Werbung

Werbung

You are not logged in.

1,761

Saturday, October 19th 2019, 11:23am

Man muss aber auch sagen, er hat fast alles gemacht, was hier immer gefordert wird: Volland links, Alario zentral, Einsatz für Dragovic. Er hat sogar noch in der ersten Halbzeit Weiser ausgewechselt.

Verloren haben wir trotzdem und dabei wieder kein Tor erzielt. Die Offensive weiter harmlos trotz bester Aufstellung. Die Defensive gewohnt fehlerhaft. Und nun? Ratlosigkeit...
Danke! Ich hoffe dieser Mythos hört nun endlich auf, dass Alario in der Mitte & Volland auf links das Allheilmittel ist. Die Aufstellung wurde, zumindest hier im Forum, vorab gefeiert. Zumindest von einigen Usern. Ich sehe auch keinen großen Fehler in der Aufstellung. Dragovic hatte gute Spiele, wieso ist es ein Fehler ihn zu bringen? Weiß man vorab, dass er 2 gravierende Fehler macht? Wohl kaum. Genauso wie mit Weiser.
Ich halte Weiser zwar prinzipiell für eine Pfeife, aber dennoch hast du recht. Bosz hat eine Reihe von Spielern gebracht, die von vielen hier immer wieder gefordert wurden - und gerade diese Jungs haben doch eher enttäuscht.
Die Ursachen liegen tiefer. Ich mag an sich wenn man den Ball hat, da es ja nicht ein reines Offensivkonzept ist, sondern man dadurch auch defensiv (in der Theorie) stabiler steht, weil der Gegner den Ball einfach nicht oft hat. Aber es funktionierte gestern null.
Das hat sicher viele Gründe. Einer davon ist das Fehlen von Aranguiz, das hat man sofort gemerkt. Demirbay hat das null auffangen können. Diesen Transfer verstehe ich auch bis heute nicht und eigentlich muss man eingestehen, dass man ihn rel. zeitnah verkaufen muss, um den finanziellen Schaden zu begrenzen.
HZ 2 war ok, aber auch nicht berauschend.
Ein zweiter Faktor ist, dass unsere Verteidiger im Zentrum zu langsam sind. Das Spiel in der Bundesliga ist bei vielen auf Schnelligkeit ausgelegt, aber kein IV ist bei uns richtig schnell, habe ich das Gefühl. Man wird hier viel zu oft überlaufen. Aber das lässt sich nicht so schnell korrigieren, da erstmal Spieler verkauft werden müssen, um das zu finanzieren (vermute ich mal). Da hilft natürlich, dass die gesamte Mannschaft 10-15 Meter nach hinten rückt. Aber wir sind auch keine richtige Kontermannschaft mehr. Dazu ist die Ballbehandlung teilweise nicht gut genug. Wenn ich sehe wie auch gg Frankfurt die Situation ausgespielt wurden...grausam! Wenn man weiter hinten steht, werden die Wege zum Tor halt noch länger. Ob das uns in der Harmlosigkeit der Offensive hilft? Schwer zu sagen, vermute eher nicht.
Sehe ich ebenfalls ähnlich: Die Niederlage gestern hatte eigentlich überhaupt nichts mit der Spielidee von Bosz zu tun. Das war ein reines Einstellungsproblem und als es 2:0 stand hat Frankfurt uns einfach den Ball überlassen und auf Konter spekuliert. Zweikämpfe wurden in dieser Anfangsphase überhaupt nicht angenommen. Insbesondere in den ersten 20 Minuten haben wir fast körperlos gespielt. Das mag etwas mit dem Schock des frühen 0:1 nach 3 Minuten zu tun haben, das Da Costa mit einem tollen Pass vorbereitet hat aber eigentlich durch ein miserables Stellungsspiel und eine katastrophale Abstimmung zwischen Weiser und Dragovic verursacht wurde. Auf der Gegenseite wird Havertz einige Minuten später frei vor dem Keeper noch sauber abgegrätscht, während Dragovic beim 0:1 nach einem Rempler zu Boden geht. Das ist der Unterschied. In den 10 Minuten nach dem 0:1 gab es praktisch keine Gegenwehr mehr und Frankfurt hatte 3-4 klare Torchancen. Da hat Weiser auf der rechten Seite komplett versagt und Kostic schalten und walten lassen, aber auch die anderen waren völlig neben der Spur. Die Situation zum 0:2 ist ein gutes Beispiel: Wir haben 7 (!) Spieler hinter dem Ball. 6 davon stehen im 5 Meterraum. Nur Dragovic deckt den Raum davor ab. Das ist ein Abwehrverhalten wie bei einer Schülermannschaft...

