Posts by berbagoal89

    Das Tuchel im Sommer auf dem Markt sein wird, steht wohl ausser Frage. Die Frage wird eher sein, ob wir uns einen "unbequemen" Trainer ins Boot holen wollen - unabhängig davon, inwieweit die Gerüchte über seine Person stimmen: etwas wahres wird da dran sein. Das ist das was dem Verein seit Jahren fehlt: jemand der auch Mal anders denkt und ungemütlich wird. Wenn schon nicht in der sportlichen Leitung, dann vielleicht auf der Trainerbank. Für mich ist Tuchel der taktische versierte Schmidt. pro Tuchel.


    Gesendet von meinem XT1650 mit Tapatalk

    Allerdings hätte Bayern auch zur Pause mit 2:0 führen können/müssen - verdient hin oder her. So kommen die Bayern schlafend aus der Kabine und kassieren direkt einen Wirkungstreffer von dem sie sich nicht erholen. Manchmal sind es halt Kleinigkeiten die ein Spiel entscheiden. In Madrid ist aber noch alles drin, dafür war das Ergebnis am Ende zu knapp.


    Und ja. Ich halte bei diesem Spiel durchaus für die Bayern. Warum sollte ich auch für real halten ?


    Gesendet von meinem HUAWEI GRA-L09 mit Tapatalk

    Mag ja ein netter typ sein. In der Mannschaft hat er aber - wie boenich letztes Jahr, nichts zu suchen. Von daher: als Back up zu gebrauchen, gefällt ihm das nicht kann er gerne gehen.

    Hat gestern das gezeigt, was ich mir mit seiner Verpflichtung erhofft habe. Sehr zweikampfstark und in der Lage die Räume gut zu zulaufen. Auch im Offensivspiel verbessert - auch wenn das weniger seine Hauptaufgabe im Spiel sein wird. Gerne öfter von Beginn an (im Wechsel mit bender) neben einen offensiv stärkeren Partner an seiner Seite (kampl, aranguiz cahnalloglu) bringen.

    Bei aller Freude über das noch gedrehte - und am Ende des Tages auch zurecht gewonnene Spiel: So richtig freuen kann ich mich aktuell nicht. Es wurde auch gestern wieder viel zu oft viel zu kompliziert gespielt.
    Wie schon am Dienstag gegen Lotte, haben wir auch gestern wieder sehr druckvoll begonnen und hatten direkt einen sehr guten Zugriff auf den Gegner. Aber wie schon am Dienstag springen dabei einfach keine Torchancen heraus und es wird wie beim Handball um den Strafraum herum gespielt - und bei Ballverlusten laufen wir immer wieder brutalen Kontern hinterher. Beim Gegentor sah zudem unsere Innenverteidigung sehr schlecht aus ( Was macht Jedvej auf der Außenbahn; Wo war Dragovic, sodass Henrichs in die Mitte ziehen musste?) Der Elfmeter, den wir kurz vor der Pause dann nicht bekommen haben, passte dann auch irgendwie in das bisherige Bild dieser Saison. Umso erfreulicher, dass wir das Spiel dann in der 2. Halbzeit noch drehen konnten - auch wenn das bei aller spielerichen Klasse oftmals alles sehr erzwungen und mühselig aussah. Ich würde mir einfach wünschen, das wir in gewissen Situationen einfach mal gradlinig und einfach spielen würden. Die Wolfsburger haben uns hinten genug Freiräume geboten, die wir einfach nicht genutzt haben. Gerade nach dem Führungstreffer hätten wir den Sack früher zumachen müssen - was dann in der Nachspielzeit auch fast noch bestraft wurden wäre...


    Trotz der kritischen Worte. Es spricht für die intakte Moral dieser Mannschaft, dass wir das Ding dann noch gedreht haben. Gegen den Trainer spielt da keiner. Zudem kann dieser Sieg durchaus Kräfte und Glauben an sich selbst freigesetzt haben. Mittwoch ein guter Auftritt in London und Samstag ein suveräner Sieg gegen Darmstadt und die Welt sieht schon wieder ein klein wenig rosiger aus. Das wir gestern mit Wolfsburg den wohl bis dato schlechtesten Gegner diese Saison hatten, verschweige ich mal lieber.

