Werbung
Werbung

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

381

Dienstag, 5. Februar 2019, 20:29

Stand jetzt: Harakiri wie unter Schmidt. Lässt sich bei einer Führung auskontern, behält Systeme sturr bei und lässt den Spielern kaum Raum zur Erholung im Spiel. Wir hatten heute kaum Ideen nach vorne. Ich sehe da ein systembedingtes Problem. Mittelfristig sehe ich eine übermüdete Mannschaft, dessen Spielweise früher oder später entschlüsselt wird. Noch sehe ich keinen Lernprozess gegenüber der Dortmunder Zeit.

382

Dienstag, 5. Februar 2019, 20:30

Völlig vercoached. Schade. Gegner nicht ernst genommen. Es hätte 1:1 die eingespielte Elf auf dem Platz stehen müssen. Heidenheim ist kein Viertligist, sondern ein ambitionierter Zweitligist und keine Laufkundschaft. Dazu dann die Underdog Euphorie, gewohnte Platzverhältnisse und Dreckswetter, keine wirkliche Überraschung. Wie bereits angekündigt, mit Jedvaj,Dragovic und Paulinho verlieren wir, auch wenn sich noch ganz andere nicht mit Ruhm bekleckert haben verstehe ich nicht, weshalb man in einem entscheidenden K.O. Spiel rotiert und Spieler einsetzt die bislang ganze 0 Spielminuten in dem System hatten.
Wir schlugen Juuuuuve,Baaarceloona und die Tüüürken sowieso...Liveeerpool und ManUnited, und in Glaaasgow war'n wir schon...

383

Dienstag, 5. Februar 2019, 20:31

Stand jetzt: Harakiri wie unter Schmidt. Lässt sich bei einer Führung auskontern, behält Systeme sturr bei und lässt den Spielern kaum Raum zur Erholung im Spiel. Wir hatten heute kaum Ideen nach vorne. Ich sehe da ein systembedingtes Problem. Mittelfristig sehe ich eine übermüdete Mannschaft, dessen Spielweise früher oder später entschlüsselt wird. Noch sehe ich keinen Lernprozess gegenüber der Dortmunder Zeit.

Was läuft denn bitte falsch bei dir?
Es sind 4 Spiele rum, von denen haben wir in 3 richtig guten Fußball gespielt.
Das heute waren 3 Schritte rückwärts, aber diese Untergangsszenarien zeugen schon von leichtem Wahnsinn.
Man, ist das 'ne Wurst!

384

Dienstag, 5. Februar 2019, 20:32

Rotation war schon richtig, dazu kamen diverse Ausfälle, so dass eigentlich nur drei Stammkräfte rausrotiert wurden (Tah, Volland, Bellarabi). Es liegt sicher nicht an Bosz, dass er es mit zwei unfähigen Außenverteidigern zu tun hat und auch Bailey, Alario und Paulinho derzeit keine Hilfe sind.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

385

Dienstag, 5. Februar 2019, 20:32

Stand jetzt: Harakiri wie unter Schmidt. Lässt sich bei einer Führung auskontern, behält Systeme sturr bei und lässt den Spielern kaum Raum zur Erholung im Spiel. Wir hatten heute kaum Ideen nach vorne. Ich sehe da ein systembedingtes Problem. Mittelfristig sehe ich eine übermüdete Mannschaft, dessen Spielweise früher oder später entschlüsselt wird. Noch sehe ich keinen Lernprozess gegenüber der Dortmunder Zeit.

Was läuft denn bitte falsch bei dir?
Es sind 4 Spiele rum, von denen haben wir in 3 richtig guten Fußball gespielt.
Das heute waren 3 Schritte rückwärts, aber diese Untergangsszenarien zeugen schon von leichtem Wahnsinn.


Vor allem zeigt der Schmidt-Vergleich, dass er überhaupt nicht hinschaut.
Das war heute zwar erbärmlich, aber anders.

386

Dienstag, 5. Februar 2019, 20:33

Rotation war schon richtig, dazu kamen diverse Ausfälle, so dass eigentlich nur drei Stammkräfte rausrotiert wurden (Tah, Volland, Bellarabi). Es liegt sicher nicht an Bosz, dass er es mit zwei unfähigen Außenverteidigern zu tun hat und auch Bailey, Alario und Paulinho derzeit keine Hilfe sind.

aber nicht heute...dazu war das Spiel zu wichtig.
Völler raus!

