Werbung
Werbung

Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 17. März 2005, 23:56

Rudi Völler

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern.
Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

'n Abend allerseits :D

Ich habe momentan ziemliche Browser-Probleme und deshalb funktioniert eventuell die Such-Funktion nicht.........

Sollte es den Thread (Völler aktuell als Sport-Direktor) schon geben,dann mag der Marc den löschen.

Ich find hier nix........


Ansonsten :

Rein hier zum Thema Völler.
Neuverpflichtungen,Verlängerungen,sein Wirken........

Ach ja : aktueller Anlaß > das Völler-Interview in den Bayer04-Nachrichten.

Stimmt: es gibt kein Bayern Sieger-Gen.

Aber es gibt seit mehreren Jahrzehnten einen Vorstand,der den Jungs die Füße aufpumpt,wenn's nicht läuft.

Vernünftiger Druck statt "..... schön,daß wir auch dabei waren..."
I've given a million ladies a million foot massages and they all meant somethin'. We act like they don't, but they do.That's what's so fuckin' cool about 'em.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Vincent Vega« (18. März 2005, 14:11)


2

Freitag, 18. März 2005, 02:09

Ich bin für 100 Millionen € Anleihe von irgendeiner amerikanischen Bank, kaufen die halbe Bundesliga, machen den Bayern Angst und tun so als hätten wir keine Schulden...

:LEV14 :LEV14 :LEV14

was meinste, Rudi As... ach, Völler :D?

Diese Werbung sehen nur unregistrierten Usern. Um Dich im Forum zu registrieren, klicke hier.

3

Freitag, 18. März 2005, 09:09

Zitat

Original von Faszi
Ich bin für 100 Millionen € Anleihe von irgendeiner amerikanischen Bank, kaufen die halbe Bundesliga, machen den Bayern Angst und tun so als hätten wir keine Schulden...

:LEV14 :LEV14 :LEV14

was meinste, Rudi As... ach, Völler :D?


Mal ernsthaft, in der Tripel – Vizesaison geisterten doch Zahlen zwischen 150 und 200 Mio. durch die Gazetten, die die Bayer AG hätte für Werbeaktionen ausgegeben müssen, um auch nur annährend die gleiche positive Werbewirksamkeit zu erzielen, wie es durch die Fußball quasi kostenlos erfolgt ist. Sicherlich pumpt die Bayer AG jährlich zahlreiche Mio. in die Bayer GmbH. Aber hier sollte noch mehr Geld investiert werden. Es müssen ja keine 200 Mio. sein. Aber die Summe sollte deutlich angehoben werden.

Uli Hoeneß hat mal gesagt, dass es im Deutschen Vereinsfußball nur vor zwei Vereinen Angst hat. Zum einen wäre das Wolfsburg und zum andern Bayer04. Die Angst würde deswegen bestehen, weil bei beiden Vereinen ein riesiger Konzern im Hintergrund sünde. Und wenn einer dieser Konzerne ernst machen würde, dann hätten selbst die Bayern keine Chance mehr.

Also, liebe Bayer AG, macht dem Hoeneß doch mal ein bisschen Angst! :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »KlausBuchmann« (18. März 2005, 09:09)


4

Freitag, 18. März 2005, 10:43

Zitat

Original von KlausBuchmann

Zitat

Original von Faszi
Ich bin für 100 Millionen € Anleihe von irgendeiner amerikanischen Bank, kaufen die halbe Bundesliga, machen den Bayern Angst und tun so als hätten wir keine Schulden...

:LEV14 :LEV14 :LEV14

was meinste, Rudi As... ach, Völler :D?




Mal ernsthaft, in der Tripel – Vizesaison geisterten doch Zahlen zwischen 150 und 200 Mio. durch die Gazetten, die die Bayer AG hätte für Werbeaktionen ausgegeben müssen, um auch nur annährend die gleiche positive Werbewirksamkeit zu erzielen, wie es durch die Fußball quasi kostenlos erfolgt ist. Sicherlich pumpt die Bayer AG jährlich zahlreiche Mio. in die Bayer GmbH. Aber hier sollte noch mehr Geld investiert werden. Es müssen ja keine 200 Mio. sein. Aber die Summe sollte deutlich angehoben werden.