Wenn wir ein Tor kassieren, verlieren wir häufiger minutenlag unsere Linie. Fällt es früh, ist das meist gleichbedeutend mit einer Niederlage, denn der Gegner kann uns dann tief stehend locker auskontern. Da fehlt es meiner Meinung nach dann an jemandem, der die Truppe auf dem Feld führt und anführt. Wenn es gut läuft, ist Hacke, Spitze,1,2,3 schön anzusehen. Läuft es nicht, muss man auch mal kämpferisch dagegen halten. Typen wie Demirbay und Amiri sind aus meiner Sicht dafür nicht die richtigen Spieler.

Wir kommen auch deswegen kaum in Kontersituationen, weil die Gegner den schnellen Angriff frühzeitig durch taktische Fouls unterbinden. Ist dreckig aber effektiv. Passiert auf der Gegenseite bei uns zu selten. Diese Truppe ist zu brav. Sie verwaltet ein Spiel wie eine Horde Beamte. Damit kannst du die schwachen Teams bezwingen, aber in Duellen auf Augenhöhe entscheidet dann vielleicht auch mal das Mehr an Kampf und Leidenschaft, das unsere Gegner in die Waagschale werfen.
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

1,762

Saturday, October 19th 2019, 11:36am

Die Niederlage gestern hatte eigentlich überhaupt nichts mit der Spielidee von Bosz zu tun.


Sorry, was für ne "Spielidee"? Dieses Ball-Herumgeschiebe oder das Ausüben von Dominanz in Spekulation auf einen Deppen in der gegnerischen coaching zone?

Da frickelt ein Großteil des Personals irgendwo in Eigenverantwortung herum. Bellarabi (geiler Kicker, dem ich gerne zusehe!) lässt bsw. 5 Gegner stehen und sieht dann den Wald (das Tor) vor lauter Bäumen, die er umkurvt hat, nicht mehr usw. Ne Klatsche kannste dir überall auch mit den Kohrs, Baumgartlingers dieser Fußballwelt abholen. Zugucken, wie der Gegenspieler (vom Weiser), dir den Ar... abspielt, auch. Und wer ist für die Einstellung der Mannschaft verantwortlich? Richtig!

*ach so , unser Übungsleiter hat ja wie so oft schon korrigiert, und was hat es gebracht? Richtig!

This post has been edited 1 times, last edit by "portello" (Oct 19th 2019, 11:42am)


1,763

Saturday, October 19th 2019, 11:42am

Die Niederlage gestern hatte eigentlich überhaupt nichts mit der Spielidee von Bosz zu tun.


Sorry, was für ne "Spielidee"? Dieses Ball-Herumgeschiebe oder das Ausüben von Dominanz in Spekulation auf einen Deppen in der gegnerischen coaching zone?