    So. Die Wut und die Enttäuschung der letzen beiden Spiele ist tatsächlich wieder zum Großteil verschwunden - zumindest soweit, dass ich meinen Entschluss von Dienstag " Ich gucke mir den Dreck am Samstag bestimmt nicht an" dann doch nicht durchziehe. Allerdings habe ich vorsichtshalber noch einen Kasten Bier besorgt. Für alle Fälle.


    Zum Spiel vom frühen Dienstag Abend braucht man nicht mehr viel zu erzählen, dass wurde vor allem intern hoffentlich zu genüge getan. Desshalb nur kurz: Das für mich erschrekende war nicht das (peinliche) Ausscheiden. Das ist vor uns schon - auch bessern - Mannschaften passiert und das wird auch in Zukunft noch die ein oder andere Mannschaft treffen. Das erschrekende war aus meiner Sicht, dass wir absolut nicht im Stande waren uns Torchancen heraus zu spielen (und das selbst dann, als der Gegner nur noch mit 10 Mann und von Krämpfen geplagt auf dem Platz stand). Die Argumente das der Gegner hart gespielt, der Schiedsrichter nicht hart genug durch gegriffen hat und der Platz in keinem guten Zustand war aktzepiere ich grundsätlich bis zu einem gewissen Punkt - ja wenn man am Ende wenigstens an der eigenen Unfähigkeit/Pech im Torabschluss gescheitert wäre. Der Vergleich mit dem Handballsport ist daher auch nicht von der Hand zu weisen. Ebenfalls fehlt mir schon die gesamte Saison über die Fähigkeit aus einer Drangphase auch ein Tor zu machen ( Am Dienstag waren das z.b die ersten 20 Minuten indenen wir zwar keine Nennenswerte Torchancen hatten, aber gnaz klar Feldüberlegen und mit guten Zugriff waren).



    Mit Wolfsburg haben wir es morgen mit einem Gegner zu tun, dem es zur Zeit nicht besser als uns geht und Personell ebenfalls auf den Zahnfleisch geht (Divadi, Verinha, Bruma fallen aus, Draxler ist fraglich). Zudem hat Wolfsburg das Problem das der Kader für deren Ansprüche in der Breite zu dünn besetzt ist. Das gleiche könnten zwar böse Zungen auch über unsere Mannschaft sagen -aber das ist im Grunde Quatsch. Wir haben gerade individuell und auch in der Breite den klar stärkeren Kader. Wir müssen das nur abrufen. Und das geht nur über Selbstvertrauen, dass wir uns nur über gute Spiele UND Siege holen können. So einfach kann Fußball manchmal sein: Du kämpfst dich aus einer Negativserie raus und auf einmal funktionieren die einfachen Dinger wieder und du gewinnst Spiele. Ich bin zwar alles andere als der Meinung von Hern Schade, dass es sich nur um eine Ergebisskriese habdelt - denn dafür ist das mit dieser Mannschaft vor allem spielerisch viel zu wenig, aber das wichtigste ist erst einmal sich mit Siegen das nötige Selbstvertrauen zu besorgen und diese Negativserie zu beenden.


    Ich hoffe das wir morgen mit einer leicht veränderten Taktik spielen werden. Das bedingungslose Pressing funktioniert nicht wenn Automatismen nicht stimmen. Wir reißen uns zur Zeit selber Löcher ins Mittelfeld was zu Kontern, Toren und wie letzte Woche auch zu Platzverweisen führt. Daher hoffe ich das wir den Fokus auf ein etwas defensivere Verteidigungslinie legen. Mit einer sicheren Grundordung und dem Fokus aufs Umschalt/Konterspiel würden wir in der aktuellen Situation besser fahren und dafür haben wir auch die Spieler im Kader


    Leno; Henrichs, Tah, Toprak (Dragovic), Jedvej; Baumgartlinger, Kampl, Aranguiz, Brandt, Kießling, Chicharito


    Ich würde mir ein 4-3-3 wünschen in denen wir mit drei 6ern spielen, von denen Baumgartlinger der defensivere ist und Kampl/Aranguiz dabei die Spieleröffnung überlässt, was erst genannter im Gegensatz zu seinen Fähigkeiten als Balleroberer weniger gut kann. Kießling als einzige Spitze hätte hierbei die Aufgabe die hohen Anspiele zu verarbeiten und Chicharito und Brandt in Szene zu setzen. Alternativ hätten wir mit Calhanoglu, Mehmedi und eventuell Bender noch Auswechselmöglchkeiten auf der Bank - bzw mit Henrichs auf dem Platz,der auch eine offensivere Rolle im Mittelfeld einnehmen könnte.


    Alles in allem werden das morgen und die Woche darauf richtungsweisende Spiele. Gewinnen wir diese, könnte das einen positiven Lauf mit sich ziehen und die Mannschaft und Trainer enger zusammenschweißen. Verlieren wir die nächsten Spiele der genau entgegensetzte Weg - d.h Schmidt wäre nicht mehr tragbar und wir müssen uns wohl oder übel vorerst nach unten orientieren. Hoffen wir aufs beste :bayerapplaus

    Quote

    Ganz schwacher Auftritt was Konzentration und spielerisches Niveau betrifft. Am meisten war ich über die schlampigen Paesse und die schlechte Ballbehandlung ueberrascht, die mich an die oft grausigen Auftritte der letzten Hinrunde erinnert haben. Hoffe das lag einfach an der fehlenden Konzentration, sonst wird das eine harte Saison...


    Ich denke das lag zu weiten Teilen an dem schlechten Platzverhältnissen. Es wurden ja auch wieder weitaus mehr hohe Bälle gespielt.Grundsätzlich aber sicherlich alles andere als eine gute Leistung: nicht immer konzentrierter, teilweise fahrlässig und mitunter etwas zu sehr von sich überzeugt. Aber Hauptsache weiter.

    Bin eher weniger zufrieden mit meinem Kader. Die Zulosung war schon fast eine Frechheit, viele meiner Wunschspieler waren schon nach der Zulosung vom Markt und bei den anderen habe ich mich wohl verzockt. Positiv ist, dass ich beinahe alle meine Spieler zum Marktwert bekommen konnte und somit noch Geld auf der Bank habe. Ansonsten kann ich wohl gut durchwechseln und habe ein Team abseits vom Mainstream zusammen. Nur fehlt mir der große Punktelieferant. Ich hoffe das klappt so einigermaßen über die Teamleistung und ich habe wenigstens Glück im Spielplan. Ziel kann nur sein irgendwie die Klasse zu halten - und spätestens im Winter irgendwie an einen Stürmer zu kommen.


    Liga 3


    TW: Hitz
    ABW: Jedvaj, Piszczek, Compper (Pekarik, Schmelzer)
    MF: Baumgartlinger, Castro, Arnold, Amiri, Skjebred (Hunt, Kainz)
    ANG: Timo Werner, Muto ( Wood, Rebic)

    Ich spiele den kicker manager ja jetzt schon seit einigen Jahren in der pro Variante. Aber so eine schlechte Spielerzuteilung hatte ich noch nie. Ganze 2 Spieler habe ich behalten, wovon mindestens einer auch noch das Team verlassen wird.

    Ich kann Ronaldo auch nichts abgewinnen. Seine Fußballerischen Fähigkeiten stehen ausser Frage. Allerdings verkörpert er all das, was mich im aktuellen Fussball immer mehr anwidert: ständige Selbstdarstellung, karten fordern und mit dem Schiedsrichter “diskutieren“. Ein klein wenig mehr Demut würde ihm vielleicht ganz gut tun. Und nein: ich bin auch kein messi oder ibra fan. Dieses extreme hervorheben von einzelnen Spielern geht mir grundsätzlich einfach gegen den Strich. Fussball ist immer noch ein Mannschaftssport. Und deshalb wird Ronaldo mit portugal auch nie etwas gewinnen - dafür müsste er nämlich sein Ego hinten anstellen.