Werbung

Werbung

You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Werkself.de Fanforum Bayer 04 Leverkusen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

14,961

Sunday, January 22nd 2017, 10:37pm

Zitat Express (Wahrheitsgehalt des Inhalts ohne Gewähr) :
Die Nordkurve blieb über die gesamten 90 Minuten stumm. Die Anhänger wollten damit gegen eine verbotene Choreographie protestieren und hatten den Sündenbock in Geschäftsführer Michael Schade gefunden.
Der allerdings konnte nach Klubangaben nichts dafür. Die Feuerwehr hatte die dreiteilige Choreo nur unter der Bedingung gestattet, dass Feuerlöscher in der Kurve zu stehen hatten. Das, so hieß es, hätten die Fans abgelehnt.
– Quelle: http://www.express.de/25593022 ©2017


Der Gassmann :LEV14

14,962

Sunday, January 22nd 2017, 10:47pm

Der diesjährige Zuschauerschnitt dürfte der schlechteste in der Historie der neuen BayArena sein. 26000 Zuschauer im ersten Spiel nach der Winterpause, gegen einen direkten Konkurrenten ums internationale Geschäft. An einem Sonntag.
Wir schlugen Juuuuuve,Baaarceloona und die Tüüürken sowieso...Liveeerpool und ManUnited, und in Glaaasgow war'n wir schon...

14,963

Sunday, January 22nd 2017, 10:47pm

No, das ging gar nicht heute!

Zuerst war meine Info, dass es um die Capo-Sache ging.
Danach, dass es um die Choreo-Sache geht.

Es haben sich nur alle Leute im Oberrang (Fankurve!) gewundert, warum da nix kommt.

Ich hab es den Leuten erklärt (die waren uninformiert) und das da bestimmt bis zur Minute 10 nichts passiert.

Als dann auch danach nix supporttechnische passierte, habe ich für mich schon entschieden, dass dass wohl übers Ziel hinaus geht.

Als dann in der zweiten Halbzeit immer noch nix passierte, habe ich die Kurve für bescheuert gehalten.

Sorry, das war ein totaler Schuß/Sch in den Ofen! Blockade ja, aber nicht für das totale Spiel! Habt Ihr Euch mal wieder für wichtiger genommen, als Ihr seid! Wie schön, dass sich die Kurve irgendwann selber angefangen hat zu organisieren! Zwar ungewohnt, aber es hat funktioniert. Leise, aber wir wurden lauter!

Mag Euch Euer (politisches) Statement nicht absprechen, aber eine Glanzleistung war das nicht! Noch 2-3 Spiele und wir singen selber besser!!! (Ja, ich habe was in die Capo-Büchse getan.)
UEFA-Cup-Sieg & DFB-Pokal... Da ist noch Luft nach oben!

14,964

Sunday, January 22nd 2017, 11:02pm

Möchte auch mal als relativ Neutraler meine paar Zeilen los werden.

Erstmal finde ich es komplett falsch, wie vom Verein her mit der "Capo-Sache" umgegangen wird. Stark finde ich, dass die Fanszene da zusammen hält und zumindest die Geldstrafe versucht abzumildern.

Zu heute: Wir gehen wegen der Mannschaft ins Stadion, wir wollen die Mannschaft unterstützen und gemeinsam gewinnen. Da finde ich es absolut falsch und schlicht to much, den Support komplett einzustellen. Die ersten 10 Minuten Support einstellen oder die ersten 10 Minuten nicht in den Block kommen oder sowas in der Art hätte ich noch in Ordnung gefunden, aber so ist schlicht to much. Nicht falsch verstehen, ich kann den Ärger zu 10000% verstehen und wäre selbst mega verärgert, wenn die Choreografie so kurzfristig mit diesen fadenscheinigen Gründen verboten wird. Da steckt Geld drin, Fleiß und jede Menge Freizeit. Und ich habe auch das Gefühl, dass das gelenkt wird, zumindest aber hier zu wenig vom Verein unterstützt/kommuniziert wird. Man kann sich da schlicht verarscht fühlen. Alles verständlich, trotzdem aber kommen wir wegen der Mannschaft ins Stadion, nicht wegen dem Vorstand. Beide Seiten haben mittlerweile leider etwas von einem bockigen Kind und so wird man nur schwer zusammen finden. Wer mehr das bockige Kind ist, ist müßig aufzudröseln und da gibt es wahrscheinlich auch keine "Wahrheit". Wichtig wäre vielleicht auch, nochmal auf den Verein zu zu gehen anstatt es jetzt wieder (auch wenn das natürlich irgendwie verständlich wäre) eskalieren zu lassen. Da leidet nur einer drunter, die Mannschaft und somit auch wir UND der Vorstand.
Und man sollte kommunizieren, warum das heute der Fall war, offen, nüchtern und sachlich, weil ich glaube, dass viele Fans kein Verständnis haben, da sie schlicht zu schlecht informiert sind.

