Werbung

Werbung

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

261

Sonntag, 23. Oktober 2016, 16:01

Das glaubst aber auch nur du.....
Auf geht`s Bayer, kämpfen und siegen!

262

Sonntag, 23. Oktober 2016, 16:40

BigB hat doch vollkommen recht. Wenn Volland den Demirbay laufen lässt, passiert vielleicht gar nichts. Und selbst wenn er das Tor macht, haben wir noch 84 Minuten Zeit das Spiel zu drehen. So war das Ding nach 6 Minuten schon verloren.

263

Sonntag, 23. Oktober 2016, 16:44

BigB hat doch vollkommen recht. Wenn Volland den Demirbay laufen lässt, passiert vielleicht gar nichts. Und selbst wenn er das Tor macht, haben wir noch 84 Minuten Zeit das Spiel zu drehen. So war das Ding nach 6 Minuten schon verloren.


Verloren war das Ding erst, als Toprak sich vor dem 0:2 wie ein Schuljunge von Sandro Wagner wegschieben lässt.

264

Sonntag, 23. Oktober 2016, 16:53

Den Kevin kann man momentan noch keine Vorwürfe machen... er muss sich erst daran gewöhnen das man gegen Bayer Spieler schnell eine Karte zieht oder Strafstoss pfeift, in Hoffenheim wäre das wohl in 9 von 10 Spielen nicht gepfiffen wurden...
-= Kicker Werkself Liga 1: 2011/12 Platz 11, 2012/13 Platz 14, 2015/16 Platz 5, 2015/16 Platz 3, 2016/17 Platz 7, 2017/18 Platz 8 =-
-= Kicker Werkself Liga 2: 2013/2014 Platz 7, 2014/15 Platz 5 =-

265

Sonntag, 23. Oktober 2016, 17:32

BigB hat doch vollkommen recht. Wenn Volland den Demirbay laufen lässt, passiert vielleicht gar nichts. Und selbst wenn er das Tor macht, haben wir noch 84 Minuten Zeit das Spiel zu drehen. So war das Ding nach 6 Minuten schon verloren.


Verloren war das Ding erst, als Toprak sich vor dem 0:2 wie ein Schuljunge von Sandro Wagner wegschieben lässt.


Die Niederlage an dem in der Situation gefoulten Toprak festmachen zu wollen, ist dann aber nur noch hochgradig albern.

266

Sonntag, 23. Oktober 2016, 17:46

Und auch dieses Foul wurde wieder mal "übersehen"...
"Dass ich erkenne, was die Welt Im Innersten zusammenhält, Schau' alle Wirkungskraft und Samen, Und tu' nicht mehr in Worten kramen." (J.W.Goethe)

267

Sonntag, 23. Oktober 2016, 17:51

Genau so wie das Foul an Kiessling - und selbst wenn das alles richtig entschieden worden waere, waren wir chancenlos. Vielleicht sollte man dann ehr damit in der Aufarbeitung anfangen.

268

Sonntag, 23. Oktober 2016, 17:55

Gut das du daran erinnerst. Nicht das das noch vergessen wird...
"Dass ich erkenne, was die Welt Im Innersten zusammenhält, Schau' alle Wirkungskraft und Samen, Und tu' nicht mehr in Worten kramen." (J.W.Goethe)

269

Sonntag, 23. Oktober 2016, 17:58

Die Niederlage an dem in der Situation gefoulten Toprak festmachen zu wollen, ist dann aber nur noch hochgradig albern.
Es hat schon seine Gründe, warum Toprak sich nicht beschwert hat. Völlig normales Zweikampfverhalten, dann ist Toprak weggerutscht.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

270

Sonntag, 23. Oktober 2016, 19:35

Kein Foul wäre definitiv besser gewesen. Lieber ein Tor in der 6. Minute kassieren als 84 Minuten in Unterzahl spielen. Weiß er aber selbst. Die Aufregung wäre definitiv geringer gewesen. Zudem steht da noch ein Torwart im Tor.