Da frickelt ein Großteil des Personals irgendwo in Eigenverantwortung herum. Bellarabi (geiler Kicker, dem ich gerne zusehe!) lässt bsw. 5 Gegner stehen und sieht dann den Wald (das Tor) vor lauter Bäumen, die er umkurvt hat, nicht mehr usw. Ne Klatsche kannste dir überall auch mit den Kohrs, Baumgartlingers dieser Fußballwelt abholen. Zugucken, wie der Gegenspieler (vom Weiser), dir den Ar... abspielt, auch. Und wer ist für die Einstellung der Mannschaft verantwortlich? Richtig!
ich sehe es ähnlich, dass die spielidee von bosz funktionieren kann. Das Problem ist mangelhafte qualität in der Abwehrzentrale und im Mittelsturm, an beiden Stellschrauben wurde nicht gedreht im Sommer und das Ergebnis konnte man gestern super sehen. Chance wurden rausgespielt aber nicht genutzt und hinten war es einfach nur gruselig.
#Stärke Bayer

1,764

Saturday, October 19th 2019, 11:44am

dass die spielidee von bosz funktionieren kann


Sorry auch hier, was heisst "kann"? Entweder sie funktioniert oder sie ist für den Popo.

In unserer Abwehr stehen hochbezahlte, international erfahrene Profis auf dem Platz. Dann sollten wir es vielleicht besser mit Bukusu U19/IV probieren. Der hat mir in der Vorbereitung prima gefallen. Der stellt auch keine Ansprüche etc.

*wir können hier selbstverständlich noch 25 Gründe zusammentragen, warum es nicht funktioniert wenn Aranguiz fehlt, Havertz/Tah ne Formkrise haben, der Co vom Pitter Durchfall hat usw.

This post has been edited 1 times, last edit by "portello" (Oct 19th 2019, 11:52am)


1,765

Saturday, October 19th 2019, 11:57am

Die Niederlage gestern hatte eigentlich überhaupt nichts mit der Spielidee von Bosz zu tun.


Sorry, was für ne "Spielidee"? Dieses Ball-Herumgeschiebe oder das Ausüben von Dominanz in Spekulation auf einen Deppen in der gegnerischen coaching zone?
Genau das. Wenn du nach 3 Minuten mit dem ersten Schuss aufs Tor das 0:1 kassierst, die Truppe danach komplett die Linie verliert und nach 15 Minuten 0:2 zurückliegt, dann hat das wenig bis nichts mit Ballbesitzfussball zu tun. Die Tore sind auch nicht aus solchen Situationen entstanden. Und führt der Gegner erst mal 2:0 bleibt dir kaum etwas übrig als den Ball zu nehmen, weil die sich dann eher zurückziehen. Ich bin sicher kein Verfechter von Ballbesitzfussball, aber das war gestern nicht der Grund für die Niederlage.

Zugucken, wie der Gegenspieler (vom Weiser), dir den Ar... abspielt, auch. Und wer ist für die Einstellung der Mannschaft verantwortlich? Richtig!
Für die Einstellung ist Bosz verantwortlich und da muss mal deutlich hinterfragt werden, wie das gestern passieren konnte. Weiser hat er zumindest schnell rausgenommen. Man kann ihm natürlich vorwerfen, dass er diese Pfeife überhaupt aufstellt. Aber dann muss man auch feststellen, dass es im Kader kaum Alternativen gibt. Bender war angeschlagen und offenbar nicht bereit für 90 Minuten, Sinkgraven ist verletzt. Da hat er dann Bellarabi reingeworfen und die rechte Seite durch jeweils einen der DM abdecken lassen, die aber eigentlich zentraler spielen müssen. Was bleibt ihm anderes übrig?

Man kann Bosz sicherlich für vieles kritisieren, aber die Probleme, die wir immer wieder im Defensivbereich haben, sind durch die dämliche Verkaufs- und Einkaufspolitik der letzten Jahre verursacht. Dafür kann er nichts. Auch wenn er auf eine Viererkette umstellt, bleibt das Problem, dass die AV-Positionen qualitativ und quantitativ den Anforderungen nicht genügen und die IVs allesamt lahmarschig daherkommen. Und aus einem Ackergaul machst du kein Rennpferd. War aber alles schon vor der Saison bekannt.
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

1,766

Saturday, October 19th 2019, 12:13pm

Wenn du nach 3 Minuten mit dem ersten Schuss aufs Tor das 0:1 kassierst, die Truppe danach komplett die Linie verliert und nach 15 Minuten 0:2 zurückliegt, dann hat das wenig bis nichts mit Ballbesitzfussball zu tun.


