolfes, unser Kapitän, ist unter Labbadia damit aufgefallen, dass er
sich schon ganz früh in der Saison darüber beschwert hat, dass er als
alleiniger 6er spielen muss. Damit haben die Streitereien (soweit
bekannt) begonnen. Dann gab es weitere Querelen, als private Belange
nicht berücksichtigt wurden. Jetzt nach der Winterpause zeigte er sich
hauptsächlich begeistert über das komfortable Trainingslager und dass
er schnell zu Hause war. Mit solch einem Kapitän kann man keine Titel
gewinnen!

Völler hat unbestritten, ebenso wie Holzhäuser, eine
schwierige Aufgabe übernommen, weil zunächst ein konsequenter und
undankbarer Schuldenabbau betrieben werden musste. Dies zu einer Zeit,
wo man angesichts der sehr erfolgreichen Daum-Ära eigentlich eine
kontinuierliche Steigerung erwartete. Dennoch sind in dieser Zeit auch
Mannschaften wie Stuttgart Meister geworden, die keinesweg eine
wesentlich bessere Mannschaft als wir hatten. Auch in dieser Saison
hätten wir locker um den Titel mitspielen können, ja fast schon müssen
bei der Schwäche aller anderen Vereine.

Der Zug ist fast abgefahren. Aber wir wollen ja auch nicht...
W11-1. Liga, vergangene Erfolge: Herbst- und Vizemeister 10/11, 4. Platz in der 1. Liga 11/12, Vizemeister 1. Liga 12/13, Gesamtwertungsmeister 12/13
R. Schäfer - Lahm, Pospech, Ginter, Marcelo - Javi Martinez, F. Johnson, Maxim, Kvist, Schwegler, Polak - Lewandowski, Allagui

3,560

Tuesday, February 1st 2011, 2:42am

Das ist das typische Gesülze.

Im Moment gibt es Realitäten. Dortmund ist 100 Punkte weg; einige Mannschaften sind einen Sieg entfernt.
Das hat doch mit Komfort nix zu tun.

Im Moment hilft es garnichts vom Titel zu reden.

Titelgier und entsprechendes Gequatsche kann sich nur Bayern erlauben.
Dortmund fängt jetzt erst vorsichtig an darüber zu reden ...
Unser Ziel ist CL und das wurde auch oft genug kommuniziert. Platz 1 ist weg und die Bayern hinter uns zu lassen, wird schwer genug.

Und: Helmes wurde nicht vergrault; er ging hier einigen mit seiner Art auf den Wecker. Er hat hier seine Grenzen erkannt und macht einen Schritt zurück.
Und das Derdiyok untragbar ist, ist vielleicht Deine Meinung. Meine ist es nicht!
Einen auf die eigene Mannschaft meckernden Rüdiger Vollborn werden wir also im Fanblock nicht erleben? VOLLBORN: Nein! So etwas mache ich nicht!
Pyro--NEIN DANKE !! ANFEUERN statt ABFEUERN !!