Werbung

Werbung

You are not logged in.

201

Sunday, January 27th 2019, 7:07am

So wie es aussieht hat der Keller ein neues System. Gleich Höhe bla bla gilt nicht. War Abseits nach diesem System. Von daher... :D
Schluss mit Komfortzone: Völler raus!

This post has been edited 2 times, last edit by "Stammtisch Trainer" (Jan 27th 2019, 7:12am)


202

Sunday, January 27th 2019, 8:20am

Was Lukas H. für ein tolles Aufbauspiel hat, sieht man heute in vielen Situationen. Deutliche Verbesserung im Vergleich zu Leno.
...und schonmal beim Abstoss keine Kerzen ins Seitenaus... :LEV5 :bayerapplaus



Nationaltorwart Bernd Leno von Bayer Leverkusen hat mit einer verbalen Spitze die Arbeit von Ex-Bayer-Coach Roger Schmidt kritisiert. "Ich bin sehr zufrieden mit der Art und Weise, wie wir versuchen, Fußball zu spielen. Weil: Wir hatten drei Jahre keinen Spielaufbau", sagte der Ex-Stuttgarter der Bild und lobte das Spielsystem von Chefcoach Heiko Herrlich (45).

>>>taz<<<

Jetzt verstehe ich! Er meinte sich selbst!
"Vieles wünscht sich der Mensch und doch bedarf er nur wenig." (J.W.Goethe)

203

Sunday, January 27th 2019, 8:52am

@neuville:
Mich würde interessieren, ob du das Spiel vor Ort gesehen hast. Vor dem TV hatte ich einen anderen Eindruck:

Brandt war für mich mit der Garant für den Sieg. Ja, er hatte ein paar Fehlpässe. Aber immer bei geingem Tempo. Sobald wir mit Power nach vorn gespielt haben, hat er die richtige Idee gehabt und diese auch mit genauen Pässen, die die nötige Härte hatten, umgesetzt.

Volland verliert zu viele Bälle und ist zu langsam in bestimmten Situationen. Das kann aber auch daher kommen, dass er die letzten Monate (Leipzig-Interview als Beispiel) sich sehr allein gelassen gefühlt hat. Ein Mittelstürmer braucht Bindung zum Spiel, muss wissen, was an Anspielen kommt. Von mir aus soll er jetzt mal das Vertrauen bekommen, wenn er sich dann verbessert und eine klare Rolle findet - alles gut. Bleibt er auf dem Niveau, dann ist mir das auch zu wenig.

Bailey wurde von HH der Spaß genommen. Jetzt spielt er verkrampft und ohne Lächeln auf den Lippen. Bosz muss ihm den Spaß zurück geben, dass ist das Geheimnis. Weil: Was er fußballerisch kann, kann er nicht verlernen.

Insgesamt haben wir ein tolles Spiel gesehen, dieser kleine Ausrutscher nach oben ist in der Saison immer mal wieder drin gewesen. Ob es einen Bosz-Effekt gibt, sehen wir, wenn es Richtung Saison-Finale geht. Eine Verbesserung nach einem Spiel als Trend zu werten - geht mir zu schnell.
"Bosz hat drei Regeln:


1. Fußballspielen, Fußballspielen, Fußballspielen
2. Nach Ballverlust - schneller Ballgewinn
3. Balance."


Damit kann man die Bayern schlagen. Und der Kovac weint dazu.

204

Sunday, January 27th 2019, 1:49pm

Warum stand UL im Block 33?
War doch sonst immer 29?
Chursdorfer dürfen das!

205

Sunday, January 27th 2019, 7:44pm

@neuville:
Mich würde interessieren, ob du das Spiel vor Ort gesehen hast. Vor dem TV hatte ich einen anderen Eindruck: [...]


Ne, auch vor dem TV, nach Wolfsburg verschlägt es mich zum Glück nicht zu häufig ;) aber der Eindruck, dass diese drei Spieler negativ herausgestochen sind, war nicht alleine der meine, meinen Mitguckern sind auch genau diese Jungs negativ aufgefallen.