Genau. Es hat damit zu tun, dass der Hütter nennen wir es mal "antizyklisch" oder meinetwegen "intelligent" gecoacht hat, d.h. den (fussballerisch besseren) Gegner zunächst so was von giftig zu bekämpfen und läuferisch unter Druck zu setzen bis er völlig die Linie verliert, um später dann aus defensiverer Einstellung heraus den Knockout zu setzen. Also was ich gestern gesehen habe, hat das prima funktioniert. Fußball spielen können die Frankfurter selbstverständlich auch und eine kurze/kaumVorbereitung aufgrund intern. Einsätze hatten sie ebenfalls. Was lernen wir also daraus, Herr Bosz? Richtig! Dienstag werden wir es sehen. :LEV19

*stundenlang über Fußball quatschen, konnte der Schmidt auch..oder Skibbe ..oder ich :LEV5

1,767

Saturday, October 19th 2019, 12:21pm

Wir haben exakt einen Abwehrspieler, der in Normalform international halbwegs mithalten kann - das ist Tah.

Sven Bender ist zu langsam, Lars Bender ist ein 6er und kein RV (zu langsam und kann nicht dribbeln), Wendell ist defensiv/taktisch ein kopfloses Huhn, Dragovic ist zu langsam und hat zu oft gravierende Aussetzer, Weiser weiss nicht mal, wie man Abwehr schreibt.

Retsos, Weiser, Dragovic, Sven Bender - Danke Jonas!
Sinkgraven gefiel mir in den 45 min gegen Leipzig ganz gut - aber was wollen wir mit einem Spieler, der ständig verletzt ist.

Wir müssen offensiv spielen - denn nur im Offensivbereich haben wir Qualität. Frankfurt war heiß - wir haben denen auf dem letzten Meter die CL weggenommen und sie gedemütigt. Der Zeitpunkt war ungünstig und wir waren mental nicht gut vorbereitet.
Abhaken - lässt sich nicht mehr ändern - und weiter den Kader verändern.
Saison 2018/19 W11-1.Liga (M):

1,768

Saturday, October 19th 2019, 12:22pm

UND: Da spielte son AV bei Eintracht. Costa Rica, Costa Esmeralda oder da Costa hiess der. Wo ist der nochmal ausgebildet und später für zu leicht befunden worden? Ach so..ja, scheixxe, der war auch zu billig.

*ich hoffe im übrigen, dass Rolfes (bei dem bin ich mir nicht sicher) und Carro den Carro nicht sehenden Auges in den Dreck fahren lassen..selbstverständlich kann Spielidee-Pitter mich auch bald von seiner Philosophie optimal überzeugen. UND >> ich erwarte selbstverständlich nicht, dass wir jeden Gegner aus dem Stadion fiedeln!!

This post has been edited 1 times, last edit by "portello" (Oct 19th 2019, 12:31pm)


1,769

Saturday, October 19th 2019, 12:37pm

UND: Da spielte son AV bei Eintracht. Costa Rica, Costa Esmeralda oder da Costa hiess der. Wo ist der nochmal ausgebildet und später für zu leicht befunden worden? Ach so..ja, scheixxe, der war auch zu billig.

Genau das habe ich mir gestern auch gedacht...
Die Nummer 1 am Rhein sind wir!

1,770

Saturday, October 19th 2019, 1:10pm

Havertz hab ich gestern by the way weitaus solider/ansprechender gesehen als einige hier. In der 2. Hz lief ohnehin einiges besser... sah wohl auch Heinz-Alfred aus Block C, Reihe 14 so. Dumm nur, dass unsere Sportart wie andere auch, letztlich Ergebnis-orientiert ist..und wenn du bei einem gew. Anspruch(!!) hauptsächlich gegen Fallobst die Backen aufgeblasen kriegst, machste halt nen sche..s Job, auf dem Platz und neben dem Platz. Das lässt sich eine verantwortungsbewusse GF auch nicht lange gefallen. Ok, beim Bayer vielleicht schon...will ja sowieso keiner so eine armselige Resterampe mit sub-talentierten, etwas Begriffs-stutzigen Nasenbohrern aus Kleinvereinen wie PSG, Hoppelheim... trainieren oder seine Zelte in Schlebusch neben dem Lidl aufschlagen, igitt.