Uli Hoeneß hat mal gesagt, dass es im Deutschen Vereinsfußball nur vor zwei Vereinen Angst hat. Zum einen wäre das Wolfsburg und zum andern Bayer04. Die Angst würde deswegen bestehen, weil bei beiden Vereinen ein riesiger Konzern im Hintergrund sünde. Und wenn einer dieser Konzerne ernst machen würde, dann hätten selbst die Bayern keine Chance mehr.

Also, liebe Bayer AG, macht dem Hoeneß doch mal ein bisschen Angst! :D


Das wird echt mal Zeit, dass die Bayer AG mehr Geld in den Werksverein steckt. Schließlich würden auch sie davon profitieren, da Bayer dann wohl endlich den Triple holen würde(Meisterschaft,Pokal und Championsleague)und so Aufsehen erregen würde. Am Wichtigsten wäre jedoch zunächst die MEISTERSCHALE, die wir mit Zuschüssen von Bayer endlich erringen könnten, da wir uns dann auch eine gute zweite Garnitur leisten könnten. Aber das bleibt wohl alles nur ein Traum, denn so wie es aussieht ist die Bayer AG in 10Jahren nicht bereit den Verein zu unterstützen. :LEV15 :LEV15 :LEV15
[b] Ballack, deine Zeit wird kommen!!!!
[/b]

5

Freitag, 18. März 2005, 11:50

Zitat

Original von fisico
Das wird echt mal Zeit, dass die Bayer AG mehr Geld in den Werksverein steckt.


Willst du das wirklich? Ich nicht.
W11 Liga 1

6

Freitag, 18. März 2005, 11:55

Ich finde eine höhere finanzielle Unterstützung durch die Bayer AG nicht unproblematisch. Wer viel Geld investiert, will auch viel mitreden und vor allem am Ende auch viel verdienen. Heute halte ich den Einfluss von Bayer schon für viel zu groß. Man hat doch in den letzten Jahren, vor allem im letzten Jahr, gesehen, wohin das teilweise führt. Die Bayer AG ist letztendlich ihren Aktionären gegenüber verpflichtet zur Gewinnerzielung und Dividendenausschüttung. Wenn Bayer 04 nicht so spielt, dass - trotz höherer Investionen - am Ende auch immer internationale Wettbewerbe erreicht werden, dann wird es auch radikale Einschnitte im Finanzierungsvolumen geben.

Die Abhängigkeit von einem Hauptsponsor ist mir da einfach zu riskant.
Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klar kommen!

7

Freitag, 18. März 2005, 12:23

Zitat

Original von Frostbeule
Ich finde eine höhere finanzielle Unterstützung durch die Bayer AG nicht unproblematisch. Wer viel Geld investiert, will auch viel mitreden und vor allem am Ende auch viel verdienen. Heute halte ich den Einfluss von Bayer schon für viel zu groß. Man hat doch in den letzten Jahren, vor allem im letzten Jahr, gesehen, wohin das teilweise führt. Die Bayer AG ist letztendlich ihren Aktionären gegenüber verpflichtet zur Gewinnerzielung und Dividendenausschüttung. Wenn Bayer 04 nicht so spielt, dass - trotz höherer Investionen - am Ende auch immer internationale Wettbewerbe erreicht werden, dann wird es auch radikale Einschnitte im Finanzierungsvolumen geben.

Die Abhängigkeit von einem Hauptsponsor ist mir da einfach zu riskant.


Ich stimme Dir zwar grundsätzlich zu, würde aber höhere Beitragsleistungen an die GmbH nicht so problematisch sehen. Würde die Bayer AG beispielsweise auf Werbekampagne xy verzichten, könnte dieses Geld in die GmbH fließen. Dass der erfolgreiche Fußballverein extrem werbewirksam ist bzw. sein kann, wurde ja in der Tripel-Saison bewiesen.

8

Freitag, 18. März 2005, 13:29

tach


mehr Geld in den Verein pumpen..............???