Vielleicht findet man ja irgendwie den Weg an einen gemeinsamen Tisch, um offen mal alles anzusprechen. Ich weis, das ist nicht realistisch, aber so wie es ist kann es nicht bleiben und es wird meist eher schlechter als besser.

In diesem Sinne, #StärkeBayer :LEV2

This post has been edited 1 times, last edit by "Bayer_Fan1904" (Jan 22nd 2017, 11:15pm)


14,965

Sunday, January 22nd 2017, 11:11pm

Bin bei dir :LEV2
UEFA-Cup-Sieg & DFB-Pokal... Da ist noch Luft nach oben!

14,966

Sunday, January 22nd 2017, 11:56pm

Der diesjährige Zuschauerschnitt dürfte der schlechteste in der Historie der neuen BayArena sein. 26000 Zuschauer im ersten Spiel nach der Winterpause, gegen einen direkten Konkurrenten ums internationale Geschäft. An einem Sonntag.
so ist es halt wenn ein spiel schlechter ist als das andere.. und noch dazu erzaehlt wird wie gut es doch läuft von der gf :LEV14
w11-Liga schwarz
Kroosartig :)

14,967

Monday, January 23rd 2017, 7:59am

Ich habe es bereits im Stadion gehört,

und nicht vom Express, dass die Ultras die Choreo sehr wohl hätten durchziehen können. Die Auflagen wie z.B. das Bereithalten von Feuerlöschern im Block, war den Herrschaften von der UL aber mal wieder zuviel. Dies sollen die Ultras abgelehnt haben. Erst darauf hin sei es
zu dem vollständigen Verbot der Choreo durch den Verein gekommen.

Wenn das stimmt, zeigt das meines Erachtens ganz deutlich, wessen Geistes Kind viele Ultras sind.

Die Sprechchöre "Und ihr wollt unsere Ultras sein" haben sich diese Spätpubertierer verdient.
Calli anno 2019: „Ich bin, war und bleibe natürlich immer ein absoluter Bayer-04-Fan“.
.

"Wir wollen hier gewinnen" In Memoriam Sascha Lewandowski

14,968

Monday, January 23rd 2017, 8:00am

und nicht vom Express, dass die Ultras die Choreo sehr wohl hätten durchziehen können. Die Auflagen wie z.B. das Bereithalten von Feuerlöschern im Block, war den Herrschaften von der UL aber mal wieder zuviel. Dies sollen die Ultras abgelehnt haben. Erst darauf hin sei es
zu dem vollständigen Verbot der Choreo durch den Verein gekommen.

Wenn das stimmt, zeigt das meines Erachtens ganz deutlich, wessen Geistes Kind viele Ultras sind.

Die Sprechchöre "Und ihr wollt unsere Ultras sein" haben sich diese Spätpubertierer verdient.



Macht es jetzt Sinn, das in zwei Threads zu posten? :LEV5

14,969

Monday, January 23rd 2017, 8:04am

Auch wenn die GF ziemlich fehlbesetzt ist und sicherlich viel Mist verzapft, bleiben UL und Anhang einfach immernoch sehr kindisch. Ständig irgendwelche Protestaktionen nur des Protestes wegen.
Identitätslos seit 1904. der TUS, die SVB, der TSV---> Der Zukunft verschrieben #B04

14,970

Monday, January 23rd 2017, 8:07am

und nicht vom Express, dass die Ultras die Choreo sehr wohl hätten durchziehen können. Die Auflagen wie z.B. das Bereithalten von Feuerlöschern im Block, war den Herrschaften von der UL aber mal wieder zuviel. Dies sollen die Ultras abgelehnt haben. Erst darauf hin sei es
zu dem vollständigen Verbot der Choreo durch den Verein gekommen.