1,771

Saturday, October 19th 2019, 1:50pm

Genau. Es hat damit zu tun, dass der Hütter nennen wir es mal "antizyklisch" oder meinetwegen "intelligent" gecoacht hat, d.h. den (fussballerisch besseren) Gegner zunächst so was von giftig zu bekämpfen und läuferisch unter Druck zu setzen bis er völlig die Linie verliert, um später dann aus defensiverer Einstellung heraus den Knockout zu setzen. Also was ich gestern gesehen habe, hat das prima funktioniert.
Exakt. Mehr Variation ist das, was ich auch vermisse. Ballbesitz kann gerne das Hauptthema sein, aber 60 - 70 Minuten davon pro Spiel tun es auch. Gerne zwischendurch auch mal das Tempo variieren, tiefer stehen, um Kontern zu können, oder überfallartig ab der Grundlinie pressen. Aranguiz könnte ein Taktgeber sein der so was auf dem Platz steuert. Das traue ich ihm zu.

Allerdings hat Kollege "Bayer-Oldie" natürlich recht. Mit dem vorhandenen Defensivpersonal musst du eigentlich im Grundsatz immer drauf bedacht sein, den Gegner möglichst weit weg vom Tor zu halten (=Ballbesitzkickerei).
Double-Derby-Sieger: 1951/52, 1954/55, 2005/06, 2008/09
Triple-Derby-Sieger: 2001/02

1,772

Saturday, October 19th 2019, 1:55pm

Die Niederlage gestern hatte eigentlich überhaupt nichts mit der Spielidee von Bosz zu tun.


Sorry, was für ne "Spielidee"? Dieses Ball-Herumgeschiebe oder das Ausüben von Dominanz in Spekulation auf einen Deppen in der gegnerischen coaching zone?

Da frickelt ein Großteil des Personals irgendwo in Eigenverantwortung herum. Bellarabi (geiler Kicker, dem ich gerne zusehe!) lässt bsw. 5 Gegner stehen und sieht dann den Wald (das Tor) vor lauter Bäumen, die er umkurvt hat, nicht mehr usw. Ne Klatsche kannste dir überall auch mit den Kohrs, Baumgartlingers dieser Fußballwelt abholen. Zugucken, wie der Gegenspieler (vom Weiser), dir den Ar... abspielt, auch. Und wer ist für die Einstellung der Mannschaft verantwortlich? Richtig!
ich sehe es ähnlich, dass die spielidee von bosz funktionieren kann. Das Problem ist mangelhafte qualität in der Abwehrzentrale und im Mittelsturm, an beiden Stellschrauben wurde nicht gedreht im Sommer und das Ergebnis konnte man gestern super sehen. Chance wurden rausgespielt aber nicht genutzt und hinten war es einfach nur gruselig.
Schreiben und lesen wir hier nicht jede Woche die gleichen Inhalte? :LEV18

All das, was wir auf dem Platz sehen, ist ein Spiegelbild dessen, was der Trainer vorgibt bzw. geplant hat. Ein Coach ist immer verantwortlich für das, was letztlich auf dem Feld stattfindet, bei Siegen, Unentschieden und auch bei Niederlagen. Auch in Leverkusen. Das gestrige Spiel war lediglich ein Abbild der bisherigen Spiele der laufenden Saison. Taktik, Aufstellung, Wechsel, Einstellung. Wenn wir Trainer ausbilden, sind die aktuellen Geschehnisse bestmögliches Anschauungsmaterial, da sich bei unserem Trainerteam beim Bayer Fehler vor, während und leider auch nach den Partien aufzeigen lassen.