Also ich weiß j anet wie ihr es so mit dem Zeitungs lesen habt, aber wenn man sich nen bisle informiert, dann weiß man das die Bayer AG selbst im mom in einer schwierigen Phase steckt. Dank Libobay und der wirtschaftlcihen Entwicklung hat Bayer tief rote Zahlen geschrieben und steckt teils immer noch in einer Umstruckturierungsphase. Der Konzern hat Menschen entlassen und auf die Strasse gesetzt um sich gesund zu schrumpfen. Viele Dinge in Leverkusen wurden geschlossen, weil der Konzern es sich nicht mehr leisten konnte (siehe Werksschwimmbad). Die Zeiten sind vorbei wo es nen großen lieben Mutterkonzern gibt, dem ganz Leverkusen (Stadt) gehört und dann noch (nen) Verein(e) im Saus und Braus unterstützt.
Die Gelder sitzen beim Konzern auch nicht mehr locker und wer jetzt sach eh ob 10 Millionen hin oder her das können die ruhig mal machen, aber wenn dadurch zum Beispiel der Arbeitsplatz meiner Eltern in Gefahr gerät würde ich darüber auch mal nachdenken.
Ich denke der Konzern finaanziert schon sehr viel aber mehr geht nicht. Allein der Stadionumbau wurde gekippt, auf Grund der schlechten Zeiten.
Also net alles auf den bösen Konzern schieben, der die Werbung hat, aber sonst total geizig ist.
Nach meiner Ansicht geht im mom nicht mehr Sponsoring bei Bayer ausser die hören auf zum Besipiel die Basketballer oder die VOlleyballer zu unterstützen......und das wäre ja auc nicht Sinn der Sache

In dem Sinne

:LEV16
„Público"(Zeitung aus Portugal): „Gott mag vielleicht ein Brasilianer sein. Aber der Teufel vermachte den Deutschen das Geheimnis des Elfmeterschießens.“

9

Freitag, 18. März 2005, 13:41

Ich weiß ja nicht, @ Werkselfer, welche Zeitungen Du so liest, aber Deine Angaben über Bayer haben mal gestimmt und sind seit neuestem Geschichte. Gerade Anfang dieses Monats hat Bayer stolz vermeldet, dass sie wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt sind. Außerdem wollen sie ihren Aktionären wieder eine erhöhte Dividende auszahlen und angeblich ist auch der Topf der Rückstellungen für Lipobay-Fälle groß genug. Und auch der Ableger Lanxess hat stolz schwarze Zahlen verkündet. Guck Dir mal die HP der Bayer AG an, da kannst Du das ein oder andere nachlesen. Da ist im übrigen auch zu lesen, dass die Neustrukturierung inzwischen abgeschlossen sei.

Nichtsdestotrotz wird man dort genau gucken, wie man weiteren prognostizierten Gewinnsteigerungen erreichen kann.
Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klar kommen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frostbeule« (18. März 2005, 13:43)


10

Freitag, 18. März 2005, 13:48

stimmt...........das stand sogar in der Rheinischen Post vor nen paar Tagen. Und weiter??? Ich meine du willst ja jetzt meine Aussage entkräftigen, aber ich mache jetzt einfach mal ne ganz böse These auf und sage die Bayer AG wird trotzdem nicht für die neue Sasion mehr Geld springen lassen. Richtig der Konzern ist am Ende der Umbau-Phase und scheint die Hausaufgaben gut gemacht haben, aber trotzdem wird sich jetzt nicht sofort über Fussball nachgedacht und gesagt mensch wir haben mal wieder Gewinn gemacht, also alles rein in den Verein. Bayer ist nicht mehr unser Großsponsor. Die Aufgabe wurde teilweise an RWE abgedrückt und somit steht der Konzern nicht mehr in der Bresche einen zwei stelligen Betrag in den Verein zu buttern.

Wie du schon richtig gesagt hast und wo ich dir auch nur zustimmen kann ist die Risikobereitschaft dafür viel zu gering und ich halte dieses Denken aber auch für richtig weil der Konzern sich jetzt erstmal komplett erholen muss und dann sich mehr Gedanken um einen Fussballverein machen soll
„Público"(Zeitung aus Portugal): „Gott mag vielleicht ein Brasilianer sein. Aber der Teufel vermachte den Deutschen das Geheimnis des Elfmeterschießens.“

11

Freitag, 18. März 2005, 13:52

Bezüglich der Tatsache, dass eine erhöhte Investition der AG in die GmbH für mich problematisch ist, sind wir uns schon einig. Es ging mir nur darum, dass genau Deine Argumentation durch die eigenen Veröffentlichungen der AG einfach hinfällig ist und nicht allein als Basis dienen kann. Wenn die AG will, dann wird sie investieren. Und zwar genau deshalb, weil sie gerade alles so erfolgreich umgesetzt hat und sich jetzt daran machen kann, diese Erfolge auch öffentlich auszunutzen.
Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klar kommen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Frostbeule« (18. März 2005, 13:53)


12

Freitag, 18. März 2005, 15:10

Der Rudi Riese war übrigens in dieser Millionen Euro Show auf ARD gestern zu sehen.