Wenn das stimmt, zeigt das meines Erachtens ganz deutlich, wessen Geistes Kind viele Ultras sind.

Die Sprechchöre "Und ihr wollt unsere Ultras sein" haben sich diese Spätpubertierer verdient.


Dir kann man einfach nicht helfen :LEV5
Unser Leben für unseren Verein :bayerapplaus

14,971

Monday, January 23rd 2017, 8:25am

und nicht vom Express, dass die Ultras die Choreo sehr wohl hätten durchziehen können. Die Auflagen wie z.B. das Bereithalten von Feuerlöschern im Block, war den Herrschaften von der UL aber mal wieder zuviel. Dies sollen die Ultras abgelehnt haben. Erst darauf hin sei es
zu dem vollständigen Verbot der Choreo durch den Verein gekommen.

Wenn das stimmt, zeigt das meines Erachtens ganz deutlich, wessen Geistes Kind viele Ultras sind.

Die Sprechchöre "Und ihr wollt unsere Ultras sein" haben sich diese Spätpubertierer verdient.


Junge Junge, jetzt mach dich doch nicht noch lächerlicher als du es ohnehin schon getan hast. Glaubst du ernsthaft, dass eine Choreo abgesagt worden wäre wenn die einzige Bedingung dafür ein paar Feuerlöscher im Block gewesen wären? Auf welchem Planeten lebst du denn? Meilenweit weg von der Wahrheit und bei größter Ahnungslosigkeit noch so tun als hättest du den vollkommenen Durchblick.
Neben den Feuerlöschern hätte ein wesentliches Choreoelement nicht verwendet werden dürfen was die Choreo damit hinfällig gemacht hätte und hat. Aber leb du nur mal in deiner eigenen Welt weiter und plapper den Unsinn nach der dir am besten für denen Hetztiraden in dem Kram passt.
Deine Daseinsberechtigung begründet sich auch nur auf der Anonymität des Internets oder?

14,972

Monday, January 23rd 2017, 9:05am

No, das ging gar nicht heute!

Zuerst war meine Info, dass es um die Capo-Sache ging.
Danach, dass es um die Choreo-Sache geht.

Es haben sich nur alle Leute im Oberrang (Fankurve!) gewundert, warum da nix kommt.

Ich hab es den Leuten erklärt (die waren uninformiert) und das da bestimmt bis zur Minute 10 nichts passiert.

Als dann auch danach nix supporttechnische passierte, habe ich für mich schon entschieden, dass dass wohl übers Ziel hinaus geht.

Als dann in der zweiten Halbzeit immer noch nix passierte, habe ich die Kurve für bescheuert gehalten.

Sorry, das war ein totaler Schuß/Sch in den Ofen! Blockade ja, aber nicht für das totale Spiel! Habt Ihr Euch mal wieder für wichtiger genommen, als Ihr seid! Wie schön, dass sich die Kurve irgendwann selber angefangen hat zu organisieren! Zwar ungewohnt, aber es hat funktioniert. Leise, aber wir wurden lauter!

Mag Euch Euer (politisches) Statement nicht absprechen, aber eine Glanzleistung war das nicht! Noch 2-3 Spiele und wir singen selber besser!!! (Ja, ich habe was in die Capo-Büchse getan.)


Es gab vorm Spiel am eck ne durchsage, es gab vorm Spiel per Mikro ne durchsage. Aber da ist der oberrang bekanntermaßen ja noch nicht im Stadion. Süß daher die klammer mit dem Wort fankurve. Jeder der hätte singen wollen, hätte das tun können. UL hat lediglich gesagt dass die nichts koordinieren werden. Abgesehen davon auch völlig zurecht.
Und die 2-3 Gesänge die zu hören waren.. wow :bayerapplaus
Das war wieder ein schönes Beispiel für alle Ultra hater dass es ohne Capo einfach nicht geht

14,973

Monday, January 23rd 2017, 9:20am

Und die 2-3 Gesänge die zu hören waren.. wow
Das war wieder ein schönes Beispiel für alle Ultra hater dass es ohne Capo einfach nicht geht


Wenn UL zu einen Supportboykott aufruft, gibt es sehr viele Mitläufer, die dann halt "mitlaufen". Eigene Willensbildung steht da nicht so hoch im Kurs, dazu ist der harte Kern über die Jahre zu sehr dressiert worden. Von daher ist es auch albern hier eine Capo Diskussion zu führen, bei einem Umstand, der auf einer "Anti-Haltung" von einem großen Teil der Kurve basiert.