Nun sind wir nicht die taktikkompetenteste Nation und Forderungen hier im Forum, bestimmte Spieler aufzustellen, ist letztlich nicht automatisch gleichbedeutend, diese auch ideal zu positionieren und mit Aufgaben zu versehen, die sich an den jeweiligen Fähigkeiten orientieren. Dies sollte bei einzelnen Bewertungen (auch hier im Forum :levz1 ) Berücksichtigung finden, wenn diese trefflich sein und den einzelnen Spielern gerecht werden sollen. PB hat eine klare Idee vom Fussball, nur eben kein System und so sehen die Spiele ebenso aus, wie wir Woche für Woche erleben dürfen. Dutt, Skibbe, Herrlich. Wir kennen das bereits.

Zum Thema Dreierkette: Natürlich stellt Dreierkette völlig andere Anforderungen an die Spieler als eine Viererkette, nur haben wir im aktuellen Kader lediglich einen Spieler, der nahezu perfekt für eine Dreierkette ausgebildet ist: Retsos. Einen weiteren haben wir mit Jedvaj verliehen. SBender kann aufgrund seiner Erfahrungen als 6er den mittleren Part auf eine solide Art geben. Allerdings sind Tah und Drago reine Innenverteidiger, die engen Kontakt zum Mann benötigen, eher vertikale denn horizontale Räume bevorzugen und wo die Dynamik eher im individuellen liegt. Beide können eine Dreierkette nicht ideal spielen. Weiser und Wendell sind reine AV oder können es sein, wenn sie klare Handlungsanweisen bekommen. Insofern sind wir aktuell tatsächlich für jeden aufstrebenden Trainer mit dem angebotenen ein wahres Vergnügen. Nur blutet eben das Herz, wenn man gleichzeitig Fan ist.

Vielleicht wäre es sinnvoll, es mit Udo Lattek zu halten und zu sagen: 1. Team anschauen und klären, was zur Verfügung steht und 2. aus dem Spielermaterial etwas brauchbares zusammen puzzeln…
Alles in Allem offenbar nichts Neues... :LEV6

1,773

Saturday, October 19th 2019, 2:11pm

PB hat eine klare Idee vom Fussball, nur eben kein System und so sehen die Spiele ebenso aus, wie wir Woche für Woche erleben dürfen. Dutt, Skibbe, Herrlich. Wir kennen das bereits.



:LEV18 Jo, wir kennen das auch vom Abtlg.-Leiter im Baumarkt: "Cheffe, ich hab ne brillante Idee wie wir mit unserem Portfolio den Umsatz noch erheblich steigern können, aber irgendwie verlauf ich mich immer zwischen unseren vielen Regalen".

Oder so :LEV6

1,774

Saturday, October 19th 2019, 4:18pm

Das Gras beim Nachbarn ist immer grüner...

Hütte ist jetzt der Fußball Gott Trainer. Nagelsmann davor bla bla. Mit solchen Fans kannst echt nix Anfangen. Mit dabei die Aroganz Fans ala Schmidt Jünglinge.

Wo hatte Hütter denn nun den so COOLEN Plan oder Variabilität? Hmm?

Oh ja, schnell einen Pass hinter unserer Abwehr Kette.. Und sonst? Trotz der 2:0 Führung war die Eintracht einfach Mist. Wir dagegen wirkten gut, spielten klar das bessere System und hatten Chancen für ein 6:3 Auswärtssieg ja hätten gewinnen müssen und das aus diesem Ballbesitz heraus.

Aber hier laufen ja Fans herum die bei HH noch Liebe sahen als der schon nach Entlassung betitelte und die am liebsten mit Schmidt abgestiegen wären.

Bosz wird uns ganz normal auf Platz 4 wieder in die CL führen und ich freue mich auf das zu Kreuze kriechen diese "Fans".