387

Dienstag, 5. Februar 2019, 20:34

Kredit verspielt
You miss 100% of the shots you don't take
damit jeder weiß woran er ist, damit jeder weiß worum das geht, damit jeder versteht worum es sich hier dreht
Everything you do is to stop you from dying young, so you can reach your ultimate goal of dying old

388

Dienstag, 5. Februar 2019, 20:35

Rotation war schon richtig, dazu kamen diverse Ausfälle, so dass eigentlich nur drei Stammkräfte rausrotiert wurden (Tah, Volland, Bellarabi). Es liegt sicher nicht an Bosz, dass er es mit zwei unfähigen Außenverteidigern zu tun hat und auch Bailey, Alario und Paulinho derzeit keine Hilfe sind.


Doch. Es ist der Job des Trainers die bestmögliche Mannschaft aufzustellen. Das hat er heute nicht gemacht. Zu viele Säulen sind weg gebrochen, wenn du schon Weiser und Wendell aufstellst müssen zumindest die IV eingespielt sein. Im Training sollte er auch sehen, dass weder Alario noch Paulinho im Moment die Qualität haben, um in dieser Mannschaft Fußball zu spielen.

389

Dienstag, 5. Februar 2019, 20:35

Mit Tah für Dragovic geht das anders aus. Ich kann verstehen dass man die Benders schont, aber wenn Brandt & Aranguiz spielen können, dann kann Tah das auch.
! ! ! GEGEN ALLE STADIONVERBOTE ! ! !

390

Dienstag, 5. Februar 2019, 20:35

Rotation war schon richtig, dazu kamen diverse Ausfälle, so dass eigentlich nur drei Stammkräfte rausrotiert wurden (Tah, Volland, Bellarabi). Es liegt sicher nicht an Bosz, dass er es mit zwei unfähigen Außenverteidigern zu tun hat und auch Bailey, Alario und Paulinho derzeit keine Hilfe sind.

aber nicht heute...dazu war das Spiel zu wichtig.
Haben wir noch unwichtige Spiele? Ich denke nicht.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

391

Dienstag, 5. Februar 2019, 20:36

Völlig vercoached. Schade. Gegner nicht ernst genommen. Es hätte 1:1 die eingespielte Elf auf dem Platz stehen müssen. Heidenheim ist kein Viertligist, sondern ein ambitionierter Zweitligist und keine Laufkundschaft. Dazu dann die Underdog Euphorie, gewohnte Platzverhältnisse und Dreckswetter, keine wirkliche Überraschung. Wie bereits angekündigt, mit Jedvaj,Dragovic und Paulinho verlieren wir, auch wenn sich noch ganz andere nicht mit Ruhm bekleckert haben verstehe ich nicht, weshalb man in einem entscheidenden K.O. Spiel rotiert und Spieler einsetzt die bislang ganze 0 Spielminuten in dem System hatten.

Er hat die Partie als Trainingsspiel genutzt und sieht nun die Konsequenz daraus. Was er auch nicht verstanden hat ist, dass wir leider diverse Spieler im Kader haben, die (unterbewusst?) das Signal erhalten, nicht alles geben zu müssen, wenn die zweite Garde auf dem Platz steht, dann reichen ja auch 70% :wacko:
Wir schlugen Juuuuuve,Baaarceloona und die Tüüürken sowieso...Liveeerpool und ManUnited, und in Glaaasgow war'n wir schon...

392

Dienstag, 5. Februar 2019, 20:38

Willkommen in Leverkusen! :LEV6

393

Dienstag, 5. Februar 2019, 20:39

Stand jetzt: Harakiri wie unter Schmidt. Lässt sich bei einer Führung auskontern, behält Systeme sturr bei und lässt den Spielern kaum Raum zur Erholung im Spiel. Wir hatten heute kaum Ideen nach vorne. Ich sehe da ein systembedingtes Problem. Mittelfristig sehe ich eine übermüdete Mannschaft, dessen Spielweise früher oder später entschlüsselt wird. Noch sehe ich keinen Lernprozess gegenüber der Dortmunder Zeit.