Stimme ich zu. Volland hätte hier besser weniger aggressiven Begleitschutz gewährt. Die rote Karte war der Knackpunkt dieses Spiels.
Gruß,
Rechtsverteidiger

271

Sonntag, 23. Oktober 2016, 21:54

Kein Foul wäre definitiv besser gewesen.


Es war ja auch keins.
A foolish consistency is the hobgoblin of little minds.
(Ralph W. Emerson)

272

Sonntag, 23. Oktober 2016, 23:44

Vor 25 Jahren stand Andy Thom bei gegnerischen Eckbällen oder Elfmetern spurtbereit am Anstoßkreis.
Das band gleich mehrere gegnerische Spieler in Höhe der Mittellinie, und jeder wusste nur zu genau, warum.

Heute muss Kevin Volland bei eigenen Standards spurtbereit am Anstoßkreis stehen, und jeder weiß genau warum.
Statt taktischem Fortschritt 2016 Stagnation und Rückentwicklung gegenüber der Zeit mit Andy Thom.
Was für ein Armutszeugnis.
:wacko:
Bayer 04 Leverkusen.
Weil seit 1904 drin ist, was drauf steht.

273

Montag, 24. Oktober 2016, 10:18

Vor 25 Jahren stand Andy Thom bei gegnerischen Eckbällen oder Elfmetern spurtbereit am Anstoßkreis.
Das band gleich mehrere gegnerische Spieler in Höhe der Mittellinie, und jeder wusste nur zu genau, warum.

Heute muss Kevin Volland bei eigenen Standards spurtbereit am Anstoßkreis stehen, und jeder weiß genau warum.
Statt taktischem Fortschritt 2016 Stagnation und Rückentwicklung gegenüber der Zeit mit Andy Thom.
Was für ein Armutszeugnis.
:wacko:

Und was ist jetzt dein Vorschlag?
Bei eigenen Standards einfach keinen als Absicherung stehen lassen? Oder soll lieber ein Kopfball-starker Verteidiger absichern, damit der Kopfball-schwache (kleinere) Stürmer das nicht tun muss?

Außerdem besteht wohl auch ein nicht zu vernachlässigender Unterschied zwischen eigenen Ecken und gegnerischen Ecken.

Oder vielleicht sehe ich auch deinen Punkt einfach nur nicht. Dann bitte ich um Erleuchtung :levz1

274

Montag, 24. Oktober 2016, 12:14

Zitat

Außerdem besteht wohl auch ein nicht zu vernachlässigender Unterschied zwischen eigenen Ecken und gegnerischen Ecken.

Völlig richtig.
Und was noch viel weniger zu vernachlässigen ist:
Es gibt nicht eine Spielfläche um die 50 Meter Länge, sondern neben der gegnerischen Spielfeldhälfte in dieser Länge leider auch noch eine eigene in gleicher Länge.
Was den zugegebenermaßen lästigen Tatbestand nach sich zieht, dass die Entfernung aus dem gegnerischen in den eigenen Strafraum und umgekehrt nicht um die 40 Meter, sondern um die 80 Meter beträgt.

Wer nun ignoriert, dass man keinen Gegner daran hindern kann, während des Spiels die volle Spielfeldlänge von rund 100 Metern ausnutzen zu wollen;
und wer wider besseres Wissen meint, diese physischen Parameter (Spielfeldlänge plus Anwesenheit des Gegners in deren Gänze) dadurch aushebeln zu können, indem er den Gegner schlichtweg mit allen 10 eigenen Feldspielern im Dauerbetrieb in der gegnerischen Spielhälfte attackiert in dem Irrglauben, das Spielgeschehen damit dauerhaft innerhalb der halbierten (gegnerischen) Spielfeldlänge halten, und viel schlimmer noch, kontrollieren :LEV14 zu können;
der dokumentiert damit nicht etwa sein Genie als Taktikfuchs, sondern ganz im Gegenteil seinen mangelnden Respekt und seine mangelnde Achtung vor dem Gegner, will heißen seine eigene maßlose Arroganz.