Denn... egal wie blöd wir gegen den BVB oder gegen. Die Eintracht uns Anstellen in paar Szenen so bügeln wir ganz normal die kleinen wieder. Weil es einfach einfach ist mit dem Bosz System und der Qualität des Kaders. Und noch was... die Spieler erkennen langsam wie dumm sie sind mit diesen Mitspielern und diesem Trainer so schlechte Dinge zu machen. Da hilft halt auch keine zweite Halbzeit mit 15 Chancen wenn wir keine nutzen. Die Spieler sind gefordert diese zu nutzen. Das System und Bosz bringt sie in diese Positionen aber machen müssen es die Spieler immer noch selbst.

Immerhin haben die Spieler andere Ansprüche nun an sich und dem Club kommuniziert und nun müssen auch Taten folgen.
Schluss mit Komfortzone: Völler raus!

1,775

Saturday, October 19th 2019, 4:19pm

Bosz wird uns ganz normal auf Platz 4 wieder in die CL führen und ich freue mich auf das zu Kreuze kriechen diese "Fans".
Also auch diese Saison keine Weiterentwicklung? Sehr enttäuschend.

Aktuell sehe ich nicht, dass wir mit Bosz noch in die Rückrunde gehen. Aber vielleicht zaubert er ja doch noch einen Plan B aus der Tasche.
3. Platz Saison 2017/18 Liga 1
3. Platz WM 2018

1,776

Saturday, October 19th 2019, 4:27pm

Immerhin haben die Spieler andere Ansprüche nun an sich und dem Club kommuniziert und nun müssen auch längst Taten erfolgen.
Habe den Satz nur vervollständigt.... :D :LEV6

1,777

Saturday, October 19th 2019, 4:45pm


Hütte ist jetzt der Fußball Gott Trainer. Nagelsmann davor bla bla. Mit solchen Fans kannst echt nix Anfangen. Mit dabei die Aroganz Fans ala Schmidt Jünglinge.

Aber hier laufen ja Fans herum die bei HH noch Liebe sahen als der schon nach Entlassung betitelte und die am liebsten mit Schmidt abgestiegen wären.

Bosz wird uns ganz normal auf Platz 4 wieder in die CL führen und ich freue mich auf das zu Kreuze kriechen diese "Fans".


Na ja, kannste bei mir lange drauf warten, aber stimmt schon, alles A..löcher diese sogen. "Fans". Eh Null-Ahnung, lungern alle vorm TV rum und haben hier grosse Fresse. Scheixx Forum, Internet-Hools, blöde Ignoranten! :bayerapplaus :LEV18

1,778

Saturday, October 19th 2019, 5:35pm

Gebt dem Trainer doch einfach zwei neue Defensivspieler, die den Namen verdienen und den hohen Ansprüchen gerecht werden.

Wenn es dann nicht klappt, darf man einmal an einen Trainerwechsel denken.

1,779

Saturday, October 19th 2019, 5:37pm

Wer ist denn hier arrogant? Ihr hattet Euch ja für etwas besonderes.
Und bevor man die Einstellung der Fans anprangert, sollte man eher die der Spieler hinterfragen. Jedes Jahr aufs Neue die Niederlagen mit Ansage, weil sie meinen, es erst mal locker zu versuchen. Gestern wusste doch jeder, dass Eintracht hochmotiviert in die Partie gehen wird und auch körperlich dagegen halten wird. Und jedem war klar, dass unsere Jungs damit nicht klar kommen werden.
Wahrscheinlich sind sie heute wieder in die Tagesordnung übergegangen und ärgern sich gar nicht mehr, während für viele Fans das Wochenende gelaufen ist.

1,780

Saturday, October 19th 2019, 6:01pm


Wahrscheinlich sind sie heute wieder in die Tagesordnung übergegangen und ärgern sich gar nicht mehr, während für viele Fans das Wochenende gelaufen ist.



This. Da wird kurz ins Mikrofon gelabert, wie schlecht heute alles war und dass sowas nie wieder passieren darf und in zwei Wochen wiederholt sich die Geschichte.
W11 - 1. Liga
- - - - - - -
3. Liga Vize Saison 17/18
Aufstieg in Liga 1 18/19