Was läuft denn bitte falsch bei dir?
Es sind 4 Spiele rum, von denen haben wir in 3 richtig guten Fußball gespielt.
Das heute waren 3 Schritte rückwärts, aber diese Untergangsszenarien zeugen schon von leichtem Wahnsinn.

Ist leider so. Das heute hat auch nichts mit "System muss noch eingespielt werden" zu tun. Die laufen kreativlos bei eigener Führung gegen eine Wand, verlieren den Balll und lassen sich auskontern. Heidenheim hätte sogar zwei oder drei Tore mehr machen können. Wenn Peter Bosz dieses Dogma nicht ablegt sehe ich leider schwarz.

394

Dienstag, 5. Februar 2019, 20:40

Die allerkleinste positive Erkenntnis für ihn wird möglicherweise sein, dass er weiß, auf wen er bauen und wem er vertrauen kann und wem nicht.
Man braucht Spieler, die in jedem Spiel alles geben und nicht gegen Bayern und ähnliche Kaliber glänzen können.
You miss 100% of the shots you don't take
damit jeder weiß woran er ist, damit jeder weiß worum das geht, damit jeder versteht worum es sich hier dreht
Everything you do is to stop you from dying young, so you can reach your ultimate goal of dying old

395

Dienstag, 5. Februar 2019, 20:41

Die "Erbärmlichkeit" hat nichts mit dem Trainer zu tun, sondern mit Spielern, die wirklich eine kranke Sports- und Berufauffassung haben.
So symphatisch der wendell lächelt, aber er ist und bleibt ein unterbellichteter Larifari Kicker.Nur seinem südamerik.Talentvorteil verdankt er seine Kohle.

Weiser- ein durchgeknallter, unorganisierter Hänfling,der kämpferisch ausser "umherirren" nichts zustande bringt.Der kann das Wort "defensiv" nicht mal buchstabieren.

Jedvaj und Dragovic ausser Form. Logo,. da keine Spielpraxis - Herr Bosz ,so kann man das in einem wichtigen Spiel nicht machen.

Bailey auch im Kopf durch -. sieht man an allen Bellangen.

Alario und Paulinho dagegen einfach nur schwach.Haben nicht begriffen, das "deutsche Zweitligamentalität" besser als südamerikanische Turnerei ist.

wir braucxhen in Zukunft echte Mentalität im Team - und ,ja : Aranguiz sollte mal den Mund aufmachen....Brandt war ja energischer...

396

Dienstag, 5. Februar 2019, 20:41

Völlig vercoached. Schade. Gegner nicht ernst genommen. Es hätte 1:1 die eingespielte Elf auf dem Platz stehen müssen. Heidenheim ist kein Viertligist, sondern ein ambitionierter Zweitligist und keine Laufkundschaft. Dazu dann die Underdog Euphorie, gewohnte Platzverhältnisse und Dreckswetter, keine wirkliche Überraschung. Wie bereits angekündigt, mit Jedvaj,Dragovic und Paulinho verlieren wir, auch wenn sich noch ganz andere nicht mit Ruhm bekleckert haben verstehe ich nicht, weshalb man in einem entscheidenden K.O. Spiel rotiert und Spieler einsetzt die bislang ganze 0 Spielminuten in dem System hatten.

Er hat die Partie als Trainingsspiel genutzt und sieht nun die Konsequenz daraus. Was er auch nicht verstanden hat ist, dass wir leider diverse Spieler im Kader haben, die (unterbewusst?) das Signal erhalten, nicht alles geben zu müssen, wenn die zweite Garde auf dem Platz steht, dann reichen ja auch 70% :wacko:


Drago, Jedvaj.... das sind Nationalspieler. Denen gehört der Arsch aufgerissen!
Zitat tbg: Beim Calli hätte es so eine Situation nie gegeben - aber da hatte der Verein noch Leben und Seele und nicht den Charm der "Fähnchenschwenker" aus der Sparkassen Werbung ...

#WirMachenDasMitDenRatschen

397

Dienstag, 5. Februar 2019, 20:42

Auf die Erklärung bin ich gespannt, letztendlich stand trotz Verletzungen und Rotation noch eine Truppe auf dem Platz die den Anspruch haben muss Heidenheim zu schlagen.
Niemals Meister
tut so weh
scheiß egal
SVB!

398

Dienstag, 5. Februar 2019, 20:43

Stand jetzt: Harakiri wie unter Schmidt. Lässt sich bei einer Führung auskontern, behält Systeme sturr bei und lässt den Spielern kaum Raum zur Erholung im Spiel. Wir hatten heute kaum Ideen nach vorne. Ich sehe da ein systembedingtes Problem. Mittelfristig sehe ich eine übermüdete Mannschaft, dessen Spielweise früher oder später entschlüsselt wird. Noch sehe ich keinen Lernprozess gegenüber der Dortmunder Zeit.

Was läuft denn bitte falsch bei dir?
Es sind 4 Spiele rum, von denen haben wir in 3 richtig guten Fußball gespielt.
Das heute waren 3 Schritte rückwärts, aber diese Untergangsszenarien zeugen schon von leichtem Wahnsinn.


Vor allem zeigt der Schmidt-Vergleich, dass er überhaupt nicht hinschaut.
Das war heute zwar erbärmlich, aber anders.

Dass Bosz nicht 1:1 wie Schmidt spielen lässt sehe ich auch. Die Sturrheit, fehlende Flexibilität und lediglich offensive Denkweise hat er bis jetzt aber mit Schmidt gemein :levz1

399

Dienstag, 5. Februar 2019, 20:43

Stand jetzt: Harakiri wie unter Schmidt. Lässt sich bei einer Führung auskontern, behält Systeme sturr bei und lässt den Spielern kaum Raum zur Erholung im Spiel. Wir hatten heute kaum Ideen nach vorne. Ich sehe da ein systembedingtes Problem. Mittelfristig sehe ich eine übermüdete Mannschaft, dessen Spielweise früher oder später entschlüsselt wird. Noch sehe ich keinen Lernprozess gegenüber der Dortmunder Zeit.

Was läuft denn bitte falsch bei dir?
Es sind 4 Spiele rum, von denen haben wir in 3 richtig guten Fußball gespielt.
Das heute waren 3 Schritte rückwärts, aber diese Untergangsszenarien zeugen schon von leichtem Wahnsinn.

Ist leider so. Das heute hat auch nichts mit "System muss noch eingespielt werden" zu tun. Die laufen kreativlos bei eigener Führung gegen eine Wand, verlieren den Balll und lassen sich auskontern. Heidenheim hätte sogar zwei oder drei Tore mehr machen können. Wenn Peter Bosz dieses Dogma nicht ablegt sehe ich leider schwarz.
Das System hat sich schon bewährt. Da würde ich eher mal die "zweite Garde" hinterfragen, die heute z.T. gespielt hat. Zudem hat die Einstellung bei nahezu keinem gestimmt. Und die Geilheit auf weitere Pokalspiele sollte jeder Einzelne von Grundauf haben.
Man, ist das 'ne Wurst!

400

Dienstag, 5. Februar 2019, 21:05

Wahrscheinlich hat sich Bosz gedacht: Dragovic, Paulinho und Alario: die haben zusammen 60 Millionen gekostet. Die müssen doch was können! Und wann soll ich die bringen, wenn nicht im Pokal gegen einen Zweitligisten, der das dritte(!!) Spiel in acht Tagen absolviert? Besten Dank an dieser Stelle an den Kaderplaner Jonas Boldt...

Es ist zumindest nachvollziehbar, was Bosz da geplant hat. Die Garanten des Sieges von Samstag waren Brandt,Aranguiz und Bailey. Dir haben gespielt. Bei S.Bender war die Pause wohl richtig. Aber eine komplett neue IV zu bringen ... Das ist mutig und dumm zugleich! Jetzt MUSS der Fokus auf die EL gelegt werden!!! Immerhin war Bosz dort mit Ajax schon mal im Finale.

Bin für heute bedient... Und der geile Samstag ist irgendwie wieder verflogen.

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Ähnliche Themen