Auch wenn es eigentlich in einen anderen Fred gehört:
Genau das ist es auf den Punkt gebracht, was wir hier seit gut 2 Jahren sehen.
Ohne Erleuchtung :LEV19, mit bloßen Augen.

Die pure Arroganz stinkt aus allen Knopflöchern, von den Chefsesseln über die sportlich Verantwortlichen bis hin zum letzten Bankdrücker.
Auch jede Menge Fans lassen sich diesbezüglich nicht lumpen.
Angesichts all dessen kann uns eigentlich gar nichts Besseres passieren, als dass uns das gesamte Konstrukt in Fetzen um die Ohren fliegt.
Bayer 04 Leverkusen.
Weil seit 1904 drin ist, was drauf steht.

275

Montag, 24. Oktober 2016, 12:28

Kein Foul wäre definitiv besser gewesen. Lieber ein Tor in der 6. Minute kassieren als 84 Minuten in Unterzahl spielen. Weiß er aber selbst. Die Aufregung wäre definitiv geringer gewesen. Zudem steht da noch ein Torwart im Tor.


Stimme ich zu. Volland hätte hier besser weniger aggressiven Begleitschutz gewährt. Die rote Karte war der Knackpunkt dieses Spiels.

Und wenn der Volland das getan hätte und dann das 0:1 gefallen wäre, hätte hier wieder jeder gemeckert, dass er Demirbay nicht angreift und ihm nur Geleitschutz gibt!

276

Montag, 24. Oktober 2016, 12:40

Bei jedem Gegentor hat irgendwer Schuld. Passiert.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

277

Montag, 24. Oktober 2016, 13:17

Kein Foul wäre definitiv besser gewesen. Lieber ein Tor in der 6. Minute kassieren als 84 Minuten in Unterzahl spielen. Weiß er aber selbst. Die Aufregung wäre definitiv geringer gewesen. Zudem steht da noch ein Torwart im Tor.


Stimme ich zu. Volland hätte hier besser weniger aggressiven Begleitschutz gewährt. Die rote Karte war der Knackpunkt dieses Spiels.

Und wenn der Volland das getan hätte und dann das 0:1 gefallen wäre, hätte hier wieder jeder gemeckert, dass er Demirbay nicht angreift und ihm nur Geleitschutz gibt!


Nein, das bezweifle ich, weil jeder vernünftige Mensch lieber ein Gegentor als eine rote Karte in Minute 5 kassiert.
w11 - 3. Liga 16/17

Baumann - Bicakcic, Bernat, Ignjovski (R. Hilbert) - V. Stocker, T. Müller, Halilovic, Jairo, L. Gustavo (H. Altintop) - R. Kruse, Aubameyang

[b]W11-Liga 4 Meister 2015[/b]

278

Montag, 24. Oktober 2016, 13:18

es geht doch auch gar nicht darum, ob er hätte zurückziehen müssen oder nicht...

Er soll einfach seinen Job machen wo er für bezahlt wird. Und das ist das Tore schießen.....und das tut er nicht....

Und jetzt kommt mir nicht mit seiner Verletzung, er hatte einen Handbruch und Tore schießt man bekanntlich mit den Füßen oder mit dem Kopf.
Völler raus!

279

Montag, 24. Oktober 2016, 15:04

Wurde für 2 Spiele gesperrt

www.dfb.de

280

Montag, 24. Oktober 2016, 17:45

Wow viel zu harte Sperre. 1 Spiel hat er am Sanstag ja schon abgesessen. Das sind dann eigentlich 3 Spiele Sperre für eine Notbremse ohne grobes Foul.