Brandt halt ganz besonders, weil man mehrfach das Gefühl hatte, dass er genau bei diesen langsamen Fehlpässen, die du angesprochen hast, den Gegner gar nicht gesehen hat. Völlig fatal für einen Achter. - Volland, weil er genau wie von dir geschildert keine Bindung zum Spiel hatte, d.h. in der ersten HZ keinen Ball im Strafraum bekommen hat. Das lähmt unser Offensivspiel; wo sollen die Jungs denn hinspielen? - Bailey, weil er in der Tat total verklemmt spielt, aber nicht nur ohne Lächeln, sondern ohne jede gelungene Aktion. Ich habe den Jungen letztes Jahr Dinge machen sehen, die er jetzt nicht mal mehr im Ansatz auch nur versucht. Da bekommt man wirklich den Eindruck, dass das ein anderer Mensch sein muss.

Das sind natürlich alles "nur" Optimierungspunkte, aber, wie ich finde, durchaus relevante - und Punkte, die man mit dem bestehenden Kader kompensieren kann. Bin mal gespannt, ob sich in die Richtung was tun wird; ich vermute mal eher nicht, denn offenbar haben ja viele Leute diese drei Spieler völlig ok gesehen ;) und nun haben zwei ja auch ein Tor gemacht, und vielleicht muss man dem Leon einfach wirklich mal 3, 4 Spiele Zeit geben. Ich persönlich glaube allerdings, dass wir schon kurzfristig besser wären, wenn man diese drei Positionen verändern würde.

206

Monday, January 28th 2019, 7:32am

Auch wenns komisch klingt: Ich fand das Spiel gegen BMG wesentlich stärker. Haben deutlich weniger zugelassen und einen sichtbaren Plan gehabt, WOB war mir viel zu oft ebenbürtig. Dann muss man die Frage stellen ob wir das Ding auch gewinnen wenn wir keinen Elfmeter bekommen. Das war spielentscheidend.
Der Trend geht eindeutig nach oben aber ich würde mir mal wieder einen dominanten und verdienten Sieg wünschen. Jetzt aber Prio 1: Punkte holen

Überragend: Aranguiz und Hradecky
#25 Bernd Schneider

207

Monday, January 28th 2019, 10:44am

Man gewinnt 3:0 auswärts beim Tabellen-6. und du wünschst dir einen dominaten und verdienten Sieg?
Puh. Da frage ich mich schon, welche Ansprüche man hier hat.
Schneider Bernd!

208

Monday, January 28th 2019, 10:51am

Es ist missverständlich: Meiner Meinung nach hatten wir gegen BMG eher einen Sieg verdient, da haben wir fast durchgehend dominiert. Ich wünsche mir lediglich dass wir dominante Spiele mit 3 Punkten beenden.
#25 Bernd Schneider

209

Monday, January 28th 2019, 11:26am

Auch wenns komisch klingt: Ich fand das Spiel gegen BMG wesentlich stärker. Haben deutlich weniger zugelassen und einen sichtbaren Plan gehabt, WOB war mir viel zu oft ebenbürtig. Dann muss man die Frage stellen ob wir das Ding auch gewinnen wenn wir keinen Elfmeter bekommen. Das war spielentscheidend.
Der Trend geht eindeutig nach oben aber ich würde mir mal wieder einen dominanten und verdienten Sieg wünschen. Jetzt aber Prio 1: Punkte holen

Überragend: Aranguiz und Hradecky

Ja, mein Bauch sieht es ähnlich wie du. Ich erkläre es mir mit einem Auswärtsspiel. Wir Auswärts und die daheim. Dazu gehört Glück auch dazu. Die besten Teams verlieren wenn bestimmte Umstände greifen. Der 11er war selten so für und genutzt worden. Siehe diverse Versuche zuvor... einen 11er machen müssen wir auch erst einmal. Also Glück ja aber auch Können.

Hätten wir das öfter so gemacht wäre Schmidt oder HH hier noch Trainer.
Schluss mit Komfortzone: Völler raus!

210

Monday, January 28th 2019, 3:25pm

Warum stand UL im Block 33?
War doch sonst immer 29?


Weil der Block besser und zeitgleich nicht viel teurer ist.
Nemeische Löwen est. 2007 - 10 Jahre Suff und Eskalation