Da hatten mehrere Stars einen Koffer an Kandidaten zu übergeben und in einem war eine Millionen.

Symphatisch wie der Rudi ist, hat er dem Mann angeboten (er sagte er sei Fussballfan) ein Spiel von Bayer Leverkusen besuchen zu können, falls keine Millionen drin wäre.

Und hier meine Kritik:

Das Stadion ist immer ausverkauft, dennoch sind oft Plätze leer und die Fans die ins Stadion wollen schauen in die Röhre. Der Rudi soll mir auch mal ne Karte schenken. :LEV18

Und beim Stadionausbau drückt man sich immer drum und es wird nie ein festes Datum genannt, so dass man kaum noch Hoffnung hat. Und falls sich da was tut, wird wahrscheinlich von 22500 auf 28000 oder so ähnlich ausgebaut und das Problem der zu wenigen Karten ist immer noch nicht gelöst. :LEV17

13

Freitag, 18. März 2005, 15:31

zu eurem "gelaber" über die Bayer AG und ihre umstrukturierung würde ich mal dem werkselfer recht geben ! Selbst wenn sie wieder schwarze zahlen schreiben und die umstrukturierung beendet ist, das hat nix zu sagen! wenn man lange genug verluste gemacht hat und den gesamten konzern verändern musste schiebt man sicher nicht sobald man wieder schwarze zahlen schreibt dem Bayer n paar millionen in den Popo ! die müssen sich erstmal stabilisieren und gucken das sie dir arbeitsplätze die sie noch haben halten können usw.

vllt geht da wieder was wenn die hohe gewinne bzw lange genug überhaupt gewinne gmacht ham !

wenn überhaupt was geht

aber wie sagt mein dad imma so schön geld gewinnt keine spiele :LEV16

zur Zeit kann man sich ja ma Real angucken ne

in ein paar jahren wenn sich unsere jetzigen spieler noch verbessert haben und unsere großen talente aus der jugen auch was sind werden wir bestimmt ganz von alleine meister pokalsieger und cl sieger ! :LEV19

so long
:LEV3

mfG

wuba
-----kein Kommentar-----

14

Freitag, 18. März 2005, 16:10

Zitat


wenn man lange genug verluste gemacht hat und den gesamten konzern verändern musste schiebt man sicher nicht sobald man wieder schwarze zahlen schreibt dem Bayer n paar millionen in den Popo ! die müssen sich erstmal stabilisieren und gucken das sie dir arbeitsplätze die sie noch haben halten können usw.

aber wie sagt mein dad imma so schön geld gewinnt keine spiele :LEV16

zur Zeit kann man sich ja ma Real angucken ne



Bei Punkt 1 liegt dad wohl richtig.
Bei der Geld u.Spiele- Theorie würde ich sagen, gibt's genug Beispiele, dass Geld im übertragenen Sinne durchaus Tore schiesst (Rheuma Kai, Schlackes Kugelblitz um mal 2 zu nennen). Reals Dominanz in Europa mag z.Zt. gebrochen sein, Erfolge hat man jedoch mit den teuren Stars reichlich einfahren können.
Es lockt natürlich der Gedanke, mit dem grossen Riesen im Rücken den Batzis mal zu zeigen wo der Hammer hängt... aber Rudi hat sicher auch so schon was ausgetüftelt?! :LEV19

15

Freitag, 18. März 2005, 16:38

Zitat

Original von portello

Zitat


wenn man lange genug verluste gemacht hat und den gesamten konzern verändern musste schiebt man sicher nicht sobald man wieder schwarze zahlen schreibt dem Bayer n paar millionen in den Popo ! die müssen sich erstmal stabilisieren und gucken das sie dir arbeitsplätze die sie noch haben halten können usw.