Wenn UL sagt: "wer möchte der kann supporten, aber wir werden schweigen", dann werden halt sehr viele ebenfalls schweigen, weil man dann nicht der Clown sein will, der aus der Reihe tanzt.


Würde UL sagen: "wir machen heute Stimmung ohne Capo gebt alles", dann wäre wohl deutlich mehr drin gewesen.

14,974

Monday, January 23rd 2017, 9:59am

Leute - macht euch doch nicht die Mühe, hier mit den Ultras, aktiver Fanszene, Kurvenhilfe oder wie auch immer sie sich bezeichnen mögen, zu diskutieren. Es macht einfach keinen Sinn, da dort bestimmte Grundsätze vorherschen: Einer davon lautet: Schade, bzw. alle anderen sind immer schuld (mal is es die Stadt Pirmasens, ein anderes Mal die Ordner/Polizei in Augsburg, oder wer auch immer...). Ach ja - und im Zweifel sind natürlich alle anderen - die nicht zu deren Umfeld gehören - eh ahnungslos und daher werden deren Äußerungen gerne auch mal als Blödsinn oder ähnlich lautend tituliert. Zudem obliegt die Wahrheit stets exklusiv oben genannten Dunstkreis. Desweiteren ist gang und gäbe deren Maß, Hausrecht hin oder her. Ist vermutlich auch nur noch eine Frage der Zeit, bis für denjenigen gesammelt wird, der als Aktiver beim Umgang mit Pyro Schaden genommen hat.....

14,975

Monday, January 23rd 2017, 10:08am

Ich fand die Stimmung in SE1 eigentlich ziemlich gut, so viele wie gestern haben da noch nie so ausdauernd mitgemacht.Grundssätzlich aber war das schon ziemlich gruselig.
Die Sache mit den Capos hatte ich im Vorfeld mitbekommen, von dem Verbot der CHoreo hab ich erst nach dem Spiel gehört. Daher hatte ich auch nur begrenzt Verständniss für den Stimmungsboykott. Und auch jetzt , nachdem ich die Fakten kenne, denke ich : Das war zu viel des Guten. EIne Viertelstunde wäre mMn genug gewesen, eie Halbzeit hätte ich auch noch nachvollziehen können, aber das ganze Spiel ? Für mich auch too much.

Aber seis drum : Am Samstag wird es wieder besser.
Die heutige Gesellschaft wird durch zwei Extreme geprägt:
Präzision und Gestammel.
Meine Äußerungen sind ein Hybrid daraus!

14,976

Monday, January 23rd 2017, 10:32am

Leute - macht euch doch nicht die Mühe, hier mit den Ultras, aktiver Fanszene, Kurvenhilfe oder wie auch immer sie sich bezeichnen mögen, zu diskutieren. Es macht einfach keinen Sinn, da dort bestimmte Grundsätze vorherschen: Einer davon lautet: Schade, bzw. alle anderen sind immer schuld (mal is es die Stadt Pirmasens, ein anderes Mal die Ordner/Polizei in Augsburg, oder wer auch immer...). Ach ja - und im Zweifel sind natürlich alle anderen - die nicht zu deren Umfeld gehören - eh ahnungslos und daher werden deren Äußerungen gerne auch mal als Blödsinn oder ähnlich lautend tituliert. Zudem obliegt die Wahrheit stets exklusiv oben genannten Dunstkreis. Desweiteren ist gang und gäbe deren Maß, Hausrecht hin oder her. Ist vermutlich auch nur noch eine Frage der Zeit, bis für denjenigen gesammelt wird, der als Aktiver beim Umgang mit Pyro Schaden genommen hat.....


Es gibt bei einigen aber auch den Grundsatz , das die GF nie schuld ist. Hier wird so getan, als ob in der Kurve und bei den Ultras nur Leute mit dem IQ eines Knäckebrotes rumlaufen. Du kannst ja schlecht sagen das es eh keinen Sinn macht zu diskutieren und andererseits mangelnde Kooperationsbereitschaft beklagen. Es gibt schon noch Grautöne und nicht nur schwarz und weiß.
Ich fand die Stimmung sch.eiße und mir war das ganze Spiel Boykott auch zu lang. Aber so ist es nun mal gelaufen. Gegen Gladbach wird es hoffentlich anders sein.
Liebe die ein Leben hält

Diese Zeitung ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen. Jemand, der zu dieser Zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel. Es wäre verfehlt, zu einem ihrer Redakteure freundlich oder auch nur höflich zu sein. Man muss so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das Gesetz gerade noch zulässt. Es sind schlechte Menschen, die Falsches tun." - Max Goldt über die Bildzeitung

14,977

Monday, January 23rd 2017, 10:54am

Leute - macht euch doch nicht die Mühe, hier mit den Ultras, aktiver Fanszene, Kurvenhilfe oder wie auch immer sie sich bezeichnen mögen, zu diskutieren. Es macht einfach keinen Sinn, da dort bestimmte Grundsätze vorherschen: Einer davon lautet: Schade, bzw. alle anderen sind immer schuld (mal is es die Stadt Pirmasens, ein anderes Mal die Ordner/Polizei in Augsburg, oder wer auch immer...). Ach ja - und im Zweifel sind natürlich alle anderen - die nicht zu deren Umfeld gehören - eh ahnungslos und daher werden deren Äußerungen gerne auch mal als Blödsinn oder ähnlich lautend tituliert. Zudem obliegt die Wahrheit stets exklusiv oben genannten Dunstkreis. Desweiteren ist gang und gäbe deren Maß, Hausrecht hin oder her. Ist vermutlich auch nur noch eine Frage der Zeit, bis für denjenigen gesammelt wird, der als Aktiver beim Umgang mit Pyro Schaden genommen hat.....

Na, hast du wieder deine Leier ausgepackt die du jedes mal an den Tag legst wenn die aktive Fanszene mal ihren Mund auf macht und über Misstände berichtet von denen du natürlich als Sesselpupser nicht betroffen bist. Lass dir mal was neues einfallen. Macht ja sonst keinen Spaß.
Was das Unwissen angeht: Informier dich, frag nach, stell nicht einfach Thesen auf und berichte dann über die Wahrheit und schon stellt dich auch niemand als ahnungslos dar. Aber irgendwelche Dinge falsch nachzuplappern die man mal eben von dritten gehört hat ist nun mal Blödsinn. Lernt man eigentlich schon im Kindergarten. Bestes aktuelles Beispiel: Alkenrather. Aber du bist auf jeden Fall auch nicht schlecht :LEV19

14,978

Monday, January 23rd 2017, 10:58am

Quoted

Nächste Woche gegen die Fohlen wieder mit der ganzen Kapelle Vollgas!


Na das ist ja mal ne Ansage. Der halbleere Gästeblock gestern hatte dieser etwas kuriosen Mischform aus garnix, ein bisschen und auch mal ein bisschen mehr nur wenig (bis garnix) entgegenzusetzen. Das Spiel konnte trotz der immensen Bedeutung Stimmungs-bezogen quasi ausgesessen werden.

Nächsten Samstag wird die Hütte unter einem ganz anderen Gäste-Vorzeichen stehen. Mit dem "support" von gestern (ob berechtigt oder nicht, kann/will ich nicht beurteilen) wären wir ein gefundenes Fressen für alle, die der Bayer 04-Szene die Lebendigkeit eines Melaten-Friedhofs unterstellen. :wacko:

14,979

Monday, January 23rd 2017, 11:16am

Aufgrund der hier zu lesenden Beiträge drängt sich einem die Vermutung auf, dass einige immer noch nicht so recht informiert sind, was ausschlaggebend für die gestrige Situation war. Fassen wir also noch einmal zusammen, welche Gründe es gegeben hat, dass ein Teil der Fanszene gestern für sich entschieden hat, sich 90 Minuten lang nicht am Support zu beteiligen. Denn genau das war es, nicht mehr und nicht weniger. Dass letztendlich ein Spieltag mit gespenstischer Atmosphäre dabei heraus gekommen ist, lag sicherlich an verschiedenen Faktoren, von denen hier ja einige bereits genannt wurden. Ein Großteil der Fans hat es heutzutage halt einfach verlernt, einen eigenständigen Support, ohne Vorsänger und ohne Initiative der Ultras zu leisten. Andere haben sich solidarisiert, wiederum andere haben sich einfach nicht "getraut", viele wussten gar nicht, was los ist (weil man so etwas so kurzfristig eben nicht sinnvoll kommuniziert bekommt), ein Großteil aber tat einfach das, was leider schon fast Alltag geworden ist: Das Spiel konsumieren! Das alles zusammen bewirkte diesen merkwürdigen Spieltag, den sich so sicherlich niemand gewünscht hätte, nicht der "Normalo"-Fan, nicht die Mannschaft und schon gar nicht die Ultras.

Bereits in der Winterpause ist einiges passiert, was jeden Fußballfan aufschrecken lassen sollte. Das Stadionverbot gegen einen Fan, der mutmaßlich Teile des Spruchbandes gegen die Megastelze ins Stadion gebracht hat, ist moralisch gesehen natürlich verwerflich, geht es doch hier um eine Aktion zum Wohle der Bürger unserer Stadt und letztendlich sogar des Vereins. In diesem Fall kann man unter Umständen noch den Verstoß gegen die Stadionordnung im weitesten Sinne gelten lassen, moralischen Anstand lässt das Verbot jedoch vermissen. Die Stadionverbote und Bußgeldbescheide gegen die Vorsänger aufgrund ihrer Tätigkeiten beim Pokalspiel in Pirmasens setzen aber dem Ganzen die Krone auf. Bemerkenswert und gleichermaßen erschreckend ist hier, dass die Tatsache, dass die UL für einen Spieltag keinen organisierten Support stellt - und damit für 90 Minuten lang einmal jeder selber für die Stimmung im Stadion verantwortlich war - augenscheinlich größere Wellen schlägt, als die Empörung über das absurde Stadionverbot für unsere Vorsänger für die Ausübung ihrer Tätigkeit - verkehrte Welt?! Diese Stadionverbote haben jedoch nichts mit der gestrigen Entscheidung zu tun.

Wie diese letztendlich zu Stande kam, kann sicherlich nur jemand emotional nachvollziehen, der selber einmal in entbehrungsreichen Wochen bei eisiger Kälte jede freie Minute für die Erstellung dieser Choreo aufgebracht hat, und die Vorbereitung einer solchen Aktion mit allen Unwegbarkeiten mitgemacht hat. Wenn wochenlange Arbeit dann kurz vor ihrem Höhepunkt einfach so zunichte gemacht wird, dann ist die Motivation natürlich komplett am Boden. Ich möchte jemanden der Kritiker hier sehen, der sich in so einer Situation davon freisprechen könnte. Stellt euch vor, ihr hättet wochenlang keinen Abend mit euren Familien oder Freundin verbracht, auf Hobbys, Sport und sonstige für euch wichtige Dinge verzichtet, um all seine Zeit und Energie in eine schicke Choreo zu stecken und würdet dann kurz vor Anpfiff erfahren, dass all diese Mühen umsonst waren, obwohl ihr genauso vorgegangen seid, wie bei allen anderen Choreos der letzten Jahre und euch nichts vorzuwerfen habt. Natürlich könnte man sagen "Scheiß drauf, wir tun so, als wenn nichts gewesen wäre", aber man kann auch sagen "Ne, heute sind wir einfach zu sehr enttäuscht, um das alles so durchzuziehen wie immer." Beide Optionen gibt es und es wurde sich für die letztere entschieden. Vielleicht hätten es einige anders gemacht, aber man muss trotzdem Verständnis dafür habe und respektvoll mit dieser Entscheidung umgehen, so wie sie getroffen wurde. Vor allem dann, wenn man selber noch nicht in so eine Situation war.

Erschreckend, aber leider nachvollziehbar und nur allzu logisch, ist die Tatsache, dass sich große Teile der Fanszene - vor allem jene, die schon seit Jahrzehnten ins Haberland pilgern (und ob es alle einsehen oder nicht, gehören da auch viele UL-Mitglieder oder Ex-Mitglieder zu) - sich mehr und mehr emotional von der "Ware Fußball" und vom "Produkt Bayer 04" entfernen und nicht mehr bereit sind, die aktuellen Entwicklungen als instrumentalisierte Jubelmenschen mitzutragen. Ein Verein, der sich nicht mehr für seine treuesten Fans einsetzt, kann auch ab einem gewissen Punkt nicht mehr mit bedingungsloser und kritikbefreiter Unterstützung rechnen. Hoffen wir, dass bald wieder eine konstruktive Kommunikation zwischen Fanszene und Verein auf Augenhöhe stattfindet und dass man die Fankultur in Leverkusen wieder zu schätzen lernt. Denn so eine gespennstische Atmosphäre wie gestern wünscht sich niemand, die UL sicherlich am allerwenigsten!

14,980

Monday, January 23rd 2017, 11:16am

Ich fand die Stimmung in SE1 eigentlich ziemlich gut, so viele wie gestern haben da noch nie so ausdauernd mitgemacht.Grundssätzlich aber war das schon ziemlich gruselig.
Die Sache mit den Capos hatte ich im Vorfeld mitbekommen, von dem Verbot der CHoreo hab ich erst nach dem Spiel gehört. Daher hatte ich auch nur begrenzt Verständniss für den Stimmungsboykott. Und auch jetzt , nachdem ich die Fakten kenne, denke ich : Das war zu viel des Guten. EIne Viertelstunde wäre mMn genug gewesen, eie Halbzeit hätte ich auch noch nachvollziehen können, aber das ganze Spiel ? Für mich auch too much.

Aber seis drum : Am Samstag wird es wieder besser.


Es sind halt schon sehr, sehr viele Dinge, die da inzwischen zusammenkommen. Nachdem Jordan diese vor dem Spiel am Stadioneck nochmal aufgezählt hat, kann ich den Boykott zu 100% nachvollziehen und hab ihn dementsprechend unterstützt und auf Rufe wie "Und ihr wollt unsere Ultras sein?!" entsprechend genervt und und mit absolutem Unverständnis reagiert! Es gab eine Ansage am Eck. Ok, da sind natürlich nicht alle Stadionbesucher vor dem Spiel, aber es gab ja auch noch eine Ansage an die Kurve. So Leute die dann gegen die Ultras rufen sind meist auch solche, die erst 2 Minuten vor dem Spiel ins Stadion kommen und sich dann wundern nichts mitzubekommen oder solche, die sich nichtmal die Mühe machen in den Fanmedien wie Nk12.de, Ultras-Leverkusen.de oder im NaktUL solche Dinge nachzulesen. Sorry, aber diese Leute kann und werde ich niemals ernst nehmen.

Es sind folgende Punkte genannt worden (um es nochmal zusammenzufassen):

- SV durch die Stadt Pirmasens bzw. dem Verein Hauenstein wegen des Betreten des Zauns (Deren Ernst? Wieso macht unser Verein und der Fan der Fans das mit bzw. sagt nichts dagegen?)
- SV wegen einer angeblich politischen Botschaft, HALLO???? Der Verein sollte doch dankbar und glücklich sein, immerhin ist er extrem von der möglichen Megastelze betroffen und eine Tunnellösung würde das Stadionumfeld unfassbar extrem aufwerten.
- Choreoverbot wegen des angeblich brennbaren Materials am Spieltag. Was da für Arbeit hinter steckt kann man nun mal ganz gut beurteilen, wenn man (wie in meinem Fall) schonmal an einer Choreo mitgearbeitet hat. Absoluter Nackenschlag am Spieltag für die Macher.

Das Schade bzw. die GF aufgrund von Pyrostrafen nicht so super auf die Ultras zu sprechen ist, relativiert diese Umgang einfach nicht.

Mir tuts Leid für die Mannschaft.

Edit: Sorry Eckert, ich wollte Dir nicht vorgreifen.
Nemeische Löwen est. 2007 - 10 Jahre Suff und Eskalation