aber wie sagt mein dad imma so schön geld gewinnt keine spiele :LEV16

zur Zeit kann man sich ja ma Real angucken ne



Bei Punkt 1 liegt dad wohl richtig.
Bei der Geld u.Spiele- Theorie würde ich sagen, gibt's genug Beispiele, dass Geld im übertragenen Sinne durchaus Tore schiesst (Rheuma Kai, Schlackes Kugelblitz um mal 2 zu nennen). Reals Dominanz in Europa mag z.Zt. gebrochen sein, Erfolge hat man jedoch mit den teuren Stars reichlich einfahren können.
Es lockt natürlich der Gedanke, mit dem grossen Riesen im Rücken den Batzis mal zu zeigen wo der Hammer hängt... aber Rudi hat sicher auch so schon was ausgetüftelt?! :LEV19
^

Eben! Geld schießt zwar keine Tore, aber es beruhigt ungemein Ruud Van Nistelrooy aufs Feld zu schicken! :D

16

Freitag, 18. März 2005, 16:39

Aber wir haben doch auch Möglichkeiten mehr Geld zu erwirtschaften, ohne das der Konzern zuschiesst. Man muß die nur mal konsequent nutzen.

Ich würde mal:

- Die total schlechte Vermarktung von Bayer04-Live ändern. Die sollten das von Fanergy abkoppeln und größer darstellen. Besser vermarkten kann man es, indem man z.B. Werbung in nationalen&internationalen Fussbalforen macht. Beispiel eSeason Ticket bei Liverpool. Nebenbei Bayer04 Live ist ein total gutes Angebot. Wichtig: Die Angebote sollten in deutsch und englisch verfügbar sein, denn das ist auch gerade für Fans/Interssierte in Asien, Brasilien und USA interssant.

- Den WebShop, darf man eigentlich garnicht so nennen, mal neu machen. Da findet man sich ja überhaupt nicht zurecht.

- Das Merchandising Angebot im Bereich Multimedia ausweiten und in Kooperation mit z.B. Amazon vermarkten.

- Als zusätzliche Werbefläche könnte man evtl. die Sitzflächen vermarkten. Die Ränge sind oft genug im TV wenn das Stadion mal leer ist und während des Spiels stört es eh keinen. Beispiel: EPlus steigt für O2 ein. EPlus Firmenfarbe ist Grün. Dann könnte man einige Sitzschalen gegen weisse tauschen, so daß der EPlus Schriftzug zu sehen ist.

- Die Säulen unter der Stelze könnte man in Zusammenarbeit mit der Stadt in Plakatwände umfunktionieren. Kosten und Erlöse werden natürlich mit der Stadt geteilt. Beispiel: Die Stadt stellt die Genehmigung und die Plakatwände und der Verein macht Sponsorenaquise.

Das sind nur so die Sachen, welche mir ad-hoc eingefallen sind und als Insider im Verein müßte man doch eigentlich noch wesentlich mehr identifizieren können, was kostengünstig und profitabel umsetzbar ist.

17

Freitag, 18. März 2005, 17:02

Oder mal ne Vermarktungstour nach Brasilien, haben immerhin 2 Nationalspieler im Kader + Franca der da ja auch ein Star ist...
Damit muss doch Geld gemacht werden können, kombiniert mit nem Trainingslager natürlich

18

Freitag, 18. März 2005, 17:07

gute Idee. Einzelvermarktung von Spielern ist natürlich immer profitabel.
Mit Fritz oder Placente müßte man doch der Popstars/Big Brother Generation etwas Geld aus dem Rücken leiern können.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SoccerManiac« (18. März 2005, 17:07)


19

Freitag, 18. März 2005, 17:45

Zitat

Original von Frostbeule
Gerade Anfang dieses Monats hat Bayer stolz vermeldet, dass sie wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt sind. (...) Und auch der Ableger Lanxess hat stolz schwarze Zahlen verkündet.


Mal ganz naiv gefragt: Hat das Outsourcing der gesamten Bayer-Chemie unter dem Label Lanxess nicht auch irgendwann Konsequenzen für Bayer 04? Schließlich soll Lanxess meines Wissens unabhängig von Bayer werden, und die würden dann wohl allenfalls noch einen Verein mitsponsern, der Lanxess 04 (*grusel*) hieße.

Weiß, gehört zwar nicht direkt zu Rudi, aber der Thread ging ja auch eher in Richtun der finanziellen Zukunft...

20

Freitag, 18. März 2005, 18:12

ich glaube wir werden nicht umbeannt. :D


trotz umwandlung.
„Público"(Zeitung aus Portugal): „Gott mag vielleicht ein Brasilianer sein. Aber der Teufel vermachte den Deutschen das Geheimnis des Elfmeterschießens